Thüringen hat einen neuen Landesrabbiner

Thüringen hat einen neuen Landesrabbiner: Alexander Nachama ist 34 und war zuletzt 7 Jahre in Dresden. Sein Großvater war Oberkantor, sein Vater ist Rabbiner in Berlin. Rund 800 Mitglieder gehören in Thüringen zur Jüdischen Landesgemeinde. Und wie ist Erfurt als neuer Wohnort?

Projekt „Bärenstark“ gegen Kinderarmut

„Roter Berg“, so heißt ein Plattenbauviertel in Erfurt-Nord. Hier leben ca. 60 Prozent aller Kinder in Armut. Zuhause erleben sie oft Sucht, Langzeitarbeitslosigkeit und fehlende Zuwendung. Das Projekt „Bärenstark“ will dabei helfen, dass die Kinder bessere Chancen haben.

Evangelische Erwachsenenbildung Jena: neuer Kurs für ehrenamtliche Seniorenbegleiter

Alte Menschen fühlen sich oft einsam. Deshalb bildet die Evangelische Erwachsenenbildung in Jena ehrenamtliche Seniorenbegleiter aus. Der Kurs eignet sich für Studierende, Berufstätige oder rüstige Rentner, die sich für Senioren engagieren wollen, sagt Leiterin Elisabeth Meitz-Spielmann.

„Güldener Herbst“, Posaunenchor, „Bugenhagen“ und „Friedhofsgeflüster“

Zum 20. Mal läuft in Thüringen das Musikfestival „Güldener Herbst“. Diesmal geht es um „Klage und Trost“, um Kriege, und wie Glaube und Musik die Menschen trösten können.

Bilder vom Zusammenhalt statt Hass: deutschland-vereint.de

Fotos vom Zusammenhalt anstelle von Hass – die „Allianz für Weltoffenheit“ aus Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften und Verbänden hat die Aktion „Deutschland vereint“ gestartet. Auf der Internetseite können Sie Fotos hochladen zum Beispiel wie sie selbst mit anderen Menschen vereint sind.

Warum der Protest gegen Rechtsrock in Apolda und Magdala wichtig ist

Für Freitag und Samstag planen Neonazis sogenannte „Rechtsrock-Konzerte“ im Weimarer Land. Ursprünglich für Apolda angemeldet, laden die Veranstalter der rechten Szene nun nach Magdala ein. Viele Menschen aus beiden Orten planen Proteste und Alternativ-Veranstaltungen.

Nachhaltigkeitspreis 2018 der ev. Bank für ev. Regionalgemeinde Kindelbrück

Thüringer haben den bundesweiten „Nachhaltigkeitspreis“ der Evangelischen Bank gewonnen: die evangelische Regionalgemeinde Kindelbrück räumt 10.000 Euro Preisgeld ab. Für einen Mix aus sozialem Engagement und Ökoprojekten. Eins davon zeigt Pfarrer Jens Bechtloff an der Radfahrerkirche in Frömmstedt.

Rastenberg: Whisky-Offenbarung in der Sakristei

„Wir brennen für unsere Kirche“, unter diesem Motto verkauft die evangelische Kirchengemeinde in Rastenberg Obstbrände für die Kirchensanierung. Jetzt liegt auch noch ein Whiskyfass in der Sakristei. Für die Orgelsanierung, sagt Frank Koch vom Förderverein.

Mit Rettungsdecken und Wäscheständer gegen Hitzeschäden bei Orgeln

Wäscheständer stehen momentan in der Orgel der Stadtkirche in Kahla. Eine der vielen Orgeln, die der Extremsommer zu Hitzeopfern gemacht hat. Die vielen Holzteile leiden unter der Trockenheit. Organistin Ina Köllner versucht deshalb mit feuchten Bettlaken die Luftfeuchtigkeit auf die nötigen 60 Prozent hochzubringen.

Gottesdienst-Reihe 50 Jahre 1968: „Das magische Jahr der Liebe“

„Das magische Jahr der Liebe“, so heißt morgen das Motto beim Gottesdienst in Gera über „Aufbruch, Rebellion und große Träume – 50 Jahre nach 1968“. Für Pfarrer Michael Kleim ist es das Herzstück seiner besonderen Gottesdienstreihe.

Blues und Poesie mit Meister Eckhart, Interrligiöses Achava-Festival, Interkulturelle Woche

Coole Musik gibt’s heute Abend bei der evangelischen Jugend in Erfurt. Die Thüringer Blueslegende Jürgen Kerth spielt zusammen mit dem neuen Blues-Rock-Power-Trio „Stromer“ aus Erfurt.

Prof. Martin Welsch (Uni Jena) gegen autonome Waffen

Künstliche Intelligenz eröffnet eine Menge Chancen, auf die wir angewiesen sind; und in Zukunft noch mehr. Da ist sich Martin Welsch sicher. Er ist Honorarprofessor für Praktische Informatik an der Uni Jena. Aber es gibt für ihn eine klare Grenze: autonome Waffen.

Evangelische Kirche will Singles stärker in den Blick nehmen

Für Familien mit Kindern gibt es besonders viele Angebote in der Kirche, keine Frage. Und die Singles? Fühlen die sich angesprochen von der evangelischen Kirche? Bei einer Veranstaltung des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer haben einige Teilnehmer klargemacht: Singles fühlen sich öfter in der Kirche nicht wahrgenommen – und …

Erzählcafé für Geflüchtete und Einheimische in Gotha-West

Ein „Erzählcafe“ für Einheimische und Geflüchtete, das gibt es in Gotha. Ein lockeres Treffen einmal im Monat im Stadtteilzentrum Gotha-West. Letztes Mal haben zwei syrische Fotografen Bewerbungsfotos gemacht, für alle, die das wollten.

Orgelmarathon im September und Oktober

Matthias Grünert ist Kantor der Frauenkirche in Dresden. Sein Hobby: Orgelmarathon. Am Freitag und Samstag ist er wieder in Thüringen unterwegs. Grünert spielt diesmal an 2 Tagen in 5 Orten 7 Orgeln. Ist das noch eine Leidenschaft oder schon eine Sucht?

Notfallseelsorge Nachsorge für Einsatzkräfte

Die Arbeit bei Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften kann sehr hart sein. Schwere Unfälle, Brände oder Verbrechen gehen auch an erfahrenen Profis nicht spurlos vorbei. Pfarrer Ulrich Spengler engagiert sich als Notfallseelsorger auch bei der Nachsorge für die Einsatzkräfte.

EKM-Kunstprojekt gegen Judenhass: „Versuch einer Entgiftung im Protestantismus“

Zu einem Kunstprojekt ruft die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland auf. Es geht um die Entgiftung vom Judenhass. Denn 2019, da wurde genau vor 80 Jahren das sogenannte „Entjudungsinstitut“ in Eisenach gegründet. Pfarrer Teja Begrich ist Beauftragter für den jüdisch-christlichen Dialog und Mitinitiator des geplanten Kunstprojekts.

Sphärische Klänge, Orla-Radweg-Festival und Tag des Offenen Denkmals

Die Feuerorgel in Krobitz hört sich morgen Nachmittag mal ganz anders an: die Leipziger Künstlerin Pina Rücker will nämlich mit ihren Quarzklangschalen einen Dialog mit den sphärischen Klängen der Feuerorgel inszenieren. Vorher lädt die Kirchengemeinde Krobitz morgen ab 14 Uhr zu Kaffee und Kuchen ein. Um 16 Uhr beginnt das einzigartige Klangerlebnis in der St. Annenkapelle. Und danach soll der Abend mit Wein und guten Gesprächen ausklingen.

Herbst-Hilfstransport der Rumänienhilfe Ingersleben

Bei Albrecht Feige in Ingersleben stapeln sich Hilfsgüter im Haus und in der Scheune. Von Lebensmitteln über Windeln bis zu Schulsachen. Vor 20 Jahren hat der engagierte Christ den „Arbeitskreis Rumänien“ gegründet. Der nächste Herbst-Hilfstransport geht in ein paar Wochen auf die Reise.

Diskussion um Organspende(pflicht)

Gesundheitsminister Jens Spahn (von der CDU) will jeden grundsätzlich zum Organspender machen – es sei denn er widerspricht. Bisher ist es umgekehrt geregelt. Die evangelische Landesbischöfin Ilse Junkermann sagt: „Spende“ kann man das dann aber nicht mehr nennen.

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

In den Kinos in Thüringen läuft gerade ein wunderbares „Road-Movie in der Luft“: „Grüner wird’s nicht“. Elmar Wepper spielt darin den Gärtner Schorsch, der mit seinem Familienbetrieb kurz vor der Pleite steht, in dessen Ehe die Luft völlig raus ist, und seine Tochter versteht er auch nicht. Als der Gerichtsvollzieher seinen Doppeldecker pfänden will, fliegt er kurzerhand davon.

Auslandspfarrerin aus Thessaloniki zurück in Thüringen

An Deutschland muss Ulrike Weber sich erst wieder gewöhnen. 4 Jahre war sie Auslandspfarrerin der deutschen evangelischen Gemeinde in Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt in Griechenland. Die Pastorin hat dort viel Schönes gesehen aber auch viel Not miterlebt. Die drastische Sparpolitik hat viele Griechen in Armut gestürzt, sagt Ulrike Weber.

Eine-Welt-Netzwerk Thüringen: Ausstellung über 20 Friedensinitiativen weltweit soll wandern

„Über-Mut“ – Friedensinitiativen der Welt“, so heißt eine Ausstellung und die ist noch bis Freitag im evangelischen Zinzendorfhaus in Neudietendorf zu sehen. Maria Fronz vom Eine-Welt-Netzwerk-Thüringen sagt, worum es geht.

Ajax Loader
Mehr laden