Alle Jahre wieder (Helene Fischer)

Gab es das bei Ihnen auch? Ein Warten, dass das Christkind zur Weihnacht kommt? Dann, wenn es die Bescherung gibt – alle Jahre wieder? Kennen Sie wartende Kinderaugen? Oder ein Kind, das heimlich ein Fenster aufgemacht hat, damit das Christkind auch wirklich reinkommt ins Haus?

Süßer die Glocken nie klingen (Helene Fischer)

Die Glocken der Weihnacht – Woran denken Sie, wie klingen sie, die Glocken zur Weihnachtszeit? Sind das die kräftig vom Kirchturm schallenden Glocken, deren Klang durch Städte, Dörfer und weit hin über die Wiesen und Wälder läuten? Oder ist es eine kleine, helle Glocke, ein Glöckchen eher? Vielleicht das, mit dem Väter und Mütter in manchen Häusern gern die Bescherung einläuten?

Maria durch ein Dornwald ging (Helene Fischer)

Dieses Lied ist vielleicht der Weihnachtsklassiker, der viele Menschen am meisten anrührt. Es ist die Melodie, die so ruhig dahinfließt, und auch der Text, der voller Geheimnisse steckt – wie ein traurig-schönes Märchen aus uralten Zeiten.

Echte Weihnachtsgrüße

Jetzt, so zu Weihnachten, das ist schon eine besondere Zeit zum Wünschen und Grüßen. Das können Sie auch in Ihren Timelines bei Facebook, Twitter oder Instagram sehen. Viele Weihnachtsgrüße und gute Wünsche für das neue Jahr, besinnliche Sprüche, hübsche und lustige Bilder, ja, und die manchmal etwas peinlichen Gifs und Videos, die von – sagen wir mal – den etwas älteren Social-Media-Nutzern kommen, gehören ja eben auch dazu.

Weihnachten am Strand

Ich frage mich ja immer, wie ist das wohl, wenn man Weihnachten in der Wüste feiert, oder nicht gerade in der Wüste, aber irgendwo, wo es eben nicht früh dunkel wird, und draußen nicht kalt, sondern wo es von morgens bis abends sonnig und hell und heiß ist. Ich persönlich hab‘ so eine Weihnacht noch nie erlebt. Und ganz ehrlich – ich kann mir das auch gar nicht richtig vorstellen.

Gute Nachrichten

Tja, man kann ja schon das Gefühl haben, es gibt viele schlechte Nachrichten so in den letzten Tagen. – Mal so alles in allem, glauben Sie, dass die Welt besser wird? Oder schlechter? Oder bleibt alles, wie es ist? Gerade mal 4 Prozent der Deutschen glauben, dass es besser wird, in Schweden glauben das immerhin 10 Prozent.

Weihnachten mit Freunden

Wenn es an Heilig Abend dunkel wird, dann wird es wieder ganz still. Mir fällt das jedes Jahr wieder auf. Irgendwann fährt fast kein Auto mehr, wenn man durch die Straßen geht, sieht man, dass in den Häusern ein anderes Licht scheint als sonst: überall der Schein der Kerzen an den Weihnachtsbäumen. Die Familien sitzen zusammen, beschenken sich, wunderbar.

Göttliche Weihnacht dieses Jahr

Stellen Sie sich vor es klappt alles – dieses Jahr. Die Vorbereitung auf Weihnachten macht Spaß. Das Kekse Backen macht Spaß. Es gibt keinen Stress. Das mit den Geschenken habt Ihr alle runtergefahren, einen kleinen Kuss in die Seele für jede und jeden. Mehr nicht. An den Advents-Sonntagen klappt das dieses Jahr, dass Sie mal die Füße hochlegen. Da sind der Tee, die Kerzen am Adventskranz brennen, oder eben nur eine – ohne Kranz – auch gut.

Die schöne Zeit bis Weihnachten

Also, da Sie gerade die LandesWelle WeihnachtsWelle hören, nehme ich mal stark an, dass Sie Weihnachtslieder ziemlich gerne hören. Und wenn nun Besuch kommt, reagiert der dann eher mit „Ah, es weihnachtet ja schon sehr!“ – oder eher so mit „Oh, nee, ne?!“?

Advent im Stall in Karolinenfield

Wenn Sie auf der Suche nach ganz besonderen Orten in Thüringen sind, an denen Sie sich auf Weihnachten einstimmen können, dann müssen Sie den Karolinenhof in Südthüringen kennenlernen. Hier können Sie den Advent dort feiern, wo alles begonnen hat: im Stall.

Adventsliedersingen mit Rocksängerin Christina Rommel in Thüringer Dorfkirchen

Mit vielen anderen zusammen Weihnachtslieder singen, wann macht man das schon mal? Die Rocksängerin Christina Rommel tourt bis Weihnachten durch 7 Thüringer Dorfkirchen, um genau das zu tun. Der Auftakt zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen war in Kranichborn.

Der singende Landesbischof hinter dem Adventskalender-Türchen

So ein Adventskalender, der ist die Zeitanzeige bist zum Weihnachtsfest. Sie haben doch auch einen, oder? Je mehr Türchen offenstehen, desto näher rückt Weihnachten. Beim digitalen Adventskalender der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland da steckt hinter jedem hinter jedem Türchen der Landesbischof, Friedrich Kramer nämlich. Und der singt Ihnen jeden Tag ein Lied.

Krippenbaumeisterin Elke Möller

Ich bin Andrea Terstappen, hallo: Eine Krippe mit Maria, Josef und Jesuskind, mit Hirten, Ochs und Esel – das gehört für viele Weihnachten ja einfach dazu. Elke Möller ist diplomierte Krippenbaumeisterin. Im Kloster Volkenroda gibt die Gemeindepädagogin ihr Wissen gern in Krippenbaukursen weiter. Elke Möller weiß worauf es ankommt.

Weihnachten bei Nichtchristen

Ich bin Andrea Terstappen, hallo. Wie sieht eigentlich Weihnachten bei Nichtchristen aus? Ulf Annel ist Kabarettist der Erfurter „Arche“. Er ist zwar in der evangelischen Kaufmannskirche getauft, sieht sich aber schon lange als Atheisten. Weihnachten ist für Ulf Annel ein besonders schönes Fest.

Restaurant des Herzens

Ich bin Andrea Terstappen, hallo. Seit dem Nikolaustag läuft in Erfurt wieder das „Restaurant des Herzens“. Von Montag bis Freitag ist der große Saal der evangelischen Stadtmission jeden Mittag eine Insel der Wärme und der Geselligkeit. Die Gäste haben wenig Geld. Sie kommen ins „Restaurant des Herzens“, weil sie nicht allein zuhause sitzen wollen und weil das Essen lecker ist.

Wo alles begann – Die Geburtskirche in Bethlehem

In Bethlehem steht die Geburtskirche von Jesus Christus. Sie wurde genau an der Stelle gebaut, wo Jesus geboren worden sein soll. Hier drängeln sich das ganze Jahr viele Besucher. Khaled Bannoura ist Touristenguide.

Weihnachten in aller Welt

An Heilig Abend Schnee, das wär‘ doch schön, oder? An Weihnachten ist es bei uns eigentlich kalt, und lange dunkel sowieso, da kommen die Lichter ja umso schöner zum Leuchten. – Aber Weihnachten unter Palmen? Können Sie sich das vorstellen? Haben Sie das vielleicht sogar schon mal selbst erlebt? – Ist denn die Geburt Jesus‘ nun tatsächlich im Winter oder im Sommer gewesen?

Irische Weihnacht mit „Janna“, „Kirche rockt“ und ganz viel Weihnachtsoratorium

Irische Weihnachten mit der Band „Janna“ können Sie morgen um 19:30 Uhr in der Concordiakirche in Ruhla erleben und am Sonntag um 17 Uhr im Kloster Volkenroda. Beim Programm „Midwinter“ verbindet „Janna“ winterlich-weihnachtliche Songs und irisch-schottische Musik zu einem besonderen Konzerterlebnis.

Irische Weihnacht mit „Janna“, „Kirche rockt“ und ganz viel Weihnachtsoratorium

Irische Weihnachten mit der Band „Janna“ können Sie morgen um 19:30 Uhr in der Concordiakirche in Ruhla erleben und am Sonntag um 17 Uhr im Kloster Volkenroda. Beim Programm „Midwinter“ verbindet „Janna“ winterlich-weihnachtliche Songs und irisch-schottische Musik zu einem besonderen Konzerterlebnis.

Herrnhuter Stern: Begleiter im Advent und beim Weihnachtssingen

Sie haben 25 Zacken, es gibt sie in rot, gelb oder weiß. Sie leuchten in Kirchen, vor Häusern und seit dieser Woche auch in der Magdeburger MDCC-Arena unterm Stadiondach. Die Rede ist vom Herrnhuter Stern. Ein Symbol für die Geburt Christi, erklärt der Gnadauer Pfarrer Friedemann Hasting.

Adventslieder in 50 Meter Höhe von den Aschersleber Turmbläsern

In der Adventszeit klingen Tuba, Trompete und Posaune vom Turm der Stephanikirche in Aschersleben. Einstimmung auf die Weihnachtszeit mit den Aschersleber Turmbläsern. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat die Turmbläser besucht und ist mit hinauf geklettert auf den Kirchturm .

Der singende Bischof hinterm Adventskalender-Türchen

Hinter den Türchen des digitalen Adventskalenders der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland steckt Landesbischof Friedrich Kramer. Der singende Landesbischof im singenden Adventskalender:

Atempause im Advent im Fahner Land

Abends um halb 6 im Dezember. Draußen ist es dunkel. An manchen Abenden ist der Weg zu den Dorfkirchen im Fahner Land bei Gotha besonders beleuchtet: mit kleinen Windlichtern. Durch die Mauern dringt die Musik von Claudia Andrae. Sie lädt ein zur „Atempause im Advent“.

Mettenschicht – Bergleute feiern die letzte Schicht des Jahres

In wohl kaum einem anderen Beruf spielen Glauben und Gottvertrauen so eine große Rolle, wie bei den Bergleuten. Mal Pfarrerin oder Pfarrer außen vorgelassen. Erich Hartung kennt noch die Arbeit unter Tage im Dunklen.

Atempause im Advent im Fahner Land

Abends um halb 6 im Dezember. Draußen ist es dunkel. An manchen Abenden ist der Weg zu den Dorfkirchen im Fahner Land bei Gotha besonders beleuchtet: mit kleinen Windlichtern. Durch die Mauern dringt die Musik von Claudia Andrae. Sie lädt ein zur „Atempause im Advent“.

100 Jahre Bauhaus: Weimar, Bach und Klee – Hausmusik in Paul Klee’s Ex-Wohnung

Das Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“ ist fast vorbei. Eines der letzten Highlights dreht sich um den Bauhausmeister und Maler Paul Klee und seine große Liebe zur Musik von Johann Sebastian Bach. Die Weimarer Musikprofessorin Myriam Eichberger weiß woher diese Leidenschaft kommt.

100 Jahre Bauhaus: Weimar, Bach und Klee – Hausmusik in Paul Klee’s Ex-Wohnung

Das Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“ ist fast vorbei. Eines der letzten Highlights dreht sich um den Bauhausmeister und Maler Paul Klee und seine große Liebe zur Musik von Johann Sebastian Bach. Die Weimarer Musikprofessorin Myriam Eichberger weiß woher diese Leidenschaft kommt.

Adventsmarkt Aschersleben – „einfach schön!“

Adventszeit, das ist auch die Adventsmarktzeit. Viele Kirchengemeinden zwischen Altmark und Thüringer Wald laden an den Adventswochenenden ein auf ihre Kirchhöfe und Gotteshäuser. In Aschersleben zum Beispiel am letzten Samstag rund um die Stephanikirche. Ganz viele Freiwillige waren beim Vorbereiten dabei haben den Stephanikirchhof mit Kerzen und bunten Lichtern erhellt, sagt Pfarrerin Anne Bremer:

Adventsliedersingen mit Rocksängerin Christina Rommel in Thüringer Dorfkirchen

Mit vielen anderen zusammen Weihnachtslieder singen, wann macht man das schon mal? Die Rocksängerin Christina Rommel tourt bis Weihnachten durch 7 Thüringer Dorfkirchen, um genau das zu tun. Der Auftakt zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen war in Kranichborn.

Adventsliedersingen mit Rocksängerin Christina Rommel in Thüringer Dorfkirchen

Mit vielen anderen zusammen Weihnachtslieder singen, wann macht man das schon mal? Die Rocksängerin Christina Rommel tourt bis Weihnachten durch 7 Thüringer Dorfkirchen, um genau das zu tun. Der Auftakt zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen war in Kranichborn.

Musikalische Börde – fünf Chöre für ein Halleluja

Der Kirchenkreis Egeln ist sehr musikalisch und deshalb ist Anke Groth viel unterwegs. Von der Landesgrenze bis zur Elbe erstreckt sich der Kirchenkreis. Singende Börde. Fünf neue Chöre betreut die Popularmusikerin:

Neuer Regionalbischof für Südthüringen

Tobias Schüfer ist der neue Regionalbischof für Südthüringen. Das evangelische Landeskirchenparlament hat ihn mit Zweidrittelmehrheit gewählt. Schüfer ist gebürtiger Eisenacher und zurzeit für die Ausbildung von neuen Pfarrerinnen und Pfarrern zuständig. Bald ist er also als Regionalbischof in ganz Südthüringen unterwegs.

Teurer Sprit (k)ein Problem

Tempo 120, höhere Steuern auf Diesel und Benzin, Abschaffung der Pendlerpauschale, höhere LKW-Maut – bäm! Die Empfehlungen vom Umweltbundesamt sind schon krass. Entsprechend hagelt es auch Kommentare: „Ist es dem Umweltbundesamt klar, was es für Millionen Pendler bedeuten würde, den Dieselpreis um 70 Cent zu erhöhen? Wie soll eine durchschnittliche Familie das stämmen?“, fragt zum Beispiel Kerstin via Twitter. Karsten schreibt auf Facebook: „Ich mach mit, wenn ich dann immer frühs abgeholt werde“. Manuel findet, das geht so nicht, „erstmal Alternativen aufzeigen“.

Göttliche Weihnacht – dieses Jahr

Stell Dir vor es klappt alles – dieses Jahr. Die Vorbereitung auf Weihnachten macht Spaß. Das Keksebacken macht Spaß. Es gibt keinen Stress. Das mit den Geschenken habt Ihr alle runtergefahren, einen kleinen Kuss in die Seele für jede und jeden. Mehr nicht. An den Advents-Sonntagen klappt das dieses Jahr, dass Du mal die Füße hochlegst, einen Tee, die Kerzen am Adventskranz, oder eben nur eine – ohne Kranz – auch gut.

Bachs Weihnachtsoratorium – der musikalische Weihnachtsklassiker

Kein Weihnachtsfest ohne Weihnachtsoratorium. Wohl keine andere klassische Weihnachtsmusik wird so oft aufgeführt, wie das Werk von Johann-Sebastian Bach. Ein wirklich ergreifendes Werk, findet der Stendaler Domkantor Johannes Schymalla.

Eine Lichterwelle um die ganze Welt

Heute ist der zweite Advent. Wenn Du einen Adventskranz hast, zündest Du heute die zweite Kerze an. Und vielleicht nicht nur die, denn jetzt im Dezember, wo’s draußen so dunkel und kalt ist, ist es doch besonders schön, ein paar Kerzen anzuzünden, dazu ein warmes Getränk und ins Sofa kuscheln – wunderbar. Kerzen strahlen eben so eine besondere Stimmung aus, Ruhe und Wärme, machen uns manchmal nachdenklich und rufen Erinnerungen hervor.

Neuer Regionalbischof für Südthüringen

Tobias Schüfer ist der neue Regionalbischof für Südthüringen. Das evangelische Landeskirchenparlament hat ihn mit Zweidrittelmehrheit gewählt. Schüfer ist gebürtiger Eisenacher und zur Zeit für die Ausbildung von neuen Pfarrerinnen und Pfarrern zuständig. Bald ist er also als Regionalbischof in ganz Südthüringen unterwegs.

Advent – Zeit für Familie und Freunde, für Ruhe und Besinnlichkeit

Der Advent als Vorbereitungszeit auf Weihnachten hat ja irgendwie zwei Seiten. Einerseits herrscht oft Hektik: Was schenkt man? Was kocht man? Wer kommt wann zu Besuch? Manche Innenstadt platzt kurz vor dem Fest aus allen Nähten. Adventszeit ist aber auch Entschleunigung, findet der evangelische Landesjugendpfarrer Peter Herrfurth.

Essen und Trinken sind Friedenspolitik

Essen und Trinken – das hat an den Feiertagen wohl in vielen Häusern und Wohnungen eine besondere Bedeutung. „Was essen wir denn an Weihnachten?“ – die Frage geht im Dezember an kaum jemandem vorbei. Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, soll Martin Luther gesagt haben. Und der – das weiß man sogar aus Ausgrabungen und Knochenfunden – war kein Kostverächter.