Nicht(s) vergessen – Ein Vorsorgeordner mit allen Wichtigen persönlichen Unterlagen

Manchmal passiert es ganz plötzlich, vielleicht durch einen Unfall, manchmal bahnt er sich langsam an: der Tod. – Und dann? Ist bei Ihnen für diesen Fall vorgesorgt, und haben Sie nichts vergessen?

Zeitensprung statt Zeitenwende – wie wird aus Krieg gerechter Frieden?

Wie kommt man vom Krieg zu einem gerechten Frieden, auch global? Und wie könnte eine neue europäische Sicherheitsarchitektur aussehen? Um diese Fragen und die „Zeitenwende“ geht es am 7. und 8. Februar bei einer Tagung im Augustinerkloster Erfurt.

Gemeindediakonie „Lebensfreude“ Kirchgemeinde Mühlberg/Drei Gleichen

Kontakt und Begegnung, das ist für Ältere oft gar nicht so einfach. Vor allem, wenn sie nicht mehr gut zu Fuß sind. In Mühlberg bei der evangelischen Kirchgemeinde läuft deshalb das Projekt „Gemeindediakonie Lebensfreude“. Pfarrer Matthias Müller erklärt’s uns.

Säkulare Juden in Israel

In Israel demonstrieren Zehntausende gegen die neue Regierung. Der Protest richtet sich auch gegen zu viel Macht für kleine strengreligiöse und teils rechtsradikale Parteien in der Koalition. Das ist kein Wunder. Denn etwa 50 Prozent der jüdischen Israelis sehen sich als säkulare Juden; zum Beispiel Nurit Kazir aus einem Kibbuz nah am See Genezareth.

EKM-Fachtag Nachhaltiges Bauen am 1.2.2023

Ein Fachtag zum Thema „Nachhaltiges Bauen“ läuft am Mittwoch bei der EKM, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Es geht z.B. um alternative Energien, Heizungen und begrünte Dächer und Gebäude. Das Ganze findet am 1. Februar im Landeskirchenamt in Erfurt und Online statt. EKM-Baureferentin Elke Bergt organisiert den Fachtag.

„Gregorianik meets Pop“, Pilgern auf dem Jakobsweg, „ManuArt“, „Harlem Gospel Singers“

„Gregorianik meets Pop“ heißt es heute Abend in der Reglerkirche Erfurt. Die „Gregorian Voices“, das sind 8 ukrainische Sänger in traditionellen Mönchskutten. Sie singen Geistliches und moderne Klassiker, z.B. „Halleluja“ von Leonard Cohen. Wer die „Gregorian Voices“ heute um 19 Uhr in Erfurt verpasst, hat noch eine Chance: am Sonntag um 17 Uhr in der Andreaskirche in Tanna bei Schleiz.

Ende der Maskenpflicht in Bus und Bahn: ein großes Problem für „Schattenfamilien“

Im Februar endet im Nahverkehr in Thüringen und im Fernverkehr die Maskenpflicht. Für Menschen, die selbst oder deren Angehörige besonders gefährdet sind, ist das ein großes Problem, wie für Diana Reuter aus dem Ilmkreis.

Ev. Film des Jahres 2022 jetzt im Kino: „She said“

Die beiden Investigativ-Journalistinnen Megan Twohey und Jodi Kantor haben 2017 den Missbrauchs-Skandal im US-amerikanischen Filmgeschäft aufgedeckt. Der Film „She Said“ erzählt den spannenden und riskanten Weg ihrer Arbeit – und ist Evangelischer Film des Jahres 2022.

#wärmewinter-Aktionen: ein Beispiel vom „Roten Berg“

„Wärmewinter“ heißt eine Aktion von Diakonie und Evangelischer Kirche in Mitteldeutschland. Sie unterstützen mit gut 1,2 Millionen Euro z.B. Tafeln und Wärmecafes. Es ist Geld aus den Steuern, die Kirchenmitglieder auf die 300-Euro-Energiepauschale gezahlt haben.

Evangelische Akademie Programm 2023 (erste Veranstaltung zum gerechten Frieden)

Die Evangelische Akademie Thüringen sorgt 2023 wieder für viel Programm: Von der Filmreihe und Diskussionsformaten über politische Jugendbildung bis zur Internationalen Sommerakademie. Die ersten zwei Veranstaltungen drehen sich ab 7. Februar um Krieg, gerechten Frieden und Sicherheitsstrategien, sagt Akademiedirektor Sebastian Kranich.

Klimakrise und Kirche

Die Klimakrise ist auch für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ein wichtiges Thema. Sie arbeitet an einem eigenen Klimaschutzkonzept und will dafür 2 mit Bundesmitteln geförderte Stellen schaffen. Das Ziel ist Klimaneutralität bis 2035, sagt Landesbischof Friedrich Kramer.

Telefonseelsorgen suchen Neue

Der Start des Jahres ist die Zeit für gute Vorsätze. Das könnte ja z.B. ein Ehrenamt sein. Die Telefonseelsorgen in Thüringen suchen neue Freiwillige, die sich ausbilden lassen. Neue zu finden ist nicht ganz einfach, sagt Uta Milosevic. Sie leitet die Telefonseelsorge in Erfurt.

Lützerath, oder: Wie kriegen wir es hin?

Garzweiler II, Fridays for Future, Hambacher Forst, Last Generation, Lützerath – der Klimawandel wird tödlicher, die Proteste werden radikaler. Blockiert wird hier wie da. Die Klimaaktivistinnen und -aktivisten blockieren Straßen, Schienen, Startbahnen oder auch mal den Kunstbetrieb. Die Energiekonzerne und die Politik blockieren eine echte Umstellung unserer Gesellschaft und besonders unserer Industrie- und Verkehrspolitik.

Neujahrs-Orgelfahrt, „Es werde Licht“, Trainingslager 1. FC Südharz, Kurse im Kloster Donndorf

Zur Neujahrs-Orgelfahrt ist Matthias Grünert morgen und am Sonntag in Thüringen unterwegs. Der Kantor der Frauenkirche Dresden spielt Konzerte in 6 Kirchen. Nichts wiederholt sich. Z.B. gibt’s „Romantische Winterklänge“ morgen ab 14 Uhr in Bad Sulza, danach ein festliches Orgelfeuerwerk in Frauenprießnitz. Und um 18:30 Uhr ist in Jägersdorf das Motto „Heitere Empfindsamkeit“. Am Sonntag ist Matthias Grünert dann in Kirchen in Holzhausen und Ellichleben und in der Schlosskapelle Saalfeld zu Gast. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Alle Termine unter orgelfahrt.de

Im Sommer zum Baumhauscamp – dieses Jahr neu bei der Evangelischen Jugend

Gerade hat die Schule bei uns in Thüringen wieder angefangen, da ist es doch nicht schlecht, jetzt schonmal an die Sommerferien zu denken. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Baumhaus-Camp? Das gibt’s dieses Jahr ganz neu bei der Evangelischen Jugend, sagt Henry Esche.

Ausblick Kirchentag 7. bis 11. Juni 2023

In diesem Jahr ist Nürnberg Gastgeber für den Evangelischen Kirchentag. Das letzte große Protestantentreffen haben zehntausende Christinnen und Christen vor vier Jahren in Dortmund gefeiert. Die Thüringerin Pfarrerin Kristin Jahn ist die Generalsekretärin des Kirchentages und mit ihrem Team und dem Präsidium verantwortlich für Programm und Ehrenamtliche:

30 Jahre Tafeln: Forderungen an die Politik

Vor 30 Jahren startete in Berlin die erste Tafel in Deutschland. Das Prinzip: in Supermärkten und bei Bäckereien überschüssige aber noch gute Lebensmittel abholen. Und sie dann an ärmere Menschen weitergeben. Heute sind es bundesweit 900 Tafeln mit rund 60.000 Ehrenamtlichen. Eine Erfolgsgeschichte?

Christuspavillon im Winterschlaf – Sanierung geht weiter

Winterschlaf macht gerade der moderne Christuspavillon mitten in der alten Klosteranlage in Volkenroda. Extrem haltbar ist er, könnte man glauben. Aber die große Stahl-Glas-Kirche ist nach 20 Jahren ein Sanierungsfall. Außen ist sie schon komplett neu gestrichen, das Dach ist wieder dicht. Aber die Fenster sind weiter dran, sagt Klosterpfarrer Albrecht Schödl.

EKM-Schaustellerpfarrer ist jetzt im Ruhestand

Mit 66 fängt das Leben ja angeblich erst an. Schaustellerseelsorger Conrad Herold ist schon gespannt, wie sich das für ihn ab heute anfühlt im Ruhestand. 12einhalb Jahre war er für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland unterwegs, als Seelsorger für Schausteller und Zirkusleute.

Landesbischof mit Ausblick auf 2023

Haben wir nicht vor einem Jahr gesagt: Das neue Jahr kann ja nur besser werden? Aber da hat 2022 nicht mitgespielt. Zu Corona kamen Krieg, Energiekrise und Inflation dazu. Der Krisen-Mix wird wohl 2023 erstmal weitergehen, sagt der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer.

Aufgeräumt im neuen Jahr

Manche Leute können ja gar nicht ohne: Sie können nicht ins neue Jahr starten, ohne den Kram aus dem alten Jahr aufgeräumt zu haben. Zwischen Weihnachten und Silvester kriegen die auf einmal nen Rappel und räumen noch mal richtig auf: Die alten Zeitschriften ab in den Papiermüll, die Kisten, die quer durch den Keller stehen: weg damit! Andere nutzen jetzt die ruhige Zeit am Anfang des Jahres, um endlich mal wieder Ordnung zu schaffen, auch digital:

Landesbischof zu Weihnachten

Heute ist Heiligabend. Und der soll ganz anders werden als letztes Jahr. Da musste ja wegen Corona so manches ausfallen. Diesmal geht’s also wieder rein in die Kirchen und auch der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer predigt heute in der Christnacht um 23 Uhr.

Weihnachtsgottesdienste, „Hoffnungsleuchten“, Weihnachtskonzerte und „Die ganze Weihnachtsgeschichte“

Morgen ist Heiligabend. Und mit einer halben Million Menschen bei mehr als 4000 Christvespern und Krippenspielen rechnet die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. Außerdem ist ein digital gefeierter Heiliger Abend mit Musik der Banda der Escola Popular ab morgen abrufbar, auf onlinekirche.net. Eine Christvesper als Pop-Musical ist um 15 Uhr live in der Dreieinigkeitskirche Zeulenroda zu sehen.

Last-Minute-Geschenke: Klima-und-Energie-Buch-Tipps

Energie- und Klimakrise – Wenn Sie in Diskussionen über diese Themen merken, Sie kennen sich gar nicht so richtig aus, dann lassen Sie sich doch zu Weihnachten ein Buch schenken – oder verschenken Sie eins. Hier kommen drei Buch-Tipps rund um Klima und Energie.

Gottesdienst vom Sofa aus: OnlineKirche an Weihnachten

An Weihnachten in die Kirche, das gehört für viele einfach dazu. Falls Sie an Heilig Abend aber dann doch nicht noch mal rauswollen, oder wenn Sie’s nicht ganz so traditionell mögen, dann bringt die OnlineKirche den Weihnachts-Gottesdienst einfach zu Ihnen nach Hause.

Telefonseelsorge an den Feiertagen

Viele freuen sich auf die Feiertage, endlich Zeit für Familie und Freunde. Aber es gibt auch Einsame und Verzweifelte. Die Telefonseelsorge hat auch an Weihnachten und Neujahr immer ein offenes Ohr für ihre Sorgen. Christiane Sachse leitet die Telefonseelsorge Ostthüringen.

O Du Fröhliche: kleinstes Museum Weimars für Johannes Falk

„O du fröhliche“ ist eins der beliebtesten Weihnachtslieder, und es stammt aus Weimar. Gedichtet hat es Johannes Falk. Um diesen kreativen Kopf geht es in Weimars kleinstem Museum. Paul Andreas Freyer, der Chef des Falkvereins, schließt uns die Tür auf.

Umschalten auf Weihnachten

Nur noch wenige Tage, dann ist Weihnachten. Sind Sie schon in Stimmung, oder haben Sie noch zu viel um die Ohren? „Jahres-End-Stress“ nennt das ein Freund von mir. Sehr treffend, schließlich soll ja noch alles mögliche extra fertig werden – auf der Arbeit, für die Familie, vielleicht auch für Sie selbst?

Celtic Midwinter, Irish Christmas, Schalmeien-Bigband, Könige aus Morgenland und Friedenslicht

In Meiningen sorgt das Duo „Janna“ morgen für einen „Celtic Midwinter“, also irische Weihnachten mit Songs aus Irland, Schottland und England. Mal traditionell, mal modern. Morgen um 19 Uhr in der Meininger Stadtkirche.

Viele Kinder krank an RSV und Grippe – Jetzt Nächstenliebe zeigen

Gerade sind besonders viele Kinder und Jugendliche krank, manche davon schwer. Die Kinderarztpraxen und -kliniken sind voll. Die evangelische Kinder- und Jugendklinik Weimar hat in den letzten drei Wochen mehr als 100 Kinder mit Atemwegserkrankungen stationär behandelt, sagt Chefärztin Kristin Kipp.

Heute Start Restaurant des Herzens

Heute Mittag um 13 Uhr startet das „Restaurant des Herzens“ in Erfurt seine 31. Saison. Allerdings wird das Haus der evangelischen Stadtmission gerade saniert und der große Saal ist nicht benutzbar. Deshalb gibt es wie in den beiden Corona-Jahren wieder Essen „to go“, sagt Petra Hegt, die Geschäftsführerin der Stadtmission.

Ezra und Bundesverband der Opfervertretungen zu Montagsdemos

Der Bundesverband der Opferberatungsstellen warnt vor einer neuen Welle rechter und rassistischer Gewalt – besonders in Ostdeutschland. Anschläge auf Unterkünfte für Geflüchtete, Hetze und Angriffe bei Demonstrationen sind Warnsignale, sagt Franz Zobel von der Thüringer Opferberatung „Ezra“.

Advent, Advent

Heute ist der zweite Advent, und mit Kerzen und Musik kann es zuhause richtig gemütlich sein. Es ist aber auch viel los in Thüringen. Z.B. eine „Seemannsweihnacht“ heute um 15 Uhr in der Kirche Altenfeld mit dem Shantychor Geraberg und Solisten, sagt Chorvorstand Bernd Kretschmar.

Ministerpräsident Ramelow besucht jeden Monat Werkstätten für behinderte Menschen und Inklusionsbetriebe

In Thüringen arbeiten 9600 Menschen in Behinderten-Werkstätten. Nicht ganz ein Prozent wird von dort auf den ersten Arbeitsmarkt vermittelt. Laut UN-Behindertenrechtskonvention sollen Menschen mit Behinderung aber gleichberechtigt am Arbeitsleben teilhaben. Ministerpräsident Bodo Ramelow besucht regelmäßig Werkstätten und Inklusionsbetriebe.

Wir brauchen beide(s)

„Hey, lass uns mal feiern, lass uns mal keine Sorgen haben, lass uns tanzen, lass und freuen über alles, was gut ist“ – Kennen Sie auch jemanden, der so drauf ist? Vielleicht sogar Sie selbst? Leute, die sich auf die guten Dinge konzentrieren, sich nicht runterziehen lassen. Die, die gute Laune haben und für gute Stimmung sorgen. Cool! – Und die anderen, die sagen: „Alter! Wie kannst Du so gut drauf sein? Die Zeit läuft ab, die Ergebnisse der Weltklimakonferenz reichen hinten und vorne nicht! Wir haben viel zu viel zu tun!“ Stimmt. Auch cool.

Film „König hört auf“, „Adventsleuchten“ und viele Märkte und Konzerte im Advent

„König hört auf“, so heißt ein neuer Film über Lothar König. Er ist der 2019 pensionierte Pfarrer der Jungen Gemeinde in Jena und ein Kämpfer gegen Menschenverachtung, Intoleranz und Rechtsextremismus. Dafür hat König Attacken von Neonazis und Gerichtsverfahren in Kauf genommen. Den Film hat sein Sohn gedreht, der Dokumentarfilmer Tilman König. Er zeigt die letzten Wochen vor und die ersten im Ruhestand. Zu sehen ist der kämpferische und laute aber auch der verletzliche und manchmal einsame Lothar König. Der Film läuft noch bis Montag in Jena und bis Dienstag in Gera und Weimar.

Nicht(s) vergessen / Was bleibt – Vorsorgen für das Lebensende und Ausstellung dazu jetzt in Gera

Alle Jahre wieder – beginnt das Warten aufs Christkind mit dem ersten Advent am Sonntag nach dem Totensonntag. Die Zeit zwischen Ende und Anfang ist jetzt und damit ein guter Zeitpunkt zum Nachdenken über das, was man eigentlich lieber verdrängt.

Rassismuserfahrungen in Thüringen

Angepöbelt und rassistisch beleidigt zu werden, das kennt Sultana Sediqi nur zu gut. Sie flüchtete aus Afghanistan nach Deutschland und machte in Thüringen ihr Abi. Als Mitbegründerin der Thüringer Initiative „Jugendliche ohne Grenzen“ setzt sie sich für andere Geflüchtete und Migranten ein.

Weltklimakonferenz in Ägypten: Einordnung der Ergebnisse durch Brot für die Welt

Die Ergebnisse der Klimakonferenz sind kein Grund zum Jubeln, aber es gab immerhin einen Historischen Durchbruch: die Einrichtung eines Klimafonds. Schäden und Verluste in Ländern des Globalen Südens sollen mit diesem Geld künftig bezahlt werden. Sabine Minninger vom evangelischen Hilfswerk „Brot für die Welt“ war in Ägypten dabei.

Fachkräftemangel in der Kirche

Fachkräftemangel gibt es in vielen Branchen – auch in der Kirche, vor allem, wenn man auf die nächsten Jahre schaut. Der Personaldezernent der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat der Synode der Landeskirche – also dem Kirchenparlament – einen Bericht vorgelegt. Stefan Erbe berichtet.

Angst, Panik oder Risikobewusstsein

Welt-Klimakonferenz in Ägypten, Straßenblockaden, besetzte Hörsäle und Schulen: Der Protest für mehr und schnellen Klimaschutz wird lauter. Vielleicht haben Sie sich jetzt deshalb auch zum ersten Mal genauer damit befasst, welche Auswirkungen die Erderhitzung haben wird. Da kann man richtig Angst bekommen, vielleicht sogar Panik. Ist das gut? Hilft das vielleicht sogar, endlich ins Handeln zu kommen?

Märchenhafte Benefizkonzerte, „Herz statt Hetze“, Volkstrauertag mit „Kyra Lyra“, Gerechter Friede für die Ukraine

Morgen wird es märchenhaft in der Thomaskirche Erfurt, wenn das Thüringer Polizeiorchester spielt: Von Disneys Eiskönigin bis zu den Simpsons und Rotkäppchen – das Programm des Benefizkonzerts ist vor allem was für Familien. Morgen um 17 Uhr in der Thomaskirche Erfurt. Alle Einnahmen gehen an drei soziale Projekte in Erfurt.

Die Synoden-Tagung in Magdeburg ist zuende – eine Zusammenfassung

Die Tagung der Synode, des Parlaments, der Evangelischen Kirche in Deutschland ist zu Ende. Dort haben die Synodalen um die Position ihrer Kirche zu vielen aktuellen gesellschaftliche Themen gerungen; wie bei der Frage nach Krieg und Frieden. Der Friedensbeauftragte und mitteldeutsche Landesbischof Friedrich Kramer sagte:

Klima-Debatte mit „Letzter Generation“ im Kirchenparlament der Evangelischen Kirche in Deutschland

Es war eine inständige Bitte von Aimeé van Baalen von der „Letzten Generation“ vor dem Parlament der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Synode. Klimaschutz war einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte, und die Synode wollte ausdrücklich auch Impulse von außen hören.

Buch: Fluchtursachen bekämpfen, nicht Flüchtlinge

100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, das sind die Zahlen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR). Die meisten fliehen vor Krieg und Gewalt, aber auch vor Hunger, Armut und zunehmend vor Klimaextremen. Der Thüringer Bürgerrechtler und Theologe Ralf-Uwe Beck ist Mitherausgeber eines neuen Buchs zum Thema.

Ehrenamtlich bei der Tafel

Viele Ehrenamtliche halten in Deutschland soziale Projekte am Laufen: Von Wärmestuben und Kleiderkammern bis zur Flüchtlingshilfe und den Tafeln. Melanie Menzel ist eine der Ehrenamtlichen bei der Tafel der Diakonie in Weimar und bleibt engagiert.

Tafel Weimar Energieprobleme

Auch die Tafeln in Deutschland leiden unter den hohen Energiepreisen. Der Flüssiggastank der Tafel in Weimar z.B. braucht zweimal im Jahr eine Füllung, die Strompreise steigen und Diesel für die Transporter und Kühlmobile ist teuer, sagt Tafelleiter Marco Modrow.

Heinrich-Schütz-Jahr: Heute ist sein 350. Todestag

Heute wird an einen berühmten Musiker erinnert: Heinrich Schütz. Der Komponist ist in Thüringen geboren und war zu seiner Zeit topmodern. Heute ist sein Todestag. Sein Geburtshaus in Bad Köstritz ist heute Heinrich-Schütz-Museum und Friederike Böcher die Direktorin.

„Mord am Kehlsteinhaus“, „Churchnight“, „Klangkosmos Schütz“ und „Rangezoomt“

„Mord am Watzmann“, so hieß sein letzter Krimi. Jetzt ist beim evangelischen Pfarrer und passionierten Bergwanderer Felix Leibrock ein „Mord am Kehlsteinhaus“ dran. Sein neues Buch stellt er morgen beim Krimi-Nachmittag um 15:00 Uhr in Nohra im Gemeindeamt vor. Eintritt 5 Euro. Zur Benefizlesung gibt’s außerdem Thüringer Kuchen. Beim Krimiabend in der Alten Schule in Mellingen geht’s morgen um 18 Uhr dann weiter mit dem sagenumwobenen Kehlsteinhaus, seiner NS-Vergangenheit und einer spannenden Verbrecherjagd in toller Bergkulisse.

Im Zauber der Nacht: Churchnight in Nordhausen, Ilmenau und Meiningen

Am Montag ist Reformationstag. In einigen Kirchen feiern vor allem junge Leute schon von Sonntag auf Montag die „Churchnight“, zum Beispiel in der Herzschlagkirche in Nordhausen ab 18 Uhr.

Die Kirche als „Leuchtturm“ im Falle eines Blackouts – ein Beispiel aus Österreich

Trotz Energiekrise ist die Gefahr für einen großflächigen Blackout bei uns immer noch gering. Bevor das passiert, würden die Stromversorger einzelne Orte geplant und gezielt für einen kurzen Zeitraum abschalten. Trotzdem ist es gut, wenn sich auch die Kirchen für den Fall der Fälle vorbereiten, sagt Pfarrer Paul Nitsche aus Österreich.

Unruhestifter in Staat und Gesellschaft – Lernen von Gruppen der DDR.Opposition?

„Unruhestifter in Staat und Kirche“, so heißt nächste Woche eine Tagung in Neudietendorf. Ob wir heute etwas lernen können von den Gruppen der DDR-Opposition, das will die Evangelische Akademie vom 4. bis 6. November diskutieren.

Thüringer Tage der Jüdisch-Israelischen Kultur zum letzten Mal mit Herbsttermin

Zum 30. Mal gibt’s dieses Jahr die „Jüdisch-Israelischen Kulturtage“ in Thüringen. Und zum Jubiläum sogar gleich doppelt: Die ersten 2 Wochen waren im Frühjahr und Anfang November startet Teil zwei. Los geht’s in Mühlhausen mit Kantorin Sveta Kundish und der „Regalim Kapelye“. Sie spielen jüdisch-liturgische Musik aus aller Welt.

Assistierter Suizid und Suizidprävention

Haben alle Menschen das Recht selbstbestimmt zu sterben, auch mit Hilfe von Dritten? Ja, so hat es das Bundesverfassungsgericht 2020 entschieden. Wie dieser „assistierte Suizid“ geregelt wird, das berät der Bundestag noch. Thüringens evangelische Regionalbischöfin Friederike Spengler hat eine klare Haltung.

EKM spendet Kirchensteuer der Energiepreispauschale an Diakonie- Hilfsaktion und #wärmewinter

300 Euro Energiepreispauschale gabs ja für Berufstätige. Abzüglich Lohnsteuer und für Kirchenmitglieder war darauf auch Kirchensteuer fällig. Diese unerwartete Steuer gibt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland weiter: an Diakonie-Hilfsaktionen für Menschen, die besonders unter Inflation und Energiekrise leiden.

10 Jahre Herzschlag-Jugendkirche, Fotovoltaik-Anlage selbst bauen, Swing-Gospel-Blues, „972 Breakdowns“

Was Freunde wert sind, das bringt heute Abend der Rapper Lorenzo di Martino in der evangelischen Jugendkirche Nordhausen rüber. Denn dort wird gefeiert: „10 Jahre Herzschlag-Jugendkirche“. Für den christlichen Rapper und Singer-Songwriter Lorenzo di Martino ist Gott wie ein Box-Coach, der ihn unterstützt er selbst zu sein. Der Eintritt ist frei. Wer sich beeilt, schafft es noch bis zum Start um 19:30 Uhr. Die Jugendkirche ist in Nordhausen in der Altendorfer-Kirchstraße 1.

Aus der Reihe „Anders normal“: Leben mit Depression und Bipolarität – heute in Gera

An manchen Tagen sind sie völlig niedergeschlagen, haben Selbstzweifel, können sich nicht konzentrieren, an anderen Tagen sind sie voller Euphorie, haben viele neue Ideen und überhöhtes Selbstvertrauen: Menschen mit einer bipolaren Störung schwanken zwischen Depression und Manie. In der ökumenischen Akademie Gera/Altenburg geht es heute Abend um dieses Störungsbild der Seele, sagt Pfarrer Frank Hiddemann.

Doppelrolle beim „Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt“ und in der Evangelischen Akademie

Bei der Wirtschaft darf es nicht nur um „Wirtschaftlichkeit“ gehen, auch das Gemeinwohl ist wichtig. Das findet Frank Fehlberg. Er ist der neue Studienleiter für Arbeit und Wirtschaft an der Evangelischen Akademie Thüringen. Der Ökonom und Historiker kennt nicht nur die trockene Uni-Theorie. Er musste nach seiner ersten Doktorarbeit länger als Geringverdiener arbeiten.

Inklusionsbetrieb statt Werkstatt für Behinderte

Menschen mit Behinderung haben es schwer auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Deshalb gibt es in Erfurt das Inklusionsunternehmen „Christophorus Dienstleistungen“. Hier arbeiten in 7 Arbeitszweigen 54 Nichtbehinderte und 36 Schwerbehinderte zusammen. Von Lebensmittelläden bis zur industriellen Verpackung und Montage.

Schaustellerseelsorge

Am Freitag startet in Erfurt das Oktoberfest. Auf dem Rummel ist dann auch wieder Conrad Herold unterwegs. Der evangelische Pfarrer ist seit 12 Jahren Schaustellerseelsorger im Auftrag der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Nach 2 Jahren Coronakrise freuen sich die Schausteller, dass vieles wieder ganz gut läuft.

Austausch und Hilfe für Ehrenamtliche bei der Diakonie-Freiwilligenagentur Gotha

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist bei der Freiwilligenagentur in Gotha genau richtig. Von der Hausaufgabenhilfe bis zu Patenschaften für Geflüchtete reichen die Möglichkeiten. Die Freiwilligenagentur der evangelischen Diakonie begleitet die Ehrenamtlichen und bietet ihnen auch den Austausch mit anderen an.

Doomscrolling begrenzen

Na, liegen Sie gerade im Bett, noch etwas müde, haben Ihr Smartphone in der Hand und scrollen und scrollen und scrollen? Was schauen Sie sich an? Was lesen Sie da? Und wie lange machen Sie das jetzt schon? Seit 1 Minute? 5 Minuten? 20 Minuten? Oder seit einer Stunde?

Gospel-Pop, Jenaer Liederherbst, Anatolis Zirkus, Kritisches und Feierliches zum Tag der Deutschen Einheit

Zum Gospel- und Popkonzert mit „Heavens Garden“ lädt am Sonntag um 16 Uhr das Augustinerkloster Erfurt ein. Der Gospelchor „Heavens Garden“, das ist wie ein Stück musikalischer Himmel auf Erden. Der Auftritt beim Bürgerfest zur Einheitsfeier in Erfurt ist ein Benefizkonzert für das Kinder- und Jugendhospiz in Tambach-Dietharz.

Asyl für flüchtende Menschen aus Russland

Seit dem Start der sogenannten „Teilmobilmachung“ in Russland, wächst die Zahl der Russen, die versuchen zu fliehen, weil sie den Krieg gegen die Ukraine nicht unterstützen wollen. Deutschland will Deserteure ausdrücklich aufnehmen, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl sagt, zentrale Fragen seien aber noch gar nicht geklärt.

Bundesweiter Einheitstagfeier am 3.10. in Erfurt mit Kirchenprogramm

Der bundesweite Einheitstag wird am 3. Oktober in Erfurt gefeiert. Schon ab Samstag läuft ein großes Bürgerfest in der Innenstadt. Die Kirchen machen mit und sind offen, sagt der evangelische Kirchenkreischef Matthias Rein.

EKM: Jetzt bewerben für neue theaterpädagogische Fortbildung

Theater spielen, sich für Rollen ganz neu erfinden: dafür brennen viele junge Leute. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland bietet deshalb Theaterpädagogik-Fortbildungen an. Neue Bewerbungen sind jetzt möglich. Diakon Richard Ewald hat im Sommer seinen Abschluss gemacht und ist begeistert.

Ev Ausländerbüro Erfurt: Start der Interkulturellen Woche

„Offengeht“ ist das Motto bei der Interkulturellen Woche, die heute bundesweit startet. Auch in Thüringen laufen Hunderte Veranstaltungen: Musik, Aktionen, Filme, interkulturelle Feste. Und heute im Eröffnungsgottesdienst um 10 Uhr in der Erfurter Predigerkirche stellt das evangelische Ausländerbüro sein Jugendintegrationsprojekt vor.

3333 Bilder: Längste Open-Air-Bibel der Welt auf dem Weg zur Wartburg noch bis Ende Oktober

Eisenach feiert das 500. Jubiläum von Luthers Bibelübersetzung auf der Wartburg und auf dem Weg hoch zur Burg ist noch bis Ende Oktober die längste Bibel der Welt zu sehen. Der evangelische Kirchenkreis Eisenach lädt auf seiner Homepage zum Erwandern der besonderen Bilderbibel ein:

Wieder drinnen

Jetzt ist es soweit: Nach den vielen, vielen Wochen warmem Wetter, bei dem Sie so viel draußen machen konntest, wird’s jetzt kühl. Alle werden also viel mehr drinnen sein. Und das heißt (inzwischen weiß das ja jedes Kind): Die Chancen für Omikron steigen, sich wieder noch besser zu verbreiten.

Achava-Festival, „Mit Amadeus nach Hollywood“, „Glückssucht und Glücksschrott“, „Kunst tut gut und Gutes“

„Gypsy Soul und Jewish Heart“, unter dem Motto spielt am Sonntagabend in Eisenach das Romano-Glaso-Project. Das interkulturelle Achava-Festival lädt in Thüringen noch bis 25. September ein: zu Konzerten, Kochkursen, Workshops, Stadtführungen, Lesungen und Zeitzeugengesprächen.

MusikMomente von Onlinekirche und Escola Popular

„Weil ich tatsächlich glaube, dass Musik etwas ausdrücken kann, worüber an vielen anderen Stellen nicht gesprochen werden kann, und dass Musik auf eine Art und Weise Gefühle vermitteln kann, wie es kaum etwas anderes kann.“ Deshalb gibt es bei der OnlineKirche die MusikMomente, bei der Pfarrerin Jennifer Scherf auch selbst singt – zusammen mit Musikerinnen und Musikern von der Escola Popular, arrangiert von Band-Leiter Anderson Merklein.

Ev. Grundschule Gotha: Erfahrungen mit Schüler:innen aus der Ukraine

Rund 100 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine lernen jetzt an 13 evangelischen Schulen in Thüringen. Die evangelische Grundschule in Gotha hat nach Ostern mit 3 vor dem Ukrainekrieg geflüchteten Schülern angefangen, sagt Schulleiterin Susanne Fiedler.

500 Jahre Bibelübersetzung: Eisenacher Festwoche „Die Kraft der Worte“

„Die Kraft der Worte“ ist das Motto der Festwoche, die bis Sonntag in Eisenach läuft. Gefeiert wird Luthers Bibelübersetzung auf der Wartburg vor 500 Jahren. Zum Programm gehört auch der Festwochen-Rap „Worte“ von CRZA alias Christian Weirich.

Hospizarbeit und Corona

In Thüringen gibt es 34 ambulante Hospizdienste. Sie sorgen dafür, dass Kranke in der letzten Lebensphase von ausgebildeten Freiwilligen begleitet werden. Durch Besuche und Gespräche zuhause. Beim Hospizdienst der Johanniter in Weimar engagieren sind sich über 70 Ehrenamtliche, sagt Koordinatorin Mona Conrad.

Denkmalschutz und Fotovoltaik

Heute ist Tag des offenen Denkmals. Aber ist der Denkmalschutz eigentlich wichtiger als der Klimaschutz? Bisher war das so. Zum Beispiel wenn es um Fotovoltaik auf Kirchendächern geht. Pfarrer Jens Bechtloff aus der Region Kindelbrück hat Solaranlagen auf drei Kirchen durchgeboxt – gegen Widerstand der Denkmalschützer. Jetzt hat er Hoffnung, dass sowas bald einfacher geht – wegen eines neuen Bundesgesetzes.

Zugverspätungspartytime

Es gibt diese Leute, die haben eine ganz besondere Gabe: Sie machen aus einer blöden, ärgerlichen Situation, die andere Leute ziemlich nervt, etwas Gutes. Und sie schaffen es dabei, andere mitzureißen. – Wie die Tage auf dem Bahnsteig in Hamm. Ein ICE konnte nicht losfahren, weil eine Tür kaputt war. Und was macht die Brass-Band „Beat’n Blow“ aus Berlin? Sie packt ihre Instrumente aus, und dann geht’s los.

„Gitarren statt Knarren“, „Harmonic Brass“, „Gott“ und Evangelisches Jugendfestival

Das Friedenskonzert „Gitarren statt Knarren“ geht morgen Abend in Urbach bei Ebeleben über die Bühne. Open-Air vor der Johanniskirche rocken die Musiker Stefan Basler und Franz Karafka. Mit Band spielen sie Rock-, Blues- und Popklassiker und eigene Kompositionen. Ein Teil des Erlöses geht an den interkulturellen Verein „Schrankenlos“ in Nordhausen.

amalberlin.de: Nachrichtenportal für Menschen aus der Ukraine

Darka Gorova kommt aus der Ukraine. Sie spricht Deutsch, ist Journalistin – und sie weiß, was die Menschen aus der Ukraine hier in Deutschland interessiert, denn sie ist selbst mit ihrem Sohn geflüchtet. Jetzt schreibt sie für das Nachrichtenportal „Amal, Berlin!“.

Evangelische Kreisdiakoniestellen: Armut durch Inflation und teure Energie?

Inflation und die explodierenden Gaspreise machen vieles teurer: Lebensmittel, Sprit und Strom. Die Ampelkoalition berät bis morgen, welche neuen Entlastungen es geben soll. Sozialverbände wie die Diakonie fordern Unterstützung gezielt für Haushalte mit geringen Einkommen. Andy Riedel leitet die Kreisdiakoniestelle in Gera.

Ukrainische Schüler:innen an evangelischen Schulen

In Thüringen haben 13 Evangelische Schulen 100 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine aufgenommen. Davon lernen 22 seit März am Christlichen Gymnasium in Jena. Zuerst wurden sie als zusätzliche Klasse 8 unterrichtet. In diesem Schuljahr werden sie auf die vier 9. Klassen verteilt, sagt Schulleiterin Susanne Raab.

Kleine Fluchten – große Träume: Ost-West-Schreibwerkstatt Thema Urlaub

Die Thüringer Sommerferien sind jetzt vorbei aber die Urlaubserlebnisse, die bleiben ja. Vor allem, wenn man sie aufschreibt. Die Evangelische Akademie Thüringen bietet deshalb vom 16. bis 18. September eine „Schreibwerkstatt“ an – für alle, die da gern etwas Nachhilfe hätten.

Ajax Loader
Mehr laden