Thüringer Flüchtlingshilfe Nahost beim Kirchentag in Dortmund

In 10 Tagen startet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund. Thüringer fahren natürlich auch hin. Z.B. Pfarrer Christian Kurzke aus Rüdersdorf. Er stellt dort die Nahosthilfe seiner Kirchgemeinde vor. Am Stand gibt es z.B. Seife aus Syrien. Der Seifensieder konnte seine kriegszerstörte Werkstatt mit Spenden aus Thüringen wiederaufbauen. Und es gibt noch mehr Handgemachtes aus Syrien.

Thüringer Flüchtlingshilfe Nahost beim Kirchentag in Dortmund

In 10 Tagen startet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund. Thüringer fahren natürlich auch hin. Z.B. Pfarrer Christian Kurzke aus Rüdersdorf. Er stellt dort die Nahosthilfe seiner Kirchgemeinde vor. Am Stand gibt es z.B. Seife aus Syrien. Der Seifensieder konnte seine kriegszerstörte Werkstatt mit Spenden aus Thüringen wiederaufbauen. Und es gibt noch mehr Handgemachtes aus Syrien.

Ökumene im Pfarrbüro: Rum-orthodoxe Sekretärin aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

Hana Kanhoush ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten geboren. Da hat sie vor 7 Jahren auch ihren deutschen Ehemann kennengelernt. Der war zum Arbeiten dort. Seit der Heirat heißt Hana „Althof“ und seit 2 Jahren wohnt sie in der Heimat ihres Ehemanns: in Eisenberg. Und jetzt ist Hana Sekretärin im evangelischen Pfarrbüro in Rüdersdorf.

Ökumene im Pfarrbüro: Rum-orthodoxe Sekretärin aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

Hana Kanhoush ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten geboren. Da hat sie vor 7 Jahren auch ihren deutschen Ehemann kennengelernt. Der war zum Arbeiten dort. Seit der Heirat heißt Hana „Althof“ und seit 2 Jahren wohnt sie in der Heimat ihres Ehemanns: in Eisenberg. Und jetzt ist Hana Sekretärin im evangelischen Pfarrbüro in Rüdersdorf.

Jetzt abstimmen: Zwei Thüringer Kirchgemeinden bei der Wahl zur Chrismongemeinde 2019

Wo sind besonders engagierte Kirchengemeinden? Darum geht’s beim bundesweiten Wettbewerb des evangelischen Magazins „Chrismon“. Bis 4. April können alle mit abstimmen. Und zwei Thüringer Kirchgemeinden machen mit beim Wettbewerb: Schlotheim mit der Orgelsanierung und Rüdersdorf mit seiner Nahosthilfe.

Jetzt abstimmen: Zwei Thüringer Kirchgemeinden bei der Wahl zur Chrismongemeinde 2019

Wo sind besonders engagierte Kirchengemeinden? Darum geht’s beim bundesweiten Wettbewerb des evangelischen Magazins „Chrismon“. Bis 4. April können alle mit abstimmen. Und zwei Thüringer Kirchgemeinden machen mit beim Wettbewerb: Schlotheim mit der Orgelsanierung und Rüdersdorf mit seiner Nahosthilfe.

Seife aus Syrien

Im Büro von Pfarrer Christian Kurzke riecht es zurzeit richtig gut. Eine halbe Tonne Seife aus Syrien wartet auf Käufer. Das Projekt „Seife der Hoffnung“ gehört zur Flüchtlingshilfe der evangelischen Kirchgemeinde Rüdersdorf-Kraftsdorf. Ein Stück Oliven-Lorbeer-Seife kostet 3,50 Euro.

Evangelische Kirchengemeinde importiert aus Syrien Seife der Hoffnung

Bei Pfarrer Christian Kurzke im thürinigischen Rüdersdorf in der Nähe von Gera duftet es zurzeit richtig gut. Der Grund: Eine halbe Tonne Seife aus Syrien. „Seife der Hoffnung“ ist eine Initiative der Flüchtlingshilfe der evangelischen Kirchgemeinde Rüdersdorf-Kraftsdorf. Ein Stück Oliven-Lorbeer-Seife kostet 3,50 Euro.

Seife aus Syrien

Im Büro von Pfarrer Christian Kurzke riecht es zurzeit richtig gut. Eine halbe Tonne Seife aus Syrien wartet auf Käufer. Das Projekt „Seife der Hoffnung“ gehört zur Flüchtlingshilfe der evangelischen Kirchgemeinde Rüdersdorf-Kraftsdorf. Ein Stück Oliven-Lorbeer-Seife kostet 3,50 Euro.

EKM-Hilfe in Nahost geht weiter: Pfarrer Kurzke war 8 Tage in Syrien

Christian Kurzke ist evangelischer Pfarrer in Rüdersdorf-Kraftsdorf. Mit seinen Kirchgemeinden organisiert er Hilfsaktionen für Flüchtlinge im Nordirak, im Libanon und Syrien. Mit 80.000 Euro unterstützt auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland diese Projekte. Jetzt hat Pfarrer Kurzke 8 Tage lang Projektpartner in Syrien besucht.

EKM-Hilfe in Nahost geht weiter: Pfarrer Kurzke war 8 Tage in Syrien

Christian Kurzke ist evangelischer Pfarrer in Rüdersdorf-Kraftsdorf. Mit seinen Kirchgemeinden organisiert er Hilfsaktionen für Flüchtlinge im Nordirak, im Libanon und Syrien. Mit 80.000 Euro unterstützt auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland diese Projekte. Jetzt hat Pfarrer Kurzke 8 Tage lang Projektpartner in Syrien besucht.

Christian Kurzke: Flüchtlingsseelsorger im evangelischen Kirchenkreis Gera

Christian Kurzke ist evangelischer Gemeindepfarrer in den Dörfern rund um Rüdersdorf. Zusätzlich ist er auch Flüchtlingsseelsorger im Kirchenkreis Gera. Viele Geflüchtete sind traumatisiert. So erlebt es Pfarrer Kurzke.

Christian Kurzke: Flüchtlingsseelsorger im evangelischen Kirchenkreis Gera

Christian Kurzke ist evangelischer Gemeindepfarrer in den Dörfern rund um Rüdersdorf. Zusätzlich ist er auch Flüchtlingsseelsorger im Kirchenkreis Gera. Viele Geflüchtete sind traumatisiert. So erlebt es Pfarrer Kurzke.

Pfarrer importiert 500 Kilo Seife aus Syrien zum Weiterverkauf

Christian Kurzke ist evangelischer Pfarrer in Kraftsdorf-Rüdersdorf. Mit seiner Kirchgemeinde hat er schon einen Hilfstransport für Flüchtlinge im Nordirak organisiert. Außerdem unterstützt die Gemeinde Schülertransporte in Syrien, Libanon und Nordirak, damit Flüchtlingskinder lernen können. Das neue Projekt von Pfarrer Kurzke heißt „Seife der Hoffnung“.

Ajax Loader
Mehr laden