„Zwischen Torte und Tatort“, ein Abend für Heinrich Böll und Kobolde der Nacht

Wer steht sonntags schon gern früh auf. Pfarrer Uwe Edom in Erfurt macht deshalb jetzt Gottesdienste für ganz Ausgeschlafene.

„Junker Jörg spielt“ – Ein (Brett-) Spieleseminar – Jetzt noch anmelden

Wie wäre es denn mal wieder mit einem Spiele-Abend? Das macht Spaß, und regt bei richtig kniffligen Spielen auch die grauen Zellen an. Anregungen dafür können Sie sich beim Spieleseminar in der Jugendbildungsstätte Junker Jörg holen. Am letzten Januar-Wochenende geht es dort von morgens bis abends ums Spielen, sagt Annekathrin Härter.

Christian Kurzke: Flüchtlingsseelsorger im evangelischen Kirchenkreis Gera

Christian Kurzke ist evangelischer Gemeindepfarrer in den Dörfern rund um Rüdersdorf. Zusätzlich ist er auch Flüchtlingsseelsorger im Kirchenkreis Gera. Viele Geflüchtete sind traumatisiert. So erlebt es Pfarrer Kurzke.

Doppelt so viele offene Kirchen wie vor einem Jahr, aber Ziel von 95 Prozent verfehlt

Möglichst viele Kirchen sollen tagsüber offen sein. Dazu hat ja vor einem Jahr die evangelische Landesbischöfin Ilse Junkermann aufgerufen. Wie sieht denn ihre Bilanz beim Thema offene Kirchen heute aus?

Harry Styles: Two Ghosts

Jetzt Musik von Harry Styles – einer der Newcomer aus dem vergangenen Jahr – Und er klingt in jedem seiner Songs ein bisschen anders: In seinem ersten Hit „Sign of the Times“ hat er mit ganz hoher Stimme gesungen {evtl. Anspielen}, mit „Two Ghosts“ zeigt er: Er kann auch ganz anders. Und er singt spannende Texte – findet Oli Weilandt aus der Evangelischen Redaktion:

Start der schwarz-roten Sondierungen: Sind Minderheitsregierung und Volksentscheide gut für die Demokratie?

Die schwarz-roten Sondierungen sollen heute/jetzt starten. Wird Deutschland wieder von einer großen Koalition regiert oder gibt es erstmals eine Minderheitenregierung? Der evangelische Theologe Ralf-Uwe Beck hält das für keine schlechte Option. Er ist Bundessprecher beim Bündnis „Mehr Demokratie“.

„Unter uns Pastorentöchtern“ – Ausstellung in Erfurt noch bis zum 21. Januar 2018

Wie ist es eigentlich in einem evangelischen Pfarrhaus aufzuwachsen? Darum geht es in Erfurt bei einer Ausstellung über 8 Thüringer Pastorentöchter. Z.B. die Grünen-Landtagsabgeordnete Astrid Rothe-Beinlich.

Das Zeichen des Balsazar

Kennst Du das? Dass dicke Luft ist in der Schule, schlechte Stimmung einfach. Du ahnst, dass es zum Knall kommen könnte. In einer Bibelgeschichte ist zwar nicht von dicker Luft, aber dafür von einem geheimnisvollen „Zeichen“ die Rede. Eines, das nichts Gutes verheißt.

Festliche Konzerte in der Neujahrsnacht, Wartburg-Gottesdienst und Rock in Gera

Silvester und Neujahr stehen vor der Tür, und das wird in vielen Kirchen mit Konzerten gefeiert – manchmal auch mit Sekt dazu.

Film des Jahres: Moonlight

In diesem Jahr war ein Film in den Kinos, der uns eine Welt zeigt, die vorher praktisch unsichtbar war: „Moonlight“ ist ein melancholisches und unglaublich kraftvolles Coming-of-Age-Drama, das den Oscar als bester Film mehr als verdient hat: Er ist nicht nur der erste „schwarze“ Oscargewinner, es ist ein Meisterwerk über einen schwarzen schwulen Jungen in Miami, in dem sich alle wiederfinden, die sich jemals fremd gefühlt haben.

Brot statt Böller

Silvester ist nicht weit, und morgen startet wieder der Verkauf von Feuerwerkskörpern … Knallen Sie denn gerne und wollen darauf auch auf keinen Fall verzichten? Was geben Sie denn eigentlich insgesamt so aus für Feuerwerke und Böller? Bringt’s das wirklich? Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ lädt jedenfalls dazu ein, das Geld doch lieber für einen guten Zweck auszugeben.

‚Weihnachten geht weiter‘: Ulrakurzfilme von Studierenden der Bauhaus-Uni Weimar stehen jetzt online zur Abstimmung

Heute ist der zweite Feiertag, aber die Weihnachtszeit ist nicht vorbei: „Weihnachten geht weiter“ heißt die Aktion der evangelischen Kirche in Mitteldeutschland; Studierende der Bauhaus-Uni in Weimar haben Ultrakurzfilme gedreht, und die stehen jetzt im Netz zur Abstimmung.

OneRepublic: Let’s Hurt Tonight

One-Republic-Sänger Ryan Tedder hat mal in einem Interview gesagt: „Bei unseren Aufnahmen ist immer unser Ziel, so ehrlich wie möglich zu sein. Manchmal reicht schon eine Akustikgitarre und der passende Gesang dazu.“ Und genauso ein Song ist „Let’s Hurt Tonight“. Oli Weilandt aus der Evangelischen Redaktion hat ihn sich ganz genau angehört:

Hirten, Ochs und Esel – Krippenbaumeisterin zeigt ihre Sammlung im Landeskirchenamt

Eine Krippe mit Maria, Josef und Jesuskind, mit Hirten, Ochs und Esel gehört ja für viele Weihnachten unbedingt dazu. Elke Möller ist Thüringens einzige Krippenbaumeisterin. Sie hat auch eine Sammlung mit besonderen Krippen. Und los ging alles nach 1989. Ich hab mir damals meinen Kindheitstraum erfüllt

Johanniter Weihnachtstrucker: Päckchen für Südosteuropa

Bald fährt der Johanniter Weihnachtstrucker los. Die Johanniter-Unfallhilfe sammelt Weihnachtspäckchen für arme Menschen in Süd-Osteuropa und bringt sie dorthin. Noch bis zum 15. Dezember kann man Pakete packen und in einer der über 50 Sammelstellen in Thüringen abgeben. Z.B. im Weimarer Kirchenladen bei Karin Marschall.

Adventsaktion für Kinderhospiz in der Ev. Grundschule Erfurt

Eine neue Tradition gibt es in der evangelischen Grundschule in Erfurt: Das Adventsbasteln. An Stationen in der ganzen Schule können Eltern, Schüler und Freunde gegen einen kleinen Obolus schöne Dinge für zuhause und zum Verschenken basteln. Der Reinerlös geht je zur Hälfte ans Thüringer Kinderhospiz und an Schulprojekte. Lehrerin Sophie Käppler macht mit.

Ingrid & Ulf Annel: Das große Weihnachtsbuch Thüringen

Ingrid Annel liebt Weihnachten. Jetzt hat sie „Das große Weihnachtsbuch Thüringen“ geschrieben. Zusammen mit ihrem Mann, dem Erfurter Kabarettisten Ulf Annel. Die Christbaum-Glaskugeln sind in Lauscha erfunden und der erste öffentliche Weihnachtsbaum stand 1815 in Weimar. Thüringen also ein Weihnachtswunderland?

Umgehen mit Rechtspopulismus in der Kirche

Wie soll die Kirche umgehen mit Rechtspopulisten? Auch in den eigenen Reihen? Das war das Thema einer Tagung in Neudietendorf. Frank Decker ist Rechtspopulismus-Forscher an der Uni in Bonn. Man muss über die Ursachen des Rechtspopulismus reden, sagt Professor Decker.

Bach im Knast in Weimar

Der weltberühmte Johann Sebastian Bach war als junger Mann fast 10 Jahre in Weimar. Als Hoforganist und Konzertmeister. Und hier hat er auch mal 4 Wochen im Knast verbracht. Am 2. Dezember vor 300 Jahren kam er wieder raus aus der Haftzelle. Und das wird am Samstag gefeiert, sagt Myriam Eichberger vom Verein „Bach in Weimar“.

News-Talk: Bußwort und Haushalt der EKM

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland hat ein Schuld-Eingeständnis veröffentlicht – zu ihrer eigenen Rolle in der DDR. Oliver Weilandt aus der Evangelischen Redaktion: Für dieses sogenannte „Bußwort“ hat es in den letzten Tagen viel Lob gegeben. Ja, und das Lob kam auch von Menschen, die wirklich schon seit langem gefordert haben, dass sich die Kirche dazu bekennt, dass sie dem staatlichen Druck in der DDR zu oft nicht standgehalten hat. Wie zum Beispiel der frühere Jugenddiakon Lothar Rochau aus Halle.

Forschungsergebnisse: Schimmel-Orgeln – und was jetzt?

Seit ein paar Jahren gibt es bundesweit Probleme mit Schimmel an Orgeln. Auch in Thüringen sind viele der 2000 Orgeln betroffen. Jetzt gibt es erste Ergebnisse eines Forschungsprojekts. Das hat die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mit Partnern in Auftrag gegeben. Denn nur wenn man die Ursachen kennt, kann man handeln, sagt Oberkirchenrat Stefan Große.

Ev. Ausländerbüro Erfurt sucht neue Paten für Flüchtlinge

Das evangelische Ausländerbüro in Erfurt ist eine Beratungsstelle der Diakonie und hier werden auch Paten für Flüchtlinge vermittelt. Anja Rychlewski koordiniert die Ehrenamtlichen und sucht gerade wieder Neue. Es läuft seit Jahren, seit es das gibt, sehr gut. Die Nachfrage nach Ehrenamtlichen, die reißt nicht ab. 112 Freiwillige engagieren sich bei der Diakonie in Erfurt für Geflüchtete. Paten machen Hausaufgaben mit Kindern, Mentoren üben Deutsch mit Flüchtlingen, die einen Integrationskurs machen. Und „Buddies“, das heißt soviel wie Kumpel, unternehmen in ihrer Freizeit etwas mit jungen Geflüchteten.

Adele: Water under the bridge

Nachdenklich ist Adele in diesem Hit: Wenn Du nicht der richtige für mich bist. „Water under the Bridge“ – „Wasser unter der Brücke“ hieße das wörtlich. Gemeint ist mit diesem Bild das Gleiche, was wir in Deutsch mit „Schnee von gestern“ ausdrücken. Wie der Schnee schmilzt, so bleibt auch das Wasser unter der Brücke nicht das Gleiche. Es flieht – verschwindet – und Adele fragt hier, ob es der Liebe auch so ergeht.

Gestern Start in die neue Weltgebetstagssaison der EKM-Frauenarbeit

Gestern war der Auftakt zum Weltgebetstag der Frauen. Der ist zwar erst im März 2018. Aber es sollen ja viele Frauen fit gemacht werden, damit sie in ihren Gemeinden dann selbst den Weltgebetstag organisieren können. Kathrin Schwarze aus Nordhausen macht dabei seit Jahren mit. Thema ist diesmal Surinam.

Dieter Falk möchte mehr zeitgemäße Musik und Musik der Popkultur in der Kirche

Die Musik im Gottesdienst klingt für unsere Ohren meistens nicht gerade zeitgemäß. Das findet auch der Musikproduzent und Dozent an der Evangelischen Popakademie Dieter Falk: „Ich glaube, dass es ein unfaires Verhältnis ist zwischen sogenannter klassischer Musik und Popmusik, das gerade in Gottesdiensten eigentlich fast ausschließlich Orgel und Posaune zu hören ist und ganz selten auch mal ein Choral verjazzt wird im Gottesdienst.“

Ev. Film des Monats 10/2017: The Square

Es wird alles eskalieren – und es macht riesigen Spaß, dabei zuzuschauen. Ich spreche vom neuen Film „The Square“, der heute in den Kinos startet. Und bei allem Spaß geht es am Ende um die Frage: Reden Sie nur von Toleranz und Ehrlichkeit – oder sind Sie auch ehrlich und tolerant?

Singendes Krankenhaus: ökumenischen Hainichklinik zertifiziert

„Singen für die Seele“, das bietet Kathrin Skriewe im Ökumenischen Hainichklinikum in Mühlhausen an. Am Mittwoch wird die psychiatrische Klinik auch als „Singendes Krankenhaus“ zertifiziert. Als erste Klinik in Thüringen und ganz Ostdeutschland. Jeden Donnerstag singt Klinikseelsorgerin Skriewe mit Patienten und Mitarbeitern.

Eine Amerikanerin auf Luthers Spuren

Viele Touristen sind dieses Jahr extra wegen Luther und dem 500. Reformationsjubiläum nach Thüringen gekommen. Darunter Japaner, viele Koreaner und US-Amerikaner. Eine von ihnen ist Suzie Teichmann-Atchel. Im Lutherhaus-Museumsshop in Eisenach stöbert sie in den Bücherregalen.

Ideengenerator am 2. und 3. Oktober geöffnet: WC-Kirche

Vor der Kaufmannskirche in Erfurt steht der knallgelbe „Ideengenerator“. Wer eine gute Idee hat für wenig benutzte Kirchen ist hier richtig. Erfurt ist ja Notstandsgebiet was öffentliche Toiletten angeht. Ich bin Andrea Terstappen aus der evangelischen Redaktion und habe am Ideengenerator einfach mal die Idee einer WC-Kirche durchgespielt.

‚Ehe für alle‘ ab 1. Oktober im Standesamt – und in der ev. Kirche? Jetzt echte Ehe statt Segnung?

Ab 1. Oktober gibt es die „Ehe für alle“ im Standesamt. Der Bundestag hat ja im Juli die Homo-Ehe beschlossen. Bei der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gibt es seit 2012 Segnungsgottesdienste für schwule und lesbische Paare. Damals ein echter Fortschritt. Aber eben keine echte Ehe. Und dabei bleibt es auch erst mal, sagt Oberkirchenrat Christian Fuhrmann.

Israelische Friedensinitiative am Gazastreifen: The Other Voice

Der Gazastreifen schafft es fast nur mit Kriegs- und Katastrophenmeldungen in unsere Nachrichten. Es gibt aber direkt am Gazastreifen in Israel eine erstaunliche Friedensinitiative: „The Other Voice“, also „Die andere Stimme“, gegründet von Roni Kedar. Ich bin Andrea Terstappen aus der evangelischen Redaktion und habe sie in ihrem Dorf Netiv HaAsara besucht.

Stiftesammeln für Bildungsprojekt für syrische Mädchen in libanesischen Flüchtlingscamps

In Nordhausen ist jetzt Stiftesammeln angesagt. Der evangelische Kirchenkreis Südharz unterstützt damit ein Bildungsprojekt für syrische Mädchen in Flüchtlingscamps im Libanon. Kathrin Schwarze aus Nordhausen organisiert die Hilfsaktion ehrenamtlich. Bei ihr kommt schon so einiges an.

Evangelische Kirche ruft zu mehr ordentlichem Streit in der Politik auf

In ziemlich genau einem Monat ist Bundestagswahl, aber der Wahlkampf ist ja ziemlich *gähn*. Reiner Anselm von der Kammer für Öffentliche Verantwortung in der Evangelischen Kirche findet jedenfalls, es könnten gerne mal richtig die Fetzen fliegen.

2 evangelische Schulen Landessieger beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Einer der wichtigsten Schülerwettbewerbe in Deutschland ist der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Zu den 5 Landessiegern gehört die evangelische Gemeinschaftsschule Erfurt. Weil 8 Schülerinnen und Schüler diesen Film gedreht haben.

Achava-Festspiele 2017: interreligiöser Dialog + Musik + Luther + Reisen

Nächste Woche (am 31. August) starten die 3. Thüringer Achava-Festspiele. 10 Tage voll Musik, Begegnungen und Dialog zwischen Religionen und Kulturen. Gleich bei der Eröffnungsparty heißt es „Mozart goes Zulu“ mit Musikern aus Simbabwe und Österreich, sagt Intendant Martin Kranz.

10 Jahre Jesus-Projekt: Sozialarbeit im Begegnungszentrum Anders

Der Rote Berg ist eines von Erfurts großen Plattenbauvierteln. Seit 10 Jahren gibt es hier das Begegnungszentrum „Anders“. In der Holz- und Kerzenwerkstatt arbeiten Suchtkranke und ehemalige Straffällige, um ihre Sozialstunden abzuleisten. Träger ist das „Jesus-Projekt“, gegründet von Michael Flügge.

Neues Netzwerk fuer-unsere-enkel.org

Das Hochwasser der vergangenen Tage macht einige nachdenklich: Vielleicht ist das schon der Klimawandel. Meteorologen und Klimaforscher sind sich darüber noch nicht ganz einig, aber für Pfarrer Ulrich Kasparick ist in jedem Fall klar: Es ist höchste Zeit, dass wir den Klimaschutz endlich richtig anpacken.

Kunstprojekt Organ in der St.-Anna-Kapelle Krobitz

Krobitz ist ein kleines Dorf bei Neustadt an der Orla. Am Ortsrand steht die St.-Anna-Kapelle. Lange Zeit war die kleine evangelische Kirche kaum genutzt. Jetzt ist dort ein ungewöhnliches Kunstprojekt zu sehen und zu hören: eine Feuerorgel.

Luther-Merchandising: Lutherdevotionalien im Museumsshop Eisenach

Im Eisenacher Lutherhaus explodieren die Besucherzahlen wegen 500 Jahren Reformation. Und im Museumsshop boomen die Luther-Andenken. Vom Lutherwein bis zum Playmobil-Luther. Die weltweit über eine Million Mal verkaufte erfolgreichste Playmobilfigur aller Zeiten ist auch der Favorit von Museumschef Jochen Birkenmeier.

G20-Protestcamp vor der Kirche

Fast eine Woche nach dem G20-Gipfel wird vor allem viel über die Gewalt, brennende Autos und über Polizeieinsätze diskutiert. Pastor Torsten Morche hat in Hamburg aber noch etwas ganz anderes erlebt. Nachdem die Polizei das offizielle Protestcamp verboten hatte, entstand spontan ein Camp auf der Wiese vor seiner Kirche.

Evangelische Kirche auf der Landesgartenschau in Apolda

In Apolda läuft die Landesgartenschau und mitten im Gelände steht „Gottes Gartenhaus“. Rund um den großen Glaspavillon der evangelischen Kirche ist jeden Tag Programm. Dreimal täglich gibt’s kleine Andachten und dann läutet auch die Glocke vor der Glaskirche.

Johanniter-Auslandshilfe wird weltweit erstes deutsches Emergency Medical Team 1 mobil der WHO

Die Johanniter haben gerade Grund zum Feiern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat der Johanniter-Auslandshilfe ein neues Zertifikat verliehen. Sie sind damit das erste medizinische Nothilfe-Team dieser Art weltweit.

Kichentag auf dem Weg: Konzerte am Freitagabend in Jena

Heute gehen der Kirchentag und die Kirchentage auf dem Weg zu Ende. Und auf Kirchentagen funktioniert etwas, das sonst nicht so oft passiert: Ruhige, geistliche Musik und Musik des Widerstands gerade mal 100 Meter voneinander entfernt. Antenne-Thüringen-Reporter Stefan Erbe hat am Freitagabend beide Konzerte besucht.

Kirchentagsfinale in Wittenberg: Ankommen auf der Elbwiese

Heute geht der Kirchentag zu Ende. Und schon die ganze Nacht sind tausende Menschen in Wittenberg auf den Elbwiesen unter freiem Himmel. Dort gab’s am Abend die Nacht der Lichter. Antenne-Thüringen-Reporter Stefan Erbe ist vor Ort. Stefan, was haben die Leute denn die ganze Nacht gemacht?

Kirchentag: Berlin, Erfurt, Magdeburg, Jena

In Berlin und acht weiteren Städten feiern über 100.000 Protestanten in dieser Woche das 500ste Reformationsjubiläum. Sogenannte „Kirchentage auf dem Weg“ gibt es auch in Erfurt und Jena/Weimar. Für uns dabei sind vier Reporter aus unserer Evangelischen Redaktion: Oli Weilandt, was ist los in Berlin …

500 Jahre Reformation: Lutherischer Weltbund feiert in Windhuk, Namibia

In Windhuk in Namibia treffen sich seit Mittwoch rund 800 Teilnehmer aus der ganzen Welt – zur 12. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes. Der besteht jetzt seit 70 Jahren, und ihm gehören 145 Kirchen an mit 74 Millionen lutherischen Christen. Auch Delegierte aus Mitteldeutschland sind dabei.

Biblische Vornamen im Trend?

Die beliebtesten Vornamen im vergangenen Jahr waren Marie und Elias. Das hat die Gesellschaft für deutsche Sprache gerade ermittelt. Frauke Rüdebusch ist dort wissenschaftliche Mitarbeiterin und sagt, Marie und Elias sind ganz alte, hebräische Namen aus der Bibel. Marie ist ja so ein Dauerbrenner, die Beliebtheit von Elias ist aber ein noch ziemlich neues Phänomen, oder?

Sängerinnen und Sänger gesucht für Jesus-Musical in Erfurt – Casting am Samstag

„Jesus. Ganz. Nah. Dran“, für dieses Musical sucht Johannes Häußler noch Chorsängerinnen und Sänger. Deshalb findet am Samstag (6. Mai) ein großes Chor-Casting in Erfurt statt. Wer gern singt, Feeling für Musik und eine gute Stimme hat, kann mitmachen.

Nicht nur zu Ostern überfüllt: Grabes- und Auferstehungskirche Jerusalem

Ostern ist für Christen der höchste Feiertag. Denn nach der Kreuzigung soll Jesus Ostern ja wiederauferstanden sein. In Jerusalem ist die Grabeskirche einer der meistbesuchten und oft überfüllten Orte. Deshalb erklärt Touristenguide Uriel einer Gruppe der evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen einiges schon vor dem Eingang.

Ev. Film des Monats 7/2017: Die andere Seite der Hoffnung

Der finnische Regisseur und Drehbuchautor Aki Kaurismäki hat einen neuen Film ins Kino gebracht: „Die andere Seite der Hoffnung“. Ein Film, das sagt er selbst, der die Ansichten und Meinungen seiner Zuschauer verändern will, indem er ihre Gefühle manipuliert. Ob das funktioniert?

100 Bundesverdienstkreuz-Träger fordern Enquete-Kommission zu Fluchtursachen

Sowas gibt es nicht oft: 100 Menschen, die das Bundesverdienstkreuz tragen, haben vor einer Stunde gemeinsam einen Aufruf an den Bundestag geschickt: Sie wollen eine Enquete-Kommission „Fluchtursachen“. Die Idee dazu hatte der Thüringer Pfarrer und Bürgerrechtler Ralf-Uwe Beck.   

Der Sound der heiligen Stadt Jerusalem: Muezzin, ev. Orgel, Pilgergesänge, jiddische Musik

In Erfurt sehen manche das Abendland bedroht, weil eine Moschee im Format eines Zweifamilienhauses gebaut werden soll. Mit einem Zierminarett und ohne Muezzin-Ruf. Eine Übung in Toleranz wäre Jerusalem. Die Stadt ist ein heiliger Ort für Juden, Christen und Moslems und hat unzählige Synagogen, Kirchen und Moscheen. Jerusalem hat einen ganz erstaunlichen Sound.

Wenn eine Nato-Umgestaltung kommt: Mehr zivile Konfliktbearbeitung statt Aufrüsten

Der neue US-Präsident ist gerade mal ein paar Tage im Amt und zögert nicht, seine Ankündigungen in die Tat umzusetzen. Vor eineinhalb Wochen hat er kritisiert, europäische Nato-Mitglieder würden sich zu wenig an den finanziellen Lasten beteiligen. Es könnte also passieren, dass die Nato demnächst umgebaut wird. Der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland, Renke Brahms, sagt: Aber bitte in die richtige Richtung:

Restaurant des Herzens – Eine Ehrenamtliche ist seit 25 Jahren dabei

Noch bis Ende Januar läuft in Erfurt das Restaurant des Herzens. Von montags bis freitags gibt es im Saal der evangelischen Stadtmission warmes Mittagessen und danach Kaffee und Kuchen. Hier hilft schon seit 25 Jahren die 72jährige Rentnerin Rotraut Wölfing mit – beim Essen Austeilen, Bedienen und beim Spülen der Geschirrberge.

Offene Kirchen – Rundfahrt mit Landesbischöfin

Alle Kirchen sollen offen sein, das wünscht sich die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann zum Reformationsjubiläum 2017. Bisher sind von den gut 4000 Kirchen und Kapellen nur einige Prozent täglich geöffnet. Bischöfin Junkermann hat jetzt in Thüringen eine Rundreise zu solchen guten Beispielen gemacht. Erste Station: Mühlberg am Fuß der Drei Gleichen Burgen. Hier wartet Rainer Schmidt vor der Lukaskirche.

Landesbischöfin zum Attentat auf Kirche in Frankreich

Kirchengebäude gelten als geschützte Räume. Deshalb sind viele Menschen nach dem Attentat in einer französischen Kirche jetzt besonders erschüttert. Die evangelische Landesbischöfin Ilse Junkermann sieht darin jedoch keine neue Kategorie von Terror:

500 Jahre Reformation: Was trennt die Kirchen heute?

Beim 500. Reformationsjubiläum ist viel von Gemeinsamkeiten die Rede. Trotz Kirchenspaltung. Aber es gibt ja schon noch einiges was Protestanten und Katholiken trennt. Evangelische Frauen können Pastorin und Bischöfin werden. Katholikinnen nicht. Evangelische Pfarrer dürfen heiraten, ihre katholischen Kollegen nicht. Aber der große Knackpunkt ist das verbotene gemeinsame Abendmahl.