Kirchenfest: Wörmlitz feiert Ende von 30 Jahren Bautätigkeit

An der Petruskirche in Halle-Wörmlitz wird morgen gefeiert. Nach rund 30 Jahren Sanierung ist das kleine Kirchlein mit dem 800 Jahre alten Turm wieder in Schuss. Juliane Claus, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, kennt die jüngere Kirchengeschichte:

Auftakt: Eine Schulpartnerschaft zwischen Großmühlingen und Bulongwa

Großmühlingen im Salzlandkreis. Von weitem schon sieht man den Turm der über 140 Jahre alten St. Petri-Kirche. Auf dem Schulhof der Christlichen Sekundarschule ist Mittwochmorgen um kurz nach neun schon Party:

Am Wochenende ist Special Triathlon Harz

Am Wochenende ist Special Triathlon Harz. Ein inklusiver Wettkampf der Neinstedter Stiftungen, der Special-Olympics-Bewegung und Sportvereinen aus Thale, Neinstedt und Quedlinburg. Die Distanz: Einhundertfünfzig Meter Schwimmen, zehn Kilometer Radfahren und zwei Kilometer laufen. Inklusion steht im Mittelpunkt, ganz ohne Wettbewerb läuft es aber nicht, sagt Susann Albrecht von den Special Olympics Sachsen-Anhalt.

Agenda 2030 hat bisher zu wenig erreicht – jetzt erst recht!

Vor acht Jahren hat sich die internationale Staatengemeinschaft mit der Agenda 2030 ambitionierte Ziele für eine zukunftsfähige Welt bis ins Jahr 2030 gesetzt. Jetzt ist Halbzeit und die Bilanz ernüchternd, findet Antje Monshausen vom Evangelischen Hilfswerk Brot für die Welt:

Samstag in Arnstadt: Benefizlauf für Kindern Urlaub schenken

Laufen für den guten Zweck. Am Samstag ist im thüringischen Arnstadt der Lauf- & Schenke-Benefizlauf für die Diakonie-Aktion Kindern Urlaub schenken. Die Idee: Die Einen laufen im Schlosspark von Arnstadt so viele 500-Meter-Runden wie möglich und lassen sich für jede Runde belohnen.

Premiere in der EKM: Beim Baumhauscamp gibt’s noch freie Plätze

In eineinhalb Wochen sind Sommerferien. Viele Jugendverbände haben für Kurzentschlossene noch freie und nicht zu teure Plätze in Camps oder Jugendfreizeiten für Kinder, Jugendliche oder ganze Familien. Eine Premiere bei uns in Sachsen-Anhalt wird im Juli das Baumhauscamp der Evangelischen Jugend in Friedensau bei Möckern. Einige wenige Plätze gibt es noch. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit Einzelheiten.

Anhaltische Kirchengemeinden feiern rund um Johannistag Tauffeste

Der gestrige Johannistag ist in der Kirche der Gedenktag für Johannes den Täufer. Johannes, Cousin von Jesus Christus, soll exakt ein halbes Jahr vor Jesus geboren sein. In der Wüste soll er gelebt und gepredigt haben. Vor allen Dingen aber hat Johannes der Bibel nach Jesus getauft. Deshalb haben gestern viele Kirchengemeinden Tauffeste gefeiert oder sie laden heute ein zu Taufgottesdiensten. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion berichtet:

Tankstelle für die Seele: Heute ist Tag der Autobahnkirche

Wenn ihr auf der Autobahn fahrt, habt ihr womöglich schon einmal die blauen Hinweisschilder auf eine Autobahnkirche gesehen. 44 dieser „Tankstellen für die Seele“, wie sie oft genannt werden, gibt es in Deutschland. Vier davon stehen in Sachsen-Anhalt. In Brumby, Brehna, Rothenschirmbach und in Hohenwarsleben. Ein paar Voraussetzungen braucht eine Kirche, damit sie sich Autobahnkirche nennen darf, weiß Kirchenreporter Thorsten Keßler:

Exotisch: Winddrossel-Orgel und Theremin

Es gibt ein Instrument, das spielt man, ohne es zu berühren: das „Theremin“, von Leo Theremin 1920 erfunden. Das elektrische Gerät ist selten in Konzerten zu hören. Heute Abend um 19:30 Uhr ist es in Denstedt bei Weimar soweit: der gebürtige New Yorker Andrew Levine spielt das Theremin in der Kirche.

Die bessere Welt

Eine Welt ohne Hunger, ohne Armut. Eine Welt, in der Frauen und Männer gleiche Rechte und Chancen haben. Eine Welt mit Rechtsstaatlichkeit überall. Eine Welt, in der die Menschen nachhaltig produzieren und konsumieren, in der die Umwelt und das Klima geschützt und Frieden und Sicherheit international organisiert werden. – Klingt gut, oder? Fast wie das Paradies auf Erden. Diese Vision einer besseren Welt beschreibt die Ziele der Agenda 2030, auf die sich die Vereinten Nationen geeinigt haben und die seit 2016 in Kraft ist. Bis Ende 2030 sollen die Ziele erreicht sein. Das sind noch 7 ½ Jahre.

Tote Titanik-Touristen

Die Zeitungen sind voll davon. Fünf Menschen sind im Meer gestorben. Suchtrupps bis hin zur US-Navi waren vor Ort und konnten nichts mehr tun. Rund um die Welt spekulieren die Menschen, wie das gekommen ist, wer für diesen Tod verantwortlich sein könnte: Bestanden vorher schon Sicherheitsbedenken gegen das Tauchmanöver zur versunkenen Titanic? Ist das Touristen-Tauchboot implodiert? Und wenn wann? Sind die Opfer ertrunken, oder schon im Boot erstickt?

Zwischen aushalten und sich wehren

Wir alle haben heute sehr viele Möglichkeiten, schnell an Informationen zu kommen. Das ist eigentlich gut, aber es ist auch komplizierter geworden. Denn auch diejenigen, die Hass, Hetze und Desinformation verbreiten, haben mehr Möglichkeiten. Die posten Lügen, setzten Verschwörungsmythen in die Welt, sorgen für Verunsicherung und Misstrauen und sorgen für emotionale Aufregung statt dafür, dass die Gesellschaft um die richtigen Lösungen streitet.

„QuadroTon“ und Flamenco, Johannisfeste, Thüringer Orgelsommer, #deineTaufe, Meininger Gospelchor

Das A-Capella-Quartett „QuadroTon“ und eine Flamenco-Gruppe sind morgen, am Johannistag, zu Gast im Augustinerkloster Erfurt. Von 18 Uhr bis Mitternacht gibt’s dort ein Programm mit Konzerten, Tanz und Theater. Ein Beitrag zur „Langen Nacht der Kirchen und der Synagoge“. Alle Erfurter Kirchen sind morgen bis in die Nacht offen, mit Musik, Filmen und auch Johannisfeuern. Die Synagogenführung ist um 22:45 Uhr.

„QuadroTon“ und Flamenco, Johannisfeste, Thüringer Orgelsommer, #deineTaufe, Meininger Gospelchor

Das A-Capella-Quartett „QuadroTon“ und eine Flamenco-Gruppe sind morgen, am Johannistag, zu Gast im Augustinerkloster Erfurt. Von 18 Uhr bis Mitternacht gibt’s dort ein Programm mit Konzerten, Tanz und Theater. Ein Beitrag zur „Langen Nacht der Kirchen und der Synagoge“. Alle Erfurter Kirchen sind morgen bis in die Nacht offen, mit Musik, Filmen und auch Johannisfeuern. Die Synagogenführung ist um 22:45 Uhr.

Wetter verstehen

Die Sache mit den Extremwetterlagen ist nach den letzten Tagen natürlich Topthema. Und das ist gut so. Jedenfalls solange nicht alles übertrieben wird. Ich will korrekt informiert werden. Ich will wissen: 1. was ist wirklich passiert? und 2. wie konnte es dazu kommen? Was für mich daraus folgt, ist dann meine Sache.

#Weltuntergang

Das war schon ein schon ziemlich heftiges Unwetter am Donnerstag. Auch bei uns im 89.0-RTL-Sektor gab es heftige Stürme, viel zu viel Regen auf einmal. Braunschweig zum Beispiel. Oder Kassel. In mehreren Straßen alles unter Wasser. Da tropft das Wasser durch die Decke des Bahnhofdaches, fließt durch die Lampen durch, der Vorplatz und zig Straßen unter Wasser, Autos werden weggespült, Kaufhäuser unter Wasser. Vorher wurden schon teilweise Dächer abgedeckt, Bäume entwurzelt. Und dann trendet bei Twitter #weltuntergang.

#DeineTaufe – Kirchengemeinden feiern um Johannistag Tauffeste

Der morgige Johannistag ist in der Kirche Gedenktag für Johannes den Täufer. Johannes, Cousin von Jesus Christus soll exakt ein halbes Jahr vor Jesus geboren sein. In der Wüste habe er gelebt und als Prediger kein Blatt vor den Mund genommen. Als rauen Gesellen, beschreibt ihn die Bibel, weiß Anne Bremer, evangelische Pfarrerin in Aschersleben:

Wehrhafte Informationskompetenz gegen Hass, Hetze, Desinformation

Wir alle haben heute sehr viele Möglichkeiten, schnell an Informationen zu kommen. Das ist eigentlich gut, aber es ist auch komplizierter geworden. Denn auch diejenigen, die Hass, Hetze und Desinformation verbreiten, haben mehr Möglichkeiten. Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt, spricht von „Lochfraß“.

Wehrhafte Informationskompetenz gegen Hass, Hetze, Desinformation

Wir alle haben heute sehr viele Möglichkeiten, schnell an Informationen zu kommen. Das ist eigentlich gut, aber es ist auch komplizierter geworden. Denn auch diejenigen, die Hass, Hetze und Desinformation verbreiten, haben mehr Möglichkeiten. Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt, spricht von „Lochfraß“.

Tauffest am Johannistag am (und im!) Ditfurter See

Rund um Johannistag am 24. Juni, am Samstag also, feiern evangelische Kirchengemeinden Tauffeste oder Tauferinnerungsgottesdienste. Zum Beispiel auch am Ditfurter See nahe Quedlinburg.

Agenda 2030 für eine bessere Welt: Bisher zu wenig erreicht, also jetzt erst recht!

Antje Monshausen von „Brot für die Welt“ ist überzeugt: Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sich die Vereinten Nationen 2015 gegeben haben, sind großartig.

Agenda 2030 für eine bessere Welt: Bisher zu wenig erreicht, also jetzt erst recht!

Antje Monshausen von „Brot für die Welt“ ist überzeugt: Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sich die Vereinten Nationen 2015 gegeben haben, sind großartig.

Familien gehören zusammen – Diakonie-Aktion für den Familiennachzug

„Familien gehören zusammen!“ Mit dieser Spendenaktion hilft die Diakonie Mitteldeutschland Familien, die in den Wirren der Flucht vor Krieg und Gewalt auseinandergerissen wurden:

Eröffnung Neubau Familienzentrum Jesusprojekt Erfurt

„Bärenstark“, das steht gleich überm Eingang des neuen Kinder- und Familienzentrums am „Roten Berg“ in Erfurt. Am Samstag eröffnet das Jesusprojekt den bunten Neubau im Plattenbauviertel. Das meiste ist fertig aber noch laufen Restarbeiten, wie das so ist bei Baustellen.

Eröffnung Neubau Familienzentrum Jesusprojekt Erfurt

„Bärenstark“, das steht gleich überm Eingang des neuen Kinder- und Familienzentrums am „Roten Berg“ in Erfurt. Am Samstag eröffnet das Jesusprojekt den bunten Neubau im Plattenbauviertel. Das meiste ist fertig aber noch laufen Restarbeiten, wie das so ist bei Baustellen.

110 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie nie zuvor

Weltweit sind rund 110 Millionen Menschen auf der Flucht. So viele, wie nie zuvor. Das sagen die zum heutigen Weltflüchtlingstag vom UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR, vorgelegten Zahlen. Wer aus seiner Heimat flüchten muss, bleibt in der Regel zunächst im Herkunftsland, sagt die Evangelische Migrationsbeauftragte Petra Albert.

Kindern Urlaub schenken: Spendenlauf in Ernstadt diesmal live plus online

„Kindern Urlaub schenken“ ist eine Benefizaktion der mitteldeutschen Diakonie, damit auch arme Kinder ein paar schöne Urlaubstage erleben können. Am 1. Juli gibt’s deshalb auch wieder „Lauf und Schenke“ in Arnstadt. Wer mitmachen will beim Benefizlauf: einfach anmelden unter urlaubschenken.de, sagt Andreas Hesse von der Diakonie.

Exotisch: Winddrossel-Orgel und Theremin

Es gibt ein Instrument, das spielt man, ohne es zu berühren: das „Theremin“, von Leo Theremin 1920 erfunden. Das elektrische Gerät ist selten in Konzerten zu hören. Am Samstag ist es in Denstedt bei Weimar soweit: der gebürtige New Yorker Andrew Levine spielt das Theremin in der Kirche.

Kirchengemeinden feiern am Samstag Johannistag

Am Samstag ist Johannistag, der Geburtstag von Johannes dem Täufer, einem Cousin von Jesus Christus. Exakt ein halbes Jahr vor Jesus soll er geboren sein. In der Wüste habe er gelebt und die Bibel beschreibt ihn als rauen Gesellen, weiß Anne Bremer, evangelische Pfarrerin in Aschersleben:

Stand „Naziglocken“ in Thüringen

Bis heute läuft in Neudietendorf eine Tagung der Evangelischen Akademie zum „braunen Erbe“ und wie die Kirche damit umgeht. Umstritten waren in Thüringen ab 2019 die sogenannten „Naziglocken“. Jochen Birkenmeier leitet das Lutherhaus in Eisenach. Dort sind zwei abgehängte Glocken aus Tambach-Dietharz und aus Maua ausgestellt. Die aus Maua ist samt Hakenkreuz ausdrücklich Hitler gewidmet.

Vertrauen und die richtige Portion Angst

Wenn Sie eine wichtige Entscheidung treffen müssen und Sie einfach nicht wissen, was richtig oder falsch ist, wen fragen Sie dann? Ist die Entscheidung sogar heikel oder ist Ihnen das, um was es geht, peinlich? Vertrauen Sie dann vielleicht keinem, außer Ihrem eigenen Kopf – oder Ihrem Bauch, Ihrem Herzen?

Getragen Wagen 2023 in der Marienkirche Bernburg

Die evangelische Jugend der Landeskirche Anhalts hat ein mobiles Klettergerüst. Ein Würfel aus Aluminium-Traversen mit einer Kantenlänge von 8 Metern. In knapp 5 Meter Höhe sind zwischen den Kanten gespannt schwankende Planken und ein Hochseil zum Balancieren. Hinauf führen Strickleitern. Diese Anlage steht regelmäßig dort, wo man sie eigentlich gar nicht erwartet, nämlich in Kirchen. Getragen wagen, so heißt das Projekt. Zurzeit ist der Würfel aufgebaut in der Marienkirche Bernburg und die hat Kirchenreporter Thorsten Keßler besucht:

Kindern Urlaub schenken: Spendenlauf in Arnstadt diesmal live plus online

„Kindern Urlaub schenken“ ist eine Benefizaktion der mitteldeutschen Diakonie, damit auch arme Kinder ein paar schöne Urlaubstage erleben können. Am 1. Juli gibt’s deshalb auch wieder „Lauf und Schenke“ in Arnstadt. Wer mitmachen will beim Benefizlauf: einfach anmelden unter urlaubschenken.de, sagt Andreas Hesse von der Diakonie.

Stand „Naziglocken“ in Thüringen

Bis heute läuft in Neudietendorf eine Tagung der Evangelischen Akademie zum „braunen Erbe“ und wie die Kirche damit umgeht. Umstritten waren in Thüringen ab 2019 die sogenannten „Naziglocken“. Jochen Birkenmeier leitet das Lutherhaus in Eisenach. Dort sind zwei abgehängte Glocken aus Tambach-Dietharz und aus Maua ausgestellt. Die aus Maua ist samt Hakenkreuz ausdrücklich Hitler gewidmet.

Mit der Rikscha durch Magdeburg

Zum Fuhrpark der Malteser in Magdeburg gehört seit einem Jahr auch eine Fahrrad-Rikscha. Für Ältere oder nicht ganz so mobile Menschen, eine Möglichkeit, um die Stadt mal aus anderer Perspektive zu erleben oder einfach mal rauszukommen. Ehrenamtliche fahren die Passagiere durch die Stadt, zum Dom oder durch den Stadtpark und kommen miteinander ins Gespräch. Letzte Woche war die Rikscha zum Beispiel auch beim Hoffest im Altenzentrum Pik Asz im Einsatz. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war dort und ist eine Runde mitgefahren.

740 Jugendliche feiern Lebenswende in Halle

In Halle haben in diesem Jahr 740 Jugendliche die Lebenswende gefeiert. Lebenswende lässt sich vergleichen mit der Jugendweihe, der evangelischen Konfirmation oder der katholischen Firmung. Ein Fest also, um den Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen zu Feiern. Das ökumenische Angebot wird gemeinsam organisiert von katholischer und evangelischer Kirche. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion berichtet:

Vertrauen und die richtige Portion Angst

Wenn Sie eine wichtige Entscheidung treffen müssen und Sie einfach nicht wissen, was richtig oder falsch ist, wen fragen Sie dann? Ist die Entscheidung sogar heikel oder ist Ihnen das, um was es geht, peinlich? Vertrauen Sie dann vielleicht keinem, außer Ihrem eigenen Kopf – oder Ihrem Bauch, Ihrem Herzen?

Auf dem Reformationsradweg durch die Altmark

Der Reformationsradweg führt in der westlichen Altmark zu 35 Kirchen rund um Gardelegen. 35 Kirchen von A wie Algenstedt bis Z wie Zethlingen. Das Netz Reformationsradweg ist eine Initiative des Geschichtsvereins Ipse Excitare. Auch eine Ergänzung zum Altmarkrundkurs und zur Milde-Biese-Aland-Tour, sagt Tilo Mottschall:

Getragen Wagen 2023 in der Marienkirche Bernburg

Die evangelische Jugend der Landeskirche Anhalts nennt ein mobiles Klettergerüst ihr Eigen. Mit Hochseil und schwankenden Planken zum Klettern und Balancieren in einigen Metern Höhe. Diese Anlage steht regelmäßig dort, wo man sie eigentlich gar nicht erwartet, nämlich in Kirchen. Die Kirche, in der das Gerüst zurzeit steht, ist die Marienkirche in Bernburg. Getragen wagen, so heißt das Projekt und ist mehr als nur Kletterspaß am ungewöhnlichen Ort. Worum es geht, erklärt Jugendreferent Uwe Kretschmann.

#DeineTaufe – eine EKD-Initiative rund um Johannistag in 10 Tagen

Die Initiative #DeineTaufe ist eine Aktion der Evangelischen Kirche. Sie wirbt dafür rund um den Johannistag am 24 Juni Tauffeste zu feiern.

Gesundbrunnengemeinde Halle: Vom Gemeindehaus zum Begegnungszentrum

Die Gesundbrunnengemeinde im südlichen Halle ist in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Gerade erst wurde auch das Jubiläum gefeiert. Neben dem ehemaligen Pfarrhaus, was heute Gemeindezentrum ist, entsteht jetzt eine Erweiterung. Die Baugrube ist schon ausgehoben.

Begegnung, Spiritualität und Musik: Das war der Kirchentag.

Schon sind sie wieder vorbei: Fünf Tage evangelischer Kirchentag in Nürnberg. 400 Christinnen und Christen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen waren im Sonderzug aus Leipzig angereist. Auch Ilka Issermann und Torsten Bau aus Halle

Kirchentag: Krieg und Frieden

Diskussionen über Krieg und Frieden sind ein Ur-Thema des Evangelischen Kirchentags. Durch den Krieg Russlands gegen die Ukraine ist es jetzt ganz aktuell. Stefan Erbe berichtet aus Nürnberg.

Kirchentag: Verantwortung und Schuld in der Klimakrise

„Wer hat’s verbockt? Und was machen wir jetzt?“ – Das war eine der großen Diskussionen auf dem Evangelischen Kirchentag in Nürnberg. Das Podium war spannend besetzt: unter anderem mit Wirtschaftsminister Habeck und Carla Hinrichs von der „Letzten Generation“. Stefan Erbe aus der radio-SAW-Kirchenredaktion ist in Nürnberg. Wie wars?

Ferientipp: Jetzt anmelden zum Kindercamp im Seebad Edderitz

Noch vier Wochen bis zu den Sommerferien in Sachsen-Anhalt. In der ersten Ferienwoche fährt die Evangelische Jugend Anhalts traditionell schon seit Jahren ins Kindercamp. Unter dem Motto „Willkommen an Bord“ geht es vom 9. bis zum 15. Juli in diesem Jahr wieder ins Seebad Edderitz bei Köthen. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion berichtet:

Seenotrettung

Der Streit um die Seenotrettung im Mittelmeer geht zwischen den europäischen Staaten offenbar immer weiter. Jetzt sitzen das von der Evangelischen Kirche in Deutschland mitfinanzierte Seenot-Rettungsschiff „Sea-Eye4″ und das deutsche Schiff Mare*Go in italienischen Häfen fest. Und das obwohl in den ersten Fünf Monaten dieses Jahres fast 1000 Menschen im Mittelmeer bei dem Versuch, Europa zu erreichen, ertrunken sind.

Kirchentag: Diskussion um Krieg und Frieden

Diskussionen über Krieg und Frieden sind ein Ur-Thema des Evangelischen Kirchentags. Neu ist, dass mit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine die Friedensordnung Europas bedroht ist. Die Diskussion auf dem Hauptpodium zum Thema „Welchen Frieden wollen wir?“ war zeitweise heftig. – Die Badische Landesbischöfin Heike Springhart, der Mitteldeutsche Landesbischof und Friedensbeauftragte Friedrich Kramer und der Staatssekretär aus dem Bundeswirtschaftsministerium Sven Giegold:

Kirchentag: Diskussion um Krieg und Frieden

Diskussionen über Krieg und Frieden sind ein Ur-Thema des Evangelischen Kirchentags. Neu ist, dass mit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine die Friedensordnung Europas bedroht ist. Die Diskussion auf dem Hauptpodium zum Thema „Welchen Frieden wollen wir?“ war zeitweise heftig. – Die Badische Landesbischöfin Heike Springhart, der Mitteldeutsche Landesbischof und Friedensbeauftragte Friedrich Kramer und der Staatssekretär aus dem Bundeswirtschaftsministerium Sven Giegold:

Depri-Ampel auf Rot

Das geht doch jedem so, dass man mal besser und mal schlechter drauf ist, oder? JAIN. Ja: Gefühlsschwankungen gehören zum Leben dazu. Nein, denn es gibt auch Menschen, die fallen in ein tiefes Trauer-Loch und schaffen es nicht da nicht mehr richtig rauszukommen. „Schwere Depression“ ist dafür das Fachwort.

Kirchentag: Schuld und Verantwortung im Klimaschutz

Wirtschaftsminister Habeck, Aufsichtsrat Kaeser von Siemens und Daimler und Carla Hinrichs von der „Letzten Generation“ diskutieren vor 5.000 Menschen, die „Letzte Generation“ und „Fridays For Future“ demonstrieren in der Stadt und eine spontane Resolution wird fast einstimmig angenommen. Das Thema Klimaschutz war heute einer der großen Schwerpunkte beim Kirchentag in Nürnberg.

Kirchentag: Schuld und Verantwortung im Klimaschutz

Wirtschaftsminister Habeck, Aufsichtsrat Kaeser von Siemens und Daimler und Carla Hinrichs von der „Letzten Generation“ diskutieren vor 5.000 Menschen, die „Letzte Generation“ und „Fridays For Future“ demonstrieren in der Stadt und eine spontane Resolution wird fast einstimmig angenommen. Das Thema Klimaschutz war heute einer der großen Schwerpunkte beim Kirchentag in Nürnberg.

Kirchentag: Ist die Demokratie krisenfähig

Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, hat heute Mittag auf dem Kirchentag in Nürnberg betont, wie wichtig es in der Demokratie ist, einander zuzuhören. „Ist unsere Demokratie krisenfähig?“ war die Frage, die das Hauptpodium in der sehr gut gefüllten Frankenhalle versucht hat, zu beantworten.

740 Jugendliche feiern Lebenswende in Halle

Konfirmation, Firmung oder Jugendweihe. Zwischen Ostern und dem Beginn der Sommerferien ist jetzt im Mai und Juni die Zeit für Feiern, die genau diesen Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen zum Thema haben.

Kirchentag: Ist die Demokratie krisenfähig?

Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, hat heute Mittag auf dem Kirchentag in Nürnberg betont, wie wichtig es in der Demokratie ist, einander zuzuhören. „Ist unsere Demokratie krisenfähig?“ war die Frage, die das Hauptpodium in der sehr gut gefüllten Frankenhalle versucht hat, zu beantworten.

Kirchentag: Ist die Demokratie krisenfähig?

Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, hat heute Mittag auf dem Kirchentag in Nürnberg betont, wie wichtig es in der Demokratie ist, einander zuzuhören. „Ist unsere Demokratie krisenfähig?“ war die Frage, die das Hauptpodium in der sehr gut gefüllten Frankenhalle versucht hat, zu beantworten.

Kirchentag in Nürnberg: Eröffnung und erster Vormittag

Heute ist der erste richtige Tag beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg, mit Andachten und Bibelarbeiten am Morgen und danach den ganzen Tag über Podiumsdiskussionen, Workshops, der „Markt der Möglichkeiten“ und vieles mehr. Gestern Abend war der Auftakt mit Eröffnungsgottesdiensten und dem Abend der Begegnung.

Evangelischer Kirchentag in Nürnberg ist eröffnet

Seit gestern ist Evangelischer Kirchentag in Nürnberg. Zehntausende Menschen sind angereist. Ein Sonderzug hat 400 Leute aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nach Franken gebracht.

Ankommen auf dem Kirchentag: Das Besondere

Heute startet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Nürnberg. 100.000 Menschen werden erwartet, und viele davon sind heute angekommen. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hatte heute Morgen am Bahnhof Erfurt persönlich einen Sonderzug nach Nürnberg verabschiedet.

Ankommen auf dem Kirchentag: Das Besondere

Heute startet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Nürnberg. 100.000 Menschen werden erwartet, und viele davon sind heute angekommen. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hatte heute Morgen am Bahnhof Erfurt persönlich einen Sonderzug nach Nürnberg verabschiedet.

Ankommen auf dem Kirchentag: Helfende und Generalproben

Heute startet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Nürnberg mit insgesamt rund 2.000 Veranstaltungen. 100.000 Menschen werden erwartet, und die meisten davon kommen heute an, viele mit dem Zug. Und kaum kommt man aus dem Hauptbahnhof heraus, leuchten einem in grün und gelb die Banner mit dem diesjährigen Motto entgegen: „Jetzt ist die Zeit“.

Kritik an den EU-Plänen zur Verschärfung des Asylrechts

Morgen beraten die Innenminister*innen der Europäischen Union über eine Reform des gemeinsamen europäischen Asylsystems. Über 50 Sozialverbände, Hilfswerke und Flüchtlingsorganisationen sowie zahlreiche evangelische Landeskirchen befürchten, dass Menschen- und Flüchtlingsrechte bei der Reform auf der Strecke bleiben. Zum Beispiel, indem Geflüchtete an der EU-Außengrenze in Lagern untergebracht werden, sagt die evangelische Migrationsbeauftragte Petra Albert.

Evangelische Akademie tagt zu braunem Kirchenerbe

In der Nazi-Zeit haben auch manche Kirchenleitungen mitgemacht – andere haben sich gegen die Gleichschaltung gewehrt. In der Evangelischen Akademie geht es um die Frage: Wie geht man heute um mit dem braunen Nazi-Erbe? Und wie sah dieser Kirchenkampf an der Basis aus? In Kirchgemeinden und bei Pfarrern?

Der Glockenspieler vom Magdeburger Rathaus

Jeden Tag zur vollen Stunde zwischen 10 und 18 Uhr spielt das Glockenspiel auf dem Magdeburger Rathaus ganz automatisch eine Melodie. Von Juni bis September aber klettert Frank Müller, unter anderem auch Kantor der Kreuzkirche, an jedem ersten Mittwoch im Monat hoch in die enge Kammer unter dem Türmchen und spielt live.

Ferienangebote Kanufahren auf der Werra und Radtour an die Nordsee für Junge Männer

In 5 Wochen sind die Thüringer Sommerferien und manche Ferienangebote sind ja ganz schnell weg. Väter, die mit ihren Kindern gleich zum Ferienstart gern mal eine längere Kanutour auf der Werra machen wollen, könnten bei der evangelischen Männerarbeit Glück haben.

Evangelische Akademie tagt zu braunem Kirchenerbe

Wie umgehen mit dem braunen Nazi-Erbe? Diese Frage stellt sich auch die evangelische Kirche. Manche Kirchenleitungen haben in der Nazi-Zeit mitgemacht, wie in Thüringen. Andere haben sich gegen die Gleichschaltung gewehrt. Aber wie sah dieser Kirchenkampf an der Basis aus? In Kirchgemeinden und bei Pfarrern?

Auftakt: Diakonie Mitteldeutschland startet Spendenaktion Kindern Urlaub schenken

Kurz vor den Sommerferien startet die Diakonie Mitteldeutschland wieder die Spendenaktion Kindern Urlaub Schenken. Kindern Urlaub schenken bedeutet Teilhabe, denn: Angesichts steigender Preise ist die Urlaubsreise, manchmal auch nur der Museumsbesuch das Erste, was bei ärmeren Familien gestrichen werde, befürchtet der Evangelische Wohlfahrtsverband.

Thüringerin Annika Schreiter beim Kirchentag in Nürnberg

2000 Veranstaltungen in 5 Tagen, das ist der Deutsche Evangelische Kirchentag – vom 7. bis 11. Juni, also ab Mittwoch. Dieses Jahr ist er in Nürnberg unter dem Motto „Jetzt ist die Zeit“. Auch aus Thüringen fahren viele hin, zum Beispiel Annika Schreiter.

Nächstenliebe intertemporal

Freiheit. Das ist eigentlich voll das Wort! Freiheit. Das bedeutet die Möglichkeit, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen zu können. Wenn man frei ist, kann man sich entscheiden – für den einen oder den anderen Weg. Im besten Fall beschränkt einen nichts.

Big is beautiful

Großwärmepumpen – das ist für viele Städte und Gemeinden ein noch ziemlich neues Thema. Jetzt aber kommt die Diskussion richtig in Gang. Das ist ganz interessant. Erst der private Wärmepumpen-Boom bei den privat installierten Wärmepumpen hat viele Städte und Gemeinden auf den Trichter gebracht:

Ausgezeichnetes Ehrenamt: EKM verleiht den goldenen Kirchturm

Mit dem Ehrenamtspreis „Goldener Kirchturm“ würdigt die EKM, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, das Engagement in Kirchbauvereinen. In diesen Vereinen engagieren sich Menschen ehrenamtlich für den Erhalt ihrer Ortskirche und damit auch für Leben und Gemeinschaft in ihrem Ort. Dabei spielt es meist gar keine Rolle, ob sie Kirchenmitglied sind oder eben nicht. Gestern wurde im Kloster Drübeck der goldene Kirchturm für den Norden der EKM verliehen, also für Sachsen-Anhalt und Teile von Brandenburg und Sachsen. Kirchenreporter Thorsten Keßler kennt die Preisträger:

Ferienangebote Kanufahren auf der Werra und Radtour an die Nordsee für Junge Männer

In 5 Wochen sind die Thüringer Sommerferien und manche Ferienangebote sind ja ganz schnell weg. Väter, die mit ihren Kindern gleich zum Ferienstart gern mal eine längere Kanutour auf der Werra machen wollen, könnten bei der evangelischen Männerarbeit Glück haben.

Requiem für einen Gletscher

Wenn Menschen sterben gibt es Trauerfeiern, bei denen nochmal erzählt wird, wie er oder sie war und auch welche Lücke dieser Mensch hinterlässt. Das ist eine traurige Angelegenheit, aber sie ist wichtig: Den Lebenden hilft sie zu begreifen, dass derjenige wirklich gestorben ist. Es hilft beim Abschiednehmen. Manche machen solche Trauerfeiern deshalb auch für ihre Haustiere.

Thüringerin Annika Schreiter beim Kirchentag in Nürnberg

2000 Veranstaltungen in 5 Tagen, das ist der Deutsche Evangelische Kirchentag – vom 7. bis 11. Juni, also ab Mittwoch. Dieses Jahr ist er in Nürnberg unter dem Motto „Jetzt ist die Zeit“. Auch aus Thüringen fahren viele hin, zum Beispiel Annika Schreiter.

Auseinandersetzen statt Abschlagen: Gegendenkmal zum Schmährelief

In Zerbst wurde am Donnerstag ein Gegendenkmal zur antijüdischen Schmähdarstellung an der Kirchenruine St. Nicolai aufgestellt. Der massive Granitsockel von 60 x 60 cm trägt eine Bronzehaube mit Namen. Insgesamt ist das Denkmal 1,25 m hoch, seine Form ähnelt dem Lesepult in einer Synagoge. Es stellt sich dem Betrachter des Schmähreliefs sozusagen in den Weg. Kirchenreporter Thorsten Keßler war bei der Einweihung dabei:

Am Mittwoch beginnt in Nürnberg der Evangelische Kirchentag

Am Mittwoch startet der 38. Deutsche Evangelische Kirchentag. 100.000 Menschen werden vom 7. bis 11. Juni in Nürnberg erwartet. Und den neuen Motto-Song zum Kirchentag gibt’s auch schon.

Nächstenliebe intertemporal

Freiheit. Das ist eigentlich voll das Wort! Freiheit. Das bedeutet die Möglichkeit, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen zu können. Wenn man frei ist, kann man sich entscheiden – für den einen oder den anderen Weg. Im besten Fall beschränkt einen nichts.

Vertrauen und die richtige Portion Angst

Wenn Du eine wichtige Entscheidung treffen musst und einfach nicht weißt, was richtig oder falsch ist, wen fragst Du dann? Ist die Entscheidung sogar heikel oder ist Dir das, um was es geht, peinlich? Vertraust Du dann vielleicht keinem, außer Deinem eigenen Kopf – oder Deinem Bauch, Deinem Herz?

Weltfahrradtag

Gehörst Du zu den 42 Prozent oder zum Rest? 42 Prozent der Menschen in Deutschland sagen, sie sind im Alltag regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs. Gut, jetzt ist die Frage: Was heißt regelmäßig. Regelmäßig ist ja auch jeden Monat einmal. Oder eben jede Woche einmal. Oder jeden Tag. Und so weiter, und so weiter.

Daseinsvorsorge

Diese Nummer mit den gesprengten und ausgeraubten Geldautomaten is‘ schon hart. Knapp 500 solcher Sprengungen hat es 2022 gegeben. Aber es kommt noch härter: denn den gesprengten Geldautomaten stehen ca. 2000 Geldautomaten gegenüber. Die wurden 2022 aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. So wie 2000 im Jahr 2021 und weitere 2000 im Jahr davor. Gerade in ländlichen Gebieten fehlen sie schmerzlich.

Mit Trinitatis beginnt die Zeit ohne kirchliche Feste

Die Evangelische Kirche feiert am Sonntag Trinitatis. Es folgt eine Zeit ohne hohe christliche Feste. Nach Ostern und Pfingsten wird es erst mit Erntedank im Herbst wieder feierlicher. Nach den stillen Tagen im November folgt dann ja auch bald Advent und Weihnachten.

Premiere: Das Baustellenorchester spielt in der Gesundbrunnengemeinde

Am Samstagnachmittag feiert die Gesundbrunnengemeinde in Halle ihr 90jähriges Jubiläum mit einem Gemeindefest und dem ersten Konzert des Baustellenorchesters. Baustelle in doppelter Hinsicht, sagt Kantorin Katharina Gürtler: