Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

In den Kinos in Thüringen läuft gerade ein wunderbares „Road-Movie in der Luft“: „Grüner wird’s nicht“. Elmar Wepper spielt darin den Gärtner Schorsch, der mit seinem Familienbetrieb kurz vor der Pleite steht, in dessen Ehe die Luft völlig raus ist, und seine Tochter versteht er auch nicht. Als der Gerichtsvollzieher seinen Doppeldecker pfänden will, fliegt er kurzerhand davon.

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

In den Kinos in Thüringen läuft gerade ein wunderbares „Road-Movie in der Luft“: „Grüner wird’s nicht“. Elmar Wepper spielt darin den Gärtner Schorsch, der mit seinem Familienbetrieb kurz vor der Pleite steht, in dessen Ehe die Luft völlig raus ist, und seine Tochter versteht er auch nicht. Als der Gerichtsvollzieher seinen Doppeldecker pfänden will, fliegt er kurzerhand davon.

Film: Die grüne Lüge

Filmemacher Werner Boote aus Österreich geht in seiner Doku „Die grüne Lüge“ als interessierter aber bequemer Konsument auf eine Recherche-Reise; zusammen mit der Journalistin Kathrin Hartmann. Sie kennt sich aus mit dem sogenannten „Greenwashing“.

Film: Die grüne Lüge

Filmemacher Werner Boote aus Österreich geht in seiner Doku „Die grüne Lüge“ als interessierter aber bequemer Konsument auf eine Recherche-Reise; zusammen mit der Journalistin Kathrin Hartmann. Sie kennt sich aus mit dem sogenannten „Greenwashing“.

Film des Jahres 2017: Moonlight

Das Wetter im Moment ist doch genau das richtige für schöne Filmabende. Und falls Ihr „Moonlight“ vergangenes Jahr im Kino verpasst habt, ist das ein echter Tipp. „Moonlight“ ist ein melancholisches und unglaublich kraftvolles Coming-of-Age-Drama, das den Oscar als bester Film mehr als verdient hat – findet jedenfalls Stefan Erbe aus der Kirchenredaktion:

Film des Jahres: Moonlight

In diesem Jahr war ein Film in den Kinos, der uns eine Welt zeigt, die vorher praktisch unsichtbar war: „Moonlight“ ist ein melancholisches und unglaublich kraftvolles Coming-of-Age-Drama, das den Oscar als bester Film mehr als verdient hat: Er ist nicht nur der erste „schwarze“ Oscargewinner, es ist ein Meisterwerk über einen schwarzen schwulen Jungen in Miami, in dem sich alle wiederfinden, die sich jemals fremd gefühlt haben.

Film des Jahres: Moonlight

In diesem Jahr war ein Film in den Kinos, der uns eine Welt zeigt, die vorher praktisch unsichtbar war: „Moonlight“ ist ein melancholisches und unglaublich kraftvolles Coming-of-Age-Drama, das den Oscar als bester Film mehr als verdient hat: Er ist nicht nur der erste „schwarze“ Oscargewinner, es ist ein Meisterwerk über einen schwarzen schwulen Jungen in Miami, in dem sich alle wiederfinden, die sich jemals fremd gefühlt haben.

Ev. Film des Monats 11/2017: Human Flow

Heute startet ein besonders künstlerischer Dokumentarfilm in den Kinos – zu einem der wichtigsten Themen der Welt: „Human Flow“ ist der Evangelische Film des Monats.  

Ev. Film des Monats 10/2017: The Square

Es wird alles eskalieren – und es macht riesigen Spaß, dabei zuzuschauen. Ich spreche vom neuen Film „The Square“, der heute in den Kinos startet. Und bei allem Spaß geht es am Ende um die Frage: Reden Sie nur von Toleranz und Ehrlichkeit – oder sind Sie auch ehrlich und tolerant?

Ev. Film des Monats 7/2017: Die andere Seite der Hoffnung

Der finnische Regisseur und Drehbuchautor Aki Kaurismäki hat einen neuen Film ins Kino gebracht: „Die andere Seite der Hoffnung“. Ein Film, das sagt er selbst, der die Ansichten und Meinungen seiner Zuschauer verändern will, indem er ihre Gefühle manipuliert. Ob das funktioniert?

Ev. Film des Monats 3/2017: Moonlight (Oscar 2017: Bester Film)

Es ist der erste afroamerikanische Film, der einen Oscar als bester Film bekommen hat: „Moonlight“, ein Coming-of-Age-Drama – melancholisch und zugleich unglaublich kraftvoll. Ein Meisterwerk über einen schwarzen schwulen Jungen in Miami, in dem sich alle wiederfinden, die sich jemals fremd gefühlt haben.

Ev. Film des Monats 1/2017: Manchester by the sea

Donnerstag ist Kinotag, und heute läuft unter anderem „Manchester by the Sea“. In der Hauptrolle ist Casey Affleck, der versucht eine Antwort zu finden auf eine schwere Frage: „Wenn du alles gibst und die, die du liebst, doch nicht beschützen kannst – Was macht das mit dir – als Mensch?“

Ev. Film des Monats 12/2016: Ich, Daniel Blake

Er hat sein ganzes Leben ordentlich gearbeitet – bis zu seinem Herzinfarkt. Jetzt muss er zum ersten Mal Sozialhilfe in Anspruch nehmen. Doch dann lernt er das britische Sozialhilfesystem kennen. – Die Rede ist von Daniel Blake, die Hauptfigur im neuen Kinofilm von Regisseur Ken Loach. Der Film „Ich, Daniel Blake“ ist der evangelische Film des Monats.

Ev. Film des Monats 11/2016: Paterson

Heute ist Donnerstag, die Woche ist fast geschafft, das Wochenende ist in Sicht. Und Montag geht’s wieder von vorne los. Manchmal fühlt es sich ja so an, als wäre es einfach immer dasselbe. Wenn Sie das kennen, dann gehen Sie doch mal ins Kino und schauen Sie sich den Film Paterson an, den evangelischen Film des Monats:

Ajax Loader
Mehr laden