Kirche aus anderer Perspektive – „Getragen Wagen“ in Opperode

In der Petrikirche im Ballenstedter Ortsteil Opperode steht vom 4. bis 26. Juni ein mobiles Klettergerüst. „Getragen wagen!“ heißt das Projekt der Evangelischen Jugend Anhalts. Seit fünf Jahren steht das Klettergerüst im Sommer immer in einer anderen Kirche. Bei „Getragen Wagen!“ geht es aber nicht nur um Kletterspaß an einem außergewöhnlichen Ort, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

Kirche aus anderer Perspektive – Getragen Wagen 2019 in Opperode

Die Jugend der Evangelischen Landeskirche Anhalts nennt ein mobiles Klettergerüst ihr Eigen. Mit Hochseil und schwankenden Planken, zum Balancieren in sechs Meter Höhe. Unter dem Motto „Getragen wagen!“ steht die Anlage regelmäßig dort, wo man es eher nicht erwartet: Mitten in der Kirche! „Getragen Wagen!“ ist aber mehr als nur Kletterspass am ungewöhnlichen Ort, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

Kletterprojekt „Getragen wagen“ – Kirche aus anderer Perspektive erleben

Mitten in der Johanniskirche in Staßfurt-Leopoldshall steht zurzeit ein mobiles Klettergerüst. „Getragen wagen!“, so heißt das Projekt der Evangelischen Jugend Anhalts. Schulklassen, Jugendgruppen, aber auch Erwachsene haben hier Gelegenheit, den Kirchenraum kennenzulernen und aus einer völlig anderen Perspektive zu entdecken. „Getragen Wagen!“ ist aber mehr als Kletterspass am ungewöhnlichen Ort. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion berichtet:

Ajax Loader
Mehr laden