Menschenfreundliche Mobilität: Lastenräder für die Landeshauptstadt

Lastenräder für die Landeshauptstadt. Mit 36.000 Euro hat Magdeburg sechs Initiativen bei der Anschaffung eines Lastenrades unterstützt. Der Beginn der Verkehrswende? Ja, findet Umweltbeigeordneter Holger Platz.

Bundesweiter Evangelischer Kirchbautag in Erfurt „Aufgeschlossen“

Am Donnerstag beginnt in Erfurt der 29. Evangelische Kirchbautag. Da kommen über 300 Gäste aus ganz Deutschland und Europa. Das Thema heißt „Aufgeschlossen – Kirche als öffentlicher Raum“.

Bundesweiter Evangelischer Kirchbautag in Erfurt „Aufgeschlossen“

Am Donnerstag beginnt in Erfurt der 29. Evangelische Kirchbautag. Da kommen über 300 Gäste aus ganz Deutschland und Europa. Das Thema heißt „Aufgeschlossen – Kirche als öffentlicher Raum“.

Sanierte Roever-Orgel kehrt zurück in die Marktkirche Quedlinburg

In der Marktkirche in Quedlinburg hat jetzt der Wiedereinbau der 3310 Pfeifen der Röver-Orgel begonnen. Ein Jahr lang wurde die Orgel aufgearbeitet. Pfeifen wurden gereinigt, neu angefertigt oder komplett neu rekonstruiert. Quedlinburgs Kirchenmusiker Markus Kaufmann bewundert den Erfindungsreichtum von Orgelbauer Ernst Röver. Ein echtes Meisterwerk.

Christlich-jüdische Begegungstage und Achava-Festspiele in Eisenach

Am Donnerstag starten die Thüringer Achava-Festspiele. Diesmal in Eisenach, denn dort wird eine neue Sonderausstellung im Lutherhaus eröffnet, zum sogenannten „Entjudungsinstitut“ in Eisenach. Achava heißt Brüderlichkeit und beim Festival geht es um Frieden und Menschlichkeit, um Toleranz und den Dialog der Religionen.

Von Kippa, Tora und Mesusa: Museumspädagogische Angebote zur Sonderausstellung

Im Eisenacher Lutherhaus läuft ab Freitag die Sonderausstellung über das kirchliche „Entjudungsinstitut“. Das wollte in der Nazizeit alles Jüdische in Bibel, Gesangbuch und in der ganzen Kirche beseitigen. Gegen die Vernichtung von jüdischer Religion und Kultur setzt Museumspädagogin Alexandra Husemeyer das Begreifen.

30 Jahre Mauerfall (Teil 2) – Biederitzer Kantorei. Kind der friedlichen Revolution

Dreißig Jahre Mauerfall: Viele Menschen verbinden mit den Ereignissen im Herbst 1989 ihre eigene, kleine Geschichte. Die Geschichte von Kantor Michael Scholl ist die Gründung der Biederitzer Kantorei.

Eröffnung Sonderausstellung im Lutherhaus und wiss. Tagung zum „Entjudungsinstitut“

Am Donnerstagabend wird im Eisenacher Lutherhaus eine spannende Sonderausstellung eröffnet. Zum sogenannten „Entjudungsinstitut“. Das wurde vor 80 Jahren von 11 Landeskirchen auf der Wartburg gegründet. Es sollte alle jüdischen Spuren in Bibel und Gesangbüchern beseitigen und die evangelische Kirche auf Nazikurs bringen.

Nachrichten aus der Evangelischen Redaktion vom 15.09.2019

„Das ist bahnbrechend“ – Mit diesen Worten hat der evangelische Bischof Martin Hein ein Papier gelobt, das katholische und evangelische Theologen gemeinsam vorgestellt haben: Sie haben einen Vorschlag entwickelt, wie Katholiken und Protestanten künftig zusammen Abendmahl feiern könnten.

Der Größte soll der Kleinste sein

Kennst Du das? Ganz oft passiert das, oder?! – Dass immer einer der Größte und der Beste sein will! Und dann wollen andere das auch und streiten sich. Geht es nicht auch anders? Jesus hat dazu eine besondere Meinung gehabt, die du in einer Bibelgeschichte findest.

Potsdamer Bündnis

So wie bei der Fridays-for-Future-Bewegung, so ist bei uns in den letzten Monaten auch eine Bewegung zur Rettung von Flüchtlingen gewachsen. Und sie wird lauter. 90 Städte und Kommunen haben sich schon der sogenannten „Potsdamer Erklärung“ angeschlossen. Sie alle nehmen vor dem Ertrinken gerettete Flüchtlinge gerne auf! Auch der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland setzt sich ein. Er gründet einen koordinierenden Verein, und entsendet mit anderen zusammen ein weiteres Rettungsschiff ins Mittelmeer. Humanitäre Lippenbekenntnisse seien keine Lösung, beklagen die Kirchen und kritisieren unmissverständlich: „das Politikversagen hält an“.

Finale ohooo! Neinstedter Fußballer bei der deutschen Meisterschaft

Vom 16. bis 19. September sind in Duisburg die Deutschen Fußballmeisterschaften der Werkstätten für Behinderte Menschen. Aus Sachsen-Anhalt dabei: teamwork-wfbm, die Mannschaft der Evangelischen Stiftung Neinstedt. Neinstedt hatte im Juni den Landesmeistertitel geholt und sich damit für Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Zum ersten Mal, sagt Günter Kurczyk, der Leiter der Werkstatt für behinderte Menschen in Neinstedt:

Gen-Moskitos

Mit der Gentechnik ist das so eine Sache: 78 Prozent haben in einer Umfrage des Bundesumweltministeriums gesagt, „der Mensch hat kein Recht, Pflanzen und Tiere gezielt gentechnisch zu verändern“ – einerseits. Andererseits ergeben Umfragen, dass über die Hälfte der Befragten gentechnisch veränderte Medikamente „ohne Bedenken“ einnehmen würde.

Eröffnung Sonderausstellung im Lutherhaus und wiss. Tagung zum „Entjudungsinstitut“

Am Donnerstagabend wird im Eisenacher Lutherhaus eine spannende Sonderausstellung eröffnet. Zum sogenannten „Entjudungsinstitut“. Das wurde vor 80 Jahren von 11 Landeskirchen auf der Wartburg gegründet. Es sollte alle jüdischen Spuren in Bibel und Gesangbüchern beseitigen und die evangelische Kirche auf Nazikurs bringen.

Die Altmark hat’s drauf! Mitteldeutsche Kirchenmusiktage in Stendal

Die Altmark wird nächste Woche zum Zentrum der evangelischen Kirchenmusik. Vom 19. bis 23. September sind in Stendal Mitteldeutsche Kirchenmusiktage. Superintendent Michael Kleemann ist der oberste Pfarrer im Kirchenkreis Stendal. Er weiß: Die Altmark hat musikalisch eine Menge auf dem Kasten:

Feldmanns Ausladung bei der IAA

Hut ab. Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann von der SPD hat zur Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main eine Rede verfasst. Die war sehr kritisch gegenüber den Autokonzernen. Wörtlich hieß es da in der Rede von Feldmann: „Frankfurt braucht mehr Busse und Bahnen, aber nicht mehr SUVs“. Solche Botschaften schmecken den Autobossen gar nicht. SUVs – tonnenschwere CO2 ejakulierende PKW-Panzer – machen auf der IAA wieder einen Großteil der Angebote aus.

Anknüpfen ans Bauhaus: Die Altarwand in der Auferstehungskirche Dessau

Die Auferstehungskirche in Dessau, ganz in der Nähe des Bauhauses, hat eine neu gestaltete Altarrückwand. Die 1930 geweihte Kirche in der Dessauer Siedlung knüpft damit an, an die originale Architektur aus der Bauzeit Ende der 1920er Jahre. Ursprünglich konnte man nämlich die Kirche von Osten durch diesen Eingang auf der Altarseite betreten, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Christlich-jüdische Begegungstage und Achava-Festspiele in Eisenach

Am Donnerstag starten die Thüringer Achava-Festspiele. Diesmal in Eisenach, denn dort wird eine neue Sonderausstellung im Lutherhaus eröffnet, zum sogenannten „Entjudungsinstitut“ in Eisenach. Achava heißt Brüderlichkeit und beim Festival geht es um Frieden und Menschlichkeit, um Toleranz und den Dialog der Religionen.

Ohne Anführer

Bist Du so’n Alpha-Typ? Also jemand, der gerne die Führung übernimmt? – Obwohl, was heißt „gerne“, es ergibt sich irgendwie immer, dass Du den Hut aufhast? – Oder bist Du derjenige, der sich freut, wenn’s jemand anderes organisiert, wenn ein anderer der Anführer ist? – Bei den Protesten in Hongkong passiert etwas, das es so noch nicht gegeben hat: Die Aktivisten haben keinen Anführer.

Wasserdampf auf K2-18b

„K2-18b ist ein vielversprechender Kandidat“. Das sagt Angelos Tsiaras. Er ist Forscher und gehört zu dem Team von Astronomen, die auf dem Planet K2-18b eine besondere Entdeckung gemacht haben. In der Atmosphäre dieses Planeten hat das Forscherteam Wasserdampf entdeckt. K2-18b kreist in genau richtiger Entfernung zu seiner Sonne, dem Stern K2-18. Das zusammen macht etwas möglich: LEBEN!

Herbst

Och menno, schlappe 20 Grad! Nachts stehen da manchmal schon unter 5 Grad in der App. Nix mehr mit den langen lauschigen Nächten. Is doch schade! – Ich werde immer ein bisschen wehleidig, wenn der Herbst sich so langsam ankündigt. Die Blätter – ja, ich weiß, sie sind gelb, sie sind rot, orange, sie sind bunt – und nie nur einfach braun. Und es macht dann auch Spaß, durch den Wald zu laufen und den bunten Blätterteppich rascheln zu lassen.

Sonnenstrahlen auf den Altar – Fest der Kreuzerhöhung in Pretzien

Die St. Thomas Kirche in Pretzien ist vor allem bekannt für ihre herausragenden mittelalterlichen Wandmalereien. Michael Seils ist Evangelischer Pfarrer in Gommern und Pretzien gehört zu seinem Pfarrbereich.

Finale ohooo! Neinstedter Fußballer bei der Deutschen Meisterschaft

Von 13. bis 16. September sind in Duisburg die Deutschen Fußballmeisterschaften der Werkstätten für Behinderte Menschen. Landesmeister in Sachsen-Anhalt und deshalb für Duisburg qualifiziert ist teamwork-wfbm, das ist die Mannschaft der Evangelischen Stiftung Neinstedt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat kurz vor der Meisterschaft auf dem Trainingsplatz spioniert:

Anfang oder Ende? Bad Liebenwerda ist der östlichste Zipfel der EKM

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, kurz: EKM, erstreckt sich hauptsächlich über Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ein Teil EKM liegt aber auch in Brandenburg. Am östlichen Ende. Je nach Perspektive, findet Christoph Enders, Superintendent im Kirchenkreis Bad Liebenwerda.

Motorrad-Gottesdienst zum Ende der Biker-Saison im Kloster Drübeck

Nur noch wenige Male die Motoren aufheulen lassen, dann endet für die allermeisten Motorradfahrerinnen und -fahrer die Zweiradsaison. Zum Abschluss feiert die Evangelische Kirche am Samstag Biker-Gottesdienst im Kloster Drübeck. Superintendent Michael Kleemann aus Stendal fährt selbst Motorrad, deshalb ist der Biker-Gottesdienst nicht nur eine dienstliche Aufgabe.

Mit dem Fahrrad auf den Spuren der friedlichen Revolution

Auf zwei Rädern unterwegs auf den Spuren der friedlichen Revolution. Eine Radtour des internationalen Versöhnungsbundes, einer über 100 Jahre alten christlichen Friedensbewegung, führt zurzeit durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zum Organisationsteam gehört Barbara Bürger aus Magdeburg:

30 Jahre Mauerfall (Teil 1) – Das bahnbrechende Ereignis meines Lebens

Dreißig Jahre Mauerfall: Viele Menschen verbinden mit den Ereignissen im Herbst 1989 ihre eigene, kleine Geschichte. Thomas Vesterling zum Beispiel hat Kindheit und Jugend in Schierke verbracht. Mitten drin, im tiefsten Grenzgebiet von Ost und West.

Du Auto-Junkie

Ist das nicht eigentlich einfach richtig geil: Wenn Du im Auto am Steuer sitzt, dann brauchst Du nur den rechten Fuß nach vorne drücken, und schon fliegst Du quasi über die Autobahn. – Hä, das ist doch nichts Besonderes. – Jaja, aber wenn Du Dir das einfach mal klarmachst: Du bewegst Deinen Fuß nur ein paar Zentimeter und whooooooooo. – Autofahren macht schon richtig Spaß, gell? Ja! – „Okay, dann bist Du auch’n Junkie“, sagt Klaus Gietinger.

Entschlossen: Sonnenkirche Pülzig ist zuverlässig geöffnet

Rund um die Jakobuskirche in Pülzig, einem kleinen Ort nordwestlich von Wittenberg an der Landesgrenze zu Brandenburg, ist nächstes Wochenende zwei Tage lang Kirchenfest. Der Anlass: Künftig ist die Kirche zwischen Ostern und Erntedank rund um die Uhr geöffnet. Am Samstag (14.9, 14 Uhr) wird jetzt symbolisch der Kirchenschlüssel abgegeben. Die Dorfkirche ist aus verschiedenen Gründen bemerkenswert, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

Neutralitätsgesetz bestätigt

Das ist schon ganz schön krass, wie unterschiedlich die Gesetze zum Tragen von religiösen Symbolen in den unterschiedlichen Bundesländern sind. In Bayern hängen in Schulen und in Gerichten oft fette Kreuze, muslimischen Lehrerinnen aber ist das Tragen von Kopftüchern als religiöses Symbol verboten.

Fröhlich im Amt: Friedrich Kramer ist neuer Landesbischof der EKM

Im Magdeburger Dom wurde am 7. September Friedrich Kramer als neuer Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland in sein Amt eingeführt. 120 Frauen und Männer haben den neuen Bischof in einer Prozession beim Einzug in den Dom begleitet. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war – natürlich –dabei, beim feierlichen Gottesdienst.

Bot or not

„Augen sehen mich, Schicksal der Gefühle Deine Augen, meine Hoffnung, mit dir als einzige Seele.“ – Schön, oder? Du bist bei ’nem Poetry Slam, hörst diese Zeilen und denkst, es ist so schön, wenn ein Mensch seine Liebe in so wunderbaren Worten ausdrücken kann … – Und dann hörst Du von der Bühne: „BOT OR NOT?“. – Eh, was?

Hunderte Kirchen öffnen am Tag des offenen Denkmals für die Besucher

Immer am zweiten Sonntag im September ist der Tag des offenen Denkmals. Viele historische Gebäude öffnen die Türen für einen Blick hinter die Kulissen. Ihr kommt dorthin, wo ihr sonst nicht hinkommt. Das Motto: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur. Bei über 500 offenen Schlössern, Burgen, Kirchen und Kapellen allein in Sachsen-Anhalt, habt ihr heute die Qual der Wahl, oder was meinst du, Thorsten aus der Kirchenredaktion?

Ausstellung: Kirche(n) und Bauhaus – eine Spurensuche

Morgen ist Denkmaltag und im Bauhausjahr geht’s diesmal um moderne Architektur. Da lohnt sich ein Ausflug zur evangelischen Cyriakkapelle in Erfurt. Dort ist gerade eine Sonderausstellung zu sehen: „Kirche(n) und Bauhaus – eine Spurensuche“. Denn die Kapelle stammt von einem Architekten der Moderne: Otto Bartning.

Landesbischof Kramer will wissen, was glaubst du

Heute führt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ihren neuen Landesbischof feierlich im Magdeburger Dom in sein neues Amt ein. Friedrich Kramer heißt der Mann. Er kommt aus Wittenberg, hat da die letzten Jahre die Evangelische Akademie geleitet. Ein schlauer Kopf. Großer Auflauf im Dom. Viele mit Rang und Namen aus Kirche und Politik, Kunst und Kultur, Fernsehübertragung und pipapo.

„Woodstock und Flower Power“, Denkmaltag, Buchdruckfest und das „Calmus Ensemble“

„Woodstock und Flower Power“ sind morgen um 17 Uhr in der Kirchenscheune Gera-Langenberg angesagt. Für den Sound beim musikalischen Gottesdienst über Blumenkinder und den „Sommer der Liebe“ sorgen die „Folk(s)bardisten“ aus Gera.