Organspende

Nun ist es also beschlossen: Wenn Du tot bist und vorher nicht Dein ganz klares Okay gegeben hast, dann darf keiner an Dir rumschnippeln und Dir irgendwelche Körperteile entnehmen. Wäre es nach dem CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn gegangen, dann wäre das anders. Es waren besonders die Grünen, die auf die Freiwilligkeit bei der Organspende gedrängt haben. Steckt ja im Wort „Spende“ auch drin, dass Du sagst: Okay, ich gebe was – freiwillig. Heißt ja schließlich nicht Organsteuer, sondern Organspende.

Terrorabwehr versus Informantenschutz

Gegen Terroristen soll der Staat tun, was er kann. Ganz einfach. Sauber seinen Job machen. Ohne zu schlampen. Da müssen sich Informanten auch auf sicheren Schutz verlassen können, wenn sie dem Staat wichtige Hinweise geben. Oder auch Journalisten. Aber das ist ja eh klar. Es gibt ja den Quellenschutz. Also Journalistinnen und Journalisten müssen ihre Informanten nicht preisgeben, sondern dürfen sie auch gegenüber dem Staat verschweigen. Das ist sogar im Grundgesetz verankert.

In der Liebe dranbleiben

Na, hast Du Schmetterlinge im Bauch? Oder gerade nicht, kannst Dich aber noch echt gut dran erinnern? Du bist auf Wolke sieben. Sie ist einfach eine tolle Frau, er ist einfach ein toller Mann, Du freust Dich so sehr darauf, dass Ihr Euch wiederseht, und Du erkennst Dich selbst nicht wieder, wie Du auf einmal supergute Ideen für kleine Geschenke hast.

40 Jahre Grün

Heute vor 40 Jahren, im Jahr 1980, hat sich die Partei „Die Grünen“ gegründet. Du musst kein Grünen-Wähler sein, erstrecht kein Fan oder Partei-Mitglied, Du kannst auch eine andere politische Auffassung haben, um es vielleicht trotzdem gut zu finden, dass es seitdem eben auch die Grünen gibt – seit 1993 im Zusammenschluss mit dem ostdeutschen „Bündnis 90“. – Warum?

Probleme? Her damit, wir lösen sie!

Krass, wie sich die Blickrichtung verändert hat im Lauf dieser Woche. Von den vielen Rückblicken auf 2019 rund um Weihnachten und vor Silvester dann ab Neujahr zu Prognosen: Wie werden die neuen wilden Zwanziger? Was wird aus der Rente? Müssen wir ab 2030 alle noch länger arbeiten? Gehen der Wirtschaft nach den Babyboomern die Arbeitskräfte aus – und so weiter und so fort.

Clean ins neue Jahr

Manche Leute können ja gar nicht ohne: Sie können nicht ins neue Jahr starten, ohne den Kram aus dem alten Jahr aufgeräumt zu haben. Zwischen Weihnachten und Silvester kriegen die auf einmal nen Rappel und räumen noch mal richtig auf: Die alten Zeitschriften ab in den Papiermüll, die Kisten, die quer durch den Keller stehen: weg damit! Andere nutzen jetzt die ruhige Zeit am Anfang des Jahres, um endlich mal wieder Ordnung zu schaffen. Und zwar nicht nur analog, sondern auch digital:

Bänke der Freundschaft

Die alten Frauen im afrikanischen land Simbabwe – die machen uns was vor. Also im positiven Sinne „Vormachen“ wie Vorbilder. Die Großmütter, Omas, sie gelten als Weise, halten traditionell die Familie zusammen. In Simbabwe setzten sie sich auf Bänke, Holzbänke – und? Sie hören zu. Selber sprechen sie gar nich viel – höchstens stellen sie Fragen. Ich habe im Spiegel darüber gelesen. Und ich finde das ist eine Super-Idee. Freundschafts-Bänke. Man erkennt die zuhörenden Großmütter daran, dass sie eine Decke dabeihaben. Auf die kann sich jede und jede draufsetzen und dann beginnt ein Gespräch.

Glaubensprüfungen

Wenn Menschen, die in Deutschland Asyl beantragen, dann hier zum Christentum konvertieren, ist es dann richtig, dass Gerichte überprüfen, ob sie nun wirklich Christen sind – um auszuschließen, dass sie das nicht nur gemacht haben, damit sie hier bleiben dürfen? – Landesbischof Friedrich Kramer sagt entschieden: nein!

Trauer um Zootiere und Schlachtvieh

Eigentlich ist es schon krass, wie oft jedes Jahr in der Neujahrsnacht Feuer ausbrechen. Die Feuerwehren hatten auch dieses Mal wieder viel zu tun, zum Glück ging es meistens zumindest soweit glimpflich aus, dass niemand gestorben ist. Aber die Affen im Krefelder Zoo hat es mitten im Schlaf erwischt. Mehr als 30 Tiere sind in den Flammen gestorben, das Affenhaus hat lichterloh gebrannt. Viele Menschen trauern richtig um die Menschenaffen, vor den Toren des Zoos stellen sie Kerzen auf, legen Bilder, Blumen und Stofftiere nieder.

Wolken, Wind und Wetter

Kein Neujahrsjoke: Am Nordpol ist es im Moment knapp 40 Grad Celsius wärmer als normal. Normalerweise herrschen am Nordpol jetzt Temperaturen von Minus 30 bis Minus 40 Grad. Im nördlichsten Ort der Erde, im kanadischen Alert wurden gestern aber 9 Grad plus gemessen. Ein Atmosphären-Sturm trägt die heiße Luft derzeit aus den Tropen zum Nordpol.

Klimaschutz so lala

Kannst Du Dich noch erinnern an das „Übereinkommen von Paris“ oder en Française: „Accord de Paris“? Okay, bekannter ist es auch unter dem Titel „Klima-Abkommen“. Das war 2015. Vier Jahre ist das jetzt her. Und damals war am Ende der Jubel riesig! Bis zur letzten Minute war’s echt schwierig, dass sich alle Staaten der Erde einigen: auf eine Begrenzung der menschengemachten globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 °C und das In-Einklang-bringen der Finanzströme mit Klimazielen.

Sonntags frei für alle

Sag mal, musst Du sonntags arbeiten? Dann, wenn gefühlt alle anderen frei haben? Du bist immerhin nicht alleine: Jeder fünfte muss an Sonn- und Feiertagen ran. Die neueste Zahl aufs Komma genau lautet: 18,8 Prozent aller Angestellten haben im vergangenen Jahr an den Ruhetagen gearbeitet. Das sind die offiziellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Vor 8 Jahren, 2011, waren es sogar 26 Prozent, also jeder Vierte.

Weihnachtsgeschichte, Du hast das Original

Eine halbe Million Gottesdienstbesucherinnen und –besucher erwarten die evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland allein an Heiligabend. Viele gehen auch erst an den beiden Weihnachtstagen und wollen Heilig-Abend lieber ganz im Kreis der Familie feiern, oder mit Freunden – aber ohne Gottesdienst.

Ehre den Flüchtlingshelfern

In Griechenland stehen eine junge Frau und ein junger Mann vor Gericht. Beiden droht eine Strafe von bis zu 25 Jahren Gefängnis wegen Spionage und Schlepperei. Die Frau, Sarah Mardini, und der Mann, Sean Binder, sind ausgebildete Rettungsschwimmer. Sean Binder betreibt das Rettungsschwimmen beruflich. Beide haben dabei geholfen, dass Menschen vor der Küste der Insel Lesbos nicht ertrinken. haben ehrenamtlich nach gestrandeten Flüchtlingsbooten Ausschau gehalten und Ankommende Flüchtende versorgt.

Kirchen fordern Rüstungsexportkontrolle

Es ist kurz vor Weinachten und die Kirchen werfen der Bundesregierung vor, dass sie viele Menschen um den Frieden betrüge. Anders als angekündigt, anders als dargestellt hat die Bundesregierung auch 2019 wieder zahlreiche Waffenlieferungen in Kriegs- und Krisengebiete zugelassen.

Wählen ab 16

Ab welchem Alter sollte man denn wählen können? Ab 18? Weil man dann schließlich volljährig ist? Weil man dann alles darf, was rechtens ist, aber auch alles muss, wozu man verpflichtet ist? Oder mit 16? Da darf man schließlich auch schon einiges. Viele sind da längst in der Berufsausbildung oder sind Studi an der Uni, noch vor dem 18. Geburtstag.

Göttliche Weihnacht – dieses Jahr

Stell Dir vor es klappt alles – dieses Jahr. Die Vorbereitung auf Weihnachten macht Spaß. Das Keksebacken macht Spaß. Es gibt keinen Stress. Das mit den Geschenken habt Ihr alle runtergefahren, einen kleinen Kuss in die Seele für jede und jeden. Mehr nicht. An den Advents-Sonntagen klappt das dieses Jahr, dass Du mal die Füße hochlegst, einen Tee, die Kerzen am Adventskranz, oder eben nur eine – ohne Kranz – auch gut.

Eine Lichterwelle um die ganze Welt

Heute ist der zweite Advent. Wenn Du einen Adventskranz hast, zündest Du heute die zweite Kerze an. Und vielleicht nicht nur die, denn jetzt im Dezember, wo’s draußen so dunkel und kalt ist, ist es doch besonders schön, ein paar Kerzen anzuzünden, dazu ein warmes Getränk und ins Sofa kuscheln – wunderbar. Kerzen strahlen eben so eine besondere Stimmung aus, Ruhe und Wärme, machen uns manchmal nachdenklich und rufen Erinnerungen hervor.

Essen und Trinken sind Friedenspolitik

Essen und Trinken – das hat an den Feiertagen wohl in vielen Häusern und Wohnungen eine besondere Bedeutung. „Was essen wir denn an Weihnachten?“ – die Frage geht im Dezember an kaum jemandem vorbei. Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, soll Martin Luther gesagt haben. Und der – das weiß man sogar aus Ausgrabungen und Knochenfunden – war kein Kostverächter.

Teurer Sprit (k)ein Problem

Tempo 120, höhere Steuern auf Diesel und Benzin, Abschaffung der Pendlerpauschale, höhere LKW-Maut – bäm! Die Empfehlungen vom Umweltbundesamt sind schon krass. Entsprechend hagelt es auch Kommentare: „Ist es dem Umweltbundesamt klar, was es für Millionen Pendler bedeuten würde, den Dieselpreis um 70 Cent zu erhöhen? Wie soll eine durchschnittliche Familie das stämmen?“, fragt zum Beispiel Kerstin via Twitter. Karsten schreibt auf Facebook: „Ich mach mit, wenn ich dann immer frühs abgeholt werde“. Manuel findet, das geht so nicht, „erstmal Alternativen aufzeigen“.

Warum der Weihnachtsbaum wackelt

Noch 24 Tage, dann ist Weihnachten, das Fest der Familie und der Harmonie. – Jaja, von wegen. In vielen Familien gibt es gerade an den Feiertagen besonders viel Streit. Eigentlich soll alles schön sein, aber plötzlich gibt ein Wort das andere, und dann wackelt der Baum. Warum eigentlich?

Weihnachtsmuffel-Ehrentitel

Für einige Menschen ist das mit den Weihnachtstagen ja so wie für andere mit den frühen Morgenstunden. Die finden: Hoffentlich geht der Morgen gaaanz schnell vorbei. Gemeinhin nennt man Menschen mit diesen Symptomen Morgenmuffel, die anderen sind eher der Gattung der Weihnachtsmuffel zuzuordnen.

Weihnachtliches Wohlbefinden

Wie geht’s Dir mit der Advents- und Weihnachtszeit? Findest Du es ganz entspannt und gemütlich? Oder fühlst Du Dich gestresst wegen der ganzen Vorbereitungen? Ein Bekannter, der acht Geschwister hat, erzählt mir zum Beispiel seit Wochen jedes Mal, wenn ich ihn spreche: „Ich brauch immer noch Weihnachtsgeschenke. Muss heute wieder los. Und mir fehlen immer die guten Ideen“. Tja, bei so ’ner großen Familie kann das richtig in Stress ausarten, wenn Du alle schön beschenken möchtest.

Stars und Weihnachtslieder

Eigentlich ist das total verrückt: wie viele Weltstars schon Weihnachtslieder geschrieben und mit ihrer Stimme gesungen, mit ihrer Musik interpretiert haben. War mir gar nicht so klar. Ich mein, bei uns ist das Weihnachtslieder-Singen ja nicht mehr soooo üblich. Oder? Aber wenn man sie hört – also bei manchen kann ich gar nicht anders, da muss ich einfach mitsummen. Sind halt oft einfach schööön. Und vielleicht haben die berühmten Stars ja auch dieses ganz besondere Weihnachtsfeeling gehabt, als sie ihre Weihnachtslieder im Studio aufgenommen haben.

Advent nach Wikipedia

Dass Weihnachten das Fest ist, an dem die Geburt von Jesus Christus gefeiert wird, das wissen statistisch 9 von 10 Deutschen. Dass die Adventszeit die Zeit ist, in der man auf diese Geburt wartet, ist zumindest der Mehrheit der Deutschen bekannt. Was Wikipedia als zweiten Grund der Adventszeit angibt, das wissen sogar Pfarrer oft nicht. Bei Wiki steht:

Weihnachtsgedöns

Die Tage habe ich einen Cartoon gesehen: Eine Haustür von innen, und durch die Ritzen des Türrahmens steckt offensichtlich ein Weihnachtsbaum bedrohlich seine Zweige. Aber der Mann in der Wohnung hält mit aller Gewalt die Tür zu. Der Weihnachtsbaum und das ganze Gedöns sollen bloß nicht reinkommen!

Verstrahlte Moskitos

Die Weltgesundheitsorganisation will männliche Moskitos unfruchtbar machen, um Tropenkrankheiten einzudämmen. Im ersten Moment dachte ich: Wie soll das denn gehen? Etwa über Gentechnik? So ein Versuch ist in Brasilien ja ziemlich schief gegangen, wie im Sommer bekannt wurde. Nein, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist ja durchaus seriös. Sie hat einen anderen Plan: Sie will Schwärme männlicher Moskitos aufziehen und durch Bestrahlung unfruchtbar machen.

Recht verteidigen

Wie sehr kämpfst Du für Dein Recht? Also, es gibt ja Menschen, die kommen wegen jeder Kleinigkeit mit irgendwelchen Paragraphen um die Ecke, nur weil Du das Treppenhaus vielleicht einen Tag zu spät geputzt hast. Das meine ich jetzt nicht. Aber wenn Dir echt jemand auf der Nase herumtanzt, Dich übers Ohr gehauen hat, sowas – Kämpfst Du dann um Dein Recht, notfalls mit ’nem Anwalt? Oder sagst Du: Was soll’s?

Vom Dichten

Vom Singen sagt man so: Singen kann jeder. Ich ergänze mal: und jede. Singen das können Leute wie die drei Tenöre in der Klassik oder Pink oder Ed Sheeran im Bereich der Popmusik. Singen kannst aber auch Du. Egal wie gut oder eben nicht ganz so schön, aber sich mit der Stimme ausdrücken unter der Dusche, bei der Arbeit, von mir aus auch beim Sex – das können alle.

Elfchen

Die Holländer haben sich das ausgedacht: Elfchen. Schon mal gehört? Kinder kennen Elfchen vielleicht aus der Grundschule. Elfchen sind keine kleinen Fabelwesen – oder vielleicht das auch – aber Elfchen das sind kleine Gedichte. Alle haben eins gemeinsam. Sie bestehen aus genau fünf Zeilen und genau elf Wörtern. Hm. Wie geht das? Also zum Beispiel: erste Zeile ein Wort, zweite zwei Worte, dritte Zeile drei (macht bisher sechs Worte), vierte Zeile dann vier (zusammen 10) und in der letzten, der fünften Zeile also wie am Anfang wieder nur 1 Wort. So ein Gedicht ist ein Elfchen.

Leider (nicht) selbstoptimiert

Zu wieviel Prozent bist Du mit Dir zufrieden? Was sind die Dinge, von denen Du sagst, die kriegst Du gut hin. Und bei was denkst du, naaa, da sind andere sicher besser? Wie sieht’s denn zum Beispiel mit Deiner eigenen Gesundheit aus: Sind Deine Essgewohnheiten eher so auf Fitness – oder auf Genuss optimiert? Okay, das eine schließt das andere nicht aus, aber Du weißt schon, was ich meine.

Novemberbotschaft

Was wir hinkriegen als Menschen ist eigentlich kaum in Worte zu fassen. Zum Mond fliegen? Schnee von vorgestern. Was medizinisch alles geht? Wahnsinn! Die Kommunikation: Live-Telefonate, Videokonferenzen mit Menschen vom andern Ende der Welt? Normal. Hey, vor 30 Jahren war Schreibmaschine! KI, künstliche Intelligenz? Irre!

Teilen am Martinstag

Na, geht’s morgen zum Martinsgansessen? Mit Freunden, Kollegen oder der Familie, genau das richtige Essen im November. Das weckt auch schon ein bisschen Vorfreude auf den Advent und Weihnachten. Und die Kleinen ziehen mit ihren Laternen durch die Straßen: „rabimmel, rabammel, rabumm“ –mit einem verkleideten St. Martin auf’m Pferd.

Geburtstage

Was Besonderes zu sein – ist das schön, oder peinlich? Zum Beispiel am Geburtstag. In der Schule oder zu Hause schon morgens am Frühstückstisch singen sie Dir ein Lied. Du darfst die Kerzen auspusten. Am Geburtstag bist du die herausgehobene Person. Und: Du bekommst Geschenke, weil es Dein besonderer Tag ist. Am Geburtstag wird gefeiert, dass Du besonders bist. Besonders für die, die Dich liebhaben. Schön, oder peinlich?

Raus für 108 Meter

Dass es beim Autofahren richtig gefährlich ist, wenn Du „nur mal kurz“ aufs Handy schaust, das weiß ja inzwischen eigentlich jeder. Aber rechnen wir nochmal nach: Wenn Du mit 130 auf der Autobahn unterwegs bist und drei Sekunden auf dein Smartphone schaust, dann bist Du in der Zeit schon 108 Meter gefahren. 108 Meter!

Um was geht’s’n?

Ralf Kukula aus Dresden ist Filmemacher und Regisseur, vor allem auch für Zeichentrickfilme. Im Moment läuft sein Animationsfilm „Fritzi“ in den Kinos über die Friedliche Revolution 1989. Ist eigentlich für Kinder, aber auch für ältere ziemlich faszinierend, wie originalgetreu die Stadt Leipzig darin gezeichnet ist, die Gebäude, die Trabis, die Nikolai-Kirche, wie der Pfarrer dort immer wieder sagt: „Keine Gewalt“, wie sie mit Kerzen in den Händen aus der Kirche kommen, für die Freiheit demonstrieren, für Veränderung, und schließlich am 9. November die Grenzen geöffnet werden.

Die Grenzen des Wachstums

Jedes Kind weiß es: Wenn du einen Luftballon aufbläst und aufbläst und aufbläst dann macht es irgendwann? PENG! Wenn du ’ne Yuccapalme in der Wohnung immer weiter wachsen lässt, dann stößt sie irgendwann an die? Decke. Wenn Du ein großes Tier in einen zu kleinen Käfig steckst, dann wird es irgendwann? … aggressiv oder ausbrechen.

Online, Hans oder Online-Hans?

Bei manchen Dingen kannste echt denken: Ey, das war doch früher mal besser. Beispiel: Du bestellst was in ’nem Online-Shop. Smartphone, Werkzeug, Küchengerät, egal. Wird geliefert, funktioniert, cool. Nur ein kleines Teil fehlt, so ’ne Spezial-Klammer. Kein Problem, denkst Du, schreibst schnell an den Shop, Teilenummer aus der Anleitung gleich mit dazu. Nach ein paar Tagen: „Beim Hersteller ist das gewünschte Teil leider nicht als Ersatzteil erhältlich“. – Echt jetzt?

Lebkuchenzeit

Also spätestens jetzt, wo’s in den letzten Tagen so kalt und grau war, es auch so ein bisschen schon nach Winter riecht, also spätestens jetzt ist es richtig schwer, an den Lebkuchen im Supermarkt vorbeizugehen. Seit Wochen schauen Dich die Schoko-Nikoläuse schon an. Vielleicht hast Du ja auch schon längst zugegriffen und ein paar Packungen mit nach Hause genommen. Und vielleicht hat die Packung es gar nicht bis nach Hause geschafft, weil … die Dinger sind einfach viel zu lecker!

Der Trend. Heute in, morgen out

Was ist eigentlich ein Trend? Und wer legt das fest? Junge Frauen lassen sich immer häufiger von Gesichts-Chirurgen operieren, um einem Schönheitsideal zu entsprechen. Ist das eine Trendfrage? Wenn Du das Wort Trends in eine Suchmaschine eingibst, wirst du erstmal mit Mode-Trends beballert. Ach so, zu der Sache mit der Schönheit. In der Zeit der Renaissance waren die Dicken, die Prallen, die Fleischigen Körper im Trend. „Schön“ gestern, gilt womöglich als heute häßlich. Logische Folge: Heute häßlich könnte morgen wieder schön sein.

Heute wählen in Thüringen

Wenn Du in Thüringen wohnst: Gehst Du heute den Landtag wählen? Soll die Linke weiter regieren, wie jetzt, zusammen mit der SPD und den Grünen? Oder willst Du lieber einen Wechsel? Letztes Mal vor fünf Jahren sind etwas mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten wählen gegangen, nämlich 52,7 Prozent. Heißt also umgekehrt, ungefähr jeder zweite hat den anderen die Entscheidung überlassen.

Ajax Loader
Mehr laden