Abschreiben heißt … äh, was?

Variante 1: Abschreiben! Hey, Ihr könnt mich doch nicht einfach so abschreiben nach all dem, was ich für Euch getan habe. Variante 2: Abschreiben ist verboten – wen ich dabei erwische, der kriegt sofort eine „6″. Variante 3: Abschreiben spart Steuern, das ist das Beste, was Dir passieren kann. Variante 4: Die Kunst des Abschreibens war im Mittelalter hoch angesehen.

Anders weiter, okay

Das ist ein typisch menschliches Phänomen: Du kannst es wissen, Du willst es aber nicht wissen. Logisch wissen alle, dass der Klimawandel zu einem großen Teil menschengemacht ist. Aber: „Okay, und weiter“ – das ist dumm, aber menschlich. Seit den 80ger Jahren ist klar, dass die Menschheit nicht schlau mit den Ressourcen der Erde umgeht. Aber: „Okay und weiter.“

Nawalny und die Gas-Pipeline

Die Nord-Stream 2 Pipeline einfach so im Meer liegen lassen. Knapp 1.100 Kilometer sind verlegt. Ca.150 fehlen noch. Die Amerikaner würden jubeln, die Balten, die Polen, die Ukrainer. Dieses Projekt, das Deutschland mit Erdgas aus Russland beliefern soll, ist außerhalb Deutschlands richtig unbeliebt.

Harte Zeiten für Bordellpersonal

Nur wegen Corona Bordelle und Prostitutionsbetriebe zuzumachen, das geht ja gar nicht – meint der „Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen“. Das andauernde Verbot von Sexarbeit erweise sich als „systematisches Ausblutenlassen einer ganzen Branche“. Bordelle würden durch das Corona bedingte Berufsverbot kaputt geschädigt.

Hummelschlau

Es gibt eine hochinteressante neue Studie. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben an 1.800 Probanden festgestellt, dass das Leben in der Stadt im Vergleich zum Leben auf dem Land erhebliche Unterschiede mit sich bringt. Die Stadtprobanden waren nachweislich im Durchschnitt größer, eindeutig produktiver und unbestreitbar intelligenter, als ihre Kolleginnen und Kollegen vom Land.

Ghosting

Du sitzt im Restaurant oder zu Hause und wartest. 5, 10, 15 Minuten, hm. Du hast Dich schön gemacht, gute Klamotten angezogen, Deine Seele ist vorbereitet, das Herz bubbert. Bestellt und nicht abgeholt. Bestellt und nicht abgeholt. Das ist verletzend und tut richtig weh. Du rufst an. Nichts. Auch am nächsten Tag. Nichts. Dein Date existiert nicht mehr. Und das alles, obwohl ihr Euch schon kanntet. Es wr die Rede von Kindern. Brutal!

Ghosting

Du sitzt im Restaurant oder zu Hause und wartest. 5, 10, 15 Minuten, hm. Du hast Dich schön gemacht, gute Klamotten angezogen, Deine Seele ist vorbereitet, das Herz bubbert. Bestellt und nicht abgeholt. Bestellt und nicht abgeholt. Das ist verletzend und tut richtig weh. Du rufst an. Nichts. Auch am nächsten Tag. Nichts. Dein Date existiert nicht mehr. Und das alles, obwohl ihr Euch schon kanntet. Es wr die Rede von Kindern. Brutal!

US-Truppenabzug: Chance oder Strafe?

Nun packen sie also tatsächlich – die 12000 US-amerikanischen Soldaten samt ihren Familien. Auf geht’s in Richtung Heimat. Einige Gemeinden in der Pfalz oder in der Eifel werden das besonders zu spüren bekommen. Aber wie sieht es mit den großen Fragen aus?

Zivilgesellschaft Gold wert

Das hört sich jetzt alles ziemlich klug und ziemlich kompliziert an. Nein, es ist nicht für jedermann und jedefrau gedacht. Muss es aber auch nicht immer. In den öffentlichen Online-Seminaren der Evangelischen Akademie wollen 140 junge Studierende oder junge Berufstätige aus 40 Ländern Wirtschaft neu denken. Vom 10. bis zum 16. August können sie sich mit international renommierten Dozentinnen und Dozenten der Wirtschaft austauschen, wollen Fragen und eigene Ansätze mit den Gedanken anderer vergleichen.

Auch mit Corona steht die Kirche noch im Dorf

Nein, das gefällt mir nicht. Jetzt, wo die Infektionszahlen wieder steigen und die schlechten Wirtschaftsdaten der Corona-Monate April/Mai/Juni offiziell verkündet worden sind – da wird wieder diese dunkel-düstere Stimmung verbreitet. „Die Corona-Generation: Fehlende Ausbildungsplätze, steigende Arbeitslosigkeit, abstürzende Konjunktur“.

Hiroshima und die nukleare Teilhabe

Vor 75 Jahren haben die vereinigten Staaten von Amerika zwei Atombomben auf die Städte Hiroshima und Nagasaki abgeworfen. Der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland, Renke Brahms, hat zu diesem traurigen Jahrestag auf das politische Ziel einer Welt ohne Atomwaffen hingewiesen.

Demo abgesagt

Also ich fand’s lustig: Ein Kumpel von mir wollte am Mittwoch demonstrieren gehen. Und als er sich morgens aufmachen will, kommt die Nachricht: „Hat sich erledigt. Das Demo-Ziel ist bereits erreicht“. Also, ich hab‘ schon einige Demos hinter mir im Leben, aber eine Absage aufgrund von frühzeitigem Erreichen des Demoziels – daran kann ich mich nicht erinnern.

Auch Fehler haben Grenzen

Kennst Du das? Dass Du eine Sache einfach voll versemmelst? Du hattest Dir das ganz anders gedacht, aber dann lief die Sache, step for step immer weiter in die falsche Richtung. Wie konnte das passieren? Hättest Du früher die Reißleine ziehen müssen? Solltest jetzt sofort und in diesem Moment Stop sagen zu dieser Entwicklung? Geht nicht mehr?

Digitale Docs

Es geht Dir schlecht, Du bist krank, aber es ist nachts um 3 und Du weißt nicht, wie das jetzt läuft, wenn Du irgendwo in die Notaufnahme fährst? Es gibt doch den Digitalen Arzt. In Hessen jedenfalls. Und bald wohl überall. Und: Der Digi-Doc stellt Rezepte und unter bestimmten Voraussetzungen auch Krankschreibungen aus.

Kein Recht auf Vergessenwerden

Wie siehst Du das mit dem Recht auf Vergessen-Werden? Die Karlsruher Richterinnen und Richter vom Verfassungsgericht hatten gerade diese Woche so einen Streitfall vorliegen. Ein ehemaliger Spitzenpolitiker der rechtskonservativen Schill-Partei aus Hamburg war als Student vom juristischen Examen ausgeschlossen worden – wegen versuchter Täuschung. Nun liegt dieser Täuschungsversuch schon ziemlich lange zurück. 1983 war das.

Der ewige Run nach Anerkennung

Anerkennung. Warum nur brauchen wir alle immer so viel Anerkennung, Lob, Wertschätzung. Warum sind wir so leicht beleidigt, wenn uns jemand nicht mit Anerkennung überschüttet? Und warum quengeln, betteln, bitten, flehen wir mehr oder weniger laut darum, dass uns alle permanent sagen müssen, wie gut wir irgendwas gemacht haben?

Stupid Love

„Stupid Love“, so heißt ein Song von Lady Gaga. Ich dachte erst immer: „Komisch – ‚Dumme Liebe‘!“ Und irgendwie bin ich jetzt erst draufgekommen: Das englische Wort „stupid“ heißt zwar vor allem dumm, aber es hat auch noch eine andere Bedeutung, die weniger abfällig ist. „Stupid“ kann auch „einfach“ oder „einfältig“ heißen.

Hallo Nachbar, mach mal Pause

Wenn Dich irgendwas nervt, wie lange wartest Du ab, bis Du aktiv wirst? Du setzt Dich endlich mal hin, um ein Buch in die Hand zu nehmen und der Nachbar fängt an Rasen zu mähen. Oder Löcher für eine neue Regalwand in die Wand zu bohren. Gehst Du hin? Gehst Du hin und sagst: „Entschuldigung, ich hab da mal eine Bitte, können Sie wohl noch eine Stunde warten? Ich hab mich gerade so gefreut, dass ich mal ein bisschen Ruhe habe. Würde Ihnen das viel ausmachen? Es ist natürlich nur eine Bitte, aber Sie würden mir eine Riesenfreude machen“? – irgendwie so.

2,3 Prozent für Entwicklungsprojekte

Wenn es eng wird, denkt jeder erst mal an sich? Nein. Das ist nicht so. Es gibt einfach Menschen, für die das zutrifft und andere für das nicht zutrifft. Ob ein Mensch sich zum Egoist entwickelt oder eher zum Gegenteil, zu einem Altruisten, das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Aber mir kommt es jetzt gar nicht drauf an, ob das nun geerbte oder anerzogene Eigenschaften sind. Ich denke gerade, wenn ich jetzt in der Regierung mitzuentscheiden gehabt hätte: „Was pack ich rein in das Konjunkturpaket?“, wen hätte ich dann bedacht?

Corona verhilft Regierung zur Umkehr

Wer eine Million auf dem Konto hat und 100.000 Euro Einkommen ausgeben kann im Jahr, der merkt doch kaum, ob die Butter einen Euro, oder einen Euro 19 Cent kostet, ob er für 50 oder 60 Euro tankt. Wer mit 1.000 Euro oder mit noch weniger auskommen und trotzdem Tanken muss, der merkt das aber ganz genau. Für die oder den sind die kleinen Beträge viel wichtiger. Deshalb ist die Umsatzsteuersenkung von 19 auf 16 und von 7 auf 5 % eine gute und richtige Maßnahme im Konjunkturprogramm der Bundesregierung.

Anstrengende Pfingstwunder

Glaubst du an Wunder? Oder wünschst Du Dir manchmal eins? Meistens stellt man sich ein Wunder ja als was Gutes vor. Du hast ein Problem und wünscht Dir die Welt anders. Steine fliegen aber trotzdem nicht nach oben. Die Erdanziehungskraft wechselt nicht auf wunderbare Weise die Richtung.

Auch diese Krise kann schlau machen

Also ich habe hier jetzt noch keine Maske gesehen, die man nicht sieht. Also sehen tut man sie schon, aber man merkt es erstmal nicht. Du stehst vor jemandem im Supermarkt und der lacht Dich an. Hey, denkst Du, der trägt ja gar keine … äh, ach doch. Allerdings ist auf der Maske genau das zu sehen, was du auch sehen würdest, wenn Dein Gegenüber keine Maske auf hätte.

Silicon-Valley-Kinder können auch ohne

Die totalen Internetfreaks, Programmierer, die Creme de la Creme vom Silicon-Valley, die Erfinder von Google und dem I-Pad, Twitter- und YouTube – Die sind schon straingh drauf. Die verbieten ihren Kindern jede Form von digitaler Kommunikation. Sie schicken sie in eine Schule, in der es keinen Computer gibt. Handy-Verbot? Lächerlich. Die Kinder haben keine. Selbst den Hausangestellten ist es untersagt, ihre Smartphones mit zur Arbeit zu bringen, bzw. im Haus zu nutzen, wenn die Kinder da sind.

Wie sich die Liebe anfühlt

Wenn Liebe Feuer ist, dann brenne ich für Dich. / Wenn Liebe Feuer ist, dann brenne ich für Dich. / Wenn Liebe Feuer ist, dann brenne ich für Dich. – Der Satz kommt drei Mal nacheinander vor in einem Lied der britischen Singer-Songwriterin Freya Ridings. Würdest Du ihn gerne mal hören diesen Satz: Ich brenne für Dich vor Liebe?

Silicon-Valley-Kinder können auch ohne

Die totalen Internetfreaks, Programmierer, die Creme de la Creme vom Silicon-Valley, die Erfinder von Google und dem I-Pad, Twitter- und YouTube – Weißt du, was die machen? Die verbieten ihren Kindern jede Form von digitaler Kommunikation. Sie schicken sie in eine Schule, in der es keinen Computer gibt. Handy-Verbot? Lächerlich. Die Kinder haben keine. Selbst den Hausangestellten ist es untersagt, ihre Smartphones mit zur Arbeit zu bringen, bzw. im Haus zu nutzen, wenn die Kinder da sind.

Silicon-Valley-Kinder können auch ohne

Die totalen Internetfreaks, Programmierer, die Creme de la Creme vom Silicon-Valley, die Erfinder von Google und dem I-Pad, Twitter- und YouTube – Die sind schon straingh drauf. Die verbieten ihren Kindern jede Form von digitaler Kommunikation. Sie schicken sie in eine Schule, in der es keinen Computer gibt. Handy-Verbot? Lächerlich. Die Kinder haben keine. Selbst den Hausangestellten ist es untersagt, ihre Smartphones mit zur Arbeit zu bringen, bzw. im Haus zu nutzen, wenn die Kinder da sind.

EU-Ratspräsidentschaft

Nach 13 Jahren übernimmt Deutschland im zweiten Halbjahr 2020 in der Europäischen Gemeinschaft wieder mal die EU-Ratspräsidentschaft. Da kann Deutschland Themen und Tagesordnungen bestimmen. Andererseits erwarten die anderen 25 Staaten, dass das führende Land ehrenhaft vermittelt. Das kann die Kanzlerin ja anerkanntermaßen ziemlich gut. Leicht wird das trotzdem nicht.

Eine sehr alte Frage

Also das ist jetzt nicht aktuell, aber manchmal kommen einem ja Fragen etwas später. Und manche Fragen gären sogar länger, als ein Menschenleben. Diese auch – irgendwie. 8. Mai. 8. Mai im Westen, 9. Mai im Osten – dieser Gedenktag zum Ende des zweiten Weltkriegs. In Berlin ist er ja offizieller Feiertag gewesen. Was ist das jetzt also für ein Gedenktag. Oder Feiertag. Schon in dieser Unterscheidung steckt Sprengstoff. Pardon. Das sollte ich weniger militärisch formulieren.

Achtsam sein in Telefonkonferenzen

Das Verhältnis zwischen Chefs/Cheffinnen und ihren Mitarbeitern soll sich im Homeoffice ganz schön verändert haben. Mal zum Schlechten, mal zum Guten. Mancher Boss brüllt in diesen Telefon- oder Skype-Konferenzen endlich nicht mehr so durch die Gegend und alles läuft entspannter. Andere Vorgesetzte, die sonst immer nett waren, wirken da plötzlich total misstrauisch. Glauben, dass zu Hause alle den lauen Lenz machen. Dabei ist oft sogar das Gegenteil der Fall.

Fliederduft

Der Flieder blüht. Ich finde diesen Duft draußen, wenn Du irgendwo an einem Vorgarten vorbeikommst und der Flieder duftet, so – cool ist nicht das richtige Wort. So? Betörend. Ja, das ist vielleicht besser. Manchmal ist er schon ein bisschen drüber, dieser Duft, etwas zu penetrant, aufdringlich, aber das gehört genau dazu. Du kannst dich nicht entziehen. Fliederduft der macht sowas von Peng. Man kann halt auch nicht wegriechen. Beim Gucken ist das anders. Weggucken ist easy. Weghören? Schon schwieriger, da muss man sich schon die Ohren zuhalten. Aber wegriechen. Ja, die Nase zuhalten, das geht, aber Atmen muss man eh. Und durch den Mund? Naja.

Achtsam sein in Telefonkonferenzen

Das Verhältnis zwischen Chefs/Cheffinnen und ihren Mitarbeitern soll sich im Homeoffice ganz schön verändert haben. Mal zum Schlechten, mal zum Guten. Mancher Boss brüllt in diesen Telefon- oder Skype-Konferenzen endlich nicht mehr so durch die Gegend und alles läuft entspannter. Andere Vorgesetzte, die sonst immer nett waren, wirken da plötzlich total misstrauisch. Glauben, dass zu Hause alle den lauen Lenz machen. Dabei ist oft sogar das Gegenteil der Fall.

Judi Dench

Wie findest Du eigentlich die Diskussion um Judi Densch? Also um M.? Die M. aus 20 Jahres James Bond Filmen von 1995 bis 2015? Und Judi Dench ist bei weitem nicht nur aus Bond-Filmen und auch nicht nur aus ihren anderen preisgekrönten Filmen bekannt. Judi Dench hat auch Theater gespielt, Jahrzehnte auf der Bühne gestanden, war Ensemble-Mitglied der Royal Shakespeare Company und und und. Und jetzt ziert ihr Bild die Titelseite der Vogue, des amerikanischen, des weltweiten Modelmagazins. Noch nie hat die Vogue einen Menschen abgebildet, der – ob Frau ob Mann – 85 Jahre alt ist.

Ajax Loader
Mehr laden