klimawahlcheck.org der Klima-Allianz für eine klimafreundliche Wahlentscheidung

„Wir brauchen eine Regierung, Politiker und Politikerinnen, die die Ernsthaftigkeit dieses Themas durchdrungen haben, und bereit sind, auch unangenehme Wahrheiten zu verkünden.“ – Der bekannte Arzt und Moderator Eckart von Hirschhausen unterstützt den neuen Klimawahlcheck zur Bundestagswahl. Den hat die Klima-Allianz jetzt veröffentlicht.

Brot für die Welt befürchtet existenzielle Bedrohungen für Tourismusländer

Die weltweite Pandemie macht sich in den Reiseländern des Globalen Südens bemerkbar. Besonders Länder, die vom internationalen Tourismus abhängig sind, haben dramatische Einbrüche, weiß Antje Monshausen von der Fachstelle Tourism Watch bei Brot für die Welt.

Corona und ungerechte Impfstoff-Verteilung: Tourismus in den Ländern des Südens existenziell bedroht

Die Ferien haben begonnen, aber internationale Reiseziele sind weiterhin wegen Corona weniger gefragt. Das macht sich in den Reiseländern des Globalen Südens besonders bemerkbar.

Corona und ungerechte Impfstoff-Verteilung: Tourismus in den Ländern des Südens existenziell bedroht

Die Ferien haben begonnen, aber internationale Reiseziele sind weiterhin wegen Corona weniger gefragt. Das macht sich in den Reiseländern des Globalen Südens besonders bemerkbar.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 01.08.2021

Manche Menschen in den Katastrophengebieten nach dem Hochwasser stehen völlig vor dem Nichts und haben auch ihre ganzen Unterlagen verloren. Umso wichtiger sind schnelle und wirklich unbürokratische Soforthilfen. Auch die evangelische Diakonie hilft jetzt ganz schnell.

Runterkommen auf der Autobahn

Starten Sie dieses Wochenende in den Urlaub mit dem Auto? Oder wenn nicht in den Urlaub, dann vielleicht zu einem schönen Wochenende bei Freunden oder Verwandten? Hoffentlich mit wenig Stau, entspannt und mit guter Laune. Stress ist ja erstens nicht schön, und zweitens kann’s dann ja auch mal schneller brenzlig werden.

Erdüberlastungstag und Systemwandel

Letztes Jahr konnte sich die Natur ja tatsächlich ein bisschen vom Menschen erholen. Wegen Corona erheblich weniger Flugverkehr, weniger Autoverkehr, die Strände in Brasilien wurden von den Schildkröten zurückerobert – zum Beispiel. Deshalb war letztes Jahr auch der Erdüberlastungstag ungefähr einen Monat später, nämlich Ende August. Dieses Jahr war er am Donnerstag, am 29. Juli, also auf dem Niveau wie vor zwei Jahren.

Runterkommen auf der Autobahn

Starten Sie dieses Wochenende in den Urlaub mit dem Auto? Oder wenn nicht in den Urlaub, dann vielleicht zu einem schönen Wochenende bei Freunden oder Verwandten? Hoffentlich mit wenig Stau, entspannt und mit guter Laune. Stress ist ja erstens nicht schön, und zweitens kann’s dann ja auch mal schneller brenzlig werden.

PARLAMENTS-Wahl

So, jetzt hat also auch CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet eingeräumt, dass er in einem von ihm verfassten Buch Textpassagen von jemand anderem übernommen hat, ohne das korrekt mit Fußnote und Quellenverweis zu kennzeichnen. Er hat sich bereits dafür entschuldigt. So ähnlich wie bei Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Und schon geht der Hashtag #Laschetschreibtab durch die Decke.

Urlaub in evangelischen Freizeithäusern mit Zuschuss vom Freistaat Thüringen

Viele sehnen sich danach, in den Sommerferien endlich mal rauszukommen. Der Freistaat Thüringen gibt mit dem Sonderprogramm „Familien-Erholung“ ganz unbürokratisch einen Zuschuss für Familien, die in Thüringer Familienunterkünften Urlaub machen, erklärt Ute Birckner von der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Familienfragen.

Urlaub in evangelischen Freizeithäusern mit Zuschuss vom Freistaat Thüringen

Viele sehnen sich danach, in den Sommerferien endlich mal rauszukommen. Der Freistaat Thüringen gibt mit dem Sonderprogramm „Familien-Erholung“ ganz unbürokratisch einen Zuschuss für Familien, die in Thüringer Familienunterkünften Urlaub machen, erklärt Ute Birckner von der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Familienfragen.

Johanniter-Unfallhilfe unterstützt in den Hochwassergebieten

Die evangelischen Johanniter gehören zu den Einsatzkräften, die bei Katastrophen Hilfe leisten. Jetzt zum Beispiel beim Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Aus dem ganzen Bundesgebiet sind Hilfskräfte in die Katastrophengebiete gefahren. Am Mittwochmorgen haben sich sechs Thüringer Johanniter auf den Weg gemacht, heute startet ein Betreuungszug aus Weimar. Ehrenamtlich (!), betont Therese Raatz von der Johanniter-Unfall-Hilfe:

Johanniter ehrenamtlich im Katastrophengebiet

Ohne die ehrenamtlichen Einsatzkräfte würde der Katastrophenschutz in Deutschland nicht funktionieren. Auch die evangelischen Johanniter kommen inzwischen aus dem ganzen Bundesgebiet in die Katastrophengebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Gestern Morgen um 5 Uhr 30 haben sich sechs Johanniter aus Mittelthüringen auf den Weg gemacht, morgen startet ein Betreuungszug aus Weimar.

Johanniter ehrenamtlich im Katastrophengebiet

Ohne die ehrenamtlichen Einsatzkräfte würde der Katastrophenschutz in Deutschland nicht funktionieren. Auch die evangelischen Johanniter kommen inzwischen aus dem ganzen Bundesgebiet in die Katastrophengebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Gestern Morgen um 5 Uhr 30 haben sich sechs Johanniter aus Mittelthüringen auf den Weg gemacht, morgen startet ein Betreuungszug aus Weimar.

Schnell und unbürokratisch: Fluthilfe der Diakonie Katastrophenhilfe

Evangelische Kirche und Diakonie Katastrophenhilfe haben vier Millionen Euro für die Betroffenen der Flutkatastrophe bereitgestellt. Schnelle und unbürokratische finanzielle Unterstützung sei zunächst hilfreicher als Sachspenden, sagt Michael Frischmuth, bei der Diakonie Katastrophenhilfe Kontinentalleiter für Asien und Europa.

Schneller und über die Hilfe vom Staat hinaus: Diakonie Katastrophenhilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist meistens vor allem bei den großen internationalen Katastrophen im Einsatz. Jetzt hilft sie bei der Hochwasser-Katastrophe in Deutschland. Im ersten Schritt vor allem mit der Soforthilfe: Bargeld aus den Spendengeldern, schneller als vom Staat, sagt Michael Frischmuth.

Schneller und über die Hilfe vom Staat hinaus: Diakonie Katastrophenhilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist meistens vor allem bei den großen internationalen Katastrophen im Einsatz. Jetzt hilft sie bei der Hochwasser-Katastrophe in Deutschland. Im ersten Schritt vor allem mit der Soforthilfe: Bargeld aus den Spendengeldern, schneller als vom Staat, sagt Michael Frischmuth.

Schuljahr rum

In ein paar Tagen gibt’s Ferien. Schule vorbei. Zeugnisse. Ich weiß nicht, ob Du Dich freust, dass dieses seltsame Schuljahr voller Unsicherheiten, Durcheinander, manchmal Chaos zu Ende geht, oder ob Du jetzt eigentlich gerne mal noch weiter hingehen würdest. Die Sehnsucht, einen ganz normalen Schulalltag zu haben, war ja in den vergangenen Monaten bei einigen so groß wie nie.

Evangelischer Film des Monats: Ich bin dein Mensch

Was ist die schönste Sache der Welt? – Einen Menschen glücklich machen. Und die zweitschönste: Sich von einem anderen Menschen glücklich machen zu lassen. Im Film „Ich bin dein Mensch“ geht es darum, wie gut einer die andere glücklich machen kann, wenn er genau darauf – programmiert ist …

Ev. Film des Monats 2021/7: Ich bin dein Mensch

Was ist die schönste Sache der Welt? – Einen Menschen glücklich machen. Und die zweitschönste: Sich von einem anderen Menschen glücklich machen zu lassen. Im Film „Ich bin dein Mensch“ geht es darum, wie gut einer die andere glücklich machen kann, wenn er genau darauf programmiert ist …

Ev. Film des Monats 2021/7: Ich bin dein Mensch

Was ist die schönste Sache der Welt? – Einen Menschen glücklich machen. Und die zweitschönste: Sich von einem anderen Menschen glücklich machen zu lassen. Im Film „Ich bin dein Mensch“ geht es darum, wie gut einer die andere glücklich machen kann, wenn er genau darauf programmiert ist …

Taufpilgern mit Landesbischof Friedrich Kramer

Manche wurden bereits als Kind getauft, andere überlegen erst als Erwachsene, ob sie sich vielleicht taufen lassen möchten. Der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer geht ab morgen vier Tage lang taufpilgern zusammen mit Menschen, die die Taufe besser verstehen möchten, bevor sie sich am letzten Tag vom Landesbischof taufen lassen können.

Taufpilgern mit Landesbischof Friedrich Kramer

Manche wurden bereits als Kind getauft, andere überlegen erst als Erwachsene, ob sie sich vielleicht taufen lassen möchten. Der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer geht ab morgen vier Tage lang taufpilgern zusammen mit Menschen, die die Taufe besser verstehen möchten, bevor sie sich am letzten Tag vom Landesbischof taufen lassen können.

Warum positive Gedanken positiv machen

Es gibt Leute, bei denen läuft es einfach immer schlecht. Und wenn schon nicht immer, ne Pechsträhne kennt ja fast jeder. Für manche sind die Corona-Krise und ihre Folgen auch ein richtig großes Problem mit vielen Sorgen und schlaflosen Nächten. Und dann kommt jemand mit dem schlauen Spruch um die Ecke: „Denk halt mal positiv!“ – Wenn’s so einfach wäre.

Warum positive Gedanken positiv machen

Es gibt Leute, bei denen läuft es einfach immer schlecht. Und wenn schon nicht immer, ne Pechsträhne kennt ja fast jeder. Für manche sind die Corona-Krise und ihre Folgen auch ein richtig großes Problem mit vielen Sorgen und schlaflosen Nächten. Und dann kommt jemand mit dem schlauen Spruch um die Ecke: „Denk halt mal positiv!“ – Wenn’s so einfach wäre.

Deine persönliche Maximalgeschwindkeit

Gutes Wetter, ab auf die Autobahn. Und natürlich ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du nicht gerade alleine auf der Autobahn bist. Viel Verkehr, wahrscheinlich öfter ein Stau, und es wird mindestens 5 Mal passieren, dass Du denkst: Ey, was macht der Depp denn da? Und dann ärgerst Du Dich, dass Dich der Typ ausbremst, dabei konntest Du gerade endlich mal auf 180 beschleunigen.

Sexy Bräune von innen

Auch, wenn ja wegen niedriger Coronazahlen vieles wieder geht, fahren einige dieses Jahr nicht in Urlaub – sondern machen Urlaub zu Hause. Und wenn’s nicht gerade rappelvoll ist, gibt’s ja auch bei uns im 89.0-RTL-Sektor einige Badeseen, wo Du gut mit ein paar Leuten schöne Tage verbringen kannst. Nebenbei ein bisschen nackte Haut sehen … und dann der Gedanke: Oh nee! Die anderen sind bestimmt wieder super sexy gebräunt, und nur Du liegst auf Deinem Badetuch wie ein Stück Feta-Käse.

Klimakonferenz „Was jetzt zu tun ist“ der Stiftung Klimaneutralität

Die noch junge Stiftung Klimaneutralität hat diese Woche Wissenschaftler*innen, Politiker und Industrievorstände zu einer spannenden Klimakonferenz eingeladen. Überschrift: „Was jetzt zu tun ist“, damit die Transformation zur Klimaneutralität gelingt. Von den Industrievertretern kam eine ziemlich einheitliche Antwort:

Klimakonferenz „Was jetzt zu tun ist“ der Stiftung Klimaneutralität

Die noch junge Stiftung Klimaneutralität hat diese Woche Wissenschaftler*innen, Politiker und Industrievorstände zu einer spannenden Klimakonferenz eingeladen. Überschrift: „Was jetzt zu tun ist“, damit die Transformation zur Klimaneutralität gelingt. Von den Industrievertretern kam eine ziemlich einheitliche Antwort:

Morgen: Johnnistag in Thüringen

Um genau so jemanden geht es morgen, sagt Pfarrerin Angela Fuhrmann, und zwar an vielen Orten in Thüringen, denn morgen feiern die evangelischen Kirchen Johannistag. Zum Beispiel in Münchenlohra um 17 Uhr mit dem „Kirchenjahresexpress“ für die ganze Familie, sagt Regina Englert. Das Motto „Wenn Holzwürmer auf Reisen gehen“.

Morgen: Johnnistag in Thüringen

„Wenn jemand sagt, jemand anderes muss wachsen und ich muss abnehmen an Bedeutsamkeit, das ist was, das überhaupt nicht so in unseren Mainstream passt.“ – Um genau so jemanden geht es morgen, sagt Pfarrerin Angela Fuhrmann, und zwar an vielen Orten in Thüringen, denn morgen feiern die evangelischen Kirchen Johannistag. Zum Beispiel in Münchenlohra um 17 Uhr mit dem „Kirchenjahresexpress“ für die ganze Familie, sagt Regina Englert. Das Motto „Wenn Holzwürmer auf Reisen gehen“.

Reparaturprämie

Neukaufen oder reparieren? Also, wenn Du selbst gut darin bist, den Mixer, Dein Smartphone oder die Waschmaschine zu reparieren und vielleicht nur ein kleines Ersatzteil für ein paar Euro brauchst, ist das schon cool. Wenn Du’s nen Profi reparieren lassen willst und das Angebot siehst, lohnt sich die Reparatur oft genug nicht wirklich.

A und B

Wer A sagt, muss auch B sagen. Oder: Wer über verteuertes Benzin spricht wegen des CO2-Preises, der muss auch sagen, wie er gleichzeitig für gerechte Entlastung sorgt. Das ist nämlich die eigentlich spannende Sache bei den unterschiedlichen Ideen der Parteien, die im September zur Wahl stehen.

Warum positive Gedanken positiv machen

Es gibt Leute, bei denen läuft es einfach immer schlecht. Und wenn schon nicht immer, ne Pechsträhne kennt ja fast jeder. Für manche sind die Corona-Krise und ihre Folgen auch ein richtig großes Problem mit vielen Sorgen und schlaflosen Nächten. Und dann kommt jemand mit dem schlauen Spruch um die Ecke: „Denk halt mal positiv!“ – Wenn’s so einfach wäre.

Tag der offenen Gesellschaft

Da sitzen zwei auf der Wiese im Park, klar, mit Abstand, noch ein kühles Getränk dazu, der eine im Schneidersitz, der andere in der Hocke, und die beiden reden. Und nach ner Weile wird klar: Die beiden haben sich vorher noch nie unterhalten, wären vielleicht auch nie auf die Idee gekommen. Außer heute.

Bittere Corona-Bilanz: Einkommensarme werden abgehängt

Der Digitalisierungsschub in der Corona-Pandemie droht die Probleme armer Menschen zu verschärfen. Sie werden „digital unsichtbar.“ Helga Röller und Michael Stiefel sind beide einkommensarm und haben letzte Woche gemeinsam mit der Diakonie eine bittere Corona-Zwischenbilanz gezogen:

Ajax Loader
Mehr laden