Mut-Treff – Informations- & Sprachcafe für Ukrainische Frauen

Der MUT-Treff in Magdeburg ist ein Informations- und Sprachcafe für aus der Ukraine geflüchtete Frauen. Eine Initiative der eeb, der Evangelischen Erwachsenenbildung und des jüdischen Frauenvereins BeReshit, sagt Annette Berger die Leiterin der eeb:

Kirche des Jahres – zwei EKM-Kirchen auf dem Podest

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler, die KiBa-Stiftung, hat die Kirche des Jahres bekannt gegeben. Gleich zwei Kirchen aus der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland sind dabei auf dem Podium gelandet. Hinter der Gewinner-Kirche aus Dresden Leubnitz hat die Mauritiuskirche aus dem thüringischen Bottendorf an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt den zweiten Platz, die Gutskirche Bebertal-Dönstedt bei Haldensleben den dritten Platz belegt.

Straftaten aus der Bibel – Start zur sommerlichen Vortragsreihe

Die Bibel ist voller Verbrechen und so manche wichtige biblische Figur hätte Probleme mit dem Gesetz. Für solche biblischen Verbrechen hat der Evangelische Pfarrer Frank Hiddemann aus Gera eine Vorliebe entwickelt. Zusammen mit Rechtsfachwirtin Jana Huster beginnt jetzt eine sommerliche Vortragsreihe über solche biblischen Verbrechen. Jana Huster klagt an und Hiddemann verteidigt Gott und die biblischen Täter. Halb ironisch, halb ernst.

Wandlung vom Saulus zum Paulus im 20. Jahrhundert

Wenn jemand seine Meinung komplett umdreht, dann hat sich die Person vom Saulus zum Paulus gewandelt. Die Redewendung geht auf die biblische Geschichte um den Christenfeind Saulus zurück, der nach der Begegnung mit Jesus zum Christen und zum Paulus wurde. 2.000 Jahre alte Geschichten, könnte man jetzt sagen, aber Kirchenreporter Thorsten Keßler hat so eine Art modernen Paulus getroffen.

LaGa Torgau: Spezielle Wiesenblumen für das Kirchenwäldchen

Seit einem Monat ist in Torgau sächsische Landesgartenschau. Wie immer auf solchen floralen Großereignissen haben auch die Kirchen ihren Platz. In Torgau ist dieser Bereich das Kirchenwäldchen. Unter alten Bäumen ist ein Erholungsort für Besucherinnen und Besucher entstanden. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion berichtet:

Inklusionssymbol: Noas Arche in der Schloß-Hoym-Stiftung

In der Schloss Hoym Stiftung in Hoym im südwestlichen Salzlandkreis ist Noahs Arche vor Anker gegangen. In der biblischen Geschichte nimmt Noah von jeder Tierart ein Paar mit auf seine Arche, um sie vor der drohenden Sintflut zu retten. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat in Hoym nachgeschaut, ob in Hoym auch schon jede Tierart dabei ist.

Vom Saulus zum Paulus reloaded

Wenn jemand seine Meinung komplett umdreht, dann hat sich die Person vom Saulus zum Paulus gewandelt. Die Redewendung geht auf die biblische Geschichte um den Christenfeind Saulus zurück, der nach der Begegnung mit Jesus zum Christen und zum Paulus wurde. Ein Paulus der Gegenwart ist Meik Franke vom Mehrgenerationenhof Burtschütz bei Zeitz. Mit 24 war er Grenzsoldat der DDR, frisch geschieden und auf der Suche nach Orientierung:

Spiritualität in den Songs von Udo Lindenberg

Er freut sich bis heute riesig an seinem Comeback seit dem Jahr 2006. Seitdem er wieder große Hallen füllt. Umso trauriger war er, dass er im vergangenen Jahr seinen 75. Geburtstag nicht groß feiern konnte. Aber jetzt ist er wieder auf Tour: Udo Lindenberg!

Relegation – von der Strafe zum sportlichen Wettkampf

Ab heute laufen im Fußball die Relegationsspiele. Für Hertha BSC Berlin und den Hamburger SV geht es um die erste Liga, für Dynamo Dresden und den 1. FC Kaiserslautern morgen um die 2. Liga. Eine Relegation hat es aber schon im 17. Jahrhundert an Universitäten gegeben, weiß Stephan Rhein, der Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Wittenberg.

Orgel des Jahres steht in Mecklenburg-Vorpommern. 3. Platz für Erfurt

Die Orgel der St.-Pauls-Kirche in Schwaan in Mecklenburg-Vorpommern ist die Orgel des Jahres 2022. Immerhin auf einem dritten Platz ist die Hesse-Orgel in der St. Kilianikirche Erfurt-Gispersleben gelandet. Eine von insgesamt vier Orgeln aus Thüringen und Sachsen-Anhalt, für die bei der Publikumswahl abgestimmt werden konnte.

Aktionstag in Magdeburg: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Achtzehn Schulen aus Magdeburg und Umgebung aus dem Netzwerk Schule-ohne-Rassismus – Schule-mit-Courage haben sich mit jüdischem Leben in Sachsen-Anhalt auseinandergesetzt und am Samstag beim Aktionstag vor dem Rathaus in Magdeburg ihre Ergebnisse vorgestellt. Cornelia Habisch von der Landeszentrale für politische Bildung ist begeistert:

Auf dem Reformationsradweg durch die Altmark

Der Reformationsradweg erstreckt sich in der westlichen Altmark zwischen Zethlingen im Norden und Letzlingen im Süden. Zwischen Dannefeld und Miesterhorst im Westen und Wollenhagen im Osten. Das Netz Reformationsradweg ist eine Initiative des Geschichtsvereins Ipse Excitare und führt zu 35 Kirchen rund um Gardelegen. Auch als Ergänzung zum Altmarkrundkurs und zur Milde-Biese-Aland-Tour, sagt Tilo Mottschall:

Jüdische Kunst in anhaltischen Dorfkirchen

Eine Ausstellung mit Werken von Künstlerinnen und Künstlern mit jüdischen Wurzeln wird am nächsten Wochenende, am 21. und 22. Mai in vier Dorfkirchen zwischen Bernburg und Köthen gezeigt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war vor Ort im Pfarrbereich Gröbzig-Wörbzig-Preußlitz und hat sich von Diakon Veit Kuhr erzählen lassen, was zu sehen ist:

805er-Festival am 21. Mai im Werk IV in Magdeburg-Buckau

Im Jahr 805 wurde die Stadt Magdeburg erstmals urkundlich erwähnt. Und genau darauf bezieht sich das 805er-Festival am nächsten Samstag. Ein Magdeburg-Festival. Thorben Harzmeyer aus dem Organisationsteam hat vor etwas über einem Jahr die Idee dazu gehabt. Die Geschichte hat er unserem Kollegen Thorsten Keßler erzählt:

Über 50 Museen in Sachsen-Anhalt öffnen am internationalen Museumstag

Der heutige internationale Museumstag findet nach zwei Jahren Corona-Einschränkungen in diesem Jahr wieder überwiegend in den Museen vor Ort statt. In Sachsen-Anhalt beteiligen sich viele Museen mit besonderen Aktionen und oft auch mit freiem Eintritt. Kirchenreporter Thorsten Keßler berichtet.

805er-Festival am 21. Mai im Werk IV in Magdeburg-Buckau

Am übernächsten Wochenende, am 21. Mai, ist 805er-Festival in Magdeburg. 805 aus dem einfachen Grund, weil Magdeburg in diesem Jahr erstmals urkundlich erwähnt wurde. Organisiert wird das Festival von jungen Christinnen und Christen aus Magdeburg. Einer vom Team ist Thorben Harzmeyer und er hat Kirchenreporter Thorsten Keßler erzählt, wie alles begann:

Besorgt über Antisemitismus in Deutschland

Fast Dreiviertel der Deutschen glauben, dass Antisemitismus ein gesellschaftliches Problem ist. Gleichzeitig sind jedoch antijüdische Vorurteile auch in der Gesellschaft verwurzelt. Das ist das Ergebnis einer am Dienstag in Berlin vorgestellten Studie des Meinungsforschungsinstituts Allensbach im Auftrag des AJC, des American Jewish Committee.

Viele kleine Schätze im Pfarrbereich Dommitzsch-Süptitz

Kurz hinter der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Sachsen liegt auf sächsischer Seite der Pfarrbereich Dommitzsch-Süptitz. Kirchlich gesehen ist hier die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland zuständig und Cornelius Pohle der verantwortliche Pfarrer:

Lutherbibel-Festwochen in Eisenach mit Pilgern nach Lutherstadt Wittenberg

Sozusagen mit einem Jahr Verspätung feiert Eisenach in diesem das 500jährige Jubiläum der Bibelübersetzung durch Martin Luther auf der Wartburg. Deshalb 500+1. Am 4 Mai 1521 wurde Luther auf die Wartburg entführt.

Endspurt: Bis Sonntag läuft die Wahl zur Kirche des Jahres

Noch bis Sonntag läuft die Wahl zur Kirche des Jahres. Gleich vier Kirchen aus der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland stehen beim Wettbewerb der KiBa-Stiftung, der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler zur Wahl. Aus Thüringen die Kirchen in Bottendorf, Andisleben und Leubingen und in Sachsen-Anhalt die ehemalige Gutskirche Bebertal-Dönstedt.

Ein offenes Haus für alle Menschen: Synagogenneubau in Magdeburg

Magdeburg bekommt im Zentrum, ganz in der Nähe des Alten Marktes und des Rathauses, eine neue Synagoge. Am Donnerstag war erster Spatenstich mit zahlreichen Gästen aus Kirche, Politik und Gesellschaft, darunter auch CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff. Für Haseloff schließt der Synagogenneubau eine historische Wunde und ist gleichzeitig ein Zeichen für ein weltoffenes Sachsen-Anhalt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit Einzelheiten.

Gemeinschaft finden im Christophorushaus Wolfen-Nord

Rund um das Christophorushaus in Wolfen-Nord hat sich in den letzten Jahren einiges verändert. Vor über 20 Jahren, als das evangelische Gemeindehaus gebaut wurde, war das Christophorushaus das Zentrum von Wolfen-Nord. Mittendrin zwischen den Plattenbauten. Inzwischen wurden viele der Häuser zurückgebaut. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat Wolfen-Nord besucht und Steffen Schulz, den Leiter des Christophorushauses getroffen:

Jahresfest in den Neinstedter Stiftungen am 8. Mai

Die Evangelische Stiftung Neinstedt feiert nach zweijähriger Corona-Pause heute wieder ihr Jahresfest. Ein Fest der Begegnung und Gelegenheit für die Stiftungen über ihre Arbeit zu informieren. Mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört die evangelische Einrichtung zu den größten Sozialdienstleistern in Sachsen-Anhalt. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat Diakon Hans Jäkel getroffen, den Pädagogisch-Diakonischen Vorstand der Evangelischen Einrichtung. Jäkel ist froh, dass in Neinstedt mal wieder gefeiert werden kann:

Erster Spatenstich für den Synagogenneubau in Magdeburg

Magdeburg bekommt eine neue Synagoge. Am Donnerstag (5. Mai) war der offizielle erste Spatenstich unter der Schirmherrschaft von CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff:

Wurzeln und Flügel reloaded – Erlebnisausstellung mit neuem Profil

Evangelische Jugendbildung in Torgau ist seit über 20 Jahren eng verknüpft mit dem Namen Wintergrüne. Die Bildungseinrichtung im Kirchenkreis Torgau-Delitzsch organisiert Projekttage für Schulklassen oder Jugendgruppen; in der Wintergrüne wurden spezielle, thematische Stadtrallyes durch Torgau konzipiert und es gibt die Erlebnisausstellung Wurzeln und Flügel. Die Ausstellung über Werte und Wertvorstellungen wurde jetzt überarbeitet. Kirchenreporter Thorsten Keßler war mit Wintergrüne-Leiterin Beate Senftleben auf dem Ausstellungsrundgang.

Tag der offenen Tür am 7. Mai in der Katharinenschule Schneidlingen

In der Katharinenschule in Schneidlingen ist Samstagvormittag Tag der offenen Tür. Die Schule gehört zur evangelischen Klusstiftung, einer der ältesten Stiftungen in Sachsen-Anhalt. Mit 100 Mitarbeitenden ist die Klusstiftung eine der kleineren diakonischen Einrichtungen. Aber eine mit speziellem Profil, betont Geschäftsführer Hendrik Fries:

Neinstedter Stiftungen feiern Neinstedt-Open-Air und Jahresfest

Am Wochenende feiern die Neinstedter Stiftungen wieder das Neinstedt-Open-Air und ihr Jahresfest. Grund für die zweijährige Zwangspause war – natürlich – die Pandemie. Diakon Hans Jäkel ist Pädagogisch-Diakonischer Vorstand der Evangelischen Einrichtung im Harz.

Wurzeln und Flügel reloaded – Erlebnisausstellung mit neuem Profil

Am Mittwoch Abend (17 Uhr) wird in der Evangelischen Jugendbildung Wintergrüne in Torgau die Erlebnisausstellung „Wurzeln und Flügel“ eröffnet. Die Ausstellung widmet sich Werten und Wertvorstellungen als Basis des gesellschaftlichen Zusammenlebens.

Ein Besuch wert: Das Heinrich-Schütz-Haus in Weißenfels

In diesem Jahr wird an den 350. Todestag des Komponisten Heinrich Schütz erinnert. Schütz wurde im thüringischen Köstritz geboren, hat die Kindheit in Weißenfels verbracht und war in Dresden Hofkapellmeister, im 17. Jahrhundert eines der bedeutendsten musikalischen Ämter. In Dresden ist heute auch Auftakt zum Barock-Musik-Fest im Rahmen des Festjahres Schütz22 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Bettina Schlauraff wird neue Regionalbischöfin in der EKM

Am 30. April ist in Naumburg die Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) beendet worden. Die Synode ist das oberste Gremium der Landeskirche. Sie beschließt Kirchengesetze, berät über Kirchenfinanzen und die Synodalen wählen leitende Personen. Am Freitag zum Beispiel die Meininger Pfarrerin und Klinikseelsorgerin Bettina Schlauraff zur Regionalbischöfin. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion stellt Bettina Schlauraff vor und er weiß auch, warum es in der EKM neben Landesbischof Friedrich Kramer noch weitere Regionalbischöfe und -bischöfinnen gibt.

Jutta von Sangerhausen: Erinnerung an die mittelalterliche Wohltäterin

Jedes Jahr wird Anfang Mai in Sangerhausen an Jutta von Sangerhausen erinnert. Jutta hat sich vor über 750 Jahren für Arme, Kranke und bedürftige Menschen eingesetzt. Die jährlich stattfindenden Jutta-Tage widmen sich der für das Mittelalter selbstbewussten und selbstbestimmten Frau. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion stellt Jutta von Sangerhausen vor.

Die besondere Organistenperspektive in der Christuskirche Bobbau

Im Sonntagsgottesdienst erklingt normalerweise eine Orgel. Die Königin der Instrumente, wie das Meisterwerk der Ingenieurskunst oft auch genannt wird. Zum Arbeitsbereich der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker gehört aber noch viel mehr, als sonntags die Orgel zu spielen. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat Florian Zschucke getroffen. Er ist Kirchenmusiker in der Evangelischen Landeskirche Anhalts in der Region Kirchen an Mulde und Fuhne

Herausforderungen im Landpfarramt

Im sächsischen Langenreichenbach wird morgen das sanierte Pfarrhaus eingeweiht. Zwei Jahre lang wurde gebaut und viele engagierte Menschen haben bei Arbeitseinsa¨tzen mitgeholfen. Finanziert unter anderem mit europäischen LEADER-Mitteln soll das Haus künftig von Kommune und Kirchgemeinde genutzt werden.

Honig & Flaschenpfand für die Sanierung der Holzkirche Elend

In Elend wird zurzeit die kleinste Holzkirche Deutschlands saniert. Die gerade 5 x 11 Meter große Kirche von 1897 ist eingerüstet. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war in Elend und hat dort Mitglieder des engagierten Fördervereins getroffen. Schatzmeister Holger Launitz erklärt, was im aktuellen Bauabschnitt vorgesehen ist:

Stürme, Hitze Borkenkäfer – der Kirchenwald leidet

Der Wald hatte es in den vergangenen Jahren extrem schwer: Stürme, Hitze, Borkenkäfer. Letztes Jahr hat’s dann mehr geregnet. Hat aber auch nicht wirklich viel gebracht, sagt Susann Wilke, die Forstexpertin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

800 Jahre Nikolaikirche Quedlinburg – Pfarrerin am geschichtsträchtigen Ort

Gegen das 1.100jährige Jubiläum, das in der Welterbestadt Quedlinburg in diesem Jahr gefeiert wird, ist die Evangelische Nicolaikirche ein, pardon, junger Hüpfer. Aber immerhin: auch die Nikolaikirche wird in diesem Jahr 800 Jahre alt. Franziska Junge ist seit einem Jahr evangelische Pfarrerin am historischen Glaubensort:

Gedenken an Schulmorde von Erfurt vor 20 Jahren

In der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt wird morgen an die Morde im Gutenberg-Gymnasium vor 20 Jahren erinnert. Ein ehemaliger Schüler hat am 26. April 2002 16 Menschen ermordet. Gedenken ist morgen vor der Schule, die Erfurter Andreaskirche ist den ganzen Tag geöffnet. Die Gedenkglocke des Gymnasiums und die Kirchenglocke läuten, sagt Pfarrerin Ruth-Elisabeth Schlemmer.

Segen über Land und Selke in Alexisbad

Wenn ihr nach Alexisbad kommt und am Selketalufer entlangwandert, dann kommt ihr auch an der dottergelb leuchtenden Petruskapelle vorbei. Ursprünglich war das von Karl-Friedrich Schinkel Anfang des 19. Jahrhunderts erbaute Gebäude ein Teehäuschen für Herzogin Friederike von Anhalt-Bernburg. Erst später wurden auch Gottesdienste in der Kapelle gefeiert. Dass Alexisbad überhaupt zum Urlaubsort wurde, soll mit dem früheren Kloster zu tun haben. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat sich die Geschichte erzählen lassen:

Auftakt: Eröffnungsgottesdienst auf der LaGa Torgau

In Torgau läuten am 24. April um 11.50 Uhr die Glocken aller Kirchen und laden ein zum Eröffnungsgottesdienst der sächsischen Landesgartenschau, der LAGA, auf dem Konzertplatz des LAGA-Geländes. Wie immer bei floralen Großereignissen sind auch in Torgau die Kirchen dabei und laden ein ins Kirchenwäldchen. Der Bereich mit den alten Bäumen ist ein Erholungsort für Besucherinnen und Besucher. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat sich schon im Kirchenwäldchen umgeschaut:

Geschäftstüchtige Cranachs bebildern evangelische & katholische Bibeln

Vor 500 Jahren wurde in Wittenberg die erste Auflage von Martin Luthers Bibelübersetzung gedruckt. 3.000 Stück dieses sogenannten Septembertestaments fanden damals reißenden Absatz. Eines der ersten Exemplare wird in der Gemeindebibliothek der Marktkirche Halle aufbewahrt. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat sich das Exemplar angeschaut:

Wenn der Autoscooter zur Kirche wird: Schaustellergottesdienst in Magdeburg

Einen Gottesdienst auf dem Autoscooter feiert Pfarrer Conrad Herold am Sonntag in Magdeburg auf der 573. Magdeburger Frühjahrsmesse. Die Stola über seinem hellen Talar ist bestickt mit Riesenrad, Losbude und Zirkuszelt. Seit über zehn Jahren ist Herold Zirkus- & Schaustellerseelsorger der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Über sich selbst sagt Herold, er sei ein Lobbyist:

Vergiss die Photos nicht – Ausstellung in der Marktkirche Quedlinburg

Eine Fotoausstellung über Schicksal und Verfolgung mitteldeutscher Sinti und Roma ist jetzt zwei Wochen in der Quedlinburger Marktkirche zu sehen. Anhand der Biografien von sechs Sinti-Familien werden die Lebens- und Leidenswege der Menschen nachgezeichnet. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war am Dienstag zur Eröffnung der Ausstellung „… vergiss die Photos nicht, das ist sehr wichtig…“ in Quedlinburg:

Vergiss die Photos nicht – Ausstellung in der Marktkirche Quedlinburg

Eine Fotoausstellung über Schicksal und Verfolgung mitteldeutscher Sinti und Roma ist zwei Wochen in der Quedlinburger Marktkirche zu sehen. Jennifer Fulton hat als Koordinatorin des Projektes Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage die Ausstellung nach Quedlinburg geholt:

Freiwillig engagiert – FSJ in der Evangelischen Jugendbildung Wintergrüne

Immer mal wieder wird über eine Dienstpflicht für alle diskutiert. Doch auch ohne Verpflichtung entscheiden sich viele junge Leute nach der Schule oder der Ausbildung für ein Freiwilliges Jahr in Kultur, Umwelt oder im sozialen Bereich. Constantin Kämmer absolviert gerade ein FSJ, ein Freiwilliges Soziales Jahr, in der Evangelischen Jugendbildung Wintergrüne in Torgau.

Bock auf Begegnung – LaGa Torgau kurz vor der Eröffnung

Samstag ist in Torgau Eröffnung der sächsischen Landesgartenschau. Traditionell mit an Bord beim floralen Großereignis sind die Kirchen. Im Kirchenwäldchen mit Blick auf Elbwiesen und Elbe trefft ihr engagierte Freiwillige wie Elisabeth Köls.

Ostersamstag vs. Karsamstag

Ostersamstag oder Karsamstag? Wie heißt der heutige Tag bei euch? Für Pfarrerin Anne Bremer aus Aschersleben gibt es auf diese Frage nur eine Antwort:

Karfreitag in Weißenfels: Die Exequien von Heinrich Schütz

Für Christen, aber auch für Menschen, die der Kirche vielleicht gar nicht so nahestehen, fühlt sich der heutige Karfreitag an, wie ein Schwarz-Weiß-Bild. Am höchsten evangelischen Feiertag, wird an die Kreuzigung Jesu Christi erinnert. In Kirchen fehlt häufig der Blumenschmuck, oft schweigen die Glocken. Musik? Keine, außer Passionsmusik oder Trauermusik.

Die Passion neu erzählt im TV

Wir sind mitten in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag, aber wisst Ihr eigentlich noch, worum es an diesen Tagen geht? RTL hat die Passionsgeschichte am Mittwochabend ins Fernsehen gebracht – als eine Mischung aus Musical und Live-Show. Knapp drei Millionen Menschen haben live zugeschaut. Stefan Erbe aus der Kirchenredaktion war unter ihnen:

Das Lamm Gottes – Jesus opfert sich für die Menschen

Ostern ist das älteste und höchste christliche Fest. Nach den mit dem heutigen Gründonnerstag beginnenden drei stillen Tagen, den Kartagen, feiern Christinnen und Christen am Ostersonntag die Auferstehung Jesu Christi. Dem christlichen Glauben nach ist Jesus für die Sünden der Menschen gestorben. Symbol dafür ist das Lamm mit einer Siegesfahne, das Agnus Dei, lateinisch für Lamm Gottes, erklärt der Köthener Pfarrer Lothar Scholz:

Osterlachen – Witze von der Kanzel am Ostersonntag

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause feiern die Kirchengemeinden in diesem Jahr Ostern wieder vermehrt in Präsenz statt allein zu Hause oder virtuell vor dem Bildschirm. Erst die drei stillen Tage Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag und am Ostersonntag die Feier der Auferstehung, sagt Pastor Ernst Wachter aus Elbingerode.

Kreuzwege erinnern an die Passion Christi

Die bis Karsamstag laufende Karwoche ist für Christinnen und Christen Vorbereitung auf Ostern. In dieser letzten Woche der Passionszeit, teilweise auch schon in den Tagen vorher, gehören Kreuzwege zu den Veranstaltungshöhepunkten. Der 17jährige Simon erklärt:

Karwoche – für Christen Vorbereitung auf das höchste Fest

Christinnen und Christen feiern mit Ostern am Wochenende das höchste und wichtigste Fest. Viel wichtiger noch, als Weihnachten. Auch deshalb, oder gerade, weil an Ostern dem christlichen Glauben nach Trauer und Freude so eng beisammen liegen. Denn nach Kreuzigung und Tod Jesu Christi folgen Auferstehung und Leben; für Christen verbunden mit Hoffnung und Zuversicht. Der gestrige Palmsonntag ist der Auftakt zur Karwoche. Der Bibel nach die letzten Tage Jesu Christi. Eine Woche voller Gegensätze, sagt Magdeburgs Superintendent Stephan Hoenen:

Impfpflicht-Desaster: Diakonie kritisiert Politikversagen

Es wurde lange diskutiert und herauskam – nichts. Der Bundestag hat am Donnerstag keinen einzigen Antrag in Bezug auf eine Impfpflicht gegen Corona beschlossen. Enttäuschend, findet Ulrich Lilie, der Präsident der Diakonie Deutschland.

Höchste Bibelausstellung Sachsen-Anhalts ab Palmsonntag geöffnet

Ab Palmsonntag, dem 10. April ist der Bibelturm Wörlitz wieder für Besucher geöffnet. Eigentlich ist der Bibelturm der 66 Meter hohe Kirchturm der St. Petri Kirche. Oben auf der Galerie habt ihr einen tollen Blick über das Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Drinnen, in der einstigen Türmerwohnung, werden in der Ausstellung „Feste Feiern!“ die christlichen Feste und das Kirchenjahr erklärt. Bibelturm-Chef Torsten Neumann ist mit unserem Kollegen Thorsten Keßler auf den Turm geklettert. Hinter der Orgel, dort, wo heute immer noch der Blasebalg steht, beginnt der Aufstieg.

Palmsonntag: Christen feiern den Einzug Jesu in Jerusalem

Der heutige Palmsonntag (10. April) ist der Auftakt zur Karwoche, in der Christen des Todes Jesu am Kreuz gedenken. In den Gottesdiensten wird die biblische Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem vorgelesen. Die Menschen sollen aus dem Häuschen gewesen sein, sagt Anne Bremer, evangelische Pfarrerin in Aschersleben:

Passionsmusik: Vertonung der biblischen Leidensgeschichte Christi

Die Zeit zwischen Aschermittwoch und Karfreitag ist für Christen die Passionszeit. In vielen Kirchen wird jetzt Passionsmusik aufgeführt, die auch bei weniger religiösen Menschen hoch im Kurs steht, sagen Musikwissenschaftler. Die bekannteste Passionsmusik ist wohl die Matthäuspassion von Johann-Sebastian Bach. Wohl eines der außergewöhnlichsten Werke der Barockmusik. Allein schon vom Umfang: Zwei Chöre, zwei Orchester, Solisten und ein Kinderchor. Tobias Börngen ist Kantor an der Magdeburger Pauluskirche.

Vorbereitungen im Kirchenwäldchen auf der LaGa Torgau 2022

In zwei Wochen wird in Torgau die sächsische Landesgartenschau eröffnet. Mit dabei beim floralen Großereignis sind traditionell auch die Kirchen. In Torgau befindet sich der Platz der Kirche am Ende des Glacis, des historischen Stadtparks zwischen Bahnhof und Elbe. Das Kirchenwäldchen mit exponiertem Blick auf die Elbe wird ein Erholungsort unter dem Motto „Nimm Platz. Atme auf.“ Kirchenreporter Thorsten Keßler war beim Aufräumen im Kirchenwäldchen dabei und hat dort engagierte Ehrenamtliche getroffen:

Johanniter helfen Gastgeberinnen von Geflüchteten

Wer Geflüchtete aus der Ukraine bei sich aufgenommen hat, kann jetzt über die Johanniter-Hilfsgemeinschaften schnelle und weitgehend unbürokratische Unterstützung bekommen. „Angekommen und angenommen – Gib den Geflüchteten ein Dach“ richtet sich an Privatleute in Sachsen-Anhalt und Thüringen, die Gastgeber sind oder konkrete Patenschaften übernommen haben. Christine Sobczyk koordiniert das Hilfsangebot:

Ajax Loader
Mehr laden