Neuer Chef von Amnesty International

Wenn einem Menschen auf der Welt Leid zugefügt wird, dann wird dieses Leid allen Menschen zugefügt. Das ist die Überzeugung der Menschenrechtsorganisation „Amnesty International“. Am Donnerstag dieser Woche hat ihr neuer Generalsekretär, Kumi Naidoo in Südafrika sein Amt angetreten.

Brückenverantwortung

Das war wirklich grausig mit der Brücke bei Genua diese Woche. Es werden wohl immer noch Menschen vermisst. Die Zahl der Toten liegt weit über 20. Sich das vorstellen – kann man gar nicht. Es haben auch einige den Sturz überlebt, sind mit dem sprichwörtlichen „blauen Auge“ davongekommen.

Klimaschutz im Grundgesetz?

Eigentlich hatte die deutsche Bundesregierung zugesagt, das Klimaschutzziel zu erreichen. Zum Beispiel bei der historischen Klimakonferenz in Paris 2015, als sich alle Staaten der Erde auf das „Übereinkommen von Paris“ geeinigt hatten. Und jetzt die Bundesregierung so: „Mh ja, also das Klimaschutzziel 2020 geben wir jetzt auf, weil … wir schaffen es jetzt wohl eh nicht mehr, das in eineinhalb Jahren zu erreichen“.

(Falsch) abgebogen

Da sitzt Du im Bus, daddelst ein bisschen auf Deinem Handy rum, guckst dann zwischendurch mal aus dem Fenster und denkst so: Hä? Wo fährt der denn hin? Und kurz danach macht der Busfahrer kleinlaut ne Durchsage: „Ähm, sorry, ich hab da eben voll vergessen abzubiegen. Tschuldigung. Ich dreh dann mal um“. Eigentlich kennen Busfahrer ja ihre Strecke in- und auswendig. Aber die Tage war in Hamburg ein Busfahrer irgendwie verpeilt. Musste dann ne ziemlich große Ehrenrunde drehen, weil er auf der Straße nicht wenden konnte.

US-Zeitungskampagne

Es gibt einen Namen, da höre ich mittlerweile am liebsten weg. Ich lass ihn deshalb einfach weg. Die Geschichte um die es geht, hat aber trotzdem mit ihm zu tun. – In den USA haben sich jetzt 350 Zeitungen zusammengetan, kleine Lokalblätter und große überregionale Zeitungen wie die New York Times.

Freihandel für Menschenhandel

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) setzt sich im Moment fantastisch für den afrikanischen Kontinent ein. Er fordert von Brüssel: Öffnet die Märkte für alle afrikanische Güter“. Landwirtschaftliche Produkte müssten zoll- und quotenfrei nach Europa eingeführt werden können.

Kontrolle und Vertrauen

Wieviel darf Dein Partner oder deine Partnerin eigentlich von Dir wissen? Alles? Oder nur das, was Du so ganz von Dir selber erzählst? Wann öffnest Du Dich am leichtesten, erzählst von Dir selber? Wenn jemand fragt, oder eher genau dann, wenn Dich keiner fragt, sondern auch mal einen Moment schweigt, Dir Zeit lässt zum freien, willigen Erzählen?

Bein zeigen

Sind nackte Beine auf der Arbeit nun okay oder lächerlich? Lassen wir mal die typischen Arbeitsstellen außen vor, wo auf jeden Fall ein sehr seriöser Dress-Code gilt wie bei den Banken. Sagen wir mal, eine Firma, wo man nicht super chic rumlaufen muss, aber wegen Kundenkontakt schon erwartet wird, dass man ordentlich aussieht.

Haseloffs Sommerinterview

Da hat der Landesvater von Sachsen-Anhalt ja einen rausgehauen in der Sommerpause. Was Ministerpräsident Haseloff diese Woche der Mitteldeutschen Zeitung in die Feder diktiert hat, das war abstoßend, unmenschlich, unchristlich. Die Kritik schwankt zwischen „naiv“ und „verlogen“.

Instagram-Boyfriends

Ich musste echt schmunzeln. Die „Instagram boyfriends“. Ein so lustiges Foto … wie da die Jungs am Strand stehen, Kamera vor der Nase, und im Fokus: ihre Mädels, die für ein cooles Foto posieren, zwei mit dem Rücken zur Kamera, sodass man schön sieht, wie sie aufs Meer hinausblickt, die andere mit Blick zur Kamera. Der eine steht hinter ihr, der andere kniet, mit nem Selfiestick in der Hand, der dritte sitzt halb im Wasser. Und nicht an irgendeinem Strand, sondern in Thailand, an dem Strand, an dem auch der Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio gedreht wurde.

Welterschöpfungstag

Seit Mittwoch leben wir auf Pump. Wir alle. Alle Menschen dieses Planeten. „Seit Mittwoch erhöht sich erneut das globale Haushaltsdefizit der Menschheit“, sagt die Umweltschutzorganisation WWF, „Für den Rest des Jahres leben wir auf Pump und verbrauchen damit die Lebensgrundlage unserer Kinder und Enkel“.

E-Sport

Sagt Dir „E-Sport“ irgendwas? Gilt zwar in Deutschland nicht als offizielle Sportart. Also beispielsweise hat der deutsche olympische Sportbund „E-Sport“ nicht in die Liste der Sportarten aufgenommen, in anderen Ländern ist das aber anders. Der Boom ist in vollem Gange: USA, Brasilien, China, Frankreich, England. Veranstalter füllen Hallen und verdienen Milliarden über Sponsoring und Werbung.

Läuft auch ohne Auto

Würdest Du ohne Auto klarkommen? Oder geht es ohne Auto gar nicht? – Vielen jungen Leuten ist das Auto gar nicht mehr so wichtig. Das ist neu. Früher war es DAS Symbol schlechthin für Freiheit. Endlich 18, endlich Führerschein, endlich ganz alleine unterwegs nach dem „begleiteten Fahren mit 17“.

Kein Paradies auf Erden

Kosten Dich Streit und Ärger ausgerechnet mit den Menschen, die du am meisten liebhast, immer besonders viele Nerven? Mir geht das so. Egal ob mit der Partnerin oder mit den Kindern. Wenn es da knallt oder wenn sogar mal Tränen fließen – da geh ich total auf dem Zahnfleisch. Schlafe schlecht. Und so.

Reden statt posten

„Die Leute können schreiben, was sie wollen, und es stört mich nicht, weil ich es nicht mitbekomme“ – Jürgen Klopp, der frühere BVB- und jetzt Liverpool-Trainer sagt, er nutzt keine sozialen Medien. Und er findet, das sei „die klügste Entscheidung“ seines Lebens. Er findet die Art und Weise, wie dort Leute ihre Kritik äußern, ziemlich daneben.

Die richtige Zeit

Was hast Du eigentlich schon lange vor, hast es aber immer noch nicht gemacht? Zum Beispiel, weil einfach keine Zeit dafür war; oder einfach nicht das passende Wetter. Alte Freunde besuchen, die weiter weg wohnen, und die Du lange nicht gesehen hast, zum Beispiel. Ein paar Städtetrips vielleicht. Ne Fahrt ans Meer. Dein Auto aufhübschen, Dein Fahrrad fit machen, das eine Zimmer in Deiner Wohnung neu einrichten. Auf ein Konzert oder Festival fahren, mal wandern vielleicht.

Was ist der Mensch

Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst? Das ist ein Bibelspruch. Er fällt mir manchmal ein, wenn ich an außergewöhnlich schönen Orten bin. Im Urlaub, auf einem Berg, beim Wandern, wenn der Blick ins Weite geht. Die Welt ist so groß, aber in den Augen Gottes ist jeder einzelne Mensch wert- und würdevoll.

Ajax Loader
Mehr laden