Edith Beilschmidt & die Kirche Gleina – eine besondere Beziehung von zwei alten Damen

Zwischen der evangelischen Dorfkirche von Gleina in der Nähe von Zeitz und Rentnerin Edith Beilschmidt gibt es eine besonders innige Freundschaft.

Verlorene Kirchen – Gedenkraum für devastierte Orte im Braunkohletagebau

Einen Gedenkort für die verschwundenen Orte im mitteldeutschen Braunkohlerevier gibt es in der Evangelischen Petri-Kirche Hohenmölsen. 16 Orte wurden seit den 1930er Jahren hierhin umgesiedelt. Die Kulturstiftung Hohenmölsen engagiert sich für das Gedenken, sagt Direktor ist Andy Haug.

Vom mittelalterlichen Missionszentrum zum Wohn- und Kulturort

Vor den Toren von Zeitz liegt Kloster Posa. Bei gutem Wetter und klarer Sicht kann man von hier sogar das rund 30 Kilometer entfernte Leipzig sehen. Das ehemalige Kloster Posa ist heute Wohn-, Kultur- und Bildungsstätte und verantwortlich ist der Verein Kultur- und Bildungsstätte Kloster – Posa e.V. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat Kloster Posa besucht.

Vom Kloster zum Wohn- & Kulturort – Rundgang durch Kloster Posa

Vor den Toren von Zeitz liegt Kloster Posa. Bei gutem Wetter und klarer Sicht kann man von hier sogar das rund 30 Kilometer entfernte Leipzig sehen. Das ehemalige Kloster Posa ist heute Wohn-, Kultur- und Bildungsstätte und verantwortlich ist der Verein Kultur- und Bildungsstätte Kloster – Posa e.V. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion ist mit Philipp Baumgarten vom Klosterverein über das Klostergelände gelaufen:

Kreatives Fundraising – Wein für die Evangelische Grundschule Zeitz

Im Förderverein der Evangelischen Grundschule in Zeitz engagieren sich die Eltern in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. Eine davon ist die AG Weinbau. Der Förderverein hat mitten im Zentrum von der Stadt einen kleinen Weinberg gepachtet. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war zu Besuch auf dem Schulweinberg in Zeitz.

Förderverein der Evangelischen Grundschule Zeitz bewirtschaftet eigenen Weinberg

Im Förderverein der Evangelischen Grundschule in Zeitz engagieren sich die Eltern in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. Eine davon ist die AG Weinbau, denn der Förderverein der Grundschule hat einen kleinen Weinberg. Eine andere beschäftigt sich mit dem Umzug der Schule. Wie Weinberg und Umzug zusammenhängen, wollte unser Kollege Thorsten Keßler beim Besuch auf dem Schulweinberg in Zeitz wissen.

Schul-AG mit dem Pfarrer – Bogenschießen in Hohenmölsen

Im Gymnasium in Hohenmölsen machen Schülerinnen und Schüler freiwillig Sport mit Pfarrer und Religionslehrer Johannes Rohr. Rohr bietet eine AG Bogenschießen an. Auf einer Wiese hinter der Schule stehen improvisierte Zielscheiben aus Pappe oder alten Sofakissen:

Todestag von Oskar Brüsewitz jährt sich am 22. August

Heute jährt sich der Todestag des evangelischen Pfarrers Oskar Brüsewitz. Aus Protest gegen die DDR hatte sich Brüsewitz 1976 in Zeitz selbst verbrannt. Sein Freitod sorgte weltweit für Aufsehen. Kurz danach kam Eberhard Bürger als junger Pfarrer nach Zeitz.

Voller Herausforderungen: Evangelische Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt

Die Kirchen, die Feuerwehren und die Sportvereine in Sachsen-Anhalt und Thüringen haben etwas gemeinsam: Alle haben Nachwuchssorgen, weil in manchen Dörfern nur ein oder zwei Jugendliche leben. Nördlich von-Zeitz, um Hohenmölsen herum, holt Gemeindepädagogin Katrin Lange die 13- bis 14jährigen deshalb einmal im Monat zusammen.

Geschichte auf Pergamentfragmenten in der Stiftsbibliothek Zeitz entdecken

In der Stiftsbibliothek Zeitz im Schloss Moritzburg verbergen sich eine Menge Schätze. Die Bibliotheksbestände gehen zurück auf Bischof Julius Pflug. Pflug war Zeitgenosse von Martin Luther und hat sich für die Einheit der Kirche stark gemacht. Seine Bibliothek ist allumfassend, sagt Historiker Matthias Ludwig von den Vereinigten Domstiftern.

Christen feiern regionale Kirchentage in Burgenlandkreis & Altmark

Viele evangelische Kirchenkreise in Sachsen-Anhalt feiern in den nächsten Wochen regionale Kirchentage. Den Anfang machen am 27. Mai in Freyburg die Christen aus der Region Saale-Unstrut-Finne im Burgenlandkreis. Zwei Wochen später trifft sich an der Elbe in Schönhausen die ganze Altmark zum altmärkischen ökumenischen Kirchentag. Bei beiden regionalen Kirchentagen predigt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm. Und der ist höchster Repräsentant von über 20 Millionen Evangelischen Christen. Etwas Besonderes, findet Schönhausens Pfarrer Ralf Euker.