Turmstufe, Orgelpfeife oder Wein: Kreatives kirchliches Fundraising

Die Trikots für die Fußballjugend, das neu zu deckende Kirchendach oder die Weihnachtsfeier für arme Menschen. Solche Projekte und Initiativen haben eine Gemeinsamkeit: Ohne Spendenbereitschaft läuft vieles nicht. Aber: Der Spendenkuchen wird nicht größer, die Zahl der Spendenprojekte hingegen wächst. Die klassische Sammelbüchse ist Out. Wer Spenden sammelt braucht Ideen. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion kennt kreative, kirchliche Fundraisingprojekte:

Pfingsten: Christen feiern den Geburtstag der Kirche

Für Christen ist Pfingsten mehr als nur ein verlängertes Wochenende. Sie feiern Pfingsten den Beginn der Verbreitung der christlichen Botschaft. Die Bibel beschreibt das ganz anschaulich mit Feuer und Wind, sagt der evangelische Pfarrer Christoph Krause. Er überrascht aber auch mit einer überraschenden Meinung zu Pfingsten.

Spinat und Tränen – daher kommt das Grün im Gründonnerstag

Am heutigen Gründonnerstag beginnen Christen mit den Osterfeierlichkeiten. Nur das Grüne sucht man heute vergeblich. Außer, wenn es ums Essen geht, sagt Pfarrer Christoph Krause.

Spagat zwischen Trauer und aufkommender Freude – die Karwoche verdeutlicht Tod und Auferstehung

Noch bis weit in das 20. Jahrhundert hinein durften in dieser Woche vor Ostern in Deutschland keine Feste und Feiern stattfinden. Heute ist nur noch der Karfreitag ein gesetzlich geschützter stiller Tag. Der Karsamstag – nach christlichem Verständnis übrigens auch ein Stiller Tag – hat diese Bedeutung vielfach eingebüßt.

Am Palmsonntag feiern Christen den Einzug von Jesus in Jerusalem

Christen feiern heute Palmsonntag. Es wird an den Einzug von Jesus in Jerusalem erinnert. Palmsonntag deshalb, weil ihm die Menschen Palmenzweige auf dem Weg ausgebreitet haben. Eine Art roter Teppich, erklärt Pfarrer Christoph Krause:

Am Aschermittwoch ist alles vorbei – die Fastenzeit bereitet vor auf das höchste christliche Fest Ostern

Schluss mit Lustig. Am Aschermittwoch, beginnt nach christlicher Tradition die Fastenzeit. Fastenzeit ist Vorbereitung und so eine Vorbereitungszeit – die kennt jeder, sagt der Evangelische Pfarrer Christoph Krause.

Auf die Spitze getrieben – die höchsten Weihnachtsbäume und Adventskränze im Land

Sie sind über das ganze Land verteilt, so wie viele einzelne Leuchtfeuer. Kirchtürme mit leuchtenden Sternen oder Lichterketten. In der Sankt-Sebastian-Kirche in Samswegen oder in Bobbau brennt ein Hernnhuter Stern. In Burg ist die Türmerwohnung erleuchtet und auf der Wallonerkirche in Magdeburg steht seit vielen Jahren der höchste Weihnachtsbaum der Stadt, erzählt Manfred Hinz

Momente des Innehaltens und der Begegnung – Lebendige Adventskalender in Sachsen-Anhalt

Adventskalender bekommen nicht nur Kinder. Die Türchen-Tradition gibt es in allen möglichen Formen. Vom klassischen Schoko-Kalender bis zum WhatsApp-Kalender „Moment Advent“ der Evangelischen Jugend. Immer öfter findet ihr aber auch den „lebendigen Adventskalender.“ Jeden Abend in der Adventszeit öffnen Gemeinden, Geschäfte oder Familien für einen kurzes vorweihnachtliches Beisamensein. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat Adventskalendertürchen geöffnet.

Der Adventskranz – Zeitanzeige bis Weihnachten

Habt ihr einen Adventskranz? Ein Ring aus Stroh mit Tannengrün, ein wenig Deko und vier Kerzen. Fertig ist DAS Symbol für das nahende Weihnachtsfest. Den ersten soll der Hamburger Pastor Johann Hinrich Wichern aufgestellt haben, der Gründer der Evangelischen Diakonie. Genau genommen als Adventsrad. Eine Zeitanzeige für Straßenkinder, erklärt Pfarrer Christoph Krause aus Bad Schmiedeberg.

Ajax Loader
Mehr laden