Kerze statt Krawall – Kirche als Motor im Herbst 89

Der Mauerfall im November 1989 ist in diesem Jahr 31 Jahre her. Nicht nur wegen Corona gibt es wenig Feierlichkeiten. So ein unrundes Jubiläum feiert sich irgendwie auch nicht so recht. Viele Akteure aus dem Herbst 89 erinnern sich trotzdem an den Zusammenbruch der DDR. Kirche hat damals den Freiraum geboten für offene Gespräche. Matthias Grimm-Over war damals wie heute in der Evangelischen Jugendarbeit im nördlichen Sachsen aktiv:

Ein christlicher Hochschulbeirat für die Hochschule Harz

In Wernigerode wird am 27. September der Christliche Hochschulbeirat für die Hochschule Harz gegründet. Der Evangelische Landesbischof Friedrich Kramer führt die 15 Mitglieder des Beirates in einem festlichen Gottesdienst in ihr Amt ein. Wenn der Bischof persönlich vorbeikommt, dann muss so ein christlicher Hochschulbeirat also eine Bedeutung haben. Welche genau, erklärt Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

30 Jahre Mauerfall (Teil 9) – Waffen weichen Wachskerzen

Dreißig Jahre Mauerfall: Viele Menschen verbinden mit den Ereignissen im Herbst 1989 ihre eigene, kleine oder große Geschichte. Angela Kunze-Beiküfner ist heute Studierendenpfarrerin in Magdeburg. Im Oktober 89 hat sie in der Berliner Gethsemane-Kirche gefastet. Gewaltfreier Protest.

Neue Hochschulpfarrerin für Magdeburg, Stendal & Hochschule Harz

In der Wallonerkirche in Magdeburg wird heute Abend Angela Kunze-Beiküfner als neue Hochschulpfarrerin in ihr Amt eingeführt. Ein Jahr lang war die ESG Magdeburg, die Evangelische Studierendengemeinde, ohne eigenen Pfarrer oder Pfarrerin. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat die neue Studierendenpfarrerin getroffen:

Ajax Loader
Mehr laden