Strukturen verändern: Landeskirche Anhalts setzt auf Gemeindeverbünde

In Dessau hat am 10. und 11. Mai die Synode der Evangelischen Landeskirche Anhalts getagt. Die Synode ist das höchste Gremium einer evangelischen Landeskirche. Sie entscheidet über Kirchengesetze, Finanzen oder Personal. Die Anhaltische Synode hat diesmal aber auch über die Zukunft der Kirche diskutiert. Der Plan: In einem sogenannten „Verbundsystem“ arbeiten die kirchlichen Angestellten noch enger zusammen, als bisher. Anhalts Kirchenpräsident Joachim Liebig erklärt:

Prominente Unterstützung aus Kirche und Politik für die 72-Stunden-Aktion

Vom 23. bis 26. Mai, also in etwas mehr als zwei Monaten, läuft die 72-Stunden-Aktion vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Die Idee dahinter: Drei Tage ehrenamtlicher Einsatz für ein soziales Projekt. In Sachsen-Anhalt haben Ministerpräsident Reiner Haseloff, sowie die leitenden Geistlichen von evangelischer und katholischer Kirche die Schirmherrschaft übernommen. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion weiß mehr darüber.

Lichtung Leipzig – Glaskunst in Kirchen zum Bauhaus-Jubiläum

Hier macht das Bauhaus Schule. So heißt es in Sachsen-Anhalt in diesem Jahr. 2019 ist Bauhausjahr und Dessau das Zentrum. Am Jubiläum beteiligt sich auch die Evangelische Landeskirche Anhalts. Nächste Woche eröffnet in der anhaltischen Gemäldegalerie die Ausstelung „Lichtung Leipzig.“ Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit Einzelheiten über Kirchenfenster.

Zukunftsperspektiven der Evangelischen Landeskirche Anhalts

In der Evangelischen Landeskirche Anhalts werden sich in den nächsten Jahren die Strukturen verändern. Der Hintergrund: Immer weniger Pfarrerinnen und Pfarrer sind verantwortlich für immer größere Gemeindebereiche. Kirchengemeinden sollen sich deshalb zusammenschließen, sagt Anhalts Kirchenpräsident Joachim Liebig.

Hier macht das Bauhaus Schule – Jubiläumsjahr zum 100sten Geburtstag

Hier macht das Bauhaus Schule. So heißt es in Sachsen-Anhalt in diesem Jahr. 2019 ist Bauhausjahr und Dessau das Zentrum. Am Jubiläum beteiligt sich auch die Evangelische Landeskirche Anhalts. Über Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Bauhaus und Evangelischer Kirche berichtet Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Rückblick 2018: Köthen als Nagelprobe für Kirche und Gesellschaft

Der Tod eines jungen Mannes in Köthen hat im September den Blick der Öffentlichkeit nach Sachsen-Anhalt gelenkt. Wenige Wochen nach den Ereignissen von Chemnitz haben Polizei, Staat und Zivilgesellschaft aber besonnen reagiert, lobt Kirchenpräsident Joachim Liebig. Liebig ist leitender Geistlicher der Evangelischen Landeskirche Anhalts

Weihnachtszauber: Alle Jahre wieder und doch jedes Jahr neu.

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind. So heißt es in einem Weihnachtsliedklassiker. Und obwohl es jedes Jahr um die gleiche Geschichte geht, ist sie doch nie gleich. Das findet der Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig:

Große Kunst in kleiner Dorfkirche – Kirchenfenster von Tony Cragg

Anfang der Woche wurden in Großbadegast, einem Ortsteil der Stadt südliches Anhalt, neue Glasfenster für die Dorfkirche vorgestellt. Das Besondere: die Fenster wurden gestaltet vom britischen Künstler Tony Cragg. Zum Bauhausjubiläum nächstes Jahr sollen die Fenster eingebaut sein. Und dann hofft Annegret Leinung aus der Kirchengemeinde Großbadegast auf Besucher von außerhalb:

Strukturveränderungen als Chance für Kirchengemeinden

Sachsen-Anhalt schrumpft. Zumindest bevölkerungsmäßig. Vor allem in ländlichen Räumen leben immer weniger Menschen. Die Folge: Der Fußballverein bekommt keine 11 Spieler mehr aufs Feld, die freiwillige Feuerwehr pfeift aus dem letzten Loch und der Kirche sterben die Gläubigen weg. Die Evangelische Landeskirche Anhalts will deshalb in den nächsten Jahren Strukturen verändern. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit einem Beispiel aus Coswig.

Weniger verwalten, mehr verkündigen. Anhalt plant Strukturänderungen

In Zukunft wird es immer weniger Pfarrerinnen und Pfarrer geben. Das ist absehbar. Die Evangelische Landeskirche Anhalts verändert deshalb in den nächsten Jahren Strukturen. Wie und welche Veränderungen bis 2025 geplant sind, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Strukturen verändern – Evangelische Landeskirche Anhalts berät über Zukunftsperspektiven

Am 24. Februar trifft sich die Landessynode der Evangelischen Landeskirche Anhalts zu einer außerordentlichen Sitzung. Die Synode tagt üblicherweise zweimal im Jahr und ist das höchste Entscheidungsgremium in der Evangelischen Kirche. Bei der Sondersitzung in Dessau geht es um Weichenstellungen für die Zukunft. Was die Anhaltische Landeskirche für die Zukunft plant, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion

Ajax Loader
Mehr laden