Ezra fordert Unterstützung für Online-Beratung und Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften

Ezra ist die Thüringer Beratungsstelle für Opfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt. Getragen wird sie von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. In der Bilanz für letztes Jahr verzeichnet Projektkoordinator Franz Zobel zwar einen Rückgang der registrierten Angriffe von 166 im Jahr 2018 auf 108. Er sieht aber keinen Grund zur Entwarnung.

Neue Ezra-Statistik: Rechte und rassistische Gewalt in Thüringen lässt nicht nach

Ezra, das ist die Beratungsstelle für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen. Träger ist die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. Ezra hat für 2017 149 rechte und rassistische Angriffe registriert. 11 weniger als 2016, aber dafür noch mehr schwere Körperverletzungen. Kein Grund also zur Entwarnung, sagt Ezra-Leiterin Christina Büttner.

Neue Ezra-Statistik: Rechte und rassistische Gewalt in Thüringen lässt nicht nach

Ezra, das ist die Beratungsstelle für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen. Träger ist die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. Ezra hat für 2017 149 rechte und rassistische Angriffe registriert. 11 weniger als 2016, aber dafür noch mehr schwere Körperverletzungen. Kein Grund also zur Entwarnung, sagt Ezra-Leiterin Christina Büttner.

Ajax Loader
Mehr laden