Pilgern ist mehr als Wandern – zu Fuß durch Sachsen-Anhalt und Thüringen

Seit Corona entdecken irgendwie immer mehr Menschen das Spazierengehen oder Wandern für sich. Auch Pilgern ist schon fast ein Trend geworden. Friedbert Reinert aus dem Thüringischen Tröbnitz hat in Ostthüringen den Tälerpilgerweg initiiert. Am über 50 Kilometer langen Rundweg stehen immer auch wieder Holztafeln mit geistlichen Impulsen.

Pilgern auf dem Jakobusweg durch Sachsen-Anhalt

Rund 400 Kilometer des Jakobspilgerweges führen auch durch Sachsen-Anhalt. Durch Altmark, Börde, Harz. Durchs Mansfelder Land und Burgenland hinüber nach Thüringen. Am nächsten Samstag lädt Pilgerführer Christian Vornewald wieder ein zum Mitpilgern:

Pilgern auf dem Jakobsweg auf 400 Kilometern durch Sachsen-Anhalt

Rund 400 Kilometer des bekannten Jakobspilgerweges führen auch durch Sachsen-Anhalt. Durch Altmark, Börde, Harz. Durchs Mansfelder Land und Burgenland nach Thüringen und dann noch viel weiter. Ein europaweites Pilgerwege-Netz. Der katholische Blankenburger Priester Christian Vornewald ist auch im Vorstand der Jakobusgesellschaft von Sachsen-Anhalt. Und er ist begeisterter Pilgerer:

Auftakt in die Pilgersaison auf dem Jakobsweg durch Sachsen-Anhalt

Ab Samstag, dem 16. März, wird einmal im Monat auf dem Jakobsweg durch Sachsen-Anhalt gepilgert. Rund 400 Kilometer des bekannten Pilgerweges führen auch durch Altmark, Börde, Harz. Durchs Mansfelder Land und Burgenland nach Thüringen und noch viel weiter. Die Jakobswege sind ein uraltes Pilgerwegnetz, weiß Hettstedts Pfarrer Sebastian Bartsch.

Ajax Loader
Mehr laden