Heute ist Europawahl

Heute ist Europawahl, also wir, alle EU-Bürger, wählen das EU-Parlament. Gehst Du hin und weißt, wen Du wählst? Wie ist Deine Prognose, wie wird die Wahl ausgehen? Wird sich die Zusammensetzung ändern? – Die beiden großen Kirchen sagen ganz klar: Geh heute wählen! Denn wenn Du es nicht tust, könnte die Demokratie in Deutschland und Europa langsam kaputt gehen.

Polizist gegen Gaffer

Klar, wenn was Krasses passiert, dann erzählst Du davon jemandem. Wir Menschen sind halt neugierig und mögen Sensation. Und dann machst Du heute halt zum Beispiel ein Foto, um es jemandem zu schicken oder Du postest es irgendwo. Aber was würdest Du noch fotografieren und wo hört’s auf? – Polizist Stefan Pfeiffer ist nach einem schweren Unfall auf der A6 in der Nähe von Nürnberg der Kragen geplatzt – weil dort mehrere Leute die Unfallstelle mit ihrem Handy gefilmt haben. Das Video davon wiederum haben schon ziemlich viele Leute gesehen.

Entrepreneurs for Future

„Science for Future“, „Artists for Future“, „Parents“ und „Grandparents for Future“ – Die jungen Leute von „Fridays for Future“, die seit Wochen und Monaten für bessere Klimapolitik auf die Straßen gehen, bekommen immer mehr Unterstützung; jetzt auch aus der Wirtschaft.

Was du tust, hat Folgen

Wenn Du etwas tust, dann hat das Folgen. Und oft sind die Konsequenzen total klar. Wenn Du richtigen Heißhunger hast, ist nach dem Essen Dein Kühlschrank leer; zum Beispiel. Und manchmal musst Du halt ein bisschen weiter denken: Was ist eigentlich in 10, 20 oder 30 Jahren? Oder in 100? 1.000?

Kunst und Kultur auf den Spuren der friedlichen Revolution in Erfurt

Mutige Bürger haben im Mai 1989 in Erfurt die Wahlfälschungen der SED bei der Kommunalwahl aufgedeckt. Daran erinnert Oberkirchenrat Christhard Wagner. Er ist Beauftragter der Evangelischen Kirchen beim Land Thüringen.

Wer arbeitet mehr?

Da soll noch einer sagen, die Männer sind die, die viel arbeiten. Also, wenn’s um bezahlte Arbeit geht, stimmt das ja auch. Selbst in Familien, in denen die Eltern eigentlich sagen: „Wir wollen beide arbeiten und beide Zeit mit den Kindern verbringen“, ist es immernoch meistens der Mann, der viel Zeit im Job verbringt, die Frau dafür mehr zuhause ist – weil dann meistens mehr Kohle reinkommt als umgekehrt.

Halsband

Stell Dir vor, Du trägst ein Halsband bei der Arbeit. Und dieses Halsband übermittelt Deinem Chef oder Deiner Chefin Infos darüber, was Du so machst: Wann Du gerade sprichst, wann Du Dich bewegst, wann und wie oft Du auf die Toilette gehst – vielleicht auch, wann Du müde wegnickst oder einfach nervös und unkonzentriert bist.

In 72 Stunden die Welt besser machen

Was hast Du am Donnerstag so vor – an Christi Himmelfahrt? Jungs, zieht Ihr gepflegt mit nem Bollerwagen übers Land, um nen schönen Männertag zu verbringen? Und Mädels, ihr … ja, wie ist eigentlich Euer Alternativprogramm? – 80.000 junge Leute haben was anderes vor: Sie wollen von Donnerstag bis Sonntag „die Welt verbessern“. Bei der Aktion „Uns schickt der Himmel!“ wollen sie innerhalb von genau 72 Stunden Projekte umsetzen, die die Welt besser machen.

„Die Zeit ist reif – Aufbruch ’89 in Erfurt“ am 24./25. Mai 2019

Erfurt, im Mai 1989: Mutige Bürger decken die Wahlfälschung der SED zur Kommunalwahl auf. Der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung wächst, doch die SED-Funktionäre reagieren nicht.

„Die Zeit ist reif – Aufbruch ’89 in Erfurt“ am 24./25. Mai 2019

Erfurt, im Mai 1989: Mutige Bürger decken die Wahlfälschung der SED zur Kommunalwahl auf. Der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung wächst, doch die SED-Funktionäre reagieren nicht.

Stück für Stück oder gleich die komplette Staffel?

Wenn ne neue Staffel Deiner Lieblingsserie online ist, was passiert dann? Schaust Du halt abends gleich mal die erste Folge – oder planst Du gleich das ganze Wochenende ein … für die komplette Staffel? Am Stück. Nur unterbrochen durch kurze Ausflüge ins Bad oder zum Backofen mit der Tiefkühlpizza. Oder Du machst das mit einigen Freunden zusammen. Jeder bringt noch was zu essen mit, Ihr kocht gemeinsam oder so. Das kann schon echt lustig werden.

Tschüss Krawattenpflicht

Männer mit Krawatte – sind die nun eher schick oder uncool? Wenn Du selbst ne Krawatte trägst, machst Du das, weil Du musst (zum Beispiel auf der Arbeit), weil Du denkst, ohne wärst ja underdressed (sagen wir auf ner Hochzeit) oder weil Du einfach Lust darauf hast (vielleicht auf ner Party)?

Alt und Jung

Denk mal an einen alten Menschen. Wie sieht sie aus, diese alte Frau? Oder welches Bild hast Du vor Augen, wenn Du Dir einen alten Mann vorstellst? – Moment, was heißt denn eigentlich alt? Ich meine, als Kind kommen einem ja schon Leute alt vor, die 16 sind. Ist man mit 50 alt? Mit 60? 70? Noch nie sind so viele Menschen so alt geworden wie heute. – 80? 90?

Schon wieder trifft es Mosambik: Zwei Zyklone innerhalb weniger Wochen

Innerhalb weniger Wochen sind gleich zwei Zyklone über Mosambik gezogen: Mitte März „Idai“, letztes Wochenende „Kenneth“. Das südostafrikanische Land ist ohnehin eins der ärmsten Länder der Welt, in den letzten Jahren erlebte es einen Aufschwung. Jetzt sind wenigstens 1,8 Millionen Menschen in Not, sagt Jens Schwab von der Johanniter-Auslandshilfe.

Schon wieder trifft es Mosambik: Zwei Zyklone innerhalb weniger Wochen

Innerhalb weniger Wochen sind gleich zwei Zyklone über Mosambik gezogen: Mitte März „Idai“, letztes Wochenende „Kenneth“. Das südostafrikanische Land ist ohnehin eins der ärmsten Länder der Welt, in den letzten Jahren erlebte es einen Aufschwung. Jetzt sind wenigstens 1,8 Millionen Menschen in Not, sagt Jens Schwab von der Johanniter-Auslandshilfe.

Öffentliche Vorstellung der Bischofskandidierenden in Halle

In eineinhalb Wochen wählt die Synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland einen neuen Bischof oder eine neue Bischöfin. Eine Frau und zwei Männer bewerben sich um die Nachfolge von Landesbischöfin Ilse Junkermann und haben sich am Samstag in der Marktkirche in Halle vorgestellt. Viele Besucher haben bisher keinen eindeutigen Favoriten.

Öffentliche Vorstellung der Bischofskandidierenden in Halle

In eineinhalb Wochen wählt die Synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland einen neuen Bischof oder eine neue Bischöfin. Eine Frau und zwei Männer bewerben sich um die Nachfolge von Landesbischöfin Ilse Junkermann und haben sich am Samstag in der Marktkirche in Halle vorgestellt. Viele Besucher haben bisher keinen eindeutigen Favoriten.

Meinungsdiktat?

Wann hast Du das Gefühl, dass Du Deine Meinung jetzt besser mal nicht sagst? Da sprichst Du einfach aus, was Du gerade so denkst, und alle so: „Ey, sag mal spinnst du!“. Auf den Shitstorm hast Du vielleicht keine Lust, also hältst Du lieber die Klappe. Aber heißt das jetzt, dass Deine Meinung sozusagen „nicht erlaubt“ ist?

Frank Elstner: Wetten, das war’s ..?

Frank Elstner hat Parkinson. Der 77-jährige Fernseh-Moderator und Erfinder von „Wetten dass ..?“ ist damit jetzt an die Öffentlichkeit gegangen. Und er will’s noch einmal wissen: Mit seiner YouTube-Talkshow „Wetten, das war’s ..?“ verabschiedet er sich von seinem Publikum.

Van Gogh. An der Schwelle zur Ewigkeit – Evangelischer Film des Monats April

Bei den Golden Globe Awards und bei der Oscarverleihung dieses Jahr war er nominiert, bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig im September ist er als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet worden: Willem Dafoe in seiner Rolle in „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“. Der Film läuft gerade in den Kinos und ist evangelischer Film des Monats. Stefan Erbe aus der Kirchenredaktion erzählt uns, warum.

700 Millionen

Wow, was für ein Betrag! Von über 700 Millionen Euro Spendengelder für den Wiederaufbau von Notre-Dame in Paris ist schon die Rede. Allein 600 Millionen haben vier große französische Unternehmen in Aussicht gestellt. Nach dem verheerenden Feuer in der berühmten Kathedrale ist klar: Sie soll wieder aufgebaut werden. Klar kostet das ne Menge Geld.

Internet der Gedanken

Mal ehrlich: Wenn Du aufs Internet verzichten müsstest, vollkommen, sagen wir drei Monate lang, würdest Du klarkommen? – Es wär schon komisch, oder? In manchen Situationen würde einem einfach Wissen fehlen, oder? Also Wissen, das Du nicht wirklich hast, aber eben schnell nachschlagen kannst. Eigentlich sind wir schon echt ganz schön angedockt ans Internet, indirekt halt, über’s Smartphone und so.

Ev. Film des Monats 4/2019: Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

Kann uns ein Film mitnehmen in Körper und Geist eines Malers, der die Welt auf seine ganz eigene Weise gesehen hat? Kann uns ein Film dazu bringen, den Wirbel aus Emotion, Wahnsinn und Leidenschaft zu fühlen, den einer der berühmtesten Künstler erlebt hat? Die Antwort ist: ja. Der Film „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“ schafft das.

Ev. Film des Monats 4/2019: Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

Kann uns ein Film mitnehmen in Körper und Geist eines Malers, der die Welt auf seine ganz eigene Weise gesehen hat? Kann uns ein Film dazu bringen, den Wirbel aus Emotion, Wahnsinn und Leidenschaft zu fühlen, den einer der berühmtesten Künstler erlebt hat? Die Antwort ist: ja. Der Film „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“ schafft das.

Bezahlte Trisomie-Bluttests

Wenn Du schwanger bist – oder Deine Freundin oder Deine Frau – und Du hast die Möglichkeit zu erfahren, ob Euer Kind einen Gendefekt haben wird, möchtest Du dann die Untersuchung auf jeden Fall machen? Und wenn dann der Arzt sagt: „Sie müssen damit rechnen, dass Ihr Kind das Down-Syndrom hat; Trisomie 21“ – was dann?

Europawahl

Ende Mai ist Europawahl, also wir, alle EU-Bürger, wählen dann das EU-Parlament. Weißt Du schon, wen Du wählst? Wie ist Deine Prognose, wie wird die Wahl ausgehen? Wird sich die Zusammensetzung ändern? – Die beiden großen Kirchen haben sich jetzt mit einem „gemeinsamen Wort“ dazu an die Öffentlichkeit gewendet. Die katholische und evangelische Kirchen warnen davor, dass die Demokratie in Deutschland und Europa langsam kaputt gehen könnte.

In all seiner Schönheit

Ganz ehrlich: Wenn Du demnächst, wenn Du in der Schwimmhalle bist oder bald, wenn’s richtig warm ist, wieder im Freibad oder am See, gehst Du gerne hin, auch wenn Du – ich sag mal – nicht so richtig „wohlgeformt“ bist, sondern ein bisschen „disproportioniert“? Wenn Du nicht den astreinen Body hast? Und willst Du eigentlich die anderen sehen, egal, wie sie geformt sind, oder möchtest Du eigentlich nur die hübschen Menschen sehen?

Soziale ökologische Steuerreform

Findest Du Deinen Lebensstil okay? Oder hast Du immer wieder ein schlechtes Gewissen? Beispiel: Du weißt ja, wenn Du für ein verlängertes Wochenende nach Malle fliegst, dann ist das für Deine CO2-Bilanz nicht gerade gut. – Ja, ist klar. Aber wenn es doch gerade so ein günstiges Angebot gibt? Sonst könntest Du Dir den Flug vielleicht gar nicht leisten …

Killer Nummer eins

Einsamkeit ist der „Killer Nummer eins“ – das hat Manfred Spitzer jetzt gesagt. Er ist Psychiater in Ulm und sagt, Einsamkeit ist gesundheitsschädlicher als Rauchen, Übergewicht und Alkoholkonsum. „Einsamkeit ist der Killer Nummer eins“. Der Pegel von Stresshormonen im Blut sei bei einsamen Menschen höher, das führe häufiger zu Diabetes, Krebs und Infektionskrankheiten. Einsamkeit aktiviere sogar im Gehirn das Schmerzzentrum.

Glaubenstests

Ich weiß ja nicht, ob Du Mitglied einer Kirche bist oder nicht und an was Du glaubst. Aber meinst Du, Du kannst anhand folgender Fragen überprüfen, ob jemand wirklich Christ ist: „Was ist das Abendmahl?“, „Welche Feste gibt es im Christentum?“, „Betest Du zuhause?“, „Warum hast Du Dich taufen lassen?“.

Kirche der Zukunft in Stadt und Land im Altenburger Land

Wie kann evangelische Kirche auf dem Land und in der Stadt in Zukunft aussehen? – Mit dieser Frage beschäftigen sich im Altenburger Land derzeit die Werkstattgespräche. Der Kirchenkreis will den Austausch fördern zwischen den Mitarbeitern verschiedenen Kirchgemeinden und den anderen Akteuren in Stadt und Land. Nächster Termin ist am Sonntag in Nöbdenitz, vergangenen Sonntag war Superintendentin Kristin Jahn dazu in Meuselwitz.

Kirche der Zukunft in Stadt und Land im Altenburger Land

Wie kann evangelische Kirche auf dem Land und in der Stadt in Zukunft aussehen? – Mit dieser Frage beschäftigen sich im Altenburger Land derzeit die Werkstattgespräche. Der Kirchenkreis will den Austausch fördern zwischen den Mitarbeitern verschiedenen Kirchgemeinden und den anderen Akteuren in Stadt und Land. Nächster Termin ist am Sonntag in Nöbdenitz, vergangenen Sonntag war Superintendentin Kristin Jahn dazu in Meuselwitz.

Ajax Loader
Mehr laden