Eine neue Tora für die Thüringer jüdische Landesgemeinde

Das ist ein ganz seltener Moment Morgen. Die jüdische Landesgemeinde in Thüringen bekommt von der evangelischen und katholischen Kirche eine neue Torarolle, also die Heilige Schrift der Juden, geschenkt. Ein Höhepunkt im Festjahr „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen.“ Für den evangelischen Landesbischof Friedrich Kramer ist es sehr bewegend, dass Juden von Christen diese Tora annehmen.

Thüringer Kirchen übergeben neue Tora an Jüdische Landesgemeinde

Am Donnerstag ist es soweit: Die Jüdische Landesgemeinde bekommt eine neue Torarolle, als Geschenk der evangelischen und katholischen Kirchen. Ein Höhepunkt im Festjahr „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“. Für den evangelischen Landesbischof Friedrich Kramer ist es sehr bewegend, dass Juden von Christen diese Tora annehmen.

Thüringer Kirchen übergeben neue Tora an Jüdische Landesgemeinde

Am Donnerstag ist es soweit: Die Jüdische Landesgemeinde bekommt eine neue Torarolle, als Geschenk der evangelischen und katholischen Kirchen. Ein Höhepunkt im Festjahr „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“. Für den evangelischen Landesbischof Friedrich Kramer ist es sehr bewegend, dass Juden von Christen diese Tora annehmen.

Hiroshima-Gedenktag – Friedensarbeit ist leise aber stetig

Am 6. August jährt sich der erste Atombombenabwurf zum Ende des zweiten Weltkrieges auf die japanische Stadt Hiroshima. Drei Tage später, am 9. August 1945 war Nagasaki Ziel eines Abwurfs. Über 90.000 Menschen starben sofort, 130.000 weitere bis zum Jahresende an den Folgeschäden.

Taufpilgern mit Landesbischof Friedrich Kramer

Manche wurden bereits als Kind getauft, andere überlegen erst als Erwachsene, ob sie sich vielleicht taufen lassen möchten. Der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer geht ab morgen vier Tage lang taufpilgern zusammen mit Menschen, die die Taufe besser verstehen möchten, bevor sie sich am letzten Tag vom Landesbischof taufen lassen können.

Taufpilgern mit Landesbischof Friedrich Kramer

Manche wurden bereits als Kind getauft, andere überlegen erst als Erwachsene, ob sie sich vielleicht taufen lassen möchten. Der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer geht ab morgen vier Tage lang taufpilgern zusammen mit Menschen, die die Taufe besser verstehen möchten, bevor sie sich am letzten Tag vom Landesbischof taufen lassen können.

Auch Pfarrer*innen haben Hobbies

Auch das himmlische Bodenpersonal der Kirche braucht Ausgleich von der Arbeit. Klar, auch Pfarrerinnen und Pfarrer haben ihre Hobbies. Angefangen beim evangelischen Landesbischof Friedrich Kramer. Nach seiner Wahl zum Bischof vor zwei Jahren hat er bei körperlicher Arbeit abgeschaltet:

EKM-Kirchengesetz gegen sexualisierte Gewalt

Mit Prävention will die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland seit 10 Jahren Missbrauch und sexualisierte Gewalt verhindern. Systematische Aufarbeitung und Hilfe für die Opfer gehören zum Konzept. Jetzt hat das Landeskirchenparlament ein Gesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt beschlossen.

EKM-Kirchengesetz gegen sexualisierte Gewalt

Mit Prävention will die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland seit 10 Jahren Missbrauch und sexualisierte Gewalt verhindern. Systematische Aufarbeitung und Hilfe für die Opfer gehören zum Konzept. Jetzt hat das Landeskirchenparlament, ein Gesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt beschlossen.

Schlüsselmoment der Reformation: Luther auf dem Reichstag in Worms

An diesem Wochenende wird an Martin Luthers Auftritt auf dem Reichstag in Worms vor 500 Jahren erinnert. Mit seinen 95 Thesen hatte Luther die Autorität des Papstes angegriffen, dieser hatte den Kirchenbann über ihn verhängt und normalerweise wäre unmittelbar darauf die Reichsacht, also die Ächtung durch den Kaiser, erfolgt. Einige Reichsfürsten haben sich bei Kaiser Karl V aber für Luther eingesetzt, deshalb wurde er zum Verhör auf den Wormser Reichstag eingeladen. Gut vorbereitet soll er gewesen sein, sagt der Evangelische Landesbischof Friedrich Kramer:

Ostern von Analog bis Zoom – Kirchen mit vielfältigen Angeboten

Ostern ist das älteste christliche Fest und gilt als Höhepunkt des Kirchenjahres. Die Kirchen feiern ihr höchstes Fest mit unterschiedlichsten Andachten und Gottesdiensten. Im Livestream bei youtube, als Zoom-Abendmahl, aber eben auch mit Live-Gottesdiensten in den Kirchen. Thorsten Keßler mit Einzelheiten:

Ostern in der Kirche? – Entscheidung durch Kirchengemeinden vor Ort

Es war ein ziemliches Hin und Her letzte Woche, als die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten erst eine „Osterruhe“ angekündigt und dann wieder zurückgenommen hatten, verbunden mit der inständigen Bitte an die Kirchen, Ostern nur „virtuell“ zu feiern. Alle Menschen sollten sich auf die wirklich absolut notwendigen Kontakte beschränken. Der Krisenstab der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat dann am Donnerstagabend beschlossen, dass die Kirchen an Ostern nicht komplett zumachen, sondern …

Ostern in der Kirche? – Entscheidung durch Kirchengemeinden vor Ort

Es war ein ziemliches Hin und Her letzte Woche, als die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten erst eine „Osterruhe“ angekündigt und dann wieder zurückgenommen hatten, verbunden mit der inständigen Bitte an die Kirchen, Ostern nur „virtuell“ zu feiern. Alle Menschen sollten sich auf die wirklich absolut notwendigen Kontakte beschränken. Der Krisenstab der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat dann am Donnerstagabend beschlossen, dass die Kirchen an Ostern nicht komplett zumachen, sondern …

Ostergottesdienste – das letzte Wort haben die Gemeindekirchenräte

Es war ein ziemliches Hin und Her letzte Woche, als die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten erst eine „Osterruhe“ angekündigt und dann wieder zurückgenommen hatten. Verbunden mit der inständigen Bitte an die Kirchen, Ostern nur „virtuell“ zu feiern. Letztlich entscheidet die Gemeinde vor Ort, wie gefeiert wird. So hat es der Krisenstab der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland am Donnerstag entschieden. Thorsten Keßler mit Einzelheiten:

Psst, noch geheim: Die Namen der neuen Glocken im Dom Magdeburg

Der Magdeburger Dom bekommt neue Glocken. Nicht zwei oder drei, sondern gleich acht Stück sollen das bestehende Geläut ergänzen. Dafür engagiert sich ein Förderverein. Morgen werden die Namen der neuen Glocken bekanntgegeben. Landesbischof Friedrich Kramer kennt die Namen:

2021 – in diesem Jahr luthert es wieder

Seit 2017, dem 500. Jubiläum von Martin Luthers Thesenanschlag, war es um den Reformator etwas ruhiger geworden. Richtig greifbare und bekannte 500-Jahre-Jubiläen gab es keine. In diesem Jahr luthert es aber wieder, sagt der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer:

Seid barmherzig – die Jahreslosung ist ein Leitwort für das neue Jahr

Seit 90 Jahren stellen die Kirchen jedes Jahr unter eine Jahreslosung. Nicht etwa im Sinne einer militärischen Geheimparole, sondern gewissermaßen als Leitwort für das Jahr. Landesbischof Friedrich Kramer:

Rückblick 2020 – Kirchen bei den Menschen in der Pandemie

Kirche hat geschwiegen und die Menschen in der Pandemie allein gelassen. Eine oft gehörte Kritik im vergangenen Jahr. Der Evangelische Landesbischof Friedrich Kramer bedauert zwar auch, dass gerade Ostern Gottesdienste abgesagt werden mussten, weist die Kritik aber zurück. Pfarrerinnen und Pfarrer haben sich sehr wohl um die Menschen gekümmert:

Fürchtet euch nicht – Leitende Geistliche zum Weihnachtsfest

Viele Kirchen waren gestern am Heiligen Abend verwaist. Keine Christvespern, keine Krippenspiele. Höchstens kurze Feiern, oft unter freiem Himmel und viele digitale Gottesdienste. Fast fühlt es sich so an, als sei Weihnachten ausgefallen. Stimmt aber nicht, sagen die leitenden evangelischen und katholischen Geistlichen in Sachsen-Anhalt. Gerade in dieser schwierigen Zeit bietet die Weihnachtsbotschaft Trost und Zuversicht, findet Joachim Liebig, Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts.

Bischof zu Weihnachten

Es ist seit vielen Jahrzehnten Brauch, dass die leitenden Geistlichen der christlichen Konfessionen die christliche Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu öffentlich interpretieren. Die eigentliche Aufgabe dabei ist es, eine Brücke zu bauen zwischen der Frohen Botschaft von Gottes Liebe und der kalten, rauen Wirklichkeit. Auch für Friedrich Kramer, den Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, ist das im Coronajahr 2020 keine leichte Aufgabe:

Bischof zu Weihnachten

Es ist seit vielen Jahrzehnten Brauch, dass die leitenden Geistlichen der christlichen Konfessionen die christliche Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu öffentlich interpretieren. Die eigentliche Aufgabe dabei ist es, eine Brücke zu bauen zwischen der Frohen Botschaft von Gottes Liebe und der kalten, rauen Wirklichkeit. Auch für Friedrich Kramer, den Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, ist das im Coronajahr 2020 keine leichte Aufgabe:

Weihnachtsgottesdienste – das letzte Wort hat der Gemeindekirchenrat

Vier Tage vor Heiligabend ist noch immer ungewiss, wie Weihnachten gefeiert wird. Klar ist: Familien müssen genau durchzählen, wer zu Besuch kommt und wer unter dem Baum sitzen darf. Sicher ist auch: Die Kirchen werden nicht wie sonst aus allen Nähten platzen. Manche Gemeinden haben ihre Christvespern am Heiligabend schon abgesagt, andere denken noch darüber nach. Wie die Gemeinden ihre Entscheidungen treffen, erklärt Kirchenreporter Thorsten Keßler.

Solo daheim statt in Kirche und Stadion – Weihnachtszeit bleibt Singezeit

Normalerweise ist die Weihnachtszeit ist eine Singzeit. In wohl keiner anderen Zeit wird so viel gesungen. Wegen Corona aber in diesem Jahr im kleinen Kreis zu Hause, statt O du Fröhliche aus Hunderten Kehlen in der Kirche oder Tausenden im Stadion. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat sich umgehört, welche Lieblingslieder die Menschen haben. Der Evangelische Landesbischof Friedrich Kramer fängt an:

Der singende Landesbischof hinter dem Adventskalender-Türchen

Morgen darf das erste Fenster oder auch die erste Tür des Adventskalenders geöffnet werden. Hinter den Türchen des digitalen Adventskalenders der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland steckt Musik. Chöre, Bands, und Solisten haben Adventslieder gesungen. Jeden Tag gibt’s ein neues Video und auch Landesbischof Friedrich Kramer singt wieder mit. Der singende Landesbischof im singenden Adventskalender:

Erste digitale Landessynode der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland

Am Freitag ist die erste digitale Synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der EKM, zu Ende gegangen. Ein wichtiger Punkt der zweitägigen Online-Tagung: Der Haushalt 2020/21. Allein dieses Jahr fehlen der EKM mindestens 10 Prozent Kirchensteuereinnahmen oder fast 10 Millionen Euro, bilanzierte Finanzdezernent Stefan Große:

Neuer Vorstoß zur Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen

Im Bundestag haben Grüne, FDP und Linkspartei einen neuen Vorstoß für die Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen unternommen. In einem gemeinsamen Gesetzentwurf werben sie für ein Ende der Entschädigungen, die der Staat für die Enteignung der Kirchen vor 200 Jahren zahlt. Christine Buchholz von der Linken und FDP-Kollege Benjamin Strasser:

Jubiläum: 40. Ökumenische Friedensdekade bis 18. November

Zurzeit läuft die bundesweite ökumenische Friedensdekade der Kirchen. Die Idee der Friedensdekade stammt aus den Niederlanden. In Deutschland fand 1980 die erste Friedensdekade statt, und zwar sowohl in der DDR als auch in der Bundesrepublik. Das diesjährige Motto Umkehr zum Frieden knüpft an diese erste Friedensdekade vor 40 Jahren an, sagt Jens Lattke, Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland:

Gemeinsamer Gesetzentwurf von FDP, GRÜNEN und LINKEN zur Ablösung der Staatsleistungen

Die Abgeordnete Christine Buchholz (von der Linken) und ihr FDP-Kollege Benjamin Strasser werben im Bundestag für ihren gemeinsamen Gesetzentwurf mit den Grünen. Die Staatsleistungen sollen enden, die die Länder jedes Jahr an die Kirchen zahlen als Entschädigung für die Enteignung der Kirchen vor 200 Jahren.

Gemeinsamer Gesetzentwurf von FDP, GRÜNEN und LINKEN zur Ablösung der Staatsleistungen

Die Abgeordnete Christine Buchholz (von der Linken) und ihr FDP-Kollege Benjamin Strasser werben im Bundestag für ihren gemeinsamen Gesetzentwurf mit den Grünen. Die Staatsleistungen sollen enden, die die Länder jedes Jahr an die Kirchen zahlen als Entschädigung für die Enteignung der Kirchen vor 200 Jahren.

100 Jahre Thüringer Landeskirche

Die Evangelische Kirche in Thüringen feiert heute ein Jubiläum: Vor 100 Jahren haben sich die kleinen Landeskirchen der ehemaligen Herzogs- und Fürstentümer zusammengeschlossen zur „Thüringer Evangelischen Kirche“. Ein Grund zum Feiern, sagt Landesbischof Friedrich Kramer.

100 Jahre Thüringer Landeskirche

Die Evangelische Kirche in Thüringen feiert heute ein Jubiläum: Vor 100 Jahren haben sich die kleinen Landeskirchen der ehemaligen Herzogs- und Fürstentümer zusammengeschlossen zur „Thüringer Evangelischen Kirche“. Ein Grund zum Feiern, sagt Landesbischof Friedrich Kramer.

Jubiläum: 100 Jahre Evangelische Kirche in Thüringen

Die Evangelische Kirche in Thüringen feiert heute ein Jubiläum: Vor 100 Jahren haben sich die kleinen Landeskirchen der ehemaligen Herzogs- und Fürstentümer zusammengeschlossen zur „Thüringer Evangelischen Kirche“. Ein Grund zum Feiern, sagt Landesbischof Friedrich Kramer.

Friedensengagement – stetig, dauerhaft, generationenübergreifend

In diesem Jahr hat sich das Ende des 2. Weltkrieges zum 75. Mal gejährt. Zuletzt stand noch einmal das Gedenken an die Atombombenabwürfe über den japanischen Städten Hiroshima und Nagasaki im Mittelpunkt. Engagement für den Frieden ist stetig und dauerhaft, wenn auch oft nicht im breiten Licht der Öffentlichkeit, weiß der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer.

Forderung von EKM-Landesbischof Kramer: Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags

Vor 75 Jahren, am 6. und 9. August 1945, fielen Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Zehntausende verloren sofort ihr Leben, mehr als 100.000 starben in den Monaten danach und an den Langzeitfolgen. Deutschland müsse deshalb endlich den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen, fordert der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer anlässlich der Jahrestage:

Landesbischof Friedrich Kramer fordert Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags

Heute vor 75 Jahren, am 6. August 1945, haben die USA die erste Atombombe abgeworfen – auf die japanische Stadt Hiroshima. Mehr als 100.000 Menschen starben sofort, weitere 130.000 in den Monaten danach. Der Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, fordert, dass Deutschland den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnet.

Landesbischof Friedrich Kramer fordert Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags

Heute vor 75 Jahren, am 6. August 1945, haben die USA die erste Atombombe abgeworfen – auf die japanische Stadt Hiroshima. Mehr als 100.000 Menschen starben sofort, weitere 130.000 in den Monaten danach. Der Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, fordert, dass Deutschland den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnet.

Rosenkirche wird mit Blick auf BUGA 2021 eingeweiht

Die Bundesgartenschau 2021 soll in Erfurt laufen wie geplant. Auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland bereitet sich vor. Der Grundstein für den Pavillon der Kirchen auf dem Petersberg ist gelegt und morgen wird die „Rosenkirche“ eröffnet, wo sich Paare segnen lassen können.

Rosenkirche wird mit Blick auf BUGA 2021 eingeweiht

Die Bundesgartenschau 2021 soll in Erfurt laufen wie geplant. Auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland bereitet sich vor. Der Grundstein für den Pavillon der Kirchen auf dem Petersberg ist gelegt und am Sonntag wird die „Rosenkirche“ eröffnet, wo sich Paare segnen lassen können.

Weinberg, Sport, Theater & Literatur: Auch Pfarrpersonal hat Hobbies

Auch das himmlische Bodenpersonal der Kirche braucht Ausgleich von der Arbeit. Natürlich haben auch Pfarrerinnen und Pfarrer ihre Hobbies. Angefangen beim evangelischen Landesbischof Friedrich Kramer. Nach seiner Wahl zum Bischof vor einem Jahr hat er bei körperlicher Arbeit abgeschaltet:

Die EKM-Onlinekirche in Corona-Zeiten

Dass das Leben von uns allen wegen der Corona-Pandemie so lahmgelegt ist, das hat es noch nicht gegeben. Zum ersten Mal sind auch die kirchlichen Veranstaltungen abgesagt: keine Gottesdienste, keine Jugendtreffen, keine Chorproben. Umso wichtiger ist jetzt das Projekt „Onlinekirche“. Das läuft in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland seit zwei Jahren. Ramón Seliger ist Pfarrer der Onlinekirche, und so klingt sein Sonntags-Gottesdienst.

Die EKM-Onlinekirche in Corona-Zeiten

Auch das kirchliche Leben ist wegen der Corona-Pandemie lahmgelegt: keine Gottesdienste, keine Gemeindeveranstaltungen, keine Jugendtreffen, keine Chorproben. Umso wichtiger ist jetzt das Projekt „Onlinekirche“. Das läuft in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland seit 2 Jahren. Ramón Seliger ist Pfarrer der Onlinekirche und so klingt sein Online-Sonntags-Gottesdienst.

Landesbischof probiert neue Formate: spontane Kirchenbesuche und Wandern mit Taufinteressierten

Friedrich Kramer ist Thüringens neuer evangelischer Landesbischof. Und er ist ein ziemlich spontaner Typ. Jetzt probiert er einfach mal was Neues aus. Bischof Kramer fragt ein paar Tage vorher ob’s passt und besucht dann ganz ohne offiziellen Anlass seine Schäfchen.

Schandmal oder Mahnmal? OLG Naumburg entscheidet über Wittenberger „Judensau“

Heute entscheidet das Oberlandesgericht Naumburg in einem Berufungsprozess über die als Schmähplastik bekannte „Judensau“ an der Stadtkirche der Lutherstadt Wittenberg. Ein Urteil zur Abnahme des Reliefs ist eher unwahrscheinlich. Das ließ das Gericht bereits in der Verhandlung vor zwei Wochen durchblicken. Trotzdem bleibt die Frage: wie umgehen mit den mittelalterlichen Schmähdarstellungen, insbesondere an Kirchen?

Landesbischof probiert neue Formate: spontane Kirchenbesuche und Wandern mit Taufinteressierten

Friedrich Kramer ist Thüringens neuer evangelischer Landesbischof. Und er ist ein ziemlich spontaner Typ. Jetzt probiert er einfach mal was Neues aus. Bischof Kramer fragt ein paar Tage vorher ob‘s passt und besucht dann ganz ohne offiziellen Anlass seine Schäfchen.

Landesbischof probiert neue Formate: spontane Kirchenbesuche und Wandern mit Taufinteressierten

Friedrich Kramer ist Thüringens neuer evangelischer Landesbischof. Und er ist ein ziemlich spontaner Typ. Jetzt probiert er einfach mal was Neues aus. Bischof Kramer fragt ein paar Tage vorher ob‘s passt und besucht dann ganz ohne offiziellen Anlass seine Schäfchen.

Kirche und Politik wünschen mehr Zivilcourage gegen Antisemitismus

Heute jährt sich die Befreiung des Vernichtungs- und Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 75. Mal. Im Jahr 2005 haben die Vereinten Nationen den Tag zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt. Bereits seit 1996 ist der heutige Tag bundesweiter Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Bewegend – Mitschreiben an den ersten Buchstaben einer Tora-Rolle

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das katholische Bistum Erfurt schenken der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen eine Tora-Rolle. Die Tora, die Pergamentrolle mit der hebräischen Bibel, ist das kostbarste Stück einer Synagoge. Eine echte Heilige Schrift, findet der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer.

Schandmal oder Mahnmal? Wie weiter mit der Wittenberger Judensau

In dieser Woche wurde vor dem Oberlandesgericht in Naumburg über das Schandmal Judensau an der Stadtkirche in Wittenberg verhandelt. Die Berufungsklage gegen ein Urteil des Landgerichts Dessau wird allerdings wahrscheinlich zurückgewiesen. In der Diskussion über den Umgang mit den mittelalterlichen Schmähdarstellungen insbesondere an Kirchen sieht der evangelische Landesbischof drei Möglichkeiten. Eine wäre Abreißen, so wie in Kelheim kurz nach Ende des 2. Weltkrieges.

Landesbischof Friedrich Kramer nach dem Busunglück in Berka: Dem Schmerz Raum geben

In Berka vor dem Hainich im Wartburgkreis sind heute bei einem Busunglück zwei achtjährige Kinder gestorben, 20 weitere wurden verletzt. Herr Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, das ist ja ein ganz schreckliches Ereignis.

Landesbischof Friedrich Kramer nach dem Busunglück in Berka: Dem Schmerz Raum geben

In Berka vor dem Hainich im Wartburgkreis sind heute bei einem Busunglück zwei achtjährige Kinder gestorben, 20 weitere wurden verletzt. Herr Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, das ist ja ein ganz schreckliches Ereignis.

Landesbischof Friedrich Kramer nach dem Busunglück in Berka: Dem Schmerz Raum geben

In Berka vor dem Hainich im Wartburgkreis sind heute bei einem Busunglück zwei achtjährige Kinder gestorben, 20 weitere wurden verletzt. Herr Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, das ist ja ein ganz schreckliches Ereignis.

Tora-Schreib-Projekt und EKM-Tora-Lerntag

Es kommt selten vor, dass in Deutschland eine neue Tora geschrieben wird. Eine solche Pergamentrolle mit der hebräischen Bibel wollen die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das katholische Bistum Erfurt der Jüdischen Landesgemeinde schenken. Thüringens evangelischer Bischof Friedrich Kramer durfte bei einem der ersten Buchstaben mitschreiben.

Tora-Schreib-Projekt und EKM-Tora-Lerntag

Es kommt selten vor, dass in Deutschland eine neue Tora geschrieben wird. Eine solche Pergamentrolle mit der hebräischen Bibel wollen die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das katholische Bistum Erfurt der Jüdischen Landesgemeinde schenken. Seit Oktober wird sie geschrieben und Thüringens evangelischer Bischof Friedrich Kramer durfte bei einem der ersten Buchstaben mitschreiben.

Mit Luther zum Papst reloaded – ökumenische Pilgerreise nach Rom

Aus dem Kernland der Reformation nach Rom. Die Katholische und Evangelische Jugend fahren im Herbst „Mit Luther zum Papst.“ Mit Luther zum Papst, das gab es schon mal: Vor vier Jahren, ein Jahr vor dem Reformationsjubiläum hatten sich 1.000 Menschen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf die Pilgerfahrt nach Rom gemacht. Und einen bleibenden Eindruck hinterlassen, sagt der Evangelische Landesjugendpfarrer Peter Herrfurth:

Rückblick 2019 – Anschlag auf die Synagoge von Halle

Wenn man zurückschaut auf das zu Ende gehende Jahr 2019, dann darf der feige Anschlag auf die Synagoge in Halle in keinem Rückblick fehlen. Zwei Menschenleben hat der rechtsextreme Anschlag gefordert. Zwei zu viel, sagt der Evangelische Landesbischof Friedrich Kramer. Und dennoch:

Rückblick 2019 – Amtseinführung von Landesbischof Friedrich Kramer

Auf Landesbischöfin folgt Landesbischof. Im Mai wurde der Theologe Friedrich Kramer zum neuen leitenden Geistlichen der EKM, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gewählt. Im September dann im Magdeburger Dom feierlich in sein Amt eingeführt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion blickt zurück auf die Amtseinführung:

Landesbischof Friedrich Kramer zu Weihnachten 2019

Dieses Weihnachtsfest ist für Friedrich Kramer besonders spannend. Es ist sein erstes Weihnachten als neuer Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Heute Vormittag war er schon im Knast bei Strafgefangenen.

Landesbischof Friedrich Kramer zu Weihnachten 2019

Dieses Weihnachtsfest ist für Friedrich Kramer besonders spannend. Es ist sein erstes Weihnachten als neuer Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Heute Vormittag war er schon im Knast bei Strafgefangenen.

Baum, Heringssalat und Gin Tonic – Weihnachten beim Landesbischof

Für Pfarrerinnen und Pfarrer ist Weihnachten immer gut zu tun. Weihnachten als Landesbischof, also als leitender Geistlicher der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ist aber Premiere für Friedrich Kramer. Seit September ist er im Amt. Sein Heiligabendprogramm:

Ajax Loader
Mehr laden