Petition Tempo 130 – eine Aufgabe für Kirche?

Bei der Kirchenpetition für Tempo 130 läuft der Endspurt. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland hat sie beim Bundestag eingereicht, damit sich das Parlament damit befasst. Und das passiert, wenn bis Mittwoch 50.000 Unterschriften zusammenkommen. Es gibt für die Petition Tempo 130 Zustimmung aber auch Kritik.

Endspurt: Bis zum 3. April läuft die EKM-Petition für Tempo 130

Tempo 130 auf Autobahnen. Dafür hat die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland eine Petition beim Bundestag gestartet. Das Parlament befasst sich mit dem Thema, wenn bis Mittwoch 50.000 Unterschriften zusammenkommen. Über 41.000 Menschen haben schon unterschrieben. Es wird also sehr knapp. Die Meinungen zur kirchlichen Tempolimit-Initiative gehen auseinander.

Jahresbilanz der Opferberatung Ezra

„Ezra“ heißt „Hilfe“, und die Beratungsstelle in Trägerschaft der evangelischen Kirche Mitteldeutschland berät und begleitet Opfer von rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Für 2018 verzeichnet Ezra einen neuen Höchststand. 162 Übergriffe, das sind 6 Prozent mehr als im Vorjahr, sagt Ezra-Leiterin Christina Büttner.

Zwischen Tee und Tatort – Gottesdienst zwischen Kaffee und Krimi

In Niederndodeleben probiert Pfarrer Martin Zander heute mal einen etwas anderen Gottesdienst aus. Nicht schon morgens um 9, sondern Nachmittags um halb fünf. Das Motto: Zwischen Tee und Tatort.

25 Jahre Bibelturm in Wörlitz – ab 7. April ist wieder geöffnet

Ab dem 7.4. ist wieder der Bibelturm Wörlitz für Besucher geöffnet. Ganz oben, auf dem 66 Meter hohen Kirchturm der St. Petri Kirche, habt ihr einen tollen Blick über das Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Im Inneren, in der einstigen Türmerwohnung, geht es in der Ausstellung „Feste Feiern!“ um die christlichen Feste. Bibelturm-Chef Torsten Neumann hat unserem Kollegen Thorsten Keßler die Ausstellung gezeigt.

Jetzt noch für Tempo 130 unterschreiben

Anfang des Jahres sickerte aus der Verkehrskommission des Bundesverkehrsministeriums durch: Es könnte sein, dass die Kommission am Ende ihrer Arbeit empfiehlt, ein Maximaltempo von 130 km/h auf Autobahnen einzuführen. Die Folge: Mega Diskussion in Deutschland. Und Verkehrsminister Andreas Scheuer (von der CSU) so: „Das sind unverantwortliche Gedankenspiele“.

Glockenguss und Glockenfest an der St.-Nikolaus-Kirche Beuster

In Beuster, ganz im Norden von Sachsen-Anhalt, ist am Wochenende Glockenfest. Die drei Glocken der Stiftskirche St. Nikolai werden wieder in den Dienst gestellt. Eine vierte Glocke für den Uhrschlag wird direkt vor Ort gegossen. Künftig ist die Kirche dann auch wieder zu hören. Zu sehen ist ST. Nikolai sowieso, sagt Volker Stephan, Vorsitzender vom Kirchbauförderverein.

Wie wahre Autokosten den ländlichen Raum stärken können

Beim Autofahren lügen wir uns in die Tasche, sagt Professor Udo Becker von der TU Dresden, denn: Beim Autofahren werden gar nicht alle Kosten eingerechnet, die man einrechnen müsste, um das Auto und andere Verkehrsmittel zu vergleichen. Würde man „richtig rechnen“, dann würde das seiner Meinung ganz viele Dinge in Gang setzen. Und dann würden auch die kleinen Dörfer nicht mehr ausbluten. – Stefan Erbe aus der Kirchenredaktion berichtet:

25 Jahre Polizeiseelsorge in Sachsen-Anhalt

Die evangelische und die katholische Kirche feiern morgen zusammen mit der Polizei 25 Jahre Polizeiseelsorge in Sachsen-Anhalt. Für Polizeibedienstete und deren Angehörige zuständig sind sieben Polizeiseelsorger. Sie hören zu und haben ein offenes Ohr. Völlig unabhängig von Konfession oder Weltanschauung. Völlig egal, ob dienstliche Sorgen oder private Nöte. Bei vielen Polizistinnen und Polizisten sind es die Belastungen des Arbeitsalltags, weiß Pfarrer Michael Bertling. Er ist zuständig für die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost.

Stiftung KiBa wählt die Kirche des Jahres

Fünf Kirchen aus dem SAW-Land stehen zur Wahl für die Kirche des Jahres. Sie stehen in Hedersleben bei Eisleben und in Meseberg in der Altmark. Außerdem in Frohndorf, einem Ortsteil von Sömmerda, im thüringischen Bleicherode und im sächsischen Krippehna. Fünf von insgesamt dreizehn Kandidaten. Die Wahl zur Kirche des Jahres ist ein Wettbewerb der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler oder kurz: KiBa-Stiftung. Mit den Fördermitteln der evangelischen Stiftung lässt sich kein Kirchengebäude komplett sanieren. Aber das Engagement der KiBa-Stiftung ist ein Türöffner, weiß Geschäftsführerin Heidrun Schnell:

Tempolimit 130

25.000 Leute haben eine Petition für ein Tempolimit von 130 auf deutschen Autobahnen unterschrieben. Aufgerufen hatte die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland. Wenn bis zum 3. April noch weitere 25.000 Menschen unterschreiben, dann muss sich der Bundestag mit der Petition befassen. Aber 25.000 – das ist jetzt nicht gerade diiiiie Menge. Zumal die Initiatoren, deren Freunde und so, die unterschreiben ja in der Regel gleich in den ersten Tagen.

Fair gehandelt. Fair gekauft: Im Weltladen im Kanzlereck Bernburg

Fair gehandelter Kaffee hat in Deutschland einen Marktanteil von etwa fünf Prozent. Das ist nur wenig, aber andererseits dreimal so viel, wie noch vor ein paar Jahren. Inzwischen bekommt ihr fair gehandelte Produkte zwar schon im Discounter. Oder aber im Weltladen. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war im Weltladen Kanzlereck der Kanzler von Pfauschen Stiftungen in Bernburg.

Tee und Gebet

Wenn zwei sich streiten, dann … – trefft Euch doch mal in Ruhe auf ’nen Tee. – What? – Ja, warum denn nicht? – Es geht um den Brexit. Die Gesellschaft in Großbritannien ist extrem gespalten in die Brexit-Befürworter und -Gegner. Und die Kirche von England will jetzt zur Versöhnung beitragen – mit Tee und Gebet.

Einsendeschluss 1. April: Fotokunstpreis des Kirchenkreises Halle-Saalkreis

Der evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis hat zum 5. Mal einen Fotokunstpreis ausgeschrieben. Der Wettbewerb ist für junge Leute von 16 bis 29 Jahren. Das Thema „Licht und Schatten“ lässt viel Raum für kreative Ideen, findet Kirchenkreis-Sprecher Torsten Bau.

Kirchliche Stiftung Kunst- und Kulturgut feiert 20jähriges Bestehen

In den Kirchen in Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es eine Menge Schätze: Bewegliche und unbewegliche Kunstgegenstände vom Kerzenleuchter bis zur ausgemalten Kassettendecke. Mit Hilfe der Kirchlichen Stiftung Kunst- und Kulturgut wurden in den letzten 20 Jahren 360 dieser Kunstgegenstände restauriert. Ein Bruchteil, denn die genaue Zahl kennt nicht einmal die Expertin. Dr. Bettina Seyderhelm ist die Kunstgutreferentin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland:

Thüringens ältester Vikar: Mit 60 wird er dann Pfarrer

Joachim Süss ist 58 und Berufsanfänger. Andere träumen in dem Alter ja schon vom Ruhestand. Aber Süss will evangelischer Pfarrer werden und macht jetzt sein Vikariat im Kirchenkreis Apolda. Theologie hat er schon vor über 30 Jahren studiert, zusammen mit Deutschlands prominentester Theologin.

Kinderfotos auf Insta

Jetzt mal unter uns: Welche Fotos von Dir als Kind gibt es? Und wo sind die? Und welche dieser Fotos willst Du Deinem neuen Freund oder Deiner neuen Freundin lieber erst ganz, ganz, spät zeigen? Oder besser: nie! (Aber das geht schwer, denn irgendwann kommen ja diese Besuche bei Deinen Eltern, und irgendwann dieser Moment, in dem Deine Mutter ein altes Fotoalbum aus dem Regal zieht und … ahhh!)

Schrei-Adler-Oper

Ab Augst zieht eine Greifswalder Künstlertruppe in Städten und Dörfern durch Theater und Kirchen. Sie führen eine – Achtung, kein Scherz – eine Schrei-Adler-Oper auf. Der in Deutschland heimische kleinste aller Adlerarten schreit in unseren Ohren nach musiktheatralischer Verarbeitung, weil es nicht nur akustisch reizvoll und inspirierend ist, sondern auch Themen berührt, die philosophische, gesellschaftliche und weltpolitische Fragen aufwerfen. WOW – Der kleinste Adler schafft das: weltpolitische Fragen aufwerfen. Das sagt jedenfalls die künstlerische Leiterin der „Greifswalder Opernale“, Henriette Sehmsdorf.

Bachfestival Arnstadt, House-Party in Münchengosserstädt, Martin Luther King, Nachhaltigkeit

In Arnstadt läuft bis Sonntag das Bachfestival. Wer fix ist, kann jetzt gleich um 19:30 Uhr beim Eröffnungskonzert in der Bachkirche dabei sein. Außer Musik sind auch theatralische Stadtführungen im Programm, eine ist sogar extra für Kinder. Es gibt beim Bachfestival Arnstadt auch eine Dorfkirchen-Orgeltour und das Musical „Bach – der Rebell“. Und morgen um 22 Uhr auch noch eine Clubnacht zum Abtanzen. Mit „DJ Björn“ trifft Bach moderne Sounds.

Bachfestival Arnstadt, House-Party in Münchengosserstädt, Martin Luther King, Nachhaltigkeit

In Arnstadt läuft bis Sonntag das Bachfestival. Wer fix ist, kann jetzt gleich um 19:30 Uhr beim Eröffnungskonzert in der Bachkirche dabei sein. Außer Musik sind auch theatralische Stadtführungen im Programm, eine ist sogar extra für Kinder. Es gibt beim Bachfestival Arnstadt auch eine Dorfkirchen-Orgeltour und das Musical „Bach – der Rebell“. Und morgen um 22 Uhr auch noch eine Clubnacht zum Abtanzen. Mit „DJ Björn“ trifft Bach moderne Sounds.

#fridaysforfuture – mehr als nur Schule schwänzen

Die einen sagen, #fridaysforfuture, das ist doch nur ein Alibi fürs Schule schwänzen. Die Anderen: Stimmt nicht, wir, die Jugendlichen, haben sehr wohl ein Anliegen. Auch Schülerinnen und Schüler von der Evangelischen Sekundarschule Magdeburg haben zuletzt bei den Demos mitgemacht.

Auf Schloss Mansfeld steigt das letzte Konfi-Castle für 2019

Einst lebten auf Schloss Mansfeld die Mansfelder Grafen. Heute ist das Schloss evangelische Bildungsstätte und immer am Anfang des Jahres für ein paar Wochenenden Schauplatz für das Konficastle. Konficastle, das ist eine Freizeit für 13- bis 14jährige Mädchen und Jungen. Am 22. März startet das letzte der sieben Konficastles auf Schloss Mansfeld. Eine Mischung aus Action und Spiritualität, sagt Doreen Krausz vom CVJM Sachsen Anhalt.

100 Jahre Religionsverfassungsrecht und Ramelows Vorschlag für eine Kultursteuer

Religions- und Weltanschauungsfreiheit gehören zu den Menschenrechten und sind seit 100 Jahren in der Weimarer Verfassung und im Grundgesetz festgeschrieben. Heute Abend diskutieren Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kirchen bei einem ökumenischen Gesprächsforum: Passen diese Rahmenbedingungen heute noch?

100 Jahre Religionsverfassungsrecht und Ramelows Vorschlag für eine Kultursteuer

Religions- und Weltanschauungsfreiheit gehören zu den Menschenrechten und sind seit 100 Jahren in der Weimarer Verfassung und im Grundgesetz festgeschrieben. Heute Abend diskutieren Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kirchen bei einem ökumenischen Gesprächsforum: Passen diese Rahmenbedingungen noch zur heutigen Zeit?

Francke-Feier in Halle mit frischem Bio-Brot und freiem Eintritt

In den Franckeschen Stiftungen in Halle ist am Wochenende Francke-Feier. Ein dreitägiges Programm rund um den Geburtstag des Gründers August-Hermann Francke. Konzerte, Vortrag und Festgottesdienst, aber auch Gelegenheit, die Ausstellungen am Samstag ohne Eintritt zu entdecken. Die barocke Kunst- und Naturalienkammer mit ihren rund 3.000, teils skurrilen und kuriosen Objekten. Oder Hotel Global: Die für Kinder gedachte Ausstellung ist auch etwas für Erwachsene. Es geht darum, welchen Einfluss unser Handeln hier auf die ganze Welt hat, erklärt Susanna Kovacs. Sie ist zuständig für kulturelle Bildung in den Stiftungen.

Kongress: Rechtsextreme Netzwerke im ländlichen Raum und in staatlichen Institutionen

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstalten die Grünen im Thüringer Landtag einen Kongress über Rechtsextreme Netzwerke. Es geht zum einen darum, wie Neonazis in der Rechtsrockszene in Thüringen vernetzt sind. Zum anderen ist das Thema „rechtsextreme Strukturen in staatlichen Institutionen“. Das klingt im ersten Moment nach abenteuerlichen Verschwörungen …

Kongress: Rechtsextreme Netzwerke im ländlichen Raum und in staatlichen Institutionen

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstalten die Grünen im Thüringer Landtag einen Kongress über Rechtsextreme Netzwerke. Es geht zum einen darum, wie Neonazis in der Rechtsrockszene in Thüringen vernetzt sind. Zum anderen ist das Thema „rechtsextreme Strukturen in staatlichen Institutionen“. Das klingt im ersten Moment nach abenteuerlichen Verschwörungen …

Staatsknete für die Kirche: Ablösung ja, aber mit angemessener Entschädigung

Kultursteuer für alle, statt Kirchensteuer für wenige Kirchenmitglieder. Das hat jüngst der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow gefordert. Außerdem möchte der Linken-Politiker über eine Ablösung sogenannten Staatsleistungen diskutieren. Auch in Sachsen-Anhalt gab es in den letzten Jahren sowohl von den Linken, als auch von der AfD Vorstöße für eine Abschaffung der Zahlungen. So einfach gehe es aber nicht, erklärt Oberkirchenrat Albrecht Steinhäuser. Die Staatsleistungen sind eine Entschädigung und stehen den Kirchen von Rechts wegen zu.

Evangelische Akademie: Demokratie fragil – Demo oder Dialog?

Wie zerbrechlich ist unsere Demokratie, und wie bedroht ist sie durch Populismus? Darum ging’s am Wochenende bei einer Tagung der evangelischen Akademie Thüringen; zum Beispiel beim Streitgespräch „Demo oder Dialog“ mit zwei Thüringer Pfarrern: Frank Hiddemann hat in Gera 2018 eine Diskussionsreihe inklusive AfD-Vertretern organisiert. Lothar König, Jugendpfarrer aus Jena, demonstriert oft gegen den rechten Rand.

Evangelische Akademie: Demokratie fragil – Demo oder Dialog?

Wie zerbrechlich ist unsere Demokratie, und wie bedroht ist sie durch Populismus? Darum ging’s am Wochenende bei einer Tagung der evangelischen Akademie Thüringen; zum Beispiel beim Streitgespräch „Demo oder Dialog“ mit zwei Thüringer Pfarrern: Frank Hiddemann hat in Gera 2018 eine Diskussionsreihe inklusive AfD-Vertretern organisiert. Lothar König, Jugendpfarrer aus Jena, demonstriert oft gegen den rechten Rand.

Ecke ab, wie beim ungültigen Ausweis: Die „entwertete“ Altarplatte in Wulkow

Der beste Weg von Genthin nach Havelberg führt abseits der Bundesstraße 107. Bei der Fahrt durch den Elb-Havel-Winkel passiert ihr zahlreiche alte Dorfkirchen. Habt ihr Kleinwulkow verlassen, seht ihr von weitem schon das Fachwerktürmchen der Kirche von Wulkow. Drinnen fällt das 800 Jahre alte hölzerne Triumphkreuz sofort ins Auge. Die schmutzige und beschädigte Altarplatte bedarf einer Erklärung von Kirchenführerin Sabine Schönfeld: