Evangelische Sekundarschule Magdeburg offiziell eröffnet

Am Donnerstag wurde das frisch sanierte Gebäude der Evangelischen Sekundarschule in Magdeburg ganz offiziell eingeweiht. Bevor die Gäste aus Politik, Kirche, Bildung und Wirtschaft aber ihre Grüße und guten Wünsche loswerden konnten, wurden sie von Schülerlotsen durch das neue Gebäude geführt. Lotta, Anna und Ada aus der 6. Klasse haben Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion ihren neuen Lernort gezeigt:

Kunst von Weltrang in Garitz: Tony Cragg gestaltet Fenster & Altar

Am Dienstag wurde in Garitz, einem Ortsteil der Stadt Zerbst, ein neuer Altar geweiht und die neuen Glasfenster für die Dorfkirche vorgestellt. Das Besondere des ganzen Ensembles: Fenster und Altar wurden gestaltet vom britischen Künstler Tony Cragg. Kirchenreporter Thorsten Keßler war in Garitz und hat sich bemerkenswerte Kunst in einer kleinen Dorfkirche angesehen:

Kirchengemeinden feiern Erntedankfest

Am Donnerstag war Michaelistag. Dieser Tag bestimmt seit über 200 Jahren den Termin für das Erntedankfest: Der erste Sonntag nach dem Michaelistag am 29. September wurde festgelegt vom preußischen König Friedrich II. Dieser offizielle Termin hat also im Grunde genommen gar keinen kirchlichen Bezug. Dank für die Ernte, dank für die Nahrung, wird in nahezu allen Kulturen und allen Religionen gefeiert. Mit verschiedenen Symbolen, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Zum 35. Mal: Stolpersteinverlegung in Magdeburg

Zum 35. Mal hat der Kölner Künstler Gunter Demnig am Montag in Magdeburg Stolpersteine gesetzt. Jeder einzelne dieser in den Boden eingelassenen Pflastersteine mit polierter Messingplatte erinnert an ein Opfer des Nationalsozialismus.

Am Wochenende ist Glockenfest in Hohendodeleben

Noch steht die 800 kg schwere Bronzeglocke im Seitenportal der St. Peter Kirche in Hohendodeleben. Übermorgen, am Samstag, wird die Glocke in den Turm emporgezogen. Ein Ereignis, wie Weihnachten und Geburtstag auf einem Tag, finden Janine Zeugner und Dagmar Neubauer aus dem Gemeindekirchenrat:

Weltfairändern – Aktionswoche im Domgarten Magdeburg

Noch bis Freitag läuft im Garten des Magdeburger Doms die Aktionswoche WeltFAIRändern. Fair ändern, im Sinne von gerecht ändern, dreht sich um nachhaltigen Konsum. Bildungsreferent Valentin Heil aus dem Bistum Mainz ist im Domgarten Ansprechpartner für die schon mehrfach preisgekrönten WeltFAIRänderer:

Vor 40 Jahren: Eröffnung der Schule der Freundschaft in Staßfurt

Stellt euch vor, ihr wäret mit 12 Jahren von eurer Familie getrennt und in ein euch völlig fremdes Land geschickt worden. Das ist die Geschichte von 900 Mädchen und Jungen aus Mozambique, die in der DDR von 1982 bis 1988 die Schule der Freundschaft in Staßfurt besucht haben.

Einweihung: Gedenkort für die Opfer der Euthanasie in Neinstedt

Die evangelischen Neinstedter Stiftungen weihen heute direkt neben der Lindenhofskirche in Neinstedt einen neuen Gedenkort für die Opfer der Euthanasie ein. Auf einem im Boden liegenden, 35 cm breiten, flachen Messingband in Form einer Blüte sind die Namen der Opfer aus den Neinstedter Stiftungen eingeprägt. Seit 10 Jahren widmen sich die Stiftungen ihrer eigenen Geschichte. Zuletzt besonders der Aufarbeitung der NS-Zeit. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion berichtet:

Jubiläum: 20 Jahre Autobahnkirche Hohenwarsleben

Wenn ihr auf der Autobahn fahrt, habt ihr womöglich schon einmal die blauen Hinweisschilder auf eine Autobahnkirche gesehen. Vier solcher „Tankstellen für die Seele“ gibt es in Sachsen-Anhalt. In Brumby, Brehna, Rothenschirmbach und vor zwanzig Jahren wurde die Kirche in Hohenwarsleben zur Autobahnkirche. Heute um halb eins feiert der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer den Festgottesdienst. Kirchenreporter Thorsten Keßler berichtet.

Nagelkreuzsonntag – Weltweites Zeichen der Versöhnung

Christliche Gemeinden feiern heute den Nagelkreuzsonntag. Der Sonntag geht zurück auf die weltweite Nagelkreuzgemeinschaft. Die Bewegung setzt sich ein für Versöhnung und Frieden, und zwar jeden Freitag um 12 mit einem Nagelkreuzgebet und dem Versöhnungsgottesdienst am letzten Septembersonntag. In Dessau wird dieser Gottesdienst am 25. September um 10 in der Laurentiushalle auf dem Campus der Anhaltischen Diakonissenanstalt gefeiert. Kirchenreporter Thorsten Keßler weiß, woher die Nagelkreuzgemeinschaft ihren Namen hat.

Der digitale Domschatz Quedlinburg

Hoch über den Dächern von Quedlinburg thront die doppeltürmige Stiftskirche St. Servatii; Grablege von König Heinrich I und Hüterin des Quedlinburger Domschatzes. Domschatz könnt ihr live bestaunen oder digital im Web, am besten auf einem großen Monitor. Einige Domschatzstücke sind digitalisiert und barrierearm in einer Domschatz-Mediathek zu sehen, sagt Elmar Egner, einer der Domschatz-Kuratoren.

#tatort1522 – ein Escape-Room zum Bibeljubiläum

In diesen Tagen vor 500 Jahren wurde in Wittenberg Luthers Bibelübersetzung auf den Markt gebracht. Das sogenannte Septembertestament erschien am 21. September 1522. Das runde Jubiläum wurde schon mit diversen Festen gefeiert und die LutherMuseen in Wittenberg haben auch eine Ausstellung konzipiert. #tatort1522 ist aber keine klassische Ausstellung, sondern ein Escape-Room, sagt Katja Köhler, zuständig für kulturelle Bildung bei den LutherMuseen:

„All together now!“ – interkulturelle Woche in Halberstadt

Am Wochenende beginnt die bundesweite interkulturelle Woche. Eine Initiative von evangelischer, katholischer und der griechisch-Orthodoxen Kirche; in Kooperation mit Gewerkschaften, den Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Migranten-Organisationen und vielen weiteren gesellschaftlichen Gruppen. Konzerte, Feste und Gottesdienste werben für mehr Verständnis und Toleranz zwischen den Kulturen.

Einweihung: Gedenkort Euthanasie in Neinstedt

In den evangelischen Neinstedter Stiftungen wird am Sonntag ein neuer Gedenkort für die Opfer der Euthanasie eingeweiht. Über 1.000 Menschen wurden in der NS-Zeit aus der diakonischen Einrichtung abtransportiert. Die meisten ermordet. Neinstedt war ein Ort von Finsternis, Machtmissbrauch und Menschenfeindlichkeit, formuliert es Hans Jäkel, der pädagogisch-diakonische Vorstand der Stiftungen.

Vor 500 Jahren: Luthers Septembertestament erscheint

Vor 500 Jahren wurde in Wittenberg Luthers Bibelübersetzung auf den Markt gebracht. Das sogenannte Septembertestament erschien am 21. September 1522. Wir können nur vermuten, dass die Druckerei in den Tagen zuvor im Akkord geschuftet hat. Stephan Rhein ist Direktor der LutherMuseen in Wittenberg.

In der Schloß Hoym Stiftung ist eine Arche vor Anker gegangen

Die biblische Geschichte von der Sintflut und Noahs Arche dürfte wohl auch den weniger Bibelfesten Menschen ein Begriff sein. Zwar sind wir hier von einer Sintflut zurzeit weit entfernt, trotzdem ist in der Schloss Hoym Stiftung im Salzlandkreis eine Arche gelandet. Was es damit auf weiß Kirchenreporter Thorsten Keßler.

Grundsteinlegung für die neue Magdeburger Synagoge

Magdeburg bekommt eine neue Synagoge. Zur Grundsteinlegung waren am Mittwoch viele Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirche und Gesellschaft in die Magdeburger Innenstadt gekommen. Für radio SAW war Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion dabei.

Schnuppertage bei den Pfadfinderstämmen in Nordsachsen

Die evangelischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Torgau und Umgebung suchen Nachwuchs. In Belgern, Torgau und Authausen sind von morgen bis Mittwoch Schnupper-Nachmittage für 4- bis 14jährige Kinder und Jugendliche. Kirchenreporter Thorsten Keßler mit Einzelheiten und einem echten Pfadfinder-Urgestein:

Herbst – die Zeit der Erntedankfeste

Der Herbst, das ist die Zeit der Erntedankfeste. Morgen und übermorgen ist Landeserntedankfest im Magdeburger Elbauenpark, bei dem am Sonntag auf der Seebühne auch ein Gottesdienst gefeiert wird. Auch Kirchengemeinden legen übermorgen und an den kommenden Sonntagen schon los mit ihren Erntedankfesten. Besonders dann, wenn 10, 15 oder sogar noch mehr Orte zum Pfarrbereich gehören.

Saisonende fürs Motorrad: Biker-Gottesdienst im Kloster Drübeck

Für die meisten Motorradfahrerinnen und -fahrer endet im Herbst die Saison. Als Abschluss feiert die Evangelische Kirche am Samstag im Kloster Drübeck Biker-Gottesdienst mit dem Stendaler Superintendenten Michael Kleemann. Kleemann fährt selbst Motorrad und weiß: Der Motorradgottesdienst gehört für viele einfach dazu.

Grundsteinlegung für die neue Magdeburger Synagoge

Magdeburg bekommt eine neue Synagoge. Zur Grundsteinlegung waren gestern viele Vertreter aus Politik, Kirche und Gesellschaft auf die Baustelle in der Innenstadt gekommen. Der Synagogenneubau werde von vielen Schultern getragen betonte CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff:

Zum Saisonabschluss: Motorrad-Gottesdienst im Kloster Drübeck

Für die meisten Motorradfahrerinnen und -fahrer endet im Herbst die Saison. Als Abschluss feiert die Evangelische Kirche am Samstag im Kloster Drübeck Biker-Gottesdienst mit dem Stendaler Superintendenten Michael Kleemann. Kleemann fährt selbst Motorrad und weiß: Der Motorradgottesdienst gehört für viele einfach dazu.

Hannover – München – Halberstadt: Neuer Pfarrer an der Liebfrauenkirche

Aus Rumänien über Hannover und München nach Halberstadt. Dániel Csákvári ist neuer Pfarrer an der reformierten Liebfrauenkirche und eine Aufgabe seiner Arbeit ist es, evangelisch-reformierte Gemeindeglieder ohne Bindung an eine Gemeinde zu vernetzen.

Sonderausstellungen der LutherMuseen in Wittenberg & Eisleben

In diesem Jahr ist das 500. Jubiläum von Martin Luthers Bibelübersetzung. Im Winter 1521/22 hat er im Exil losgelegt, weiß Stephan Rhein, Direktor der LutherMuseen:

Tag des offenen Denkmals unter dem Motto KulturSpur

Am heutigen Tag des offenen Denkmals öffnen viele historische Gebäude ihre Türen für einen Blick hinter die Kulissen. Ihr kommt dorthin, wo ihr sonst vielleicht nicht hinkommt. Das Motto: KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz. Wo ihr überall auf Spurensuche gehen könnt, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion?

Im Dienst der Kirche: über 70 Jahre in der diakonischen Gemeinschaft

Am vergangenen Wochenende wurde das 128. Jahresfest der ADA, der Anhaltischen Diakonissenanstalt gefeiert. Das Diakonie-Krankenhaus in seiner ursprünglichen Form ist mittlerweile nicht mehr in kirchlicher Trägerschaft, die diakonische Gemeinschaft der Diakonissen gibt es aber weiterhin. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat einer der Diakonissen getroffen:

Der Fahrradkantor kommt nach Wanzleben und Aschersleben

Heute will ich euch Martin Schulze vorstellen. Martin Schulze fährt mit dem Fahrrad im Sommer rund 15.000 Kilometer von Orgel zu Orgel und gibt Konzerte in Kirchen zwischen Ostsee und Erzgebirge. Schulze ist der Fahrradkantor! Verrückt, sagen die einen, cool die anderen. Sein Fahrrad ist Eigenbau:

8. Halberstädter Orgeltag am 10./11. September

Beim 8. Orgeltag in Halberstadt geht es am Wochenende um die Königin der Instrumente, wie die Orgel auch genannt wird. Am Sonntag wird im Dom ein Orgelgottesdienst gefeiert. Es gibt Führungen zur Orgel der Moritzkirche und zu den drei bekannten Orgelinitiativen in Halberstadt, sagt Carmen Presch vom Förderverein Musik am Dom zu Halberstadt.

So viele Orgeln auf so engem Raum – Halberstadt ist Orgelstadt

So viele historisch bemerkenswerte Orgeln auf so engem Raum wie in Halberstadt gibt es in kaum einer anderen Stadt. Deshalb ist Halberstadt Orgelstadt, erklärt Carmen Presch vom Förderverein Musik am Dom zu Halberstadt.

Etwas früher dran – interkulturelle Woche(n) in Halberstadt

Ein breites Bündnis gesellschaftlicher Akteure ruft jedes Jahr Ende September auf zur interkulturellen Woche. Halberstadt ist schon etwas früher dran. Schon übermorgen lädt die ZAST, die zentrale Anlaufstelle für Asylbewerber, ein zum Herbstfest, sagt Barbara Löhr vom evangelischen Kirchenkreis Halberstadt.

Ökumenischer Rat der Kirchen tagt erstmals in Deutschland

In Karlsruhe tagt seit Mittwoch der ÖRK, der ökumenische Rat der Kirchen. Das globale Kirchenbündnis vertritt knapp 600 Millionen Christinnen und Christen aus über 350 unterschiedlichen Kirchen. Der etwa alle acht Jahre stattfindende Welt-Ökumene-Gipfel ist erstmals in Deutschland zu Gast. Die römisch-katholische Kirche ist kein ÖRK-Mitglied, hat aber aber enge Arbeitsbeziehungen zum Ökumenebündnis. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit weiteren Einzelheiten.

Warum ein Schäfer die Fassade der Nicolaikirche Quedlinburg ziert

Die Nicolaikirche in Quedlinburg feiert in diesem Jahr ihr 800jähriges Bestehen. Die Kirche in der Neustadt trägt außerdem den Beinamen Schäferkirche. Wie sie zu diesem Namen gekommen ist, wollte Kirchenreporter Thorsten Keßler von der Quedlinburger Pfarrerin Franziska Junge wissen:

Mittelalter trifft Gegenwart – Dorfkirche Eichholz wird wieder in Dienst gestellt

In der Feldsteinkirche in Eichholz bei Zerbst wird heute Nachmittag um 2 ein festlicher Gottesdienst mit anschließendem Kirchenfest gefeiert. Der Grund: Die kleine Dorfkirche wird nach einigen Jahren der Sanierung wieder in den Dienst gestellt. In Eichholz trifft Mittelalter auf Gegenwart. Warum, weiß Kirchenreporter Thorsten Keßler.

#GöttlichesLicht im Dom zu Halberstadt

Wenn sich Sonnenstrahlen in bunten Kirchenfenstern brechen, dann sorgt das für faszinierende Farbspiele. Im Halberstädter Dom zählt man im Chorumgang rund 450 mittelalterliche, bunte Glasscheiben. Die Fenster zeigen biblische Geschichten und in der Marienkapelle ganz im Osten Szenen aus dem Leben Christi, sagt Claudia Wyludda von der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt.

Glockenguss: Die Erste von acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom

In der Glockengießerei Bachert im badischen Neunkirchen nahe Heidelberg wird heute die erste von insgesamt acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom gegossen. Ganz so, wie es Friedrich Schiller im Lied von der Glocke berschreibt:

Glockenguss: Die Erste von acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom

Am 2. September wird in der Glockengießerei Bachert im badischen Neunkirchen nahe Heidelberg die erste von insgesamt acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom gegossen. Ihre Daten kennt Johannes Sattler aus dem Vorstand des Vereins Domglocken Magdeburg:

Ökumenischer Rat der Kirchen tagt erstmals in Deutschland

In Karlsruhe tagt ab heute der ÖRK, der ökumenische Rat der Kirchen. Das globale Kirchenbündnis vertritt knapp 600 Millionen Christinnen und Christen aus über 350 unterschiedlichen Kirchen:

25 Jahre Stiftung Luthergedenkstätten – vieles neu zum Jubiläum

Am nächsten Samstag feiert die Stiftung Luthergedenkstätten das 25jährige Bestehen. Im Lutherhof in Wittenberg lädt die Stiftung nachmittags um halb drei ein zum Fest mit Noch-Stiftungsdirektor Stefan Rhein und Ministerpräsident Reiner Haseloff. Katholik Haseloff unterstreicht die Bedeutung der Reformation für das Land Sachsen-Anhalt.

Segen über Land und Selke in Alexisbad

Wenn ihr in Alexisbad am Ufer der Selke entlangwandert, kommt ihr auch an der dottergelb leuchtenden Petruskapelle vorbei. Ursprünglich war das von Karl-Friedrich Schinkel Anfang des 19. Jahrhunderts erbaute Gebäude ein Teehäuschen für Herzogin Friederike von Anhalt-Bernburg. Erst später wurden auch Gottesdienste in der Kapelle gefeiert. Dass Alexisbad überhaupt zum Urlaubsort wurde, soll mit dem früheren Kloster zu tun haben. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat sich die Geschichte erzählen lassen:

Popularmusik im Evangelischen Kirchenkreis Egeln

Kirchenmusik wird oft verbunden mit Liedern aus dem Gesangbuch vom Torgauer Kantor Johann Walter, dem Eilenburger Kirchenmusiker Martin Rinckart oder sogar Martin Luther persönlich. Moderne Kirchenmusik kann und darf aber auch etwas rockiger sein. In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gibt es deshalb ab 1. September einen Landes-Pop-Kantor. In den Kirchenkreisen widmen sich junge Musiker*innen schon länger der Populärmusik. Thorsten Keßler hat einen Musiker getroffen.

Mini-Orgel Allegro: Orgelbau in 90 Minuten

Eine Orgel aufbauen in 90 Minuten? Das ist machbar mit dem Orgelbausatz Allegro. In Sachsen-Anhalt und Thüringen sind gleich drei solcher Bausätze unterwegs in Schulen, Jugendgruppen oder Kirchengemeinden. Alles steckt in einer großen Holzkiste:

Evangelisches Profil der Grundschule Holzdorf

Seit gestern ist wieder Unterricht an den Schulen in Sachsen-Anhalt, ganz egal, ob staatliche oder freie Schule. Für die ersten Klassen beginnt mit der Einschulung am Wochenende an vielen Schulen der, wie es oft heißt, Ernst des Lebens. Mit Schultasche, Zuckertüte und dem passenden Outfit, wie an der Evangelischen Grundschule Holzdorf.

Schulbeginn auch an evangelischen Schulen in Sachsen-Anhalt

Ganz egal, ob staatliche oder freie Schule: Ab heute ist wieder Unterricht in Sachsen-Anhalt. In Holzdorf, ganz im Osten kurz vor der Landesgrenze zu Brandenburg, war an der Evangelischen Grundschule kurz vor den Sommerferien noch Eltern-Kind-Action, berichtet Schulleiterin Betty Riedel.

25 Jahre Grüne Damen in Quedlinburg

In Quedlinburg feiern die Grünen Damen heute das 25jährige Jubiläum. Grüne Damen – manchmal sind es auch Herren – besuchen ehrenamtlich Patienten und Patientinnen in Kliniken oder Krankenhäusern. In Sachsen-Anhalt an rund 25 Standorten. Oft gebe das Pflegepersonal Tipps, wo Besuch gebraucht wird, erzählt Krankenhausseelsorger Matthias Zentner vom Harzklinikum Quedlinburg:

Die versteckten Emporenmalereien in der Kirche Schlagenthin

Immer mal wieder tauchen wertvolle oder verschollen geglaubte Gemälde ganz überraschend unter einem vermeintlich wertlosen Kunstwerk auf. Eine ähnliche Geschichte gibt es in Schlagenthin.

Der Fahrradkantor fährt durchs Land von Orgel zu Orgel

Die Einen werden sagen: Was für ein Verrückter! Die Anderen: Das ist ja cool. Kirchenmusiker Martin Schulze fährt mit dem Fahrrad im Sommer rund 15.000 Kilometer von Orgel zu Orgel und gibt Konzerte in Kirchen zwischen Ostsee und Erzgebirge. Schulze ist der Fahrradkantor! Kirchenreporter Thorsten Keßler hat Martin Schulze getroffen und zuerst geschaut, mit was für einem Fahrrad so ein Fahrradkantor unterwegs ist:

Orgelwanderung von Wolfen über Bobbau nach Thurland

Drei Kirchen, drei Orgeln, dreimal 30 Minuten ganz unterschiedliche Orgelmusik. Das verspricht Kirchenmusiker Florian Zschucke den Gästen der Orgelwanderung an Mulde und Fuhne am nächsten Samstag. Wo die Orgeln erklingen, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Selbstverbrennung aus Verzweiflung: Gedenken an Pfarrer Oskar Brüsewitz

Am 22. August jährt sich der Todestag des evangelischen Pfarrers Oskar Brüsewitz. Aus Protest gegen die DDR hatte sich Brüsewitz am 18. August 1976 in Zeitz mit Benzin übergossen, angezündet und ist vier Tage später verstorben. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat Zeitzeugen gesprochen:

Pilgern auf dem Jakobsweg von Schönebeck nach Förderstedt

Auf dem Jakobsweg in Nordspanien haben die Pilgernden besonders im Sommer mit Hitze zu kämpfen. Eine Erfahrung, die ihr auch bei uns machen könnt. Zum einen, weil die Temperaturen zurzeit ähnlich hoch sind, zum anderen, weil rund 400 Kilometer des bekannten Pilgerwegnetzes auch durch Sachsen-Anhalt führen. Der katholische Blankenburger Priester Christian Vornewald engagiert sich in der Jakobusgesellschaft von Sachsen-Anhalt und er ist begeisterter Pilger:

Halle feiert die 22. Nacht der Kirchen (Langfassung)

In der Nacht sind alle Kirchen auf. Zumindest gilt das in und um Halle übermorgen bei der 22. Nacht der Kirchen. Ab 19 Uhr laden knapp 50 Kirchengemeinden ein zu Musik, zu Führungen, Ausstellungen, Kino, zum Gebet oder zur Einkehr.

Halle feiert die 22. Nacht der Kirchen

Zum 22. Mal feiert Halle am Samstag die Nacht der Kirchen. Unter dem Motto „Macht der Emotionen“ greift die Kirchennacht das kulturelle Themenjahr der Stadt Halle auf. Ab 19 Uhr öffnen 49 Kirchen und Gemeindehäuser zu manchmal ganz überraschenden Programmpunkten, sagt Torsten Bau vom Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis.

Radwegekirchen laden ein zur Rast

Mehr als 60 Radwegekirchen an Radwegen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen laden zur Rast ein. Allein am Elberadweg finden sich zwischen Werben im Norden von Sachsen-Anhalt und der ersten Radwegekirche Deutschlands in Weßnig bei Torgau, rund 20 dieser speziellen Gotteshäuser. Das grüne Piktogramm mit Mensch, Fahrrad und Kirche bekommt eine Kirche, wenn sie ein paar Kriterien erfüllt, sagt Schönebecks Pfarrer Johannes Beyer.

Telefonseelsorge Magdeburg sucht engagierte Ehrenamtliche

Die Telefonseelsorge in Magdeburg sucht Ehrenamtliche. Im Januar startet eine neue Ausbildung für den verantwortungsvollen Dienst am Telefon. Anette Carstens ist die Leiterin der Telefonseelsorge Magdeburg:

Geheimnisvoll: Was steckt hinter den Emporenmalereien in Schlagenthin?

In Schlagenthin im Jerichower Land, fast direkt an der Grenze zu Brandenburg, ist die Dorfkirche der unauffällige Mittelpunkt des Ortes. Unauffällig deshalb, weil man sie leicht übersieht. Ein niedriger Fachwerkturm steht nämlich neben der Kirche. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat den 600-Einwohner-Ort besucht und dort Rüdiger Schnapp getroffen. Der Vorsitzende vom Förderverein für die Dorfkirche bringt das Besondere „seiner“ Kirche kurz und knapp auf den Punkt:

#Schütz22 Teil 6: Heinrich Schütz zum Einstimmen und Mitsingen

In diesem Jahr wird an den 350. Todestag des Komponisten Heinrich Schütz erinnert. Schütz wurde im thüringischen Köstritz geboren, hat die Kindheit in Weißenfels verbracht, war in Dresden Hofkapellmeister und ist im Alter nach Weißenfels zurückgekehrt. Aus dem Heinrich-Schütz-Haus in Weißenfels hat Kirchenreporter Thorsten Keßler die ganze letzte Woche schon berichtet. Im letzten Teil der Serie erzählt Museumschef Maik Richter, wie ihr im Schütz-Haus selbst aktiv werden könnt:

Rock around barock – zum 16. Mal in Coswig

In Coswig laufen die Vorbereitungen für das Open-Air Rock around Barock am 26. August. Zum inzwischen sechzehnten Mal organisiert Gemeindepädagoge Bastian Loran mit der Evangelischen jungen Gemeinde das Open-Air. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion über Rock around Barock:

#Schütz22 Teil 5: Heinrich Schütz für Kinder

In diesem Jahr wird an den 350. Todestag des Komponisten Heinrich Schütz erinnert. Schütz wurde im thüringischen Köstritz geboren, hat Kindheit und Lebensabend in Weißenfels verbracht und war dazwischen in Venedig, Dresden und Kopenhagen.

Ajax Loader
Mehr laden