Mit Luther zum Papst – ökumenische Pilgerreise startet 2020

Aus dem Kernland der Reformation über Dortmund bis nach Rom. Beim Evangelischen Kirchentag ist auch die ökumenische Pilgerreise Mit Luther zum Papst am Start. Im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 sind vor drei Jahren 1.000 Menschen aus Mitteldeutschland nach Rom gepilgert. Ganz ökumenisch, betont Diözesanjugendseelsorger Christoph Tekaath aus dem Bistum Magdeburg.

Lutherwegtag in Leipzig – 500 Jahre Leipziger Disputation

Der Lutherweg ist zweifellos eine Erfolgsgeschichte aus Sachsen-Anhalt. Zunächst hat der Pilgerweg auf 400 Kilometern die Lutherstätten in Sachsen-Anhalt verbunden. Heute führt der Weg durch nahezu halb Deutschland, sagt Ekkehard Steinhäuser, der Präsident der Lutherweggesellschaft.

Auf geht’s nach Dortmund: Ab Mittwoch ist evangelischer Kirchentag

Ab Mittwoch ist in Dortmund der Deutsche Evangelische Kirchentag. An die Hunderttausend Besucher fahren hin. Die Kirchen aus Sachsen-Anhalt und Thüringen sind als „Ökumene in der Mitte“ in Westfalen dabei. Der gemeinsame Stand der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der Evangelischen Landeskirche Anhalts, sowie der katholischen Bistümer Magdeburg und Erfurt betont das Verbindende der Konfessionen.

Stiftskirche St. Cyriakus – einer der ältesten christlichen Orte im Land

In Gernrode feiert die Evangelische Kirchengemeinde heute einen Ökumenetag. Außerdem wird eine hölzerne Engelsbank als Rastmöglichkeit auf dem Harzer Klosterwanderweg eingeweiht. Die Stiftskirche St. Cyriakus gehört zu den ältesten christlichen Orten in Sachsen-Anhalt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat in der Krypta der Kirche Gernrodes Pfarrer Andreas Müller getroffen und ist mit ihm über 1.000 Jahre in die Zeit zurückgereist.

Gas, Wasser, Schießen – Evangelische Kirche kritisiert Bundeswehr-Werbung

„Gas, Wasser, Schießen“; so wirbt die Bundeswehr gerade für Handwerker. Und irgendwie erinnert dieser Slogan an das, was oft über die Arbeit von Gas-und-Wasserinstallateuren gesagt wird. (Gas, Wasser Scheiße). Die Abwandlung kommt nicht überall gut an. Renke Brahms ist Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Keine Party: Mit Trinitatis beginnt die festlose Zeit in der Kirche

Der heutige Sonntag heißt in der Evangelischen Kirche Trinitatis. Mit dem Trinitatissonntag beginnt die Zeit ohne kirchliche Feste, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Thüringer Flüchtlingshilfe Nahost beim Kirchentag in Dortmund

In 10 Tagen startet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund. Thüringer fahren natürlich auch hin. Z.B. Pfarrer Christian Kurzke aus Rüdersdorf. Er stellt dort die Nahosthilfe seiner Kirchgemeinde vor. Am Stand gibt es z.B. Seife aus Syrien. Der Seifensieder konnte seine kriegszerstörte Werkstatt mit Spenden aus Thüringen wiederaufbauen. Und es gibt noch mehr Handgemachtes aus Syrien.

Gott glaubt an Kloppo

Borussia Dortmund und der Deutsche Evangelische Kirchentag haben soviel miteinander zu tun wie, äh, wie, ja, gar nix halt, oder? So auf Anhieb. – Stimmt aber ganz und gar nicht. Wenn am Mittwoch zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag weit über 100.000 Evangelische Christinnen und Christen in Dortmund zum größten Laientreffen Deutschlands zusammenkommen, dann mischt die Borussia richtig mit.

Fieser Verrat

Es gibt nichts Fieseres als Verrat. Du vertraust Deiner Freundin ein echtes Geheimnis an, überlegst vorher noch: Sag ich’s ihr oder behalte ich es besser für mich. Sie ist ja meine Freundin und wird schon dicht halten. Und du schüttest Dein Herz aus – und sie stellt sich am nächsten Tag hin und erzählt allen Leuten, was sie da von dir gehört hat.

„Beatles go Baroque“, Sommerkonzert-Wochenende, „Cantamus“ und „Stasi-Akte Spezial“

„Beatles go Baroque“, so heißt ein ganz besonderes Konzert, das gleich zweimal in Nordthüringen läuft. Mit Songs von „Help“ bis „Michelle“ gespielt im Stil des Barock. Die witzigen Beatles-Arrangements stammen vom slowakischen Komponisten Peter Breiner und das Orchester der Nordhäuser Kantorei gastiert damit morgen um 18 Uhr in der evangelischen Kirche Görsbach und am Sonntag um 18 Uhr in der Johanneskirche Ellrich. Der Eintritt ist frei, man darf aber gern etwas spenden.

Vom Waisenhaus zum Werkstatt-Betrieb: Das Claudiushaus Oschersleben

Am Samstag, dem 15. Juni ist im Matthias-Claudius-Haus Oschersleben Stiftungsfest. Über 150 Jahre alt ist die diakonische Einrichtung. Dort, wo heute moderne Werkstätten und Wohnungen für behinderte Menschen sind, war damals ein Waisenhaus, berichtet Geschäftsführer Michael Lange:

Ob online oder offline – Kirche muss nah zu den Menschen

Die Kirche muss mit ihren Angeboten nahe bei den Menschen sein. Natürlich vor Ort in Städten und Dörfern. Aber auch virtuell im Internet. In der EKM, in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gibt es so eine Online-Kirche. Ein ganz niedrigschwelliges Angebot, sagt EKM-Social-Media-Koordinator Karsten Kopjar.

Erste Regionalkonferenz zum „Bürgerrat Demokratie“ heute in Erfurt

43 Prozent der Menschen in Deutschland sind mit dem Funktionieren der Demokratie unzufrieden. Wie könnte man das ändern? Ideen dafür soll ein sogenannter „Bürgerrat Demokratie“ entwickeln. Seit 19 Uhr kommen dazu Bürgerinnen und Bürger in den ersten Regionalkonferenzen in Schwerin und Erfurt zusammen.

Erste Regionalkonferenz zum „Bürgerrat Demokratie“ heute in Erfurt

43 Prozent der Menschen in Deutschland sind mit dem Funktionieren der Demokratie unzufrieden. Wie könnte man das ändern? Ideen dafür soll ein sogenannter „Bürgerrat Demokratie“ entwickeln. Heute kommen dazu Bürgerinnen und Bürger in den ersten Regionalkonferenzen in Schwerin und Erfurt zusammen.

Bismarcks Kumpel: 185. Geburtstag von Komponist Albert Becker

Heute jährt sich der 185. Geburtstag des Quedlinburger Komponisten und Kirchenmusikers Albert Becker. Nie gehört? Macht nichts, sagt Markus Kaufmann, Kirchenmusiker der Evangelischen Kirchengemeinde und Leiter des Oratorienchores.

„Gas, Wasser, Schießen“ – Friedensbeaftragter der Ev. Kirche fordert Stopp der Bundeswehr-Werbekampagne

Wenn Sie einen Gas-und-Wasserinstallateur fragen, was er beruflich macht, dann sagt der schonmal seine bekannten drei Worte. Die Bundeswehr wirbt jetzt in einer Werbe-Kampagne mit dem abgewandelten Spruch „Gas, Wasser, Schießen“.

„Gas, Wasser, Schießen“ – Friedensbeaftragter der Ev. Kirche fordert Stopp der Bundeswehr-Werbekampagne

Wenn Sie einen Gas-und-Wasserinstallateur fragen, was er beruflich macht, dann sagt der schonmal seine bekannten drei Worte. Die Bundeswehr wirbt jetzt in einer Werbe-Kampagne mit dem abgewandelten Spruch „Gas, Wasser, Schießen“.

Orgel trifft Tango beim Orgelsommer in Holleben

Die Evangelische Dorfkirche im südlich von Halle gelegenen Holleben hat etwas Märchenhaftes. Rund 900 Jahre alt sind die ältesten Mauern. Die Grabsteine rundherum könnten Geschichten erzählen. Der Schnitzaltar kam in den Wirren des 30jährigen Krieges aus Merseburg nach Holleben. Im Stil des berühmten Holzschnitzers und Bildhauers Tilmann Riemenschneider, sagt Uwe Mertin, der Vorsitzende des Kirchen-Fördervereins.

Erotikliteraturpreis Wandersleben mit Lyriknacht und Lesewettstreit

Der Menantes-Preis für erotische Dichtung wird am Wochenende im evangelischen Pfarrhof Wandersleben verliehen. 450 Briefe sind bei Pfarrer Bernd Kramer eingetrudelt – mit über 800 Gedichten und Kurzgeschichten. Einige sogar aus Neuseeland, Italien und Portugal. Eine Fach-Jury hat 5 Finalisten ausgewählt.

Erotikliteraturpreis Wandersleben mit Lyriknacht und Lesewettstreit

Der Menantes-Preis für erotische Dichtung wird am Wochenende im evangelischen Pfarrhof Wandersleben verliehen. 450 Briefe sind bei Pfarrer Bernd Kramer eingetrudelt – mit über 800 Gedichten und Kurzgeschichten. Einige sogar aus Neuseeland, Italien und Portugal. Eine Fach-Jury hat 5 Finalisten ausgewählt.

Vom 15. Juni bis 7. September: Der 39. Quedlinburger Musiksommer

Am Wochenende beginnt der Quedlinburger Musiksommer. Bis zum 7. September ist jeden Samstag um 20 Uhr ein Konzert. Markus Kaufmann ist Kirchenmusiker in Quedlinburg und organisiert das breite musikalische Programm des Musiksommers.

Fremdenführung in Gera: In den Nahen(den) Osten

„Fremdenführungen“ bietet die Ökumenische Akademie in Gera an. Projektleiterin Jana Huster führt keine Touristen, sondern Leute aus Gera, also die „Ger’schen“. Beim nächsten politischen Stadtrundgang geht es am Freitag in den „Nahen(den) Osten“.

Fünf Meter lang und himmelblau – das Kirchenmobil aus Obernkirchen

Ein Kirchengebäude, das ist aus Stein oder wenigstens aus Holz. Und es steht seit Jahrhunderten unübersehbar an exponierter Stelle. Der himmelblaue Bauwagen aus dem niedersächsischen Obernkirchen ist das Gegenteil. Die mobile Kirche ist fünf Meter lang, eine Tonne schwer und der Kirchturm mit Glöckchen lässt sich auf- und abklappen. Ralf Schönbeck ist der Kirchenmobilkutscher:

Benefizlauf Christliche Gemeinschaftsschule: Laufpaten gesucht

Die Christliche Gemeinschaftsschule in Gera organisiert einen Benefizlauf organisiert. Laufpaten können sich gern noch melden. Um 14 Uhr geht’s Freitag los, sagt Schulleiterin Nicole Scheffel-Türpisch. Gelaufen wird im Hofwiesenpark in Gera.

Wurzeln und Flügel – eine Erlebnisausstellung in Torgau

Wurzeln und Flügel, das ist eine Ausstellung im Evangelischen Bildungszentrum Wintergrüne in Torgau. Die Ausstellung hilft Jugendlichen bei der Orientierung: Wo komme ich her? Wo will ich hin? Das sind häufig Fragen, die sich Teenager stellen. Beate Senftleben ist die Leiterin der Bildungsreinrichtung. Sie nimmt die Besucher der Ausstellung mit in die Kindheit. In eine überdimensionale Küche:

Fremdenführung in Gera: In den Nahen(den) Osten

„Fremdenführungen“ bietet die Ökumenische Akademie in Gera an. Projektleiterin Jana Huster führt keine Touristen, sondern Leute aus Gera, also die „Ger’schen“. Beim nächsten politischen Stadtrundgang geht es am Freitag in den „Nahen(den) Osten“.

Abschied, wie geht das?

Wie es ihr wohl geht, der Frau Nahles? Traurig? Oder erlöst, dass der ganze Kram jetzt endlich vorbei ist? – Ich vermute, beides. Die Psychologen sagen dazu „ambivalente Gefühle“. Im allgemeinen Sprachgebrauch sagen wir für solche sich widersprechenden Gefühle auch: Ich fühle mich zerrissen, leben im „sowohl als auch“.

Thüringer Flüchtlingshilfe Nahost beim Kirchentag in Dortmund

In 10 Tagen startet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund. Thüringer fahren natürlich auch hin. Z.B. Pfarrer Christian Kurzke aus Rüdersdorf. Er stellt dort die Nahosthilfe seiner Kirchgemeinde vor. Am Stand gibt es z.B. Seife aus Syrien. Der Seifensieder konnte seine kriegszerstörte Werkstatt mit Spenden aus Thüringen wiederaufbauen. Und es gibt noch mehr Handgemachtes aus Syrien.

Kirche aus anderer Perspektive – „Getragen Wagen“ in Opperode

In der Petrikirche im Ballenstedter Ortsteil Opperode steht vom 4. bis 26. Juni ein mobiles Klettergerüst. „Getragen wagen!“ heißt das Projekt der Evangelischen Jugend Anhalts. Seit fünf Jahren steht das Klettergerüst im Sommer immer in einer anderen Kirche. Bei „Getragen Wagen!“ geht es aber nicht nur um Kletterspaß an einem außergewöhnlichen Ort, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

Mehr loben!

Du kennst das: Manchmal hast Du das Gefühl, wenn Du was gut machst – zum Beispiel auf der Arbeit – dann ist das … jo, normal halt. Aber wenn Dir mal was nicht so gelingt, dann ist gleich alles ganz schlimm. Das ist auch oft gar nicht nur ein Gefühl, sondern wirklich so: Kritik gibt’s oft, Lob dafür relativ selten. Obwohl alle wissen: Lob tut gut. Wir müssten uns alle viel häufiger loben.

Happy Birthday: Pfingsten feiern Christen den Geburtstag der Kirche

Für Christen ist Pfingsten mehr als nur ein verlängertes Wochenende. Sie feiern Pfingsten den Beginn der Verbreitung der christlichen Botschaft. Die Bibel beschreibt das ganz anschaulich mit Feuer und Wind, sagt der evangelische Pfarrer Christoph Krause. Er überrascht aber auch mit einer überraschenden Meinung zu Pfingsten.

Benefizlauf Christliche Gemeinschaftsschule: Laufpaten gesucht

Einen Benefizlauf organisiert die Christliche Gemeinschaftsschule in Gera. Laufpaten können sich gern noch melden. Um 14 Uhr geht’s Freitag los, sagt Schulleiterin Nicole Scheffel-Türpisch. Gelaufen wird im Hofwiesenpark in Gera.

Smart-Home-Control

Alexa, mach bitte das Licht an! Siri, alle Lampen auf 100 Prozent! – Oh, Entschuldigung, Herr Seehofer, ich wollte Sie wirklich nicht wecken. Aber wenn Sie schon ausschnüffeln wollen, was ich zu Hause in meinen eigenen vier Wänden sage und tue, wann ich welche Lampe anmache, ob in meiner Wohnung eher Kaffee oder Tee getrunken wird – wenn sie das alles ausspionieren wollen: Dann bitteschön, Herr Bundesinnenminister, dann sollen Sie auch nicht mehr ruhig schlafen können.

D-Day ohne Putin

Schade. Ich hätte es ja gut gefunden, wenn angesichts des großen D-Day-Erinnerns in England und Frankreich auch Putin dabei gewesen wäre. Die Landung der Alliierten in der Normandie, das war der Wendepunkt zum Sieg gegen Hitler. Aber auch Russland hat Europa vom mörderischen Hitlerfaschismus befreit. Millionen Russen haben ihr Leben in diesem Krieg verloren.

Brauchst Du das wirklich?

Was hast Du seit Jahresbeginn alles so gekauft? Also ich meine Sachen wie Kleidung, Schuhe, Möbel, Haushaltsgeräte, Elektronik, vielleicht hast Du ’nen Urlaub gebucht, sowas. – Unser Konsum-Verhalten macht total viel aus, was den CO2-Ausstoß angeht, den wir dadurch verursachen. Wenn’s um CO2 geht, denkst Du ja wahrscheinlich zuerst an die Alternativen Flugzeug, Auto oder Zug. Die Mobilität macht auch 20 Prozent des CO2-Ausstoßes von jedem von uns aus. Ernährung: 15 Prozent. Aber unser „sonstiger Konsum“ trägt mit 40 Prozent am meisten zu unserem individuellen Gesamtausstoß bei.

Churches For Future ruft auf zu persönlichem Engagement

Solidarität mit „Fridays for Future“: Inzwischen unterstützen Eltern und Großeltern, Künstler, Wissenschaftler und Unternehmer die Bewegung. Und jetzt auch einige Kirchen und kirchliche Organisationen mit dem Aufruf Churches for Future“