Nagelkreuzsonntag – eine weltweite Versöhnungsbotschaft

Die weltweite Nagelkreuzgemeinschaft setzt sich ein für Versöhnung. Jeden Freitag um 12 bei einem Nagelkreuzgebet und am letzten Sonntag im September mit einem Versöhnungsgottesdienst. In Dessau wird dieser besondere Gottesdienst am 27. September um 10 Uhr in der Laurentiushalle auf dem Campus der Anhaltischen Diakonissenanstalt gefeiert. Wie die Nagelkreuzgemeinschaft entstanden ist, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion:

Triage: Medizinisches Personal im ethischen Dilemma

Die Corona-Krise bringt ethische Dilemmata mit sich. Medizinisches Personal könnte vor der Entscheidung stehen, welchen Patienten medizinische Versorgung zukommt, wenn nicht genügend Kapazitäten vorhanden sind. Medizinische Fachgesellschaften hatten am Donnerstag ein Papier mit Kriterien und Orientierungspunkten für diese Situation vorgelegt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit Einzelheiten.

Nagelkreuzsonntag – eine weltweite Versöhnungsbotschaft

Die Nagelkreuzgemeinschaft ist eine weltweite Vereinigung, die sich einsetzt für den Gedanken der gegenseitigen Versöhnung. Jeden Freitag um 12 bei einem Nagelkreuzgebet und am letzten Septembersonntag mit einem Versöhungsgottesdienst. In Dessau wird dieser nachher um 10 auf dem Campus der Anhaltischen Diakonissenanstalt gefeiert. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit Einzelheiten:

Jubiläum: 125 Jahre anhaltische Diakonissenanstalt

In Dessau wird heute Jubiläum gefeiert. Vor 125 Jahren haben sich die ersten Schwestern der Anhaltischen Diakonissenanstalt aus christlicher Nächstenliebe um Kranke, Alte und Kinder gekümmert. Heute ist die ADA, so die Abkürzung, ein modernes Krankenhaus, sagt der Vorsteher der Anhaltischen Diakonissenanstalt, Pfarrer Torsten Ernst.

Ajax Loader
Mehr laden