Strukturveränderungen als Chance für Kirchengemeinden

Sachsen-Anhalt schrumpft. Zumindest bevölkerungsmäßig. Vor allem in ländlichen Räumen leben immer weniger Menschen. Die Folge: Der Fußballverein bekommt keine 11 Spieler mehr aufs Feld, die freiwillige Feuerwehr pfeift aus dem letzten Loch und der Kirche sterben die Gläubigen weg. Die Evangelische Landeskirche Anhalts will deshalb in den nächsten Jahren Strukturen verändern. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit einem Beispiel aus Coswig.

Weniger verwalten, mehr verkündigen. Anhalt plant Strukturänderungen

In Zukunft wird es immer weniger Pfarrerinnen und Pfarrer geben. Das ist absehbar. Die Evangelische Landeskirche Anhalts verändert deshalb in den nächsten Jahren Strukturen. Wie und welche Veränderungen bis 2025 geplant sind, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Strukturen verändern – Evangelische Landeskirche Anhalts berät über Zukunftsperspektiven

Am 24. Februar trifft sich die Landessynode der Evangelischen Landeskirche Anhalts zu einer außerordentlichen Sitzung. Die Synode tagt üblicherweise zweimal im Jahr und ist das höchste Entscheidungsgremium in der Evangelischen Kirche. Bei der Sondersitzung in Dessau geht es um Weichenstellungen für die Zukunft. Was die Anhaltische Landeskirche für die Zukunft plant, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion

Ajax Loader
Mehr laden