Carl-Loewe-Museum Löbejün: Größte Loewe-Tonträger-Sammlung der Welt

Der Musikgeschichte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen widmet sich die Straße der Musik. Nirgendwo sonst gibt es nämlich so viele Musikerinnen und Musiker, wie hier bei uns. Die Datenbank des Vereins reicht von 1450 bis in die Gegenwart. Fast 2.500 Personen stehen drin, einer davon: Carl Loewe aus Löbejün. Alles rund um den Kirchenmusiker und Balladendichter sammelt die internationale Carl-Loewe-Gesellschaft. Und weil sich in diesem Jahr der 150. Todestag des Musikers jährt, hat sich Thorsten Keßler im Carl-Loewe-Museum in Löbejün umgeschaut und vor allem umgehört.

Kirchenmusiker & Balladendichter – in Löbejün wird an Carl Loewe erinnert

©In Löbejün wird in diesem Jahr besonders an Carl Loewe erinnert. Der vor 150 Jahren gestorbene Loewe war eigentlich Kirchenmusiker, bekannt ist er aber vor allem als Balladensänger. Die Inspirationen für seine Lieder und Balladen hat er in seiner Geburtsstadt bekommen. Das sagen Gisela Webel und Andreas Porsche von der Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft.

Von Schellack bis CD in der Schatzkammer im Carl-Loewe-Museum

Vom 13, bis 21. April laufen in Löbejün die 7. Carl-Loewe-Festtage. Loewe war Kirchenmusiker und Balladendicher und geboren ist er in Löbejün. Manche nennen ihn den König der Ballade, andere den Udo Jürgens des 19. Jahrhunderts. Mit ganz viel ehrenamtlicher Arbeit engagiert sich in Löbejün die internationale Carl-Loewe-Gesellschaft für alles rund um den Musiker. Es gibt auch ein Carl-Loewe-Museum und dort hat sich Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion umgeschaut und umgehört.

Der Udo Jürgens des 19. Jahrhunderts – 150. Todestag von Carl Loewe

Darf ich euch Carl Loewe vorstellen? Der Balladendichter und Kirchenmusiker aus Löbejün starb vor 150 Jahren. In seiner Geburtsstadt im Saalekreis hat Loewe die Inspirationen für seine Lieder und Balladen bekommen. Das sagen Gisela Webel und Andreas Porsche von der Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft.

Ajax Loader
Mehr laden