Neuer Landeskirchenamtspräsident

Juristen gelten ja oft als Spaßbremsen. Das kann man vom neuen Präsidenten des evangelischen Landeskirchenamts in Erfurt nicht behaupten. Jan Lemke ist mit reichlich trockenem Humor gesegnet. Das Landeskirchenparlament hat ihn mit 75 von 84 Stimmen zum Erfurter Kirchenamtspräsidenten gewählt. Am 1. Juli tritt er an.

Toraschreiber live in der Synagoge Mühlhausen (16.6.)

Die beiden großen Kirchen in Thüringen schenken der jüdischen Landesgemeinde eine neue handgeschriebene Tora-Rolle. Jetzt gabs den ersten öffentlichen Livetermin, damit Publikum dem speziellen Toraschreiber zuschauen kann – in der Synagoge von Mühlhausen und gestartet von Oberbürgermeister Johannes Bruns.

Kinderbücher über Sterben, Trauer und Tod – Regionalbischöfin übergibt ihre Sammlung an den THPV

Soll man mit Kindern über Sterben, Trauer und Tod sprechen? Für Friederike Spengler ist die Antwort eindeutig „Ja“. Die Regionalbischöfin für Ostthüringen hat als Pfarrerin gut 15 Jahre lang viele Kinderbuch-Ausstellungen und Fortbildungen zum Thema gemacht. Und sie hat auch oft mit Kindergartengruppen über Tod und Trauer gesprochen.

„Nach Corona“: Streitthemen bei Querdenkerreihe der Ök. Akademie Gera ab 13. Juni

„Nach Corona“ heißt eine Serie von Streitgesprächen, die am Sonntag die Ökumenische Akademie in Gera startet. Sieben Mal stehen bei Pfarrer Frank Hiddemann Konflikte der Coronakrise auf dem Programm: vom Streit ums Impfen bis zur angeblichen Diktatur der Virologen.

Bittere Corona-Zwischenbilanz einkommensarmer Menschen

Helga Röller und Michael Stiefel sind beide selbst einkommensarm. Gemeinsam mit der Diakonie haben sie jetzt eine bittere Corona-Zwischenbilanz gezogen: Einkommensarmen Menschen fehlt noch mehr als vor Corona die Mindestausstattung.

Ev. Film des Monats 2021/5: Made in Bangladesh

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kleidung, die Sie gerade tragen, aus Bangladesch kommt, ist ziemlich hoch: Jeder zehnte Textilimport in Europa kommt von dort, Tendenz steigend. Hergestellt werden die Kleidungsstücke vor allem von jungen Frauen. So wie Shimu, die Hauptfigur im Film „Made in Bangladesh“

Eisenacher Reihe: „Die Bibel der anderen“ am 12.6. zu Navid Kermani

Armin Pöhlmann ist evangelischer Pfarrer in Eisenach. Wie sehen andere Religionen die Bibel? Das findet er schon lange spannend. Zum 500. Jubiläum von Luthers Bibelübersetzung auf der Wartburg macht Pöhlmann deshalb eine besondere Gottesdienstreihe: „Die Bibel der Anderen“.

Die Evangelische Akademie Thüringen hat 30. Jubiläum

Die Evangelische Akademie Thüringen feiert ihr 30. Jubiläum. Aber das geplante große Sommerfest nächsten Sonntag (13.6.) fällt aus. Die Inzidenzen im Landkreis Gotha sind noch zu unsicher. Der Festgottesdienst in der Brüderkirche findet aber statt und wird auch live gestreamt, sagt Akademiechef Sebastian Kranich.

Ehrenamtliche Gästebegleiter am BUGA-Kirchenpavillon

Die Bundesgartenschau in Erfurt nimmt immer mehr Fahrt auf. Es wird wärmer und die Gästezahlen steigen. Es braucht keinen Test mehr für den Eintritt aufs Gelände, sondern nur noch für die Innenattraktionen. Michael Altmann ist einer von gut 70 Ehrenamtlichen, die am luftigen Kirchenpavillon für Gäste da sind. Z.B. beim Ratespiel.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 06.06.2021

Wie groß sind die Folgen sozialer Ungleichheit in der Pandemie? – Diese Frage untersuchen jetzt Wissenschaftler des Robert-Koch-Instituts und der Unis Köln und Düsseldorf. Stefan Erbe aus der Evangelischen Redaktion, dabei geht’s um die direkten und die indirekten Folgen.

Verbeugung

Schreibt @Plueschdoktor auf Twitter: „Bei Überlandfahrten mit dem Bus verbeugen sich in Japan die Fahrer vor den Fahrgästen. Erzähl das mal Berliner Busfahrer:innen“. Ich möchte ja nun nicht die Berliner Fahrer und erstrecht nicht alle Busfahrerinnen und Busfahrer bei uns über einen Kamm scheren.

Die Kirchen auf der Buga: Noch mit reduziertem Programm

Die BUGA in Erfurt läuft seit einem Monat. Die ersten Wochen waren ja durchwachsen: das Wetter eher wie April, und wegen der hohen Corona-Zahlen konnten keine Veranstaltungen stattfinden; auch keine Gottesdienste am Pavillon der Kirchen. Dafür ist dort z.B. das zu hören:

Anerkennung von DDR-Unrecht in der Evangelischen Kirche

Ab sofort gibt es bei der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland die Möglichkeit, einen Antrag zu stellen auf Anerkennung von DDR-Unrecht. Obwohl die Kirchen in der DDR grundsätzlich der staatlichen Vereinnahmung widerstanden, gab es dennoch auch dort Unrecht, sagt Hildigund Neubert.

Der „Goldene Kirchturm“ geht nach Bechstedt-Wagd

Der „Goldene Kirchturm“ geht am Samstag nach. Den Ehrenamtspreis der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat sich das kleine Dorf südlich von Erfurt echt verdient. Claudia Tischer ist ehrenamtliche Vorsitzende des Fördervereins und weiß noch, wie schlimm die St. Trinitatiskirche vor 2014 dran war.

Kirche der Zukunft, Zukunft der Kirche – Junge PfarrerInnen

Junge Pfarrerinnen und Pfarrer, die gerade mit ihrer Ausbildung fertig sind, starten oft mit Idealismus und voller Energie ins Berufsleben, mit vielen kreativen Ideen. Drei Wissenschaftler haben genau solche Ideen gesammelt und ein Buch darüber veröffentlicht: „Kirche der Zukunft – Zukunft der Kirche“. Christoph Wiesinger von der Uni Heidelberg ist einer der drei Herausgeber.

Tora-Schreib-Projekt: Livetermine geplant

Eine neue Tora-Rolle bekommt die Jüdische Landesgemeinde von der evangelischen und katholischen Kirche in Thüringen geschenkt. Ein spezieller Schreiber arbeitet seit Monaten daran. Geplante Livetermine zum Zuschauen mussten wegen Corona bisher ausfallen. Auch morgen in Erfurt wieder. Aber ab Mitte Juni können Interessierte dabei sein, wenn die jüdische Bibel entsteht, sagt Projektleiterin Alexandra Husemeyer.

Bundesweites Stadtradeln: evang. Regionalgemeinde Sömmerda macht vom 24.-30.5. Radpilgern

Das bundesweite „Stadtradeln“ läuft seit Freitag erstmals auch in Sömmerda. Bei der Aktion sollen bis zum 10. Juni 21 Tage lang möglichst viele Leute im Alltag möglichst viele Kilometer per Rad zurücklegen. Iris Fischer hat die evangelische Regionalgemeinde als Team beim „Stadtradeln“ in Sömmerda angemeldet.

Was tun gegen Antisemitismus? Impulse vom ökumenischen Kirchentag

Antisemitismus, offener Judenhass, in den vergangenen Tagen tritt er mancherorts ganz schön heftig zu tage und wird bei antiisraelischen Demos herausgebrüllt. Was kann man dagegen tun? Das war auch Thema beim digitalen ökumenischen Kirchentag am letzten Wochenende. Josef Schuster ist Zentralratsvorsitzender der Juden in Deutschland. Nach Jahrhunderten von Judenhass hätten sich die Kirchen glaubwürdig gewandelt, sagt Schuster.

Weg damit!

„Man glaubt ja immer gar nicht, wieviel Zeug man in den Schränken hat“, sagt ne Freundin am Telefon, die gerade ihr Schlafzimmer ausräumt, um danach die Wände frisch zu streichen. „Jetzt steht mein ganzes Wohnzimmer voll mit den Sachen, ich frag mich, wie das alles wieder ins Schlafzimmer reingehen soll“. – „Naja, was vorher drin war, passt auch wieder rein“, sag ich. Aber der Punkt ist ja ein ganz anderer.

BUGA: Buch über Pflanzensymbolik in Erfurter Kirchen

In Erfurt läuft die Bundesgartenschau und Tausende blühende Blumen locken Gäste an. Auch in Erfurts Kirchen kann man Pflanzen entdecken. Und dabei hilft, passend zur BUGA, jetzt ein kleines Buch des evangelischen Kirchenkreises. Geschrieben hat es die Gartenbauingenieurin und Theologin Ruth Bredenbeck.

Ökumenischer Kirchentag digital: Samstag ist Hauptveranstaltungstag

Morgen ist der Hauptveranstaltungstag beim 3. Ökumenischen Kirchentag. Anders als gewohnt, treffen sich nicht hunderttausende Menschen vier Tage lang in Frankfurt, sondern diesmal ist das Programm „digital und dezentral“.

Die jüngste Präses der EKD ever und voller Ideen: Anna-Nicole Heinrich

Die Evangelische Kirche hat seit dem Wochenende die jüngste Vorsitzende des Kirchenparlaments aller Zeiten: Mit klarer Mehrheit hat die Synode die 25-jährige Anna-Nicole Heinrich zur Präses gewählt. Die Philosophie-Studentin will zwar nicht alles auf den Kopf stellen, aber hat Lust, einiges zu verändern.

Himmelfahrt 2021

Morgen ist Christi Himmelfahrt und da werden sicher so einige mit Bollerwagen und Bier unterwegs sein. Und es gibt in ganz Thüringen Himmelfahrts-Gottesdienste. Weniger als sonst und die meisten laufen Open-Air, sagt Pfarrer Hardy Rylke vom evangelischen Kirchenkreis Weimar.

Neue „Straftaten der Bibel“ ab Donnerstag

Pfarrer Frank Hiddemann aus Gera hat eine Vorliebe für Straftaten. Also genauer: für Straftaten in der Bibel. Deshalb startet seine Ökumenische Akademie Gera eine neue Staffel zum Thema. Los geht’s am Donnerstag, also zu Himmelfahrt, in der evangelischen Kirche in Nöbdenitz bei Schmölln.

Militärsteuerkritiker-Pfarrer engagiert sich für Kriegsgegner-Schriftsteller

Der Schriftsteller Wolfgang Borchert würde am 20. Mai 100 Jahre alt. Deshalb ist in Weimar eine Veranstaltungsserie geplant. Denn es ist auch genau 80 Jahre her, dass er drei Monate in einer Weimarer Kaserne verbrachte. Eine prägende Zeit für den damals 20-Jährigen, sagt der Borchert-Kenner und evangelische Pfarrer Martin Rambow.

Kantor trotzt Corona: Kindermusical-Proben erstmal digital

Wegen Corona sind Chorproben ja immer noch tabu. Sebastian Fuhrmann ist evangelischer Kreiskantor in Meiningen und probt deshalb seit 4 Wochen digital. Jeden Dienstag mit über 30 Kindern und Jugendlichen per Zoom-Konferenz. Zuerst mal kommt das Einsingen.

Themenjahr 900 Jahre jüdisches Leben in Thüringen: Jüdische Gemeinde und Pandemie

Wir sind im Themenjahr „900 Jahre jüdisches Leben in Thüringen“. Das dreht sich nicht nur um Geschichte, sondern auch um jüdisches Leben heute. Und das ist für die Jüdische Landesgemeinde zurzeit geprägt von vielen Corona-Einschränkungen, sagt Landesrabbiner Alexander Nachama.

(Fast) normales Leben in (vielen) „grünen Zonen“ – Öffnungsstrategie No-COVID

Portugal: Ende Januar lag die Inzidenz dort bei 885. Jetzt ist sie seit 6 Wochen bei etwa 35. – Portugal könnte unser Vorbild sein. Dann könnte das Leben hier bald so aussehen:

„Bibelverkostung“

Es ist eine Szene wie aus dem Krimi: Eine Reisegruppe wird im Thüringer Wald überfallen, ein Reisender wird entführt. Die Kidnapper bringen ihn auf die Wartburg. Am 4. Mai ist das genau 500 Jahre her. Auf der Wartburg ist der nur zum Schein entführte Papstkritiker Martin Luther in Sicherheit. Dort wird er dann die Bibel übersetzen – in Rekordzeit, sagt Christoph Kähler, Thüringens früherer evangelischer Landesbischof.

Cyiza Jackson – Next-Popstar-Finalist aus Ruanda

Das ist das Original von Steve Wonder: Superstition. – Und das ist die Version von Cyiza Jackson aus Ruanda, live performed bei „The Next Popstar“ Ruanda. Damit hat Jackson im Finale Platz 4 geholt und ist ziemlich glücklich.

20 Jahre Stiftung Senfkorn für evangelische Kindergärten

Die „Stiftung Senfkorn“ feiert dieses Jahr 20. Geburtstag. Seit 2001 macht sie Geld locker für evangelische Kindergärten in ganz Thüringen. Z.B. Zuschüsse für Bauprojekte und auch für tolle Spielplätze, Baumhäuser oder neue Möbel. Henrich Herbst ist evangelischer Kirchenkreischef in Weimar und seit 20 Jahren ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender der „Stiftung Senfkorn“.

EKM-Kirchengesetz gegen sexualisierte Gewalt

Mit Prävention will die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland seit 10 Jahren Missbrauch und sexualisierte Gewalt verhindern. Systematische Aufarbeitung und Hilfe für die Opfer gehören zum Konzept. Jetzt hat das Landeskirchenparlament ein Gesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt beschlossen.

EKM-Landessynode diskutiert kontrovers über Corona

Sollte die evangelische Landeskirche ihren Kirchgemeinden empfehlen, bei den momentan hohen Corona-Infektionszahlen keine Präsenz-Gottesdienste zu machen? Oder sollte die Kirchenspitze zumindest einen Inzidenzwert als Grenze festsetzen? Darüber hat letztes Wochenende die Synode, das Landeskirchenparlament, kontrovers und digital diskutiert.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 25.04.2021

Mit anderen Kindern spielen, Mannschaftssport oder einfach mit anderen Jugendlichen abhängen – geht alles wegen Corona nicht wie sonst, und das jetzt schon ziemlich lange. Kinder- und Jugendprojekte findet die Evangelische Kirche umso wichtiger und nimmt jetzt nochmal Geld in die Hand.

Üben in Geduld

Ja, sie wird täglich getestet: Meine Geduld. Und nein: ich hab oft keine mehr, oder kaum noch welche, also nur noch einen kleinen Rest: Geduld, nicht in den Urlaub zu fahren, Geduld, nicht mal wieder schön essen gehen zu können, Geduld, meine Mutter nicht besuchen zu können, Geduld, nicht mehr als zwei Leute einladen zu dürfen, Geduld, Geduld, Geduld.

Bänkelsänger-Pfarrer: Luther, Worms, Möhra und Wartburg

Eigentlich ist Christoph Martin Neumann ja Pfarrer im Ruhestand. Aber Ruhe passt nicht zu ihm. Er ist z.B. Liedermacher und Touristenführer in Möhra. Im Stammort der Familie von Reformator Martin Luther war Neumann früher Pfarrer. Und wenn nicht gerade Pandemie ist, singt er dort bei seinen Führungen auch Bänkellieder für Lutherfans.

Klima schützen und sozial gerechte Mobilitätswende

„Wir haben eine Vision entwickelt, wie eine sozial gerechte, eine sozialverträgliche | Mobilitätswende aussehen kann.“ – Naturschutzbund-Präsident Jörg-Andreas Krüger meint mit „wir“ nicht nur seinen eigenen Verein, sondern spricht für das „Bündnis sozialverträgliche Mobilitätswende“.

Ezra-Beratungsstelle: Häuftigstes Tatmotiv 2020 ist Rassismus

Seit 10 Jahren gibt es „Ezra“, die Thüringer Beratungsstelle für Opfer rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Träger ist die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. In der Bilanz für letztes Jahr verzeichnet Ezra 102 Angriffe und mindestens 155 direkt Betroffene, das sagt Ezra-Beraterin Theresa Lauß. Häufigstes Tatmotiv: Rassismus.

Ein Jahr Corona aus volkswirtschaftlicher Sicht – und jetzt?

Die seit Wochen andauernde Unentschlossenheit in der Corona-Politik ist ein Problem – auch aus wirtschaftlicher Sicht, sagt Volkswirt Andreas Mayert vom Sozialwissenschaftlichen Institut der Evangelischen Kirche.

BUGA in Erfurt: Luftiger Öko-Kirchenpavillon – „ins Herz gesät“

In genau 10 Tagen soll die Bundesgartenschau in Erfurt öffnen – wenn die Corona-Lage es nicht verhindert. Die Kirchen sind jedenfalls startklar am 23. April: der Öko-Kirchenpavillon auf dem Petersberg steht, genauso wie das Programm mit über 800 geplanten Veranstaltungen, sagt Matthias Rein, der evangelische Kirchenkreischef.

Kirchgemeinde Ilmenau: Andachten auch per Abrufvideo als Forum für Pandemiebetroffene

Was haben Menschen in der Corona-Krise bisher erlebt? Betroffene zu Wort kommen lassen, das hat die evangelische Kirchgemeinde Ilmenau in einer Andachtsreihe gemacht. Unter dem Motto „Zwischen Bangen und Hoffen“ hat z.B. Christian Franke gesprochen, der Gastwirt der Bobhütte.

Heute Saisonstart auf dem Tälerpilgerweg

Heute ist Saisonstart auf dem „Tälerpilgerweg“ in Ostthüringen. Der verbindet 8 schöne Dorfkirchen mit viel Natur und schöner Landschaft. Passend zu Corona ist das Startmotto heute „Einzeln und doch gemeinsam – Verbunden auf dem Tälerpilgerweg“. Friedbert Reinert von der evangelischen Kirchgemeinde Tröbnitz hat den 53-Kilometer- Rundweg mitinitiiert.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 11.04.2021

Der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert ist der Auffassung, zu viele Menschen hätten aktuell einen Hang zu Fundamentalismus. Norbert Lammert hat sich ganz aktuell auf den Streit um die richtigen Maßnahmen gegen Corona bezogen. Hier fehle es oft an gegenseitiger Toleranz.

Jenseits von richtig und falsch

Das kommt ja in den besten Familien vor, dass man sich immer wieder streitet. Bei Ihnen auch? Vielleicht Sie und Ihre Schwester. Immer wieder kriegen Sie sich in die Haare, wegen Kleinigkeiten, aber zwischendurch kommt auch so’n richtiger Hammer und Sie denken: Sag mal, tickt die noch ganz richtig? – Nicht gerade ne gute Voraussetzung, um irgendwie eine gemeinsame Lösung zu finden. Vielleicht haben Sie da jetzt auch einfach keine Lust mehr drauf. Ende jetzt.

Leidenschaft für die Orgel – Instrument des Jahres 2021

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021. Bei Matthias Grünert könnte Orgelspielen schon eine Sucht sein oder jedenfalls eine echte Leidenschaft. Der frühere Greizer Kantor ist schon länger an der Frauenkirche in Dresden. Aber er kommt gern zu „Orgelfahrten“ nach Thüringen. Was fasziniert Matthias Grünert so an Orgeln?

Was läuft in den Kirchen zu Ostern?

Ostern fällt nicht aus, es ist dieses Jahr aber anders. Wegen der Coronakrise wird in den evangelischen Kirchen ganz unterschiedlich gefeiert. Geplant sind kleinere Präsenzgottesdienste mit strengen Hygieneregeln und viele digitale Feiern. In Jena z.B. gibt’s den Ostersonntags-Gottesdienst in der Stadtkirche ab 10 Uhr auch als Livestream. Im Kirchenkreis finden nur 50 Prozent der üblichen Gottesdienste statt, sagt Jenas Gemeindekirchenratschef Georg Elsner.

Ökumenischer Kirchentag im Mai: Die einzige digitale Großveranstaltung

Normalerweise kommen bei Kirchentagen hunderttausende Menschen zusammen. Im Moment ist das natürlich undenkbar. Aber der ökumenische Kirchentag am Himmelfahrts-Wochenende findet statt – „digital und dezentral“.

Friedensaktionen vor und zu Ostern

Große Ostermärsche wird es wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr nicht geben. Aber kleinere Aktionen finden in ganz Deutschland statt. In Erfurt gibt es schon am Donnerstag eine Ostermarsch-Mahnwache. Ute Hinkeldein vom „Aktionskreis für den Frieden“ organisiert den Protest.

#beziehungsweise: Ostern und Pessach

Am Sonntag ist das christliche Osterfest und seit Samstag wird das jüdische Pessach gefeiert – eine Woche lang. Die beiden Feste finden zwar ungefähr zeitgleich statt, der Inhalt ist aber sehr unterschiedlich. Bei der bundesweiten christlich-jüdischen Kampagne „#beziehungsweise“ erfährt man mehr dazu.

Ostern in der Kirche? – Entscheidung durch Kirchengemeinden vor Ort

Es war ein ziemliches Hin und Her letzte Woche, als die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten erst eine „Osterruhe“ angekündigt und dann wieder zurückgenommen hatten, verbunden mit der inständigen Bitte an die Kirchen, Ostern nur „virtuell“ zu feiern. Alle Menschen sollten sich auf die wirklich absolut notwendigen Kontakte beschränken. Der Krisenstab der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat dann am Donnerstagabend beschlossen, dass die Kirchen an Ostern nicht komplett zumachen, sondern …

Stillstand oder Veränderung

Also manche haben ja einfach das Gefühl, es bewegt sich nichts. Der Shutdown geht weiter und weiter. Es ist teilweise echt öde. Und wann wird’s mal wieder so wie vor Corona, so normal? – Vielleicht gar nicht. Denn es wird wahrscheinlich anders – aber nicht unbedingt schlechter.

Fasten mal anders: etwas tun statt weglassen

Fasten noch bis Ostern, das macht auch Bernd Prigge. Er ist Pfarrer im evangelischen Augustinerkloster Erfurt. Aber Prigge fastet diesmal anders. Er lässt nicht wie sonst immer die Schokolade und den Wein weg, sondern er macht etwas zusätzlich.

Junker Jörg to go: Gamebased Learning in der politischen Bildung

Wie können Spiele in der politischen Jugendbildung eingesetzt werden? Darum geht es am nächsten Mittwoch in der Evangelischen Akademie Thüringen. Bei einer Online-Videokonferenz gibt es Tipps und Ideen zum Ausprobieren, sagt Jan Grooten. Er ist Studienleiter der evangelischen Jugendbildungsstätte „Junker Jörg“ in Eisenach.

Ajax Loader
Mehr laden