Archäologie im Dom – wenn Steine und Knochen Geschichten erzählen

Der Magdeburger Dom feiert in diesem Jahr 500jähriges Jubiläum. Ein Stein oben auf dem Nordturm trägt die Jahreszahl 1520, das Jahr der Fertigstellung. Kathedrale und Stadt Magdeburg sind aber noch viel älter. Schon ehe der heutige Dom gebaut wurde hat am gleichen Ort eine kolossale Kirche gestanden. Das sagt Archäologe Rainer Kuhn und der muss es wissen, hat er doch im Dom und auf dem Domplatz Ausgrabungen durchgeführt:

Vor der Eröffnung: Baustellenrundgang im Dommuseum Ottonianum

In Magdeburg wird am 4. November das Dommuseum Ottonianum eröffnet. Das neue Museum befindet sich vis a vis des Domes in der alten Staatsbank. Es erzählt die mittelalterliche Geschichte Magdeburgs als Heimat von Otto dem Großen. Es erzählt aber auch die Geschichte von Dombau und dem Erzbistum Magdeburg. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat sich schon mal im Dommuseum umgeschaut.

Ajax Loader
Mehr laden