Umkehr zum Leben: ökumenisches Nachhaltigkeitsnetzwerk in Wittenberg

Ein kirchliches Netzwerk für Nachhaltigkeit hat seinen Sitz in der Lutherstadt Wittenberg. In der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt koordiniert Politikwissenschaftlerin Constanze Latussek die Arbeit von Umkehr zum Leben. Die Fragen, wie wir Menschen auch in Zukunft die Erde lebenswert erhalten können, sind nämlich auch Fragen mit denen sich Kirchen auseinandersetzen.

Überglücklich! Erste Glückslehrer in Sachsen-Anhalt beenden Ausbildung

Glück, das lässt sich nicht kaufen und auch nicht erarbeiten. Man kann es beschwören mit vierblättrigen Kleeblättern oder Schornsteinfegern. Ob diese Glücksbringer aber wirklich funktionieren? Zumindest fraglich! Letzte Woche allerdings die ersten Glückslehrerinnen, bzw. Glückslehrer in Sachsen-Anhalt ihre Ausbildung beendet. Als Fortbildung der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt in Magdeburg. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat sich auf Spurensuche nach dem Glück begeben.

Magdeburg interreligiös: Christlich-Muslimisches Gespräch in der Moschee

In Magdeburg treffen sich Christen und Muslime heute zum interreligiösen Gespräch. Ein- bis zweimal im Jahr geht es um Unterschiede und Parallelen der Religionen und auch darum, die andere Religion besser zu verstehen. Die Gespräche sind mal in einer Kirche, mal, wie heute Abend, in der Magdeburger Moschee. Auch Gelegenheit für ganz neue Erkenntnisse.

Mischung aus Action und Spiritualität – Konficastle auf Schloß Mansfeld

Ab Freitag ist auf Schloss Mansfeld wieder das Konficastle vom CVJM, vom Christlichen Verein Junger Menschen. Konficastle, das sind vier Tage Ferienlager für Konfirmandinnen und Konfirmanden. Dort, wo einst die Mansfelder Grafen erleben die Jugendlichen eine Mischung aus Action und Spiritualität.

Luthers kalte Stelle in Unterrissdorf – wo Martin Luther fror

Über Martin Luther kursieren viele Geschichten. Manches historisch belegt, anderes eher Legende. Meine Lieblings-Geschichten ist die von Luthers kalter Stelle in Unterrissdorf, etwas östlich der Lutherstadt Eisleben. Hier soll sich Luther den –pardon – Arsch abgefroren haben. So schreibt es er es jedenfalls an seine Frau Katharina, erzählt Frithjof Grohmann.

Kirche und Politik wünschen mehr Zivilcourage gegen Antisemitismus

Heute jährt sich die Befreiung des Vernichtungs- und Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 75. Mal. Im Jahr 2005 haben die Vereinten Nationen den Tag zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt. Bereits seit 1996 ist der heutige Tag bundesweiter Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Überglücklich! Sachsen-Anhalts erste Glückslehrer*innen

24 glückliche Menschen hat unser Kollege Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion letzte Woche getroffen. Glücklich, denn die 21 Frauen und 3 Männer sind die ersten Glückslehrerinnen, bzw. Glückslehrer in Sachsen-Anhalt. Eine halbjährige Weiterbildung der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt.

Erklärungsversuch: Wo sind die Wurzeln des wachsenden Antisemitismus

Am 27. Januar jährt sich zum 75. Mal die Befreiung des Vernichtungs- und Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Seit 1996 ist der Tag bundesweiter Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus und seit 2005 internationaler Holocaust-Gedenktag. Heute, 75 Jahre später aber, müssen Jüdinnen und Juden in Deutschland wieder um ihr Leben fürchten. Eine einfache Erklärung für diesen Judenhass gebe es nicht, sagt Joachim Liebig, Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts.

Dem Schmerz Raum geben

Das ist ein schreckliches Unglück, das am Donnerstag in Berka in der Nähe von Eisenach passiert ist: Zwei achtjährige Kinder sind gestorben, 20 weitere verletzt. Sie waren im Schulbus unterwegs, der gerät auf eisglattem Kopfsteinpflaster ins Schlittern, rutscht dann einen Hang hinunter, kippt am Ende um.

Bewegend – Mitschreiben an den ersten Buchstaben einer Tora-Rolle

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das katholische Bistum Erfurt schenken der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen eine Tora-Rolle. Die Tora, die Pergamentrolle mit der hebräischen Bibel, ist das kostbarste Stück einer Synagoge. Eine echte Heilige Schrift, findet der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer.

Reportage aus Yad Vashem zum Internationalen Holocaustgedenktag

Am Montag ist der Internationale Holocaustgedenktag. Der 27. Januar ist der Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz durch die sowjetische Armee; genau vor 75 Jahren. Die wohl bedeutendste Gedenkstätte ist Yad Vashem in Jerusalem. Hier wird an die Opfer der Shoah erinnert und an den jüdischen Widerstand. Ein besonderer Gedenkort ist den ermordeten 1,5 Millionen jüdischen Kinder gewidmet.

Am besten man tut gar nix

Jo, das war mal wieder so eine Fahrt. Zurück nach Hause. Mit der Bahn. Eiskalt auf dem Bahnhof. 20 Minuten bis zur Abfahrt. Okay. Kein Thema. Blöd, weil ich ´nen kaputten Computer unterm Arm hatte, den der Reparaturservice nicht mehr annehmen wollte. Zu alt! Wenn ich das schon höre.

Weniger oder anders

Also so langsam haben es ja alle mitbekommen: Wenn der Planet, auf dem wir leben, in den nächsten Jahren nicht so sehr wärmer werden soll, dass es hier zu ungemütlich zum Leben wird, dann müssen wir was ändern. Also zum Beispiel weniger CO2 in die Luft blasen. Und dieses „weniger“, das klingt ja ein bisschen nach „nicht mehr so schön wie vorher“.

„Sunlight Ghospel Choir“, 300 Jahre Salvatorkirche, Geheimnisse im Garten Eden

Wenn der „Sunlight Gospel Choir“ auftritt, kommen alle in Bewegung: Chor und Publikum. Am Sonntag ist das rhythmusbegeisterte Ensemble im Kloster Volkenroda zu Gast. In einem Konzertgottesdienst um 10 Uhr präsentiert der „Sunlight Gospel Choir“ zusammen mit der „Kids Band“ die Ergebnisse von 2 intensiven Proben-Tagen. Außer rockigem Gospel gibt’s auch Streifzüge durch Soul, Blues und Jazz.

„Sunlight Ghospel Choir“, 300 Jahre Salvatorkirche, Geheimnisse im Garten Eden

Wenn der „Sunlight Gospel Choir“ auftritt, kommen alle in Bewegung: Chor und Publikum. Am Sonntag ist das rhythmusbegeisterte Ensemble im Kloster Volkenroda zu Gast. In einem Konzertgottesdienst um 10 Uhr präsentiert der „Sunlight Gospel Choir“ zusammen mit der „Kids Band“ die Ergebnisse von 2 intensiven Proben-Tagen. Außer rockigem Gospel gibt’s auch Streifzüge durch Soul, Blues und Jazz.

Schandmal oder Mahnmal? Wie weiter mit der Wittenberger Judensau

In dieser Woche wurde vor dem Oberlandesgericht in Naumburg über das Schandmal Judensau an der Stadtkirche in Wittenberg verhandelt. Die Berufungsklage gegen ein Urteil des Landgerichts Dessau wird allerdings wahrscheinlich zurückgewiesen. In der Diskussion über den Umgang mit den mittelalterlichen Schmähdarstellungen insbesondere an Kirchen sieht der evangelische Landesbischof drei Möglichkeiten. Eine wäre Abreißen, so wie in Kelheim kurz nach Ende des 2. Weltkrieges.

Einfach mal reden – niedrigschwellige evangelische Seelsorge-Angebote

Stress mit Partner oder Partnerin. Trauer um das Haustier. Ärger in Schule oder Job. Jeder kennt sie, die kleinen oder größeren Sorgen und Nöte. Nur wohin damit? Manche rufen die Telefonseelsorge an. Andere reden sich in der Kneipe die Sorgen von der Seele. Wieder andere schütten vielleicht lieber einer Pfarrerin oder einem Pfarrer ihr Herz aus. Bei der Seelsorge am Dom zu Halle zum Beispiel. Jeden Freitag zwischen 14 und 18 Uhr, sagt Pfarrerin Jutta Noetzel.

Landesbischof Friedrich Kramer nach dem Busunglück in Berka: Dem Schmerz Raum geben

In Berka vor dem Hainich im Wartburgkreis sind heute bei einem Busunglück zwei achtjährige Kinder gestorben, 20 weitere wurden verletzt. Herr Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, das ist ja ein ganz schreckliches Ereignis.

Film: Das geheime Leben der Bäume

Wann waren Sie das letzte Mal im Wald? Wissen Sie, wie viel Leben darin eigentlich steckt? Förster Peter Wohlleben hat 2015 ein Buch darüber geschrieben. „Das geheime Leben der Bäume“ wurde zum Bestseller und ist ab heute also Doku im Kino; mit einmaligen Naturaufnahmen – und mit manchmal überraschenden Antworten. Wussten Sie zum Beispiel, dass Bäume sich um ihren Nachwuchs kümmern?

Landesbischof Friedrich Kramer nach dem Busunglück in Berka: Dem Schmerz Raum geben

In Berka vor dem Hainich im Wartburgkreis sind heute bei einem Busunglück zwei achtjährige Kinder gestorben, 20 weitere wurden verletzt. Herr Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, das ist ja ein ganz schreckliches Ereignis.

Landesbischof Friedrich Kramer nach dem Busunglück in Berka: Dem Schmerz Raum geben

In Berka vor dem Hainich im Wartburgkreis sind heute bei einem Busunglück zwei achtjährige Kinder gestorben, 20 weitere wurden verletzt. Herr Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, das ist ja ein ganz schreckliches Ereignis.

Film: Das geheime Leben der Bäume

Wann waren Sie das letzte Mal im Wald? Wissen Sie, wie viel Leben darin eigentlich steckt? Förster Peter Wohlleben hat 2015 ein Buch darüber geschrieben. „Das geheime Leben der Bäume“ wurde zum Bestseller und ist ab heute also Doku im Kino; mit einmaligen Naturaufnahmen – und mit manchmal überraschenden Antworten. Wussten Sie zum Beispiel, dass Bäume sich um ihren Nachwuchs kümmern?

Neu: Fachstelle hilft geflüchteten Frauen in den Arbeitsmarkt

Mehr geflüchtete Frauen sollen den Sprung in den Arbeitsmarkt schaffen. Das will eine neue Servicestelle der Caritas im Bistum Magdeburg unterstützen. Zurzeit sind unter den in Sachsen-Anhalt sozialversicherungspflichtig arbeitenden Geflüchteten nur zehn Prozent Frauen. Dabei, weiß Sachsen-Anhalts Integrationsbeauftragte Susi Möbbeck:

Mitteldeutscher Fundraisingpreis: Jetzt noch bewerben bis zum 31. Januar 2020

Kennen Sie jemanden, der besonders engagiert ist? Oder vielleicht organisieren Sie ja selbst ein besonders bemerkenswertes Projekt; in Ihrer Freizeit, einfach so, weil es Ihnen wichtig ist. Und wenn Sie dann noch ’ne gute Idee haben, wie Sie das Geld dafür zusammenbekommen und coole Werbung dafür machen. Dann bewerben Sie sich damit doch mal für den Mitteldeutschen Fundraising-Preis.

Mitteldeutscher Fundraisingpreis: Jetzt noch bewerben bis zum 31. Januar 2020

Kennen Sie jemanden, der besonders engagiert ist? Oder vielleicht organisieren Sie ja selbst ein besonders bemerkenswertes Projekt; in Ihrer Freizeit, einfach so, weil es Ihnen wichtig ist. Und wenn Sie dann noch ’ne gute Idee haben, wie Sie das Geld dafür zusammenbekommen und coole Werbung dafür machen. Dann bewerben Sie sich damit doch mal für den Mitteldeutschen Fundraising-Preis.

Wahl zur Kirche des Jahres: Eichholz und Sandau sind dabei

Jeden Monat wählt die Kiba-Stiftung , die evangelische Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler eine Kirche des Monats. Und in einer Publikumswahl wird dann die Kirche des Jahres bestimmt.

Tora-Schreib-Projekt und EKM-Tora-Lerntag

Es kommt selten vor, dass in Deutschland eine neue Tora geschrieben wird. Eine solche Pergamentrolle mit der hebräischen Bibel wollen die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das katholische Bistum Erfurt der Jüdischen Landesgemeinde schenken. Thüringens evangelischer Bischof Friedrich Kramer durfte bei einem der ersten Buchstaben mitschreiben.

Reportage aus Yad Vashem zum Internationalen Holocaustgedenktag

Am 27. Januar ist der Internationale Holocaustgedenktag. Es ist der Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz durch die sowjetische Armee; genau vor 75 Jahren. Die wohl bedeutendste Gedenkstätte ist Yad Vashem in Jerusalem. Hier wird an die Opfer der Shoah erinnert und an den jüdischen Widerstand. Ein besonderer Gedenkort ist den ermordeten 1,5 Millionen jüdischen Kinder gewidmet.

Ausgetauscht: Christusglocke ersetzt Nazi-Glocke in Tambach-Dietharz

In thüringischen Tambach-Dietharz wurde letzte Woche die erste von insgesamt acht Nazi-Glocken in den Kirchen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ersetzt. Gut so, sagt der Evangelische Pfarrer Lars Reinhardt:

Surreale Bibel-Bilder: Dali in Jena

Brennende Giraffen, zerfließende Uhren, diese surrealen Motive kennen die meisten von Salvador Dali. Aber der Künstler hat auch viele Bilder zu Bibelthemen gemalt. In der evangelischen Stadtkirche in Jena sind sie jetzt zu sehen. Dali und die Bibel: das überrascht so manche Besucher.

Surreale Bibel-Bilder: Dali in Jena

Brennende Giraffen, zerfließende Uhren, diese surrealen Motive kennen die meisten von Salvador Dali. Aber der Künstler hat auch viele Bilder zu Bibelthemen gemalt. In der evangelischen Stadtkirche in Jena sind sie jetzt zu sehen. Dali und die Bibel: das überrascht so manche Besucher.

Verkehrs-Ökologe: Klimapaket als Chance für ländliche Regionen

Kohlendioxid-Reduktion gegen Klimawandel, das ist für den Dresdner Professor Udo Becker ein alter Hut. Vor fast 30 Jahren hat der Verkehrs-Ökologe ein erstes Gutachten über die Reduktion der CO2-Emissionen erstellt. 2019 kam dann das Klimapaket:

Ersatz für Naziglocke in Tambach-Dietharz ist seit Freitag montiert

Tambach-Dietharz ist die erste von fünf evangelischen Kirchgemeinden in Thüringen, die eine Glocke mit Nazisymbolik ersetzt hat. Am Freitag waren die Experten der Firma Willing zur Montage auf dem Turm der Bergkirche. Pfarrer Lars Reinhardt ist sehr froh über die neue Glocke und so klingt sie.

Organspende

Nun ist es also beschlossen: Wenn Du tot bist und vorher nicht Dein ganz klares Okay gegeben hast, dann darf keiner an Dir rumschnippeln und Dir irgendwelche Körperteile entnehmen. Wäre es nach dem CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn gegangen, dann wäre das anders. Es waren besonders die Grünen, die auf die Freiwilligkeit bei der Organspende gedrängt haben. Steckt ja im Wort „Spende“ auch drin, dass Du sagst: Okay, ich gebe was – freiwillig. Heißt ja schließlich nicht Organsteuer, sondern Organspende.

Begegnungen im Cafe International in Wernigerode

Alle ein bis zwei Monate öffnet in der Evangelischen Kirchengemeinde St. Johannes in Wernigerode das Café International. Das Café im Gemeindehaus schafft Begegnungen zwischen Einheimischen und Geflüchteten, sagt Pfarrerin Heide Liebold:

Tora-Schreib-Projekt und EKM-Tora-Lerntag

Es kommt selten vor, dass in Deutschland eine neue Tora geschrieben wird. Eine solche Pergamentrolle mit der hebräischen Bibel wollen die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das katholische Bistum Erfurt der Jüdischen Landesgemeinde schenken. Seit Oktober wird sie geschrieben und Thüringens evangelischer Bischof Friedrich Kramer durfte bei einem der ersten Buchstaben mitschreiben.

Ehrenamtspreis: Goldener Kirchturm für engagierte Kirchbauvereine

Mit dem Goldenen Kirchturm würdigt die EKM, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, das Engagement von Kirchbauvereinen. Der Ehrenamts-Preis zeichnet kreative Ideen und gelungene Modelle für den Erhalt von Kirchengebäuden aus. Noch bis zum 31. Januar können sich Kirchbauvereine bewerben, sagt Regionalbischof Christoph Hackbeil. Er ist auch der Beauftragte für Kirchbauvereine:

Terrorabwehr versus Informantenschutz

Gegen Terroristen soll der Staat tun, was er kann. Ganz einfach. Sauber seinen Job machen. Ohne zu schlampen. Da müssen sich Informanten auch auf sicheren Schutz verlassen können, wenn sie dem Staat wichtige Hinweise geben. Oder auch Journalisten. Aber das ist ja eh klar. Es gibt ja den Quellenschutz. Also Journalistinnen und Journalisten müssen ihre Informanten nicht preisgeben, sondern dürfen sie auch gegenüber dem Staat verschweigen. Das ist sogar im Grundgesetz verankert.

Kurs zur Seniorenbegleitung startet in Dessau

Wir werden alle älter. Die Knochen knacken und die Augen werden schlechter. Und dann brauchen wir irgendwann Hilfe und Unterstützung. Um die besonderen Bedürfnisse von Senioren geht es beim Kurs Seniorenbegleitung der Evangelischen Erwachsenenbildung Anhalt. Die Ausbildung beginnt am 18. Februar. Das Ziel: Ältere Menschen besser verstehen lernen, erklärt Kursleiterin Andrea Liebig:

Ersatz für Naziglocke in Tambach-Dietharz ist seit Freitag montiert

Tambach-Dietharz ist die erste von 5 evangelischen Kirchgemeinden in Thüringen, die eine Glocke mit Nazisymbolik ersetzt hat. Am Freitag waren die Experten der Firma Willing zur Montage auf dem Turm der Bergkirche. Pfarrer Lars Reinhardt ist sehr froh über die neue Glocke und so klingt sie.

In der Liebe dranbleiben

Na, hast Du Schmetterlinge im Bauch? Oder gerade nicht, kannst Dich aber noch echt gut dran erinnern? Du bist auf Wolke sieben. Sie ist einfach eine tolle Frau, er ist einfach ein toller Mann, Du freust Dich so sehr darauf, dass Ihr Euch wiederseht, und Du erkennst Dich selbst nicht wieder, wie Du auf einmal supergute Ideen für kleine Geschenke hast.

EKM-Landesbischof Kramer begrüßt Organspende-Entscheidung

Wer nach dem Tod seine Organe spenden will, muss dies auch künftig aktiv bekunden. So hat es gestern der Deutsche Bundestag entschieden. Die Abgeordneten stimmten mit deutlicher Mehrheit für den Entwurf einer Gruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock. Demnach soll die Zahl der Organspender in Deutschland mit regelmäßigen Abfragen und der Einrichtung eines Online-Registers gesteigert werden.

Frischer Glanz (längere Version) – Schüler*innen putzen Stolpersteine

Jedes Jahr am 16. Januar wird in Magdeburg an die Bombardierung der Stadt im 2. Weltkrieg erinnert. In diesem Jahr zum 75. Mal. Seit Neonazis und Rechtsradikale vor ein paar Jahren den Tag für einen sogenannten Trauermarsch instrumentalisiert haben, ruft ein breites gesellschaftliches Bündnis rund um den Tag auf zu Gedenkveranstaltungen, zu Mahnwachen für den Frieden und zu Demonstrationen für Toleranz und Mitmenschlichkeit. Dann putzen auch Schülerinnen und Schüler die über 500 Stolpersteine in der Stadt, die an deportierte und ermordete Menschen erinnern. Kirchenreporter Thorsten Keßler war beim Putzen dabei. Wo und mit wem, erzählt er selbst.

Frischer Glanz – Schüler*innen putzen Stolpersteine in Magdeburg

Rund um den 16. Januar, den Jahrestag der Zerstörung der Stadt im 2. Weltkrieg, da putzen Schülerinnen und Schüler die Stolpersteine, die in der Stadt verlegt sind. In der Magdeburger Neustadt sind das Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Umfassungsweg und der Ganztagsgrundschule Lindenhof. Und begleitet werden die von Daniela Nitschke und von Jessica Fröse, das sind die Schulsozialarbeiterinnen.

Allianzgebetswoche vom 12. bis 19. Januar – Kirchengemeinden laden ein

Immer im Januar ist die bundesweite Allianzgebetswoche. Die Evangelische Allianz ist ein Zusammenschluss ganz unterschiedlicher Kirchen und Werke. Beten ist für die Allianzgemeinden das wichtigste Element, sagt Pastor Gerd Sobbe, der Vorsitzende der zwölf Magdeburger Allianzgemeinden.

Sturm, Hitze, Borkenkäfer – Kirchenwald leidet unter Klimawandel

Der Wald leidet. Dazu muss man nur in den Harz rund um den Brocken schauen. Ursache für das stellenweise dramatische Waldsterben ist der Klimawandel, betont Susann Biehl. Sie ist Forst-Referentin der EKM, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Familien gehören zusammen – Diakonie-Hilfe beim Familiennachzug

Letztes Jahr haben weniger Geflüchtete ihre Familien nach Deutschland nachgeholt, als eigentlich möglich. Das Kontingent von 12.000 Plätzen pro Jahr wurde 2019 knapp unterschritten, teilte das Auswärtige Amt dem Evangelischen Pressedienst mit. Seit eineinhalb Jahren dürfen Flüchtlinge mit dem sogenannten subsidiären Schutzstatus ihre engsten Angehörigen zu sich holen. Die Regelung wird vor allem von syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen in Anspruch genommen. Die Diakonie Mitteldeutschland unterstützt den Familiennachzug, betont Christoph Stolte, Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Wohlfahrtsverbandes:

Finanzierungslücke – anhaltische evangelische Schulen verklagen das Land

Auf das Land Sachsen-Anhalt rollt in diesem Jahr eine Klagewelle zu. Viele Freie Schulen klagen bei den zuständigen Verwaltungsgerichten gegen die Finanzhilfebescheide des Landes. Auch die vier freien Grundschulen der Evangelischen Landeskirche Anhalts in Dessau, Bernburg, Köthen und Zerbst wollen Rechtsmittel einlegen. Bildungsdezernentin Ramona Eva Möbius erklärt:

Burnout – jede(r) 8. Pfarrer*in der EKM war schon einmal betroffen

Jede 8. Pfarrerin oder Pfarrer der EKM, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ist, bzw. war schon einmal von einem Burnout betroffen. Das hat eine Umfrage der Landeskirche unter ihren Geistlichen ergeben. Überraschend? Nein, sagt Personaldezernent Michael Lehmann