Kirchengemeinden feiern am 24. Juni Johannistag

Am 24. Juni ist Johannistag, der Geburtstag von Johannes dem Täufer. Johannes, ein Cousin von Jesus Christus, soll ein halbes Jahr vor diesem geboren worden sein. Ein Fell aus Kamelhaaren soll er getragen haben und ein rauer Geselle sei er gewesen, schreibt die Bibel. Er hat in der Wüste gelebt und als Prophet und Prediger kein Blatt vor den Mund genommen, sagt Esther Spenn. Sie ist Pfarrerin in Hödingen. An einer Johanniskirche.

Bauhaus und die Evangelische Kirche

Hier macht das Bauhaus Schule. So heißt es in Sachsen-Anhalt in diesem Jahr. 2019 ist Bauhausjahr und Dessau das Zentrum. Dass sich das Bauhaus 1925 in Dessau überhaupt angesiedelt hat, das ist zu einem kleinen Teil vermutlich auch der Evangelischen Kirche zu verdanken, sagt Kunsthistoriker Dr. Andreas Butter:

Beten, Singen, Diskutieren – in Dortmund ist Evangelischer Kirchentag

Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dortmund. Das heißt in Zahlen: An fünf Tagen über 100.000 Besucher bei 2.400 Veranstaltungen. Das heißt aber auch: Feiern, Beten, Diskutieren, sagt Pfarrerin Cordula Haase.

Geldsegen – Lotto Sachsen-Anhalt fördert Kirchensanierungen

Mit über 1,5 Millionen Euro unterstützt Lotto Sachsen-Anhalt 45 gemeinnützige Projekte im Land. Ein Teil der Spieleinnahmen aus den Lotterien fließt an Sportvereine, an Kulturinitiativen, an soziale oder Umweltprojekte und auch in den kirchlichen Denkmalschutz. Neun Kirchen zwischen Altmark und Burgenlandkreis erhalten Geld für die Sanierung. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion stellt drei der neun Kirchen vor.

Weltflüchtlingstag: Seenotrettung ist christliche Nächstenliebe

Über 70 Millionen Menschen! So viele wie nie zuvor seit Ende des zweiten Weltkrieges sind zurzeit auf der Flucht. Das sagt der gestern veröffentlichte Bericht vom UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR). Deutschland gehört zu den Ländern, die die meisten Geflüchteten aufgenommen haben, aber die Zahlen gehen zurück. Eine Folge der Abschottung Europas und Herausforderung, sagt Migrationsbeauftragte Cordula Haase von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Mit Luther zum Papst – ökumenische Pilgerreise startet 2020

Aus dem Kernland der Reformation über Dortmund bis nach Rom. Beim Evangelischen Kirchentag ist auch die ökumenische Pilgerreise Mit Luther zum Papst am Start. Im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 sind vor drei Jahren 1.000 Menschen aus Mitteldeutschland nach Rom gepilgert. Ganz ökumenisch, betont Diözesanjugendseelsorger Christoph Tekaath aus dem Bistum Magdeburg.

Lutherwegtag in Leipzig – 500 Jahre Leipziger Disputation

Der Lutherweg ist zweifellos eine Erfolgsgeschichte aus Sachsen-Anhalt. Zunächst hat der Pilgerweg auf 400 Kilometern die Lutherstätten in Sachsen-Anhalt verbunden. Heute führt der Weg durch nahezu halb Deutschland, sagt Ekkehard Steinhäuser, der Präsident der Lutherweggesellschaft.

Auf geht’s nach Dortmund: Ab Mittwoch ist evangelischer Kirchentag

Ab Mittwoch ist in Dortmund der Deutsche Evangelische Kirchentag. An die Hunderttausend Besucher fahren hin. Die Kirchen aus Sachsen-Anhalt und Thüringen sind als „Ökumene in der Mitte“ in Westfalen dabei. Der gemeinsame Stand der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der Evangelischen Landeskirche Anhalts, sowie der katholischen Bistümer Magdeburg und Erfurt betont das Verbindende der Konfessionen.

Stiftskirche St. Cyriakus – einer der ältesten christlichen Orte im Land

In Gernrode feiert die Evangelische Kirchengemeinde heute einen Ökumenetag. Außerdem wird eine hölzerne Engelsbank als Rastmöglichkeit auf dem Harzer Klosterwanderweg eingeweiht. Die Stiftskirche St. Cyriakus gehört zu den ältesten christlichen Orten in Sachsen-Anhalt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat in der Krypta der Kirche Gernrodes Pfarrer Andreas Müller getroffen und ist mit ihm über 1.000 Jahre in die Zeit zurückgereist.

Keine Party: Mit Trinitatis beginnt die festlose Zeit in der Kirche

Der heutige Sonntag heißt in der Evangelischen Kirche Trinitatis. Mit dem Trinitatissonntag beginnt die Zeit ohne kirchliche Feste, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Vom Waisenhaus zum Werkstatt-Betrieb: Das Claudiushaus Oschersleben

Am Samstag, dem 15. Juni ist im Matthias-Claudius-Haus Oschersleben Stiftungsfest. Über 150 Jahre alt ist die diakonische Einrichtung. Dort, wo heute moderne Werkstätten und Wohnungen für behinderte Menschen sind, war damals ein Waisenhaus, berichtet Geschäftsführer Michael Lange:

Ob online oder offline – Kirche muss nah zu den Menschen

Die Kirche muss mit ihren Angeboten nahe bei den Menschen sein. Natürlich vor Ort in Städten und Dörfern. Aber auch virtuell im Internet. In der EKM, in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gibt es so eine Online-Kirche. Ein ganz niedrigschwelliges Angebot, sagt EKM-Social-Media-Koordinator Karsten Kopjar.

Bismarcks Kumpel: 185. Geburtstag von Komponist Albert Becker

Heute jährt sich der 185. Geburtstag des Quedlinburger Komponisten und Kirchenmusikers Albert Becker. Nie gehört? Macht nichts, sagt Markus Kaufmann, Kirchenmusiker der Evangelischen Kirchengemeinde und Leiter des Oratorienchores.

Orgel trifft Tango beim Orgelsommer in Holleben

Die Evangelische Dorfkirche im südlich von Halle gelegenen Holleben hat etwas Märchenhaftes. Rund 900 Jahre alt sind die ältesten Mauern. Die Grabsteine rundherum könnten Geschichten erzählen. Der Schnitzaltar kam in den Wirren des 30jährigen Krieges aus Merseburg nach Holleben. Im Stil des berühmten Holzschnitzers und Bildhauers Tilmann Riemenschneider, sagt Uwe Mertin, der Vorsitzende des Kirchen-Fördervereins.

Vom 15. Juni bis 7. September: Der 39. Quedlinburger Musiksommer

Am Wochenende beginnt der Quedlinburger Musiksommer. Bis zum 7. September ist jeden Samstag um 20 Uhr ein Konzert. Markus Kaufmann ist Kirchenmusiker in Quedlinburg und organisiert das breite musikalische Programm des Musiksommers.

Fünf Meter lang und himmelblau – das Kirchenmobil aus Obernkirchen

Ein Kirchengebäude, das ist aus Stein oder wenigstens aus Holz. Und es steht seit Jahrhunderten unübersehbar an exponierter Stelle. Der himmelblaue Bauwagen aus dem niedersächsischen Obernkirchen ist das Gegenteil. Die mobile Kirche ist fünf Meter lang, eine Tonne schwer und der Kirchturm mit Glöckchen lässt sich auf- und abklappen. Ralf Schönbeck ist der Kirchenmobilkutscher:

Wurzeln und Flügel – eine Erlebnisausstellung in Torgau

Wurzeln und Flügel, das ist eine Ausstellung im Evangelischen Bildungszentrum Wintergrüne in Torgau. Die Ausstellung hilft Jugendlichen bei der Orientierung: Wo komme ich her? Wo will ich hin? Das sind häufig Fragen, die sich Teenager stellen. Beate Senftleben ist die Leiterin der Bildungsreinrichtung. Sie nimmt die Besucher der Ausstellung mit in die Kindheit. In eine überdimensionale Küche:

Kirche aus anderer Perspektive – „Getragen Wagen“ in Opperode

In der Petrikirche im Ballenstedter Ortsteil Opperode steht vom 4. bis 26. Juni ein mobiles Klettergerüst. „Getragen wagen!“ heißt das Projekt der Evangelischen Jugend Anhalts. Seit fünf Jahren steht das Klettergerüst im Sommer immer in einer anderen Kirche. Bei „Getragen Wagen!“ geht es aber nicht nur um Kletterspaß an einem außergewöhnlichen Ort, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

Happy Birthday: Pfingsten feiern Christen den Geburtstag der Kirche

Für Christen ist Pfingsten mehr als nur ein verlängertes Wochenende. Sie feiern Pfingsten den Beginn der Verbreitung der christlichen Botschaft. Die Bibel beschreibt das ganz anschaulich mit Feuer und Wind, sagt der evangelische Pfarrer Christoph Krause. Er überrascht aber auch mit einer überraschenden Meinung zu Pfingsten.

Wem gehört der Dom? Aufgaben der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Das war schon ein spektakuläres Ereignis am Mittwoch: Ein Kran hat die Dominica, die 2,6 Tonnen schwere Sonntagsglocke des Magdeburger Domes, aus fast 40 Meter Höhe herausgehoben. Die Dominica wird zunächst repariert. Später soll der Dom noch acht neue Glocken bekommen. Nicht das einzige Glockenprojekt an den Domen in Sachsen-Anhalt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion kennt noch weitere:

Sicher gelandet: Hebung der Dominica aus dem Dom Magdeburg

Sicher gelandet. Die Dominica, die zweieinhalb Tonnen schwere Sonntagsglocke des Magdeburger Domes, wurde am Nachmittag des 5. Juni 2019 in rund 40 Meter Höhe aus dem Nordturm des Domes herausgehoben und ist sanft auf einen LKW herab geschwebt.

2,5 Tonnen am Haken – die Dominica wird aus dem Domturm abgeseilt

Am Magdeburger Dom hängen heute 2,5 Tonnen am Haken. Die Dominica, die Sonntagsglocke des Domes, wird aus rund 40 Meter Höhe im Nordturm abgeseilt und zur Reparatur gebracht. Die Schäden an der 1575 gegossenen Glocke sind seit Jahren bekannt, weiß Ralf Lindemann, der Baudirektor der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt.

Stephanskirche Tangermünde. Eine der meistbesuchten Kirchen im Land

Kaum zu glauben, aber die Stephanskirche in Tangermünde zählt zu den meistbesuchten touristischen Attraktionen in Sachsen-Anhalt. Zwischen 50.000 und 70 000 Besucher haben die Kirche zuletzt jedes Jahr besucht, weiß Matthias Albrecht, der Gemeindekirchenratsvorsitzende.

Zuverlässig ab 8 Uhr göffnet: Radwegekirche St. Jakobi in Schönebeck

Rund 50 Radwegekirchen gibt es in Sachsen-Anhalt. Damit eine Kirche zur Radwegekirche wird muss sie, na klar, in der Nähe eines Radweges liegen, aber auch sonst ein paar Kriterien erfüllen.

Ausgezeichnet: Goldener Kirchturm geht nach Selben, Ipse und Horburg

In Stendal hat die EKM, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, drei Kirchengemeinden mit dem goldenen Kirchturm ausgezeichnet. Der Preis würdigt das ehrenamtliche Engagement von Kirchbauvereinen. Rund 400 solcher Kirchbauvereine gibt es in der EKM in Sachsen-Anhalt und Thüringen, sowie in Teilen von Brandenburg und Sachsen. Die Vereine stehen auf einem breiten gesellschaftlichen Fundament, weiß Regionalbischof Christoph Hackbeil, Beauftragter für Kirchbauvereine:

Jeder Stifter eine eigene Tür: St. Nicolai in Coswig

Die Evangelische Nicolaikirche von Coswig (Anhalt) überragt die Stadt an der Elbe. Egal, ob ihr von der Autobahn im Osten kommt oder aus Westen von Dessau-Roßlau nach Coswig fahrt. Von weitem schon ist der Turm zu sehen. Die beste Perspektive auf die Kirche aber, die kennt Lutz Bethge, der Vorsitzende vom Gemeindekirchenrat.

Ausgezeichnetes Ehrenamt – der Goldene Kirchturm für Kirchbauvereine

In Stendal wird morgen der goldene Kirchturm verliehen. Der mit insgesamt 4.500 Euro dotierte Preis würdigt das Engagement von Kirchbauvereinen. Regionalbischof Christoph Hackbeil ist in der EKM, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Beauftragter für Kirchbauvereine:

Drei Tage Kirchendorf beim Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg

Drei Tage Sachsen-Anhalt-Tag: Ab heute Nachmittag geht es rund in Quedlinburg. Am Samstag mit der radio SAW HIT ARENA u.a. mit Lukas Rieger, Laith Al-Deen, den radio SAW Dancern und den Da Rookies. Traditionell ist beim Landesfest auch immer die Kirche dabei. Wie und wo, das weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Christen feiern Himmelfahrt

40 Tage nach Ostern feiern Christen heute Christi Himmelfahrt. Viele Kirchengemeinden verlegen ihre Gottesdienste heute unter freien Himmel. Sie laden ein zu Gemeindefesten oder Wanderungen. Himmelfahrt hat etwas von Aufbruch, sagt der evangelische Pfarrer Andreas Volkmann.

Stilles Gedenken – Pfarrer Oskar Brüsewitz würde 90 Jahre alt

Mit seiner Selbstverbrennung hat der evangelische Pfarrer Oskar Brüsewitz 1976 in Zeitz gegen die DDR protestiert. Sein Freitod hat damals weltweit für Bestürzung gesorgt. Kurz danach übernahm der junge Pfarrer Eberhard Bürger das Pfarramt in Zeitz.

Schuhmode auf dem Quedlinburger Vesperaltar

Die Marktkirche St. Benedikt in Quedlinburg steht beim Sachsen-Anhalt-Tag am Wochenende im Zentrum des Kirchendorfes. Vermutlich stand hier am Platz schon vor über 1.000 Jahren ein sakrales Gebäude. Eines der vielen bemerkenswerten Objekte in der Kirche ist der geschnitzte Vesperaltar. Wenn man genau hinschaut, erzählt der Altar über die Schuhmode während seiner Entstehungszeit vor über 500 Jahren. Pfarrer Joachim Wolf erklärt:

Am Freitag beginnt der Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg

Ab Freitag ist Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg. Und klar, auch Kirche ist sind dann am Start. Im Kirchendorf rund um die Marktkirche St. Benedikt. Christoph Carstens ist Evangelischer Pfarrer in Quedlinburg.

Begegnungen schaffen: Inklusive Urlaubsfreizeit im Nationalpark Harz

Für eine besondere Urlaubswoche werben die Evangelische Landeskirche Anhalts und der CVJM Sachsen-Anhalt. Eine inklusive Pilgerfreizeit. Termin: Ende Juli, eine Woche im Nationalpark Harz. Das Pilgern soll so barrierefrei wie möglich sein, damit wirklich jede oder jeder mitpilgern kann. Trotzdem: Handicap oder nicht, soll gar nicht im Vordergrund stehen, sagt Erhard Hilmer. Er ist in der Landeskirche Anhalts zuständig für inklusive Seelsorge.

„Für starke Kinder“ – Haus- und Straßensammlung der EKM

Vom 24. Mai bis 2. Juni läuft die Haus- und Straßensammlung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Bis zum nächsten Sonntag sammeln Kirchengemeinden in Sachsen-Anhalt und Thüringen, sowie in Teilen von Sachsen und Brandenburg Spenden für die regionale Kinder- und Jugendarbeit. Die kirchliche Sammlung hat eine lange Tradition. Wie und warum gesammelt wird, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

72 Stunden im ehrenamtlichen Einsatz

Drei Tage ehrenamtlicher Einsatz für ein soziales Projekt. Das ist die Idee der 72-Stunden-Aktion. Bundesweit machen 80.000 junge Menschen mit bei der Aktion vom BDKJ, dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend. Bei uns in Sachsen-Anhalt engagieren sich etwa 1.500 Jugendliche und mit dabei ist auch die Evangelische Jugend. Bis zum Sonntagnachmittag läuft die 72-Stunden-Aktion. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war zum Auftakt bei einer Gruppe dabei. Wo, das erzählt er uns selbst.

Laut & glänzend – Landesposaunenfest der EKM in Schönebeck

Vom 24. bis 26. Mai feiert die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland in Schönebeck drei Tage lang Landesposaunenfest. Der Schönebecker Kirchenmusiker Carsten Miseler lädt ein:

Die Zukunft der Kirche: 14 Frauen und 10 Männer werden ordiniert

Vierzehn Frauen und zehn Männer hat Landesbischöfin Ilse Junkermann am Sonntag im Magdeburger Dom ordiniert. Die Ordination ist die offizielle Ernennung zur Pfarrerin oder Pfarrer und auf eine Art auch Abschluss und Neubeginn. Das sagt Sabine Weigel, aus dem Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda.

Da fliegt das Blech weg – Trompete & Posaune lässt sich immer erlernen

Am Wochenende feiert die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland in Schönebeck Landesposaunenfest. Trompeten, Posaunen, Hörner und Tuben sind aus der Kirchenmusik kaum wegzudenken. Die Blechbläser gelten auch als mobile Allwetterorgel, sagt Landesposaunenwart Frank Plewka.

Familien gehören zusammen – Diakonie-Spendenaktion für Geflüchtete

„Familien gehören zusammen!“ Mit dieser Spendenaktion hilft die Diakonie Mitteldeutschland Menschen, die durch Krieg und Flucht getrennt sind. Mit einem Zuschuss für die Flugtickets beim ganz legalen Familiennachzug. Thorsten Keßler mit Einzelheiten.

Ajax Loader
Mehr laden