Ohne Anführer

Bist Du so’n Alpha-Typ? Also jemand, der gerne die Führung übernimmt? – Obwohl, was heißt „gerne“, es ergibt sich irgendwie immer, dass Du den Hut aufhast? – Oder bist Du derjenige, der sich freut, wenn’s jemand anderes organisiert, wenn ein anderer der Anführer ist? – Bei den Protesten in Hongkong passiert etwas, das es so noch nicht gegeben hat: Die Aktivisten haben keinen Anführer.

Wasserdampf auf K2-18b

„K2-18b ist ein vielversprechender Kandidat“. Das sagt Angelos Tsiaras. Er ist Forscher und gehört zu dem Team von Astronomen, die auf dem Planet K2-18b eine besondere Entdeckung gemacht haben. In der Atmosphäre dieses Planeten hat das Forscherteam Wasserdampf entdeckt. K2-18b kreist in genau richtiger Entfernung zu seiner Sonne, dem Stern K2-18. Das zusammen macht etwas möglich: LEBEN!

Herbst

Och menno, schlappe 20 Grad! Nachts stehen da manchmal schon unter 5 Grad in der App. Nix mehr mit den langen lauschigen Nächten. Is doch schade! – Ich werde immer ein bisschen wehleidig, wenn der Herbst sich so langsam ankündigt. Die Blätter – ja, ich weiß, sie sind gelb, sie sind rot, orange, sie sind bunt – und nie nur einfach braun. Und es macht dann auch Spaß, durch den Wald zu laufen und den bunten Blätterteppich rascheln zu lassen.

Sonnenstrahlen auf den Altar – Fest der Kreuzerhöhung in Pretzien

Die St. Thomas Kirche in Pretzien ist vor allem bekannt für ihre herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien. Michael Seils ist Evangelischer Pfarrer in Gommern und Pretzien gehört zu seinem Pfarrbereich.

Finale ohooo! Neinstedter Fußballer bei der Deutschen Meisterschaft

Von 13. bis 16. September sind in Duisburg die Deutschen Fußballmeisterschaften der Werkstätten für Behinderte Menschen. Landesmeister in Sachsen-Anhalt und deshalb für Duisburg qualifiziert ist teamwork-wfbm, das ist die Mannschaft der Evangelischen Stiftung Neinstedt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat kurz vor der Meisterschaft auf dem Trainingsplatz spioniert:

Anfang oder Ende? Bad Liebenwerda ist der östlichste Zipfel der EKM

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, kurz: EKM, erstreckt sich hauptsächlich über Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ein Teil EKM liegt aber auch in Brandenburg. Am östlichen Ende. Je nach Perspektive, findet Christoph Enders, Superintendent im Kirchenkreis Bad Liebenwerda.

Motorrad-Gottesdienst zum Ende der Biker-Saison im Kloster Drübeck

Nur noch wenige Male die Motoren aufheulen lassen, dann endet für die allermeisten Motorradfahrerinnen und -fahrer die Zweiradsaison. Zum Abschluss feiert die Evangelische Kirche am Samstag Biker-Gottesdienst im Kloster Drübeck. Superintendent Michael Kleemann aus Stendal fährt selbst Motorrad, deshalb ist der Biker-Gottesdienst nicht nur eine dienstliche Aufgabe.

Mit dem Fahrrad auf den Spuren der friedlichen Revolution

Auf zwei Rädern unterwegs auf den Spuren der friedlichen Revolution. Eine Radtour des internationalen Versöhnungsbundes, einer über 100 Jahre alten christlichen Friedensbewegung, führt zurzeit durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zum Organisationsteam gehört Barbara Bürger aus Magdeburg:

30 Jahre Mauerfall (Teil 1) – Das bahnbrechende Ereignis meines Lebens

Dreißig Jahre Mauerfall: Viele Menschen verbinden mit den Ereignissen im Herbst 1989 ihre eigene, kleine Geschichte. Thomas Vesterling zum Beispiel hat Kindheit und Jugend in Schierke verbracht. Mitten drin, im tiefsten Grenzgebiet von Ost und West.

Du Auto-Junkie

Ist das nicht eigentlich einfach richtig geil: Wenn Du im Auto am Steuer sitzt, dann brauchst Du nur den rechten Fuß nach vorne drücken, und schon fliegst Du quasi über die Autobahn. – Hä, das ist doch nichts Besonderes. – Jaja, aber wenn Du Dir das einfach mal klarmachst: Du bewegst Deinen Fuß nur ein paar Zentimeter und whooooooooo. – Autofahren macht schon richtig Spaß, gell? Ja! – „Okay, dann bist Du auch’n Junkie“, sagt Klaus Gietinger.

Entschlossen: Sonnenkirche Pülzig ist zuverlässig geöffnet

Rund um die Jakobuskirche in Pülzig, einem kleinen Ort nordwestlich von Wittenberg an der Landesgrenze zu Brandenburg, ist nächstes Wochenende zwei Tage lang Kirchenfest. Der Anlass: Künftig ist die Kirche zwischen Ostern und Erntedank rund um die Uhr geöffnet. Am Samstag (14.9, 14 Uhr) wird jetzt symbolisch der Kirchenschlüssel abgegeben. Die Dorfkirche ist aus verschiedenen Gründen bemerkenswert, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

Neutralitätsgesetz bestätigt

Das ist schon ganz schön krass, wie unterschiedlich die Gesetze zum Tragen von religiösen Symbolen in den unterschiedlichen Bundesländern sind. In Bayern hängen in Schulen und in Gerichten oft fette Kreuze, muslimischen Lehrerinnen aber ist das Tragen von Kopftüchern als religiöses Symbol verboten.

Fröhlich im Amt: Friedrich Kramer ist neuer Landesbischof der EKM

Im Magdeburger Dom wurde am 7. September Friedrich Kramer als neuer Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland in sein Amt eingeführt. 120 Frauen und Männer haben den neuen Bischof in einer Prozession beim Einzug in den Dom begleitet. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war – natürlich –dabei, beim feierlichen Gottesdienst.

Bot or not

„Augen sehen mich, Schicksal der Gefühle Deine Augen, meine Hoffnung, mit dir als einzige Seele.“ – Schön, oder? Du bist bei ’nem Poetry Slam, hörst diese Zeilen und denkst, es ist so schön, wenn ein Mensch seine Liebe in so wunderbaren Worten ausdrücken kann … – Und dann hörst Du von der Bühne: „BOT OR NOT?“. – Eh, was?

Hunderte Kirchen öffnen am Tag des offenen Denkmals für die Besucher

Immer am zweiten Sonntag im September ist der Tag des offenen Denkmals. Viele historische Gebäude öffnen die Türen für einen Blick hinter die Kulissen. Ihr kommt dorthin, wo ihr sonst nicht hinkommt. Das Motto: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur. Bei über 500 offenen Schlössern, Burgen, Kirchen und Kapellen allein in Sachsen-Anhalt, habt ihr heute die Qual der Wahl, oder was meinst du, Thorsten aus der Kirchenredaktion?

Ausstellung: Kirche(n) und Bauhaus – eine Spurensuche

Morgen ist Denkmaltag und im Bauhausjahr geht’s diesmal um moderne Architektur. Da lohnt sich ein Ausflug zur evangelischen Cyriakkapelle in Erfurt. Dort ist gerade eine Sonderausstellung zu sehen: „Kirche(n) und Bauhaus – eine Spurensuche“. Denn die Kapelle stammt von einem Architekten der Moderne: Otto Bartning.

Landesbischof Kramer will wissen, was glaubst du

Heute führt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ihren neuen Landesbischof feierlich im Magdeburger Dom in sein neues Amt ein. Friedrich Kramer heißt der Mann. Er kommt aus Wittenberg, hat da die letzten Jahre die Evangelische Akademie geleitet. Ein schlauer Kopf. Großer Auflauf im Dom. Viele mit Rang und Namen aus Kirche und Politik, Kunst und Kultur, Fernsehübertragung und pipapo.

„Woodstock und Flower Power“, Denkmaltag, Buchdruckfest und das „Calmus Ensemble“

„Woodstock und Flower Power“ sind morgen um 17 Uhr in der Kirchenscheune Gera-Langenberg angesagt. Für den Sound beim musikalischen Gottesdienst über Blumenkinder und den „Sommer der Liebe“ sorgen die „Folk(s)bardisten“ aus Gera.

„Woodstock und Flower Power“, Denkmaltag, Buchdruckfest und das „Calmus Ensemble“

„Woodstock und Flower Power“ sind morgen um 17 Uhr in der Kirchenscheune Gera-Langenberg angesagt. Für den Sound beim musikalischen Gottesdienst über Blumenkinder und den „Sommer der Liebe“ sorgen die „Folk(s)bardisten“ aus Gera.

Amtseinführung von Friedrich Kramer als Landesbischof der EKM

Morgen wird Friedrich Kramer als neuer Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der EKM, in sein Amt eingeführt. – in einem festlichen Gottesdienst im Magdeburger Dom.

Vor der Amtsteinführung: Landesbischof Friedrich Kramer im Interview

Der neue evangelische Landesbischof Friedrich Kramer zieht am Samstag feierlich in den Magdeburger Dom ein und übernimmt ganz offiziell die Amtsgeschäfte von seiner Vorgängerin Ilse Junkermann. Stefan Erbe aus der Kirchenredaktion hat mit Friedrich Kramer gesprochen – über den Einführungsgottesdienst, seinen künftigen Alltag, wie er Veränderungen in der Kirche angehen will und welche Rolle die Kirche vor den Landtagswahlen in Thüringen hat.

Neuer Landesbischof Friedrich Kramer: Veränderungen zusammen mit den Menschen vor Ort

Am Samstag wird der neue, gewählte Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, offiziell in sein Amt eingeführt – in einem feierlichen Gottesdienst im Magdeburger Dom.

Neuer Landesbischof Friedrich Kramer: Veränderungen zusammen mit den Menschen vor Ort

Am Samstag wird der neue, gewählte Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, offiziell in sein Amt eingeführt – in einem feierlichen Gottesdienst im Magdeburger Dom.

As slow as possible – John-Cage-Komposition klingt über 600 Jahre

Am Wochenende ist Orgeltag in Halberstadt, das als so etwas wie die heimliche Orgelhauptstadt gilt. Vor über 1.000 Jahren gab es im Dom vermutlich schon ein Instrument. Nachgewiesen ist die Existenz einer Dom-Orgel Mitte des 14. Jahrhunderts. Und seit 18 Jahren erklingt in der Burchardikirche ununterbrochen das John-Cage-Stück As slow as possible – so langsam wie möglich. Ende der Aufführung ist in über 600 Jahren. Im Jahr 2640. Verrückt, oder? Ein bisschen, sagt Domkantor Claus-Erhard Heinrich.

9. Deutscher Orgeltag – Halberstadt feiert die Königin der Instrumente

In Halberstadt dreht sich von Freitag bis Sonntag alles um die Orgel, die Königin der Instrumente. Die Harzstadt ist nämlich tatsächlich so etwas, wie eine Orgelmetropole. Warum, erklärt Carmen Presch vom Förderverein Musik am Dom zu Halberstadt.

„Fremdenführung“ Gera im Quartier Debschwitz: Von Möbel-Second-Hand bis Bestatter

Die Sommerpause ist rum, und in Gera macht die Ökumenische Akademie neue „Fremdenführungen“. Die sind nicht für Touristen, sondern für Leute aus Gera. Beim nächsten politischen Stadtspaziergang führt Jana Huster ihre Gäste ins Quartier Debschwitz.

„Fremdenführung“ Gera im Quartier Debschwitz: Von Möbel-Second-Hand bis Bestatter

Die Sommerpause ist rum und in Gera macht die Ökumenische Akademie neue „Fremdenführungen“. Die sind nicht für Touristen, sondern für Leute aus Gera. Beim nächsten politischen Stadtspaziergang führt Jana Huster ihre Gäste ins Quartier Debschwitz.

Bibel im Zelt – Mitmachausstellung zu den christlich-jüdischen Wurzeln

Zehn große, farbige Zelte nehmen Besucher im Internationalen Stiftungsgymnasium in Magdeburg mit nach Israel. Die Zelte gehören zu einer Mitmachausstellung über die Bibel. Über Altes und Neues Testament, aber so gar nicht trocken und theoretisch. Bettina Reuter und das Team vom Bistum Magdeburg führen Gruppen durch die Zelte. Zum Beispiel ins Landschaftszelt über Leben im Judentum.

Unterfinanzierung freie Schulen: Neues Schülerkostengutachten

Die freien Schulen in Thüringen werden vom Land deutlich unterfinanziert. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des „Instituts für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung“ aus Halle. Das Gutachten hat die Landesarbeitsgemeinschaft der freien Schulen selbst in Auftrag gegeben, sagt Sprecher Marco Eberl.

Unterfinanzierung freie Schulen: Neues Schülerkostengutachten

Die freien Schulen in Thüringen werden vom Land deutlich unterfinanziert. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des „Instituts für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung“ aus Halle. Das Gutachten hat die Landesarbeitsgemeinschaft der freien Schulen selbst in Auftrag gegeben, sagt Sprecher Marco Eberl.

Plastikflut eindämmen: Die Banane braucht keine Tüte

Wir ersticken im Müll. 220 Kg Verpackungsmüll sind laut Umweltbundesamt in Dessau im Jahr 2016 pro Kopf in Deutschland angefallen. Immerhin 70 Prozent davon wurden recycelt. Noch besser ist es, Müll ganz zu vermeiden und natürliche Verpackungen zu nutzen, findet Sarah Werner. Werner ist Inhaberin eines Unverpackt-Ladens in Magdeburg.

30 Jahre 89: Sebastian Kranich ev. Akademie-Chef

Sebastian Kranich ist Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen. Die friedliche Revolution vor 30 Jahren hat er als Bausoldat erlebt. Schon 1988 war Kranich in einer kirchlichen Friedensgruppe aktiv, hat den DDR-Militärdienst verweigert und musste deshalb in der Chemieindustrie in Merseburg schuften.

Nachrichten aus der Evangelischen Redaktion vom 01.09.2019

Die Spaltung zwischen Ost und West ist gar nicht so groß, wie derzeit viel diskutiert wird – das sagt der Direktor der Evangelischen Akademie der Evangelischen Nordkirche, Klaus-Dieter Kaiser. Die Diskussion vernebelt seiner Ansicht nach die wirklichen Spaltungen in der Gesellschaft.

Sarah wird ein Kind versprochen

Kennst du das? Dass du alles dafür geben würdest – für das, was du dir sehnlich wünschst? Wünsche aber können nicht erzwungen werden. Selbst wenn man sich noch so anstrengt. Auch die Bibel erzählt von einem Wunsch, der aber auf wunderbare Weise erfüllt wird.

Faszination Stadt – Sonderausstellung mit vielen christlichen Exponaten

Im kulturhistorischen Museum Magdeburg eröffnet heute für fünf Monate die Sonderausstellung Faszination Stadt. Themen sind das Magdeburger Recht und die Stadtentwicklung im Mittelalter. Und nicht nur nebenbei hat die Ausstellung auch eine Menge mit Religion und Kirche zu tun, wie Thorsten Keßler beim Rundgang mit Kuratorin Christina Link erfahren hat. Die Gemälde zeigen: Neben weltlichen Richtern gab es für die Menschen noch eine höhere Instanz.

30 Jahre 89: Sebastian Kranich ev. Akademie-Chef

Sebastian Kranich ist Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen. Die friedliche Revolution vor 30 Jahren hat als Bausoldat erlebt. Schon 1988 war Kranich in einer kirchlichen Friedensgruppe aktiv, hat den DDR-Militärdienst verweigert und musste deshalb in der Chemieindustrie in Merseburg schuften.

Jubiläum: 125 Jahre anhaltische Diakonissenanstalt

In Dessau wird heute Jubiläum gefeiert. Vor 125 Jahren haben sich die ersten Schwestern der Anhaltischen Diakonissenanstalt aus christlicher Nächstenliebe um Kranke, Alte und Kinder gekümmert. Heute ist die ADA, so die Abkürzung, ein modernes Krankenhaus, sagt der Vorsteher der Anhaltischen Diakonissenanstalt, Pfarrer Torsten Ernst.

Verein „Mehr Demokratie“ warnt vor AfD-Gesetz

Der Verein „Mehr Demokratie e.V.“ kämpft seit Jahren für mehr Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie als Ergänzung zur Parlamentarischen Demokratie: mehr Gesetzes-Initiativen, mehr Volksbegehren und mehr Volksentscheide – bis hin zum bundesweiten Volksentscheid. Viele sind skeptisch: Was wenn das Volk Dinge beschließen würde, die menschenverachtend und diskriminierend wären? „Geht gar nicht“ sagt Mehr Demokratie Sprecher Ralf Uwe Beck. Diskriminierende Volksentscheide kämen erst gar nicht zur Abstimmung. Denn das Verfassungsgericht muss die Inhalte vorher prüfen. Diskriminierende Gesetze würden dadurch niemals zur Abstimmung kommen können.

Bonhoeffertag: Gedenken an eine Familie mit Zivilcourage

In Friedrichsbrunn im Harz erinnert das Bonhoeffer-Haus an die gleichnamige Familie. Deren bekanntestes Mitglied war der von den Nazis hingerichtete Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer. Thorsten Keßler aus der Kirchenradaktion stellt die Familie vor.

Ausstellung: Kirche(n) und Bauhaus – eine Spurensuche

Heute ist in Erfurt das 20. Cyriakfest angesagt. Hingehen lohnt sich doppelt, denn in der evangelischen Cyriakkapelle ist gerade eine Sonderausstellung zu sehen: „Kirche(n) und Bauhaus – eine Spurensuche“. Denn die Kapelle stammt von einem Architekten der Moderne: Otto Bartning.