Endlager im 89.0-RTL-Sektor, wetten

Die Chancen stehen ziemlich gut, dass hier bei uns im 89.0-RTL-Sektor das deutsche Endlager für hochradioaktiven Atommüll gebaut wird. Davon geht jedenfalls die Umweltschutzorganisation „ausgestrahlt“ aus. Die hat jetzt eine Landkarte veröffentlicht, die zeigt, wo die Gesteinsarten liegen, die für ein Endlager infrage kommen.

„Unerhört!“ – Diakonie will Menschen Gehör verschaffen, die sonst nicht zu Wort kommen

Zuhören, das machen viele generell viel zu selten. Vor allem, wenn es um Leute geht, mit denen sie selbst sonst nichts zu tun haben – findet die Diakonie und hat jetzt die Kampagne „Unerhört!“ gestartet.

„Unerhört!“ – Diakonie will Menschen Gehör verschaffen, die sonst nicht zu Wort kommen

Zuhören, das machen viele generell viel zu selten. Vor allem, wenn es um Leute geht, mit denen sie selbst sonst nichts zu tun haben – findet die Diakonie und hat jetzt die Kampagne „Unerhört!“ gestartet.

Begraben unterm Baum

Es ist ja hoffentlich noch lange hin, bis Du Dir selbst wirklich konkrete Gedanken dazu machen musst. Aber wie möchtest Du eigentlich mal begraben werden, wenn Du gestorben bist? Ganz klassisch, mit Grabstein und Inschrift, hübschen Blumen – auf dem Friedhof? Oder soll man Deine Asche auf dem Meer verstreuen? Oder die Asche in eine Urne tun und die dann begraben? Und vielleicht nicht auf dem Friedhof sondern im Wald?

2 vor 12

Es ist zwei Minuten vor Zwölf – sagen die Wissenschaftler vom „Bulletin of the Atomic Scientists“. Sie haben die Zeiger ihrer symbolischen Weltuntergangsuhr gerade eine halbe Minute vorgerückt. Von zwei-einhalb vor Zwölf auf zwei vor. Das letzte Mal hatten sie die Uhr vorgestellt, als US-Präsident Donald Trump gewählt wurde.

Pflicht für Besuche in früheren KZ

Warst Du schon mal in einer KZ-Gedenkstätte, also in einem früheren Konzentrationslager? Das vergisst Du nicht, wie es sich dort angefühlt hat, oder? Wie über diesen Orten das Leid noch immer schwebt, das Schreckliche der systematischen Vernichtung von Menschen durch andere Menschen.

EKM-Bildungsdezernentin: KZ-Gedenkstättenbesuche wichtig, aber nicht aus Pflicht

Wer schon mal ein ehemaliges KZ besucht hat, vergisst diese Eindrücke nicht. Es sind Orte, an denen Besucher eine Ahnung davon bekommen, wohin Ausgrenzung und Hass führen können. Sollte so ein Besuch also Pflicht sein für jeden, der in Deutschland lebt, wie es die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) vorgeschlagen hat? Die Bildungsdezernentin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland sagt: nein.

EKM-Bildungsdezernentin: KZ-Gedenkstättenbesuche wichtig, aber nicht aus Pflicht

Wer schon mal ein ehemaliges KZ besucht hat, vergisst diese Eindrücke nicht. Es sind Orte, an denen Besucher eine Ahnung davon bekommen, wohin Ausgrenzung und Hass führen können. Sollte so ein Besuch also Pflicht sein für jeden, der in Deutschland lebt, wie es die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) vorgeschlagen hat? Die Bildungsdezernentin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland sagt: nein.

Tagung am Samstag in Erfurt: Visionen für die Kirche nach dem Reformationsjubiläum

Im vergangenen Jahr war das große Jubiläumsjahr: 500 Jahre Reformation. Und jetzt? Was sind die Visionen für die Zukunft der evangelischen Kirche? Das ist Thema am Samstag bei der Tagung „Reformation – zurück in die Zukunft“, sagt René Thumser.

Tagung am Samstag in Erfurt: Visionen für die Kirche nach dem Reformationsjubiläum

Im vergangenen Jahr war das große Jubiläumsjahr: 500 Jahre Reformation. Und jetzt? Was sind die Visionen für die Zukunft der evangelischen Kirche? Das ist Thema am Samstag bei der Tagung „Reformation – zurück in die Zukunft“, sagt René Thumser.

Dom weg für Braunkohle

Die Abrissbagger kommen, und innerhalb kurzer Zeit wird eine komplette Kirche abgerissen. Ich fand die Bilder aus dem Dorf Immerath schon beeindruckend. Egal, ob Du regelmäßig in die Kirche gehst oder nicht, Kirchen, vor allem wenn sie besonders groß sind, prägen ja ein Stadtbild, sie gehören dazu.

Klimaschutz und Entwicklungspolitik – Kirche mischt sich ein

So, die Sondierungsgespräche von SPD und Union sind abgeschlossen, und sie sagen: mit Erfolg. – Naja, vieles steht in dem Ergebnis-Papier der Sondierungsgespräche nicht drin, von dem manche sagen: das wäre mehr als wichtig: Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat zum Beispiel vor ein paar Tagen noch mal klargemacht: „Der Klimawandel wartet nicht. Wenn Dürren die Ernteerträge bedrohen, wenn der Meeresspiegel steigt, trifft dies die Menschen in Entwicklungsländern besonders hart“. Klimaschutz und Entwicklungspolitik kämen viel zu kurz.

„Der King-Code“ – heute im Kino in Jena

Am 13. September 1964 war der amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King in West- und Ost-Berlin. Aber sein Besuch war bis vor vier Jahren noch wenig erforscht – bis zwei Schülergruppen in alten Dokumenten recherchiert und Zeitzeugen gesucht haben. Heute Abend läuft in Jena der Film über das Schülerprojekt: „Der King-Code“.

„Junker Jörg spielt“ – Ein (Brett-) Spieleseminar – Jetzt noch anmelden

Wie wäre es denn mal wieder mit einem Spiele-Abend? Das macht Spaß, und regt bei richtig kniffligen Spielen auch die grauen Zellen an. Anregungen dafür können Sie sich beim Spieleseminar in der Jugendbildungsstätte Junker Jörg holen. Am letzten Januar-Wochenende geht es dort von morgens bis abends ums Spielen, sagt Annekathrin Härter.

Ajax Loader
Mehr laden