Petition der Psychotherapeuten beim Bundestag: Gegen Gesetz mit neuen Hürden für Patienten

Wer einen Termin beim Psychotherapeuten braucht, der muss teilweise richtig lange warten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will das ändern mit dem „Terminservice- und Versorgungsgesetz“. 27 Psychotherapeuten-Verbände rufen gemeinsam die Bundestagsabgeordneten auf, dem Gesetz so nicht zuzustimmen. Denn die Hürden für Patienten würden so nicht abgebaut …

Knecht Ruprecht

„Knecht Ruprecht ist nicht mehr zeitgemäß“ – Grünen-Politikerin Josefine Paul hat damit ne fette Diskussion im Netz losgetreten. Sofort geht der Puls bei denen hoch, die die Aussage als Verbot verstehen. Jennifer zum Beispiel schimpft auf Twitter los: „Was stimmt bei dieser Politikerin nicht?“. Nikolaus und Knecht Ruprecht seien gute Tradition, twittert Marcel. Das seien doch keine Symbole für Kindesmisshandlungen.

Genexperiment am Menschen, die Büchse der Pandora

Wissenschaftler, Politiker, Ethik-Experten, Juristen und Kirchenvertreter sind geschockt und fassungslos: Wenn es stimmt, dass der chinesische Forscher He Jiankui tatsächlich das Erbmaterial von Embryonen verändert hat, dann wurde „die Büchse der Pandora geöffnet“, so formulieren es 122 chinesische Wissenschaftler.

Digitales Risiko

Stell Dir vor, Internet und Telefonen fallen aus. Nicht nur bei Dir und ein paar Nachbarn in der Straße, sondern in der ganzen Stadt. – In einer richtig großen Stadt, nämlich Seoul, der Hauptstadt Südkoreas, sind 210.000 Haushalte und viele weitere Internet- und Telefonanschlüsse komplett ausgefallen.

Vor der Weltklimakonferenz COP24 in Katowice: „Weiter wie bisher“ geht nicht

Das Jahr 2018 wird als bisher trockenste Periode seit 1881 in die Geschichte eingehen. Kurz vor der Weltklimakonferenz betont die Referentin für Klimapolitik von „Brot für die Welt“: Wir haben jetzt schon eine globale Erwärmung von einem Grad Celsius.

Vor der Weltklimakonferenz COP24 in Katowice: „Weiter wie bisher“ geht nicht

Das Jahr 2018 wird als bisher trockenste Periode seit 1881 in die Geschichte eingehen. Kurz vor der Weltklimakonferenz betont die Referentin für Klimapolitik von „Brot für die Welt“: Wir haben jetzt schon eine globale Erwärmung von einem Grad Celsius.

Kultureller Schatz in Nordthüringen gesichert

In Thüringen gibt es einen wahren kulturellen Schatz. In über 800 Kirchenbibliotheken stehen Bücher der letzten Jahrhunderte, doch oft ist gar nicht so richtig bekannt, was dort feinsäuberlich archiviert ist. Bis jetzt, erklärt Hannelore Schneider, Leiterin des Landeskirchenarchivs in Eisenach.

Kultureller Schatz in Nordthüringen gesichert

In Thüringen gibt es einen wahren kulturellen Schatz. In über 800 Kirchenbibliotheken stehen Bücher der letzten Jahrhunderte, doch oft ist gar nicht so richtig bekannt, was dort feinsäuberlich archiviert ist. Bis jetzt, erklärt Hannelore Schneider, Leiterin des Landeskirchenarchivs in Eisenach.

Weihnachtsgedöns

Die Tage habe ich einen Cartoon gesehen: Eine Haustür von innen, und durch die Ritzen des Türrahmens steckt offensichtlich ein Weihnachtsbaum bedrohlich seine Zweige. Aber der Mann in der Wohnung hält mit aller Gewalt die Tür zu. Der Weihnachtsbaum und das ganze Gedöns sollen bloß nicht reinkommen!

Wann, wenn nicht jetzt

„Wann, wenn nicht jetzt?“ – Unter dieser Überschrift wollen jetzt 60 Organisationen der Politik und uns allen Beine machen. Es geht um den Klimaschutz. Die „Klima-Alllianz Deutschland“ listet auf 60 Seiten konkrete Schritte auf, wie Verkehr, Energieerzeugung und -verbrauch und Landwirtschaft so umgestaltet werden können, dass Deutschland das zugesagte Klimaziel noch irgendwie erreichen kann. Das Ziel von 2030. Denn das Ziel von 2020 ist längst nicht mehr zu schaffen. Das hat Deutschland verpennt. Aber nicht nochmal!

Futuromat

Hast Du schon mal den Job-Futuromat ausprobiert? Beim Job-Futuromat gibst Du ein, welchen Beruf Du hast, und der Job-Futuromat sagt Dir anschließend, zu wieviel Prozent Dein Beruf jetzt und in Zukunft von Robotern übernommen werden könnte. Je mehr Deiner Tätigkeiten automatisiert werden können, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Deinen Job bald nicht mehr gibt.

Worauf Du wirklich Lust hast

So, endlich Wochenende! Und alle so yeah! Wobei, wer hat alles frei? Wir zählen mal durch: 1 – ja, 2 – ja, 3 – ja, 4 – nein. Jeder vierte schafft regelmäßig auch am Wochenende. Und jeder fünfte arbeitet mindestens die Hälfte der Werktage abends. Da ist die freie Zeit umso kostbarer.

Mehr junge Menschen für die Kirche!

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat den Kontakt zu jungen Menschen verloren. Leute zwischen Anfang und Mitte 20 treten nämlich am häufigsten aus der Kirche aus. Bei der in dieser Woche beendeten Synode wurde genau darüber auch diskutiert. Felix Kalbe aus Jena war als Jugenddelegierter dabei.

Junge Leute und Glauben: Evangelische Kirche will sich entstauben

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat ein Problem: Sie hat den Kontakt zu jungen Menschen verloren. Leute zwischen Anfang und Mitte 20 treten am häufigsten aus der Kirche aus. Die Kirche will nun gegensteuern. Felix Kalbe aus Jena hat als Jugenddelegierter des Kirchenparlaments den Beschluss mit ausgearbeitet.

Junge Leute und Glauben: Evangelische Kirche will sich entstauben

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat ein Problem: Sie hat den Kontakt zu jungen Menschen verloren. Leute zwischen Anfang und Mitte 20 treten am häufigsten aus der Kirche aus. Die Kirche will nun gegensteuern. Felix Kalbe aus Jena hat als Jugenddelegierter des Kirchenparlaments den Beschluss mit ausgearbeitet.

Brot für die Welt zum UN-Migrationspakt

Es war eine ziemlich heiße Debatte im Bundestag, als es die Tage um den UN-Migrationspakt ging, aber die Haltung der Mehrheit im Bundestag war deutlich: Der Pakt ist gut. Das sagt auch Julia Duchrow vom evangelischen Hilfswerk „Brot für die Welt“.

Brot für die Welt zum UN-Migrationspakt

Es war eine ziemlich heiße Debatte im Bundestag, als es die Tage um den UN-Migrationspakt ging, aber die Haltung der Mehrheit im Bundestag war deutlich: Der Pakt ist gut. Das sagt auch Julia Duchrow vom evangelischen Hilfswerk „Brot für die Welt“.

Martinsfest

Na, geht’s heute zum Martinsgansessen? Schön mit der Familie oder mit Freunden lecker essen gehen, heute am Martinstag, genau das richtige Essen im November. Das weckt auch schon ein bisschen Vorfreude auf den Advent und Weihnachten. Und die Kleinen ziehen mit ihren Laternen durch die Straßen: „rabimmel, rabammel, rabumm“. Bei vielen Umzügen gibt es auch einen verkleideten St. Martin auf’m Pferd.

Ein paar Sekunden

Dass Du beim Autofahren nicht auf Dein Handy schauen sollst, ist ja klar. Auch wenn es noch so verlockend ist und problemlos erscheint, nur mal kurz die Nachricht zu lesen – Du fährst halt einfach ein paar Sekunden blind! Und in den paar Sekunden kann eben ne Menge passieren. Also wie dringend kann die Nachricht denn bitte sein, dass das Handy nicht warten kann?

Jeder Dritte ein Rassist

Wenn Dich jemand fragt: „Bist Du ein Rassist?“ – denkst Du „ja“ oder „nein“? Und was antwortest Du? Also sich selbst als Rassist zu bezeichnen, machen sicher nur wenige. Deshalb gehen die Forscher vom Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Uni Leipzig auch anders vor, wenn sie messen wollen, wie rassistisch die Menschen in Deutschland sind. Diese Woche haben sie ihre neuesten Ergebnisse vorgestellt.

Sternenkinder

In fast jeder Wohnung hängen Fotos an den Wänden – von Freunden, vom Urlaub, Partys, von der Familie, vom Opa bis zum kleinen Baby, alle sind sie dabei. – Kennst Du jemanden, der dort ein Foto von einem Baby hängen hat, das den Sprung ins Leben nicht geschafft hat? „Sternenkinder“ werden sie oft liebevoll genannt, die Kinder, die vor oder kurz nach der Geburt gestorben sind.

Ajax Loader
Mehr laden