Midsommer-Konzert, Tatort Georgikirche und Public Viewing

Zum Midsommer-Konzert mit der Band „Janna“ lädt morgen der Pfarrhof in Wandersleben ein. Die 5 Musiker rund um Sängerin Hanna Flock-Rosenbrück mixen Rhythm & Blues, Root-Rock, Pop und Soul zu einem ganz eigenen Stil.

Midsommer-Konzert, Tatort Georgikirche und Public Viewing

Zum Midsommer-Konzert mit der Band „Janna“ lädt morgen der Pfarrhof in Wandersleben ein. Die 5 Musiker rund um Sängerin Hanna Flock-Rosenbrück mixen Rhythm & Blues, Root-Rock, Pop und Soul zu einem ganz eigenen Stil.

Hofkonzert in Erfurt, Klosterfest Donndorf, Musikfrühling in Greußen und Kreiskirchentag Bad Salzungen

Zum ersten Hofkonzert der Saison lädt heute Abend die evangelische Michaeliskirche mitten in der Erfurter Altstadt ein.

Hofkonzert in Erfurt, Klosterfest Donndorf, Musikfrühling in Greußen und Kreiskirchentag Bad Salzungen

Zum ersten Hofkonzert der Saison lädt heute Abend die evangelische Michaeliskirche mitten in der Erfurter Altstadt ein.

Zweites Streitgespräch in Gera, Orgel und Countertenor in Arnstadt und Gospel

Wer sich jetzt in Gera beeilt, kann es noch schaffen: Heute Abend findet das zweite Streitgespräch der Ökumenischen Akademie statt. Es dreht sich um die Frage „Deutschland zuerst? Europa oder die Nationalismen?“ Los geht’s um 19 Uhr im Lutherhaus in Gera-Untermhaus.

Zweites Streitgespräch in Gera, Orgel und Countertenor in Arnstadt und Gospel

Wer sich jetzt in Gera beeilt, kann es noch schaffen: Heute Abend findet das zweite Streitgespräch der Ökumenischen Akademie statt. Es dreht sich um die Frage „Deutschland zuerst? Europa oder die Nationalismen?“ Los geht’s um 19 Uhr im Lutherhaus in Gera-Untermhaus.

Zweites Streitgespräch in Gera, Orgel und Countertenor in Arnstadt und Gospel

Wer sich jetzt in Gera beeilt, kann es noch schaffen: Heute Abend findet das zweite Streitgespräch der Ökumenischen Akademie statt. Es dreht sich um die Frage „Deutschland zuerst? Europa oder die Nationalismen?“ Los geht’s um 19 Uhr im Lutherhaus in Gera-Untermhaus.

Zweites Streitgespräch in Gera, Orgel und Countertenor in Arnstadt und Gospel

Wer sich jetzt in Gera beeilt, kann es noch schaffen: Heute Abend findet das zweite Streitgespräch der Ökumenischen Akademie statt. Es dreht sich um die Frage „Deutschland zuerst? Europa oder die Nationalismen?“ Los geht’s um 19 Uhr im Lutherhaus in Gera-Untermhaus.

Fahrradkino, Bach und Bikes, „Grillen, Chillen, Spielen“ und das Gothardus-Stadtfest

Was hat ein Drahtesel mit Kino zu tun? Ganz einfach: In der Erfurter Reglerkirche werden heute Abend 8 Fahrradfahrerinnen und –Fahrer gebraucht, um den Projektor des „Fahrradkinos“ in Schwung zu halten.

Fahrradkino, Bach und Bikes, „Grillen, Chillen, Spielen“ und das Gothardus-Stadtfest

Was hat ein Drahtesel mit Kino zu tun? Ganz einfach: In der Erfurter Reglerkirche werden heute Abend 8 Fahrradfahrerinnen und –Fahrer gebraucht, um den Projektor des „Fahrradkinos“ in Schwung zu halten.

Gospelchöre, Offene Kirchtürme, Klezmerorchester und Saisoneröffnung in Volkenroda

Es soll heute ein grooviger und klanggewaltiger Abend werden und wer sich beeilt, schafft es vielleicht noch: um 19 Uhr 30 startet in Mühlhausen ein Konzert unter dem Motto „Two of us“.

Gospelchöre, Offene Kirchtürme, Klezmerorchester und Saisoneröffnung in Volkenroda

Es soll heute ein grooviger und klanggewaltiger Abend werden und wer sich beeilt, schafft es vielleicht noch: um 19 Uhr 30 startet in Mühlhausen ein Konzert unter dem Motto „Two of us“.

Tier- und Bauernmarkt, Thüringer Bachwochen und die Doku „Das blinde Auge“

Im Kloster Volkenroda findet morgen von 8 bis 12 zum ersten Mal in diesem Jahr wieder der beliebte Tier- und Bauernmarkt statt. Von Kaninchen über Kanarienvögel bis zu Käse und Gartengeräten kann man hier alles Mögliche kaufen.

Tier- und Bauernmarkt, Thüringer Bachwochen und die Doku „Das blinde Auge“

Im Kloster Volkenroda findet morgen von 8 bis 12 zum ersten Mal in diesem Jahr wieder der beliebte Tier- und Bauernmarkt statt. Von Kaninchen über Kanarienvögel bis zu Käse und Gartengeräten kann man hier alles Mögliche kaufen.

Bachwochen ganz klassisch oder mit Tango, Kunst zum Anfassen und Ostermärsche

Seit Mittwoch laufen die Thüringer Bachwochen. Mit 56 Konzerten an 15 Orten. Internationale Solisten und Ensembles spielen die ganze Bandbreite: von Bachs Kaffeekantate bis zur H-Moll-Messe. Jetzt, kurz vor Ostern, sind natürlich auch die Passionen dran. Zum Beispiel Bachs wuchtige Johannespassion.

Bachwochen ganz klassisch oder mit Tango, Kunst zum Anfassen und Ostermärsche

Seit Mittwoch laufen die Thüringer Bachwochen. Mit 56 Konzerten an 15 Orten. Internationale Solisten und Ensembles spielen die ganze Bandbreite: von Bachs Kaffeekantate bis zur H-Moll-Messe. Jetzt, kurz vor Ostern, sind natürlich auch die Passionen dran. Zum Beispiel Bachs wuchtige Johannespassion.

Klezmer mit der „String Company“, Thomas „Rups“ Unger von „de Randfichten“ u.a.

Wer Klezmer liebt ist morgen Nachmittag in der Kleinen Synagoge in Erfurt genau richtig. Da spielt nachmittags die „String Company“ gleich zwei Konzerte.

Klezmer mit der „String Company“, Thomas „Rups“ Unger von „de Randfichten“ u.a.

Wer Klezmer liebt ist morgen Nachmittag in der Kleinen Synagoge in Erfurt genau richtig. Da spielt nachmittags die „String Company“ gleich zwei Konzerte.

„4000 Kilometer allein durch den Iran“, eine „Show der außergewöhnlichen Talente“, Jonglage und Bandoneon

Die „Stiftung Finneck“ der Diakonie organisiert eine „Show der außergewöhnlichen Talente“. Und wer musikalisch etwas Besonderes draufhat, kann sich bewerben. Die Talente-Show geht erst Mitte April im Volkshaus Sömmerda über die Bühne. Aber der Anmeldeschluss ist schon nächste Woche Mittwoch, also am 28. Februar. Auftreten können begabte Musiktalente mit und ohne Handicap, Alter egal. Das Publikum entscheidet dann über die Sieger. Für die einzigartige, inklusive Show kann sich jeder und jede bewerben. Infos finden Sie unter www.stiftung-finneck.de

„4000 Kilometer allein durch den Iran“, eine „Show der außergewöhnlichen Talente“, Jonglage und Bandoneon

Die „Stiftung Finneck“ der Diakonie organisiert eine „Show der außergewöhnlichen Talente“. Und wer musikalisch etwas Besonderes draufhat, kann sich bewerben. Die Talente-Show geht erst Mitte April im Volkshaus Sömmerda über die Bühne. Aber der Anmeldeschluss ist schon nächste Woche Mittwoch, also am 28. Februar. Auftreten können begabte Musiktalente mit und ohne Handicap, Alter egal. Das Publikum entscheidet dann über die Sieger. Für die einzigartige, inklusive Show kann sich jeder und jede bewerben. Infos finden Sie unter www.stiftung-finneck.de

Fastnacht in Finsterbergen, Mühlhausen, Römhild, Gera und Erfurt

Gestern war Weiberfastnacht und jetzt steuert der Karneval mit den Narrenumzügen am Samstag und Sonntag auf seinen Höhepunkt zu. Auch einige Pfarrer machen mit. In Finsterbergen ist Pastor Gregor Heidbrink sogar Faschingsprinz und geht als Heiliger Martin in die Bütt.

Fastnacht in Finsterbergen, Mühlhausen, Römhild, Gera und Erfurt

Gestern war Weiberfastnacht und jetzt steuert der Karneval mit den Narrenumzügen am Samstag und Sonntag auf seinen Höhepunkt zu. Auch einige Pfarrer machen mit. In Finsterbergen ist Pastor Gregor Heidbrink sogar Faschingsprinz und geht als Heiliger Martin in die Bütt.

„Sehnsucht nach dem Süden“, Gitarren- und Gospelmusik und ein Holocaustgedenkgottesdienst

Am Sonntag lohnt es sich gleich dreifach mal in die Kirche in Weimar-West zu gehen. Ein musikalischer Gottesdienst, hinterher gemütlich Kaffee trinken und dann noch ein Konzert hören. Dazu lädt am Sonntag ab 15 Uhr das Evangelische Gemeindezentrum Paul Schneider in Weimar-West ein.

„Sehnsucht nach dem Süden“, Gitarren- und Gospelmusik und ein Holocaustgedenkgottesdienst

Am Sonntag lohnt es sich gleich dreifach mal in die Kirche in Weimar-West zu gehen. Ein musikalischer Gottesdienst, hinterher gemütlich Kaffee trinken und dann noch ein Konzert hören. Dazu lädt am Sonntag ab 15 Uhr das Evangelische Gemeindezentrum Paul Schneider in Weimar-West ein.

„Zwischen Torte und Tatort“, ein Abend für Heinrich Böll und Kobolde der Nacht

Wer steht sonntags schon gern früh auf. Pfarrer Uwe Edom in Erfurt macht deshalb jetzt Gottesdienste für ganz Ausgeschlafene.

„Zwischen Torte und Tatort“, ein Abend für Heinrich Böll und Kobolde der Nacht

Wer steht sonntags schon gern früh auf. Pfarrer Uwe Edom in Erfurt macht deshalb jetzt Gottesdienste für ganz Ausgeschlafene.

Ajax Loader
Mehr laden