Futuromat

Hast Du schon mal den Job-Futuromat ausprobiert? Beim Job-Futuromat gibst Du ein, welchen Beruf Du hast, und der Job-Futuromat sagt Dir anschließend, zu wieviel Prozent Dein Beruf jetzt und in Zukunft von Robotern übernommen werden könnte. Je mehr Deiner Tätigkeiten automatisiert werden können, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Deinen Job bald nicht mehr gibt.

Feuer und Flamme fürs Pfadfinden: Die Harzer Luchse aus Halberstadt

Feuer und Flamme für das Pfadfinden. Die Harzer Luchse aus Halberstadt sind ein junger Pfadfinderstamm. Das Pfadfinden ist eine Idee von Pfarrer Arnulf Kaus. Schuld daran sind die eigenen Kinder:

Stiftung verdoppelt bis 24.12. Spenden für Diakonie-Aktion „Familien gehören zusammen“

„Familien gehören zusammen“, mit dieser Spenden-Aktion hilft die Evangelische Diakonie Mitteldeutschland Flüchtlingen beim Familiennachzug. Es geht um Menschen, die ihre Angehörigen legal nachholen dürfen, aber nicht genug Geld für die Flugtickets haben, sagt Diakonie-Fundraiser Andreas Hesse.

Worauf Du wirklich Lust hast

So, endlich Wochenende! Und alle so yeah! Wobei, wer hat alles frei? Wir zählen mal durch: 1 – ja, 2 – ja, 3 – ja, 4 – nein. Jeder vierte schafft regelmäßig auch am Wochenende. Und jeder fünfte arbeitet mindestens die Hälfte der Werktage abends. Da ist die freie Zeit umso kostbarer.

Klezmer, Comic-Konzerte, GospelRock, 68er-Subkultur in der DDR

Noch bis Sonntag laufen in Thüringen die jüdisch-israelischen Kulturtage. Unter dem Motto „Klez we can“ gibt‘s in Erfurt z.B. einen Klezmer-Ball mit Tanzkapelle, morgen Abend um 20 Uhr bei der Evangelischen Offenen Arbeit.

Klezmer, Comic-Konzerte, GospelRock, 68er-Subkultur in der DDR

Noch bis Sonntag laufen in Thüringen die jüdisch-israelischen Kulturtage. Unter dem Motto „Klez we can“ gibt‘s in Erfurt z.B. einen Klezmer-Ball mit Tanzkapelle, morgen Abend um 20 Uhr bei der Evangelischen Offenen Arbeit.

Mehr junge Menschen für die Kirche!

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat den Kontakt zu jungen Menschen verloren. Leute zwischen Anfang und Mitte 20 treten nämlich am häufigsten aus der Kirche aus. Bei der in dieser Woche beendeten Synode wurde genau darüber auch diskutiert. Felix Kalbe aus Jena war als Jugenddelegierter dabei.

Ökumenische Friedensdekade ist größte dezentrale Friedensdemonstration

Bis 21. November ist ökumenische Friedensdekade: Die Friedensdekade ist keine Demonstration mit Hunderttausenden auf der Straße, sondern vielmehr eine bundesweite dezentrale Friedenskundgebung. Mit Friedensgebeten, Diskussionen und Vorträgen in Kirchen und Rathäusern. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat die Friedensbeauftragte Eva Hadem und den evangelischen Militärseelsorger Andreas Kölling an einen Tisch gebracht. Unter anderem zur Diskussion über das Motto „Krieg 3.0!“

Junge Leute und Glauben: Evangelische Kirche will sich entstauben

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat ein Problem: Sie hat den Kontakt zu jungen Menschen verloren. Leute zwischen Anfang und Mitte 20 treten am häufigsten aus der Kirche aus. Die Kirche will nun gegensteuern. Felix Kalbe aus Jena hat als Jugenddelegierter des Kirchenparlaments den Beschluss mit ausgearbeitet.

Junge Leute und Glauben: Evangelische Kirche will sich entstauben

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat ein Problem: Sie hat den Kontakt zu jungen Menschen verloren. Leute zwischen Anfang und Mitte 20 treten am häufigsten aus der Kirche aus. Die Kirche will nun gegensteuern. Felix Kalbe aus Jena hat als Jugenddelegierter des Kirchenparlaments den Beschluss mit ausgearbeitet.

Familien gehören zusammen! Diakonie-Spendenaktion für Familiennachzug

„Familien gehören zusammen!“ Mit dieser Spenden-Aktion hilft die Diakonie Mitteldeutschland Flüchtlingen beim Familiennachzug. Das Ziel: Von Krieg und Gewalt zerrissene Flüchtlingsfamilien wieder zusammenzubringen. Menschen, die ihre Angehörigen legal nachholen dürfen, aber nicht genug Geld für die Flugtickets haben, sagt Diakonie-Fundraiser Andreas Hesse.

Brot für die Welt zum UN-Migrationspakt

Es war eine ziemlich heiße Debatte im Bundestag, als es die Tage um den UN-Migrationspakt ging, aber die Haltung der Mehrheit im Bundestag war deutlich: Der Pakt ist gut. Das sagt auch Julia Duchrow vom evangelischen Hilfswerk „Brot für die Welt“.

Brot für die Welt zum UN-Migrationspakt

Es war eine ziemlich heiße Debatte im Bundestag, als es die Tage um den UN-Migrationspakt ging, aber die Haltung der Mehrheit im Bundestag war deutlich: Der Pakt ist gut. Das sagt auch Julia Duchrow vom evangelischen Hilfswerk „Brot für die Welt“.

Moment Advent! Der Adventskalender für Kopf und ❤

Er ist kostenlos, digital und macht weder dick noch schlechte Zähne. „Moment Advent!“ ist der Adventskalender der christlichen Jugendverbände in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Josefine Zander von der Evangelischen Jugend in Mitteldeutschland lädt ein:

Notfallseelsorge: Neue gesucht

In Thüringen gibt es 20 Notfallseelsorge-Teams in denen sich rund 250 Ehrenamtliche engagieren. Pfarrer Ulrich Spengler ist Teamleiter der Notfallseelsorge in Weimar mit 9 Freiwilligen. Wie andere Teamleiter in Thüringen sucht er neue Ehrenamtliche.

Notfallseelsorge: Neue gesucht

In Thüringen gibt es 20 Notfallseelsorge-Teams in denen sich rund 250 Ehrenamtliche engagieren. Pfarrer Ulrich Spengler ist Teamleiter der Notfallseelsorge in Weimar mit 9 Freiwilligen. Wie andere Teamleiter in Thüringen sucht er neue Ehrenamtliche.

Gesellschaftliches Engagement für den Neubau einer Synagoge in Magdeburg.

Jüdisches Leben in Sachsen-Anhalt wird künftig wieder sichtbarer sein. 80 Jahre nach der Pogromnacht und der Zerstörung von Synagogen u.a. in Dessau und Magdeburg, reifen in beiden Städten die Pläne zum Bau neuer jüdischer Gotteshäuser. In Magdeburg weist ein Transparent in der Innenstadt schon längere Zeit auf die Baupläne hin. Die Magdeburger Synagogengemeinde hat viel Rückhalt für den Bau bei Politik, Kirche und Gesellschaft, weiß Vorstandsvorsitzender Wadim Laiter.

Start Moscheebau in Erfurt: Grundsteinlegung am Dienstag

Der heftig umstrittene Moschee-Neubau in Erfurt-Marbach soll morgen starten. Zur Grundsteinlegung ist auch Thüringens protestantischer Ministerpräsident Bodo Ramelow angekündigt. Er ist für den Moscheebau der Ahmadiyya-Gemeinde.

Stiftung verdoppelt bis 24.12. Spenden für Diakonie-Aktion „Familien gehören zusammen“

„Familien gehören zusammen“, mit dieser Spenden-Aktion hilft die Evangelische Diakonie Mitteldeutschland Flüchtlingen beim Familiennachzug. Es geht um Menschen, die ihre Angehörigen legal nachholen dürfen, aber nicht genug Geld für die Flugtickets haben, sagt Diakonie-Fundraiser Andreas Hesse.

Friedensdekade: Bundeswehr & Friedensaktivisten an einem Tisch

Zehn Tage läuft zurzeit die ökumenische Friedensdekade. Das heißt: viele Kirchengemeinden laden ein zu Friedensgebeten. Auch die Bundeswehr beteiligt sich in diesem Jahr. Militärseelsorger Andreas Kölling hat sich eingesetzt für ein Diskussionsforum zwischen Friedensaktivisten & Soldaten.

Friedensdekade Krieg 3.0

Ab heute läuft 10 Tage lang die Friedensdekade der Kirchen. Thema ist diesmal „Krieg 3.0“. Es geht um autonome Waffen, Cyberwar im Netz, Killerroboter und Kampfdrohnen. Eva Hadem ist die Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Der digitale Waffen-Wettlauf hat längst angefangen. Helfen da Friedensgebete?

Martinsfest

Na, geht’s heute zum Martinsgansessen? Schön mit der Familie oder mit Freunden lecker essen gehen, heute am Martinstag, genau das richtige Essen im November. Das weckt auch schon ein bisschen Vorfreude auf den Advent und Weihnachten. Und die Kleinen ziehen mit ihren Laternen durch die Straßen: „rabimmel, rabammel, rabumm“. Bei vielen Umzügen gibt es auch einen verkleideten St. Martin auf’m Pferd.

125 Jahre Johanneskirche Halle – einst eine Gemeinde mit Kino und Kegelbahn

In der Johanniskirche Halle wird  am 11. November Jubiläumsgottesdienst gefeiert. Gestern vor 125 Jahren, am 10. November 1893, wurde die Kirche eingeweiht. Umgeben von Wohnhäusern befindet sich die Kirche heute mitten in der südlichen Innenstadt. Pfarrer Karsten Müller weiß aber auch: Das war nicht immer so!

Start Moscheebau in Erfurt: Grundsteinlegung am Dienstag

Der heftig umstrittene Moschee-Neubau in Erfurt-Marbach soll am Dienstag starten. Zur Grundsteinlegung ist auch Thüringens protestantischer Ministerpräsident Bodo Ramelow angekündigt. Er ist für den Moscheebau der Ahmadiyya-Gemeinde.

Friedensdekade Krieg 3.0

Ab heute läuft 10 Tage lang die Friedensdekade der Kirchen. Thema ist diesmal „Krieg 3.0“. Es geht um autonome Waffen, Cyberwar im Netz, Killerroboter und Kampfdrohnen. Eva Hadem ist die Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Der digitale Waffen-Wettlauf hat längst angefangen. Helfen da Friedensgebete?

Friedensdekade in Dessau startet mit dem traditionellem Friedenslauf

Bei der bundesweiten ökumenischen Friedensdekade der Kirchen geht es vom 11. bis 21. November 10 Tage lang um das Thema „Krieg 3.0!“. Viele Kirchengemeinden engagieren sich, aber die Friedensdekade ist keine große, laute Veranstaltung mit einer Riesen-Demonstration. Die Friedensdekade ist wie ein Mosaik vieler kleiner Friedensmomente. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion über die Friedensdekade in der Evangelischen Landeskirche Anhalts.

Ein paar Sekunden

Dass Du beim Autofahren nicht auf Dein Handy schauen sollst, ist ja klar. Auch wenn es noch so verlockend ist und problemlos erscheint, nur mal kurz die Nachricht zu lesen – Du fährst halt einfach ein paar Sekunden blind! Und in den paar Sekunden kann eben ne Menge passieren. Also wie dringend kann die Nachricht denn bitte sein, dass das Handy nicht warten kann?

Auftakt: Ökumenische Friedensdekade unter dem Motto Krieg 3.0

Vom 11. bis 21. November läuft die bundesweite ökumenische Friedensdekade der Kirchen. Mit einem sehr provokanten und umstrittenen Motto: „Krieg 3.0!“ Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat deshalb die Friedensbeauftragte Eva Hadem und den evangelischen Militärseelsorger Andreas Kölling an einen Tisch gebracht. Über Krieg und Frieden und zum Streit über das Friedensdekaden-Motto „Krieg 3.0.!“

Stiftung verdoppelt bis 24.12. Spenden für Diakonie-Aktion „Familien gehören zusammen“

„Familien gehören zusammen“, mit dieser Spenden-Aktion hilft die Evangelische Diakonie Mitteldeutschland Flüchtlingen beim Familiennachzug. Es geht um Menschen, die ihre Angehörigen legal nachholen dürfen, aber nicht genug Geld für die Flugtickets haben, sagt Diakonie-Fundraiser Andreas Hesse.

Reichspogromnacht

Wenn die Evangelischen Kirchen sich öffentlich zu irgendwelchen Themen äußern, dann machen sie das meistens in einem sehr zurückhaltenden Ton. Evangelische Kirchen geben vorsichtig zu bedenken, oder sie rufen in Erinnerung. Zur Reichspogromnacht, gestern, am 9. November vor 80 Jahren ist das im Ton anders. Da halten die Evangelischen Kirchen fest. Will sagen: hier gibt es nichts zu diskutieren. Das ist ungewöhnlich.

Jeder Dritte ein Rassist

Wenn Dich jemand fragt: „Bist Du ein Rassist?“ – denkst Du „ja“ oder „nein“? Und was antwortest Du? Also sich selbst als Rassist zu bezeichnen, machen sicher nur wenige. Deshalb gehen die Forscher vom Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Uni Leipzig auch anders vor, wenn sie messen wollen, wie rassistisch die Menschen in Deutschland sind. Diese Woche haben sie ihre neuesten Ergebnisse vorgestellt.

Das bahnbrechende Ereignis des Lebens – die Friedliche Revolution 1989

Derzeit wird oft an die friedliche Revolution vor 29 Jahren erinnert. Viele Menschen verbinden ihre eigene, kleine Geschichte mit diesen Ereignissen. Thomas Vesterling zum Beispiel hat Kindheit und Jugend in Schierke verbracht. Mitten im tiefsten Grenzgebiet.

Weihnachten naht: Krippenspiel-Casting in Kirchengemeinden

In ganz vielen Kirchengemeinden beginnt in diesen Tagen das Krippenspiel-Casting. Denn das Krippenspiel und die Geschichte von der Geburt Jesu Christi gehört zur Christvesper am Heiligabend einfach dazu. Wir hören mal, ob unser Kollege Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion beim Casting auch eine Rolle abbekommen hat:

Pogromnacht vor 80 Jahren – Sorge vor wachsendem Antisemitismus

Vor 80 Jahren brannten in Deutschland Synagogen und jüdische Geschäfte. In vielen Städten wird in den nächsten Tagen an die Reichspogromnacht erinnert. Morgen unter anderem in Halle, Quedlinburg, Bernburg und Wörlitz. Am Samstag in Magdeburg. Zunehmenden Antisemitismus in Deutschland beobachtet die Evangelische Kirche. Die Magdeburger Pfarrerin Waltraut Zachhuber klingt resigniert und kämpferisch zugleich!

„Ich habe ein Helfersyndrom.“ – drei Jahre engagiert in der Flüchtlingshilfe

Seit drei Jahren engagiert sich Birgit Kiel aus Burg bei Magdeburg ehrenamtlich als Flüchtlingshelferin. Ihre Erfahrung: Miteinander reden baut Vorurteile ab und hilft Geflüchteten, unsere Sprache und Kultur zu verstehen.