Kirchenkreis Halle-Saalkreis feiert zum 21. Mal die Nacht der Kirchen

Nachts sind alle Kirchen auf. Zumindest in Halle und Umgebung bei der 21. Nacht der Kirchen. Nächsten Samstag ab 18 Uhr öffnen knapp 50 Kirchengemeinden ihre Türen für Besucher. Die Nacht der Kirchen in Halle ist die älteste und gemessen an den Besuchern auch größte Kirchennacht in Sachsen-Anhalt und Thüringen. In diesem Jahr angelehnt an die städtischen Themenjahre, sagt Torsten Bau vom Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis.

Zukunftsthema Soziales

Also 1 Billion Dollar, das ist schon sehr, sehr viel Geld. Tausend Milliarden Dollar, das ist zwar nur die Hälfte von dem, was der US-amerikanische Präsident Joe Biden für die Erneuerung der Infrastruktur ausgeben wollte. Aber es war ein Triumpf: Biden hat es geschafft, dass im Senat auch 19 Republikaner seinem Infrastrukturpaket zugestimmt haben, obwohl Ex-Präsident Trump ihnen mit persönlicher Rache gedroht hatte.

Das Gedächtnis der Evangelischen Landeskirche Anhalts

Für Ahnenforscher sind Kirchenbücher eine wichtige Hilfe bei der Suche nach Vorfahren. In fast jeder Kirchengemeinde werden sie seit Mitte des 16. Jahrhunderts von den Pfarrern geführt. Etwa 3.500 dieser dicken Wälzer hat die Evangelische Landeskirche Anhalts in ihrem Archiv. Sozusagen das Evangelische Gedächtnis von Anhalt, erklärt Historiker Jan Brademann aus dem landeskirchlichen Archiv:

Himmlische Pflanzen und Samen: Gartenpfarrer auf der BUGA

Himmlische Pflanzen und Samen gibt’s am BUGA-Kirchenpavillon auf dem Petersberg in Erfurt. Und ein Ratespiel, das auch bei Erwachsenen gut ankommt. Denn wer weiß schon so genau wie Radieschen- und Senfsamen aussehen? Oder Samen von Disteln und Gurken?

Sozial-O-Mat

So, ich glaube, jetzt is’ es soweit: Jetzt kannst Du jede Woche einen anderen Wahlcheck machen. Vor ungefähr einer Woche ging der Klimawahlcheck an den Start, jetzt ist der Sozial-O-Mat gestartet. Ist ja ne ganz coole Sache. Statt die Wahlprogramme alle durchzulesen, einfach zwischendurch mal mit Wahlentscheidungstools checken, was die Parteien so vorhaben – und was nicht.

Zukunftsthema Spionage

Ich finde Spionagefilme cool. Bond sowieso, aber auch solche, die wahre Begebenheiten in spannende Filme umsetzen. „Der Spion“ lief gerade im Open Air bei uns. Ein völlig unbedarfter Londoner Kaufmann ist da sozusagen aus Versehen zum Spion geworden und hat sich mit einem hohen russischen Beamten befreundet. Der Film erzählt, wie die beiden 1962 letztlich die Kuba-Krise zu einem guten Ausgang gebracht und die Welt … aber ich will ja nicht spoilern.

Seelsorge am Dom zu Halle

Jeden Freitagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr könnt ihr am Dom in Halle eure Sorgen und Nöte loswerden. Seelsorge am Dom – ein kostenloses Angebot der reformierten Gemeinde, sagt Pfarrer Peter Kube:

Am Ende von Sachsen-Anhalt: Zwischen Karow, Kade und Schlagenthin

Am östlichen Rand von Sachsen-Anhalt, kurz vor der Landesgrenze zu Brandenburg, liegen im Norden des Landkreises Jerichower Land die Orte Schlagenthin, Kade und Karow. Die letzten Dörfer in Sachsen-Anhalt, so werden die drei Orte manchmal etwas spöttisch genannt. Kirchenreporter Thorsten Keßler war zu Besuch in Karow, Kade und beginnt seine kleine Reise in Schlagenthin.

TheO‘Door – Evangelische Jugendarbeit in Sangerhausen

Evangelische Jugendarbeit in Sangerhausen, das ist seit vielen Jahren das Jugendzentrum TheO’Door. Ein Wortspiel, sagt TheO’Door-Chefin Marit Krafcick.

Sozialpolitik: Diakonie startet Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl

Knapp sieben Wochen vor der Bundestagswahl hat die Diakonie den Sozial-O-Mat gestartet. Wie der inzwischen wohl schon bekannte Wahl-O-Mat ist auch der Sozial-O-Mat ein Werkzeug, um eigene politische Ansichten mit den Positionen der Parteien zu vergleichen.

Haarschnitt unterm Kirchendach – Barber Angels in der Wallonerkirche

Haare Schneiden unter dem Kirchendach. Am Sonntag haben die Barber Angles im Kreuzgang der Wallonerkirche Magdeburg kostenlos Haare geschnitten. Fünf Stunden Einsatz, rund 60 frische Frisuren für Menschen, die eben mal nicht viel Geld beim Friseur lassen können. Kerstin ist glücklich mit dem frischen Haarschnitt.

Ins Pfarramt auf Umwegen – Pfarrer Markus Rinke aus Roßlau

Die Wege des Herrn sind unergründlich. Und keineswegs immer gerade, möchte man hinzufügen. So sehr diese Redewendung fast schon einer Binsenweisheit gleicht, so oft trifft sie dann auch zu. Zum Beispiel bei Markus Rinke, Pfarrer in Rosslau und außerdem zuständig für die Gemeinden Mühlstedt, Natho, Streetz und Meinsdorf. Erst spät hat sich Markus Rinke für das Theologie-Studium entschieden.

Bittere Kopfbälle

Die Universität Glasgow hat eine Studie gemacht mit alt gewordenen Profi-Fußball-Spielern. Eine Studie zum Thema Demenz. Was könnte da wohl bei rausgekommen sein? Was meinst Du? Sind Fußballspieler bis ins hohe Alter eher fit im Kopf, oder sind sie überdurchschnittlich vergesslich? Wobei Demenz ja nicht nur einfach Vergesslichkeit ist. Aber umgangssprachlich versteht man das ja meistens so.

Klimawahlcheck: Online-Tool vergleicht Parteiprogramme zur Bundestagswahl

Das wichtigste Thema bei der Bundestagswahl in sieben Wochen ist für viele Wahlberechtigte Umfragen zu Folge der Umwelt- und Klimaschutz. Die Klima-Allianz, ein breites Bündnis aus über 140 Organisationen aus Umwelt, Bildung, Kultur, Verbraucherschutz und Gesundheit sowie aus Gewerkschaften und den Kirchen, hat deshalb jetzt einen Klimawahlcheck veröffentlicht. Unterstützt von Arzt und Moderator Eckart von Hirschhausen:

Die Menschen im Urlaubsland schützen

Urlaub im zweiten Corona-Jahr – das ist immer noch alles andere als „normal“. Viel weniger reisen ins Ausland, und es wird viel diskutiert über die Regelungen, wer sich nun wie wann bei der Rückkehr testen oder in Quarantäne begeben muss. – Und bevor die Reise losgeht?

KiBa-Kirche des Monats steht in Bebertal-Dönstedt

Jeden Monat wählt die evangelische Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler, die Kiba-Stiftung, eine Kirche des Monats. Im August steht diese Kirche des Monats in Bebertal-Dönstedt. Alte Grabsteine, mit Efeu überwucherte Bäume rund um die Kirche. Ein romantisch-verwunschener Ort. Kirchenreporter Thorsten Keßler war in Bebertal, hat dort Andreas W. Berger, den Vorsitzenden des Gemeindekirchenrats getroffen und ihn gefragt, was die Gemeinde mit der Kirche vorhat:

Neuer Garten der Religionen in Reinhardsbrunn

Thüringen hat einen neuen „Garten der Religionen“. Er liegt in Reinhardsbrunn gleich hinter dem „Informationszentrum Spiritueller Tourismus“. Hier war früher eine total verwilderte Grünfläche. 5 Thüringer Religionsgemeinschaften haben jetzt runde Beete bepflanzt: Christen, Juden, Muslime, Bahai und Buddhisten.

Verzoffte Urlaube

Wenn Du aus dem Urlaub zurück kommst, was ist das größte Problem, was ist der größte „Erholungskiller“ nach den gechillten Urlaubstagen? Die Krankenkasse KKH wollte das genauer wissen und hat eine Umfrage dazu in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Liegengebliebene Arbeit, Wäschewaschen und das Sichten von Post sind die drei größten „Erholungskiller“.

Orgel trifft Filmmusik, „Figaro lässt sich scheiden“, Drucken und Kalligrafie im Lutherhaus

„Orgel trifft Filmmusik“ heißt es morgen in der Kirche in Magdala. Ab 19 Uhr 30 spielt Professor Holger Zellmer bekannte Filmmusiken auf der Orgel. Natürlich wird auch das Bild zum Ton geliefert und außerdem öffnet die Kirchen-Bar, sagt Pfarrerin Jeanette Schurig.

Orgel trifft Filmmusik, „Figaro lässt sich scheiden“, Drucken und Kalligrafie im Lutherhaus

„Orgel trifft Filmmusik“ heißt es morgen in der Kirche in Magdala. Ab 19 Uhr 30 spielt Professor Holger Zellmer bekannte Filmmusiken auf der Orgel. Natürlich wird auch das Bild zum Ton geliefert und außerdem öffnet die Kirchen-Bar, sagt Pfarrerin Jeanette Schurig.

Hiroshima-Gedenktag – Friedensarbeit ist leise aber stetig

Am 6. August jährt sich der erste Atombombenabwurf zum Ende des zweiten Weltkrieges auf die japanische Stadt Hiroshima. Drei Tage später, am 9. August 1945 war Nagasaki Ziel eines Abwurfs. Über 90.000 Menschen starben sofort, 130.000 weitere bis zum Jahresende an den Folgeschäden.

Frühere Gutskirche in Bebertal-Dönstedt ist KiBa-Kirche des Monats

Jeden Monat wählt die evangelische Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler, die Kiba-Stiftung, eine Kirche des Monats. Im August steht diese Kirche des Monats in Bebertal-Dönstedt. Alte Grabsteine, mit Efeu überwucherte Bäume, verwilderter Farn rund um die Kirche. Ein idyllischer, märchenhafter Ort, fand Kirchenreporter Thorsten Keßler, der am Mittwoch in Bebertal war und sich die Kirche angeschaut hat:

klimawahlcheck.org der Klima-Allianz für eine klimafreundliche Wahlentscheidung

„Wir brauchen eine Regierung, Politiker und Politikerinnen, die die Ernsthaftigkeit dieses Themas durchdrungen haben, und bereit sind, auch unangenehme Wahrheiten zu verkünden.“ – Der bekannte Arzt und Moderator Eckart von Hirschhausen unterstützt den neuen Klimawahlcheck zur Bundestagswahl. Den hat die Klima-Allianz jetzt veröffentlicht.

klimawahlcheck.org der Klima-Allianz für eine klimafreundliche Wahlentscheidung

„Wir brauchen eine Regierung, Politiker und Politikerinnen, die die Ernsthaftigkeit dieses Themas durchdrungen haben, und bereit sind, auch unangenehme Wahrheiten zu verkünden.“ – Der bekannte Arzt und Moderator Eckart von Hirschhausen unterstützt den neuen Klimawahlcheck zur Bundestagswahl. Den hat die Klima-Allianz jetzt veröffentlicht.

Brot für die Welt befürchtet existenzielle Bedrohungen für Tourismusländer

Die weltweite Pandemie macht sich in den Reiseländern des Globalen Südens bemerkbar. Besonders Länder, die vom internationalen Tourismus abhängig sind, haben dramatische Einbrüche, weiß Antje Monshausen von der Fachstelle Tourism Watch bei Brot für die Welt.

Corona und ungerechte Impfstoff-Verteilung: Tourismus in den Ländern des Südens existenziell bedroht

Die Ferien haben begonnen, aber internationale Reiseziele sind weiterhin wegen Corona weniger gefragt. Das macht sich in den Reiseländern des Globalen Südens besonders bemerkbar.

Corona und ungerechte Impfstoff-Verteilung: Tourismus in den Ländern des Südens existenziell bedroht

Die Ferien haben begonnen, aber internationale Reiseziele sind weiterhin wegen Corona weniger gefragt. Das macht sich in den Reiseländern des Globalen Südens besonders bemerkbar.

Hinter den Kulissen der Röver-Orgel in der Marktkirche Quedlinburg

Die Orgel wird wegen ihrer Größe und ihrer gewaltigen Klangfülle auch Königin der Instrumente genannt. In diesem Jahr ist sie außerdem auch das Musikinstrument des Jahres. In ungefähr jeder Kirche steht eine, aber nur in wenigen Kirchen kann man auch die historische Funktionsweise anschauen. Eine davon ist die Marktkirche St. Benedikt in Quedlinburg mit der im letzten Jahr sanierten Röver-Orgel. Kirchenmusiker Markus Kaufmann hat die Schlüssel für den Blick hinter die Kulissen:

Zeltstadt 2021 diesmal nicht digital

Noch bis Freitag läuft die christliche Zeltstadt auf dem Bio-Hofgut Siloah bei Gotha. Nach der Online-Variante letztes Jahr dürfen dieses Jahr 1200 Camper auf das riesige Gelände. Halb so viele wie sonst. Fast alle sind geimpft oder genesen, die anderen getestet. Camper aus ganz Deutschland sind begeistert über Zeltstadt wieder live und mit viel Musik.

Zeltstadt 2021 diesmal nicht digital

Noch bis Freitag läuft die christliche Zeltstadt auf dem Bio-Hofgut Siloah bei Gotha. Nach der Online-Variante letztes Jahr dürfen dieses Jahr 1200 Camper auf das riesige Gelände. Halb so viele wie sonst. Fast alle sind geimpft oder genesen, die anderen getestet. Camper aus ganz Deutschland sind begeistert über Zeltstadt wieder live und mit viel Musik.

Museum Synagoge Gröbzig: Förderung und Pflege jüdischer Kultur & Geschichte

Im Jahr 321 hat der römische Kaiser Konstantin in Köln den Juden das Ausüben städtischer Ämter erlaubt. In diesem Jahr wird also an 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland erinnert. Das Museum Synagoge Gröbzig ist im heutigen Sachsen-Anhalt, zwar nicht die älteste, aber die wohl am besten erhaltene Synagoge. Der Grund: Das Ensemble von Synagoge und Nebengebäuden wurde bereits 1934 dem Heimatverein übergeben, sagt Museumsleiterin Anett Gottschalk:

500 Jahre Bibelübersetzung: Lutherhaus Eisenach

2021 luthert es wieder, denn vor 500 Jahren hat Luther auf der Wartburg das Neue Testament der Bibel ins Deutsche übersetzt. Alles rund ums Thema erfährt man im Eisenacher Lutherhaus. In der interaktiven Multimedia-Ausstellung gibt’s auch einen Ablass-Automaten, und den zeigt uns Museumschef Jochen Birkenmeier.

Neuer Garten der Religionen in Reinhardsbrunn

Thüringen hat einen neuen „Garten der Religionen“. Er liegt in Reinhardsbrunn gleich hinter dem „Informationszentrum Spiritueller Tourismus“. Hier war früher eine total verwilderte Grünfläche. 5 Thüringer Religionsgemeinschaften haben jetzt runde Beete bepflanzt: Christen, Juden, Muslime, Bahai und Buddhisten.

BUGA 21: Interreligiöser Pilgerweg zum Kirchenpavillon

Die BUGA in Erfurt war letzten Sonntag das Ziel eines interreligiösen Pilgerwegs. Vertreter von 4 Religionen waren in Erfurt unterwegs und haben am Kirchenpavillon für den Frieden gebetet. Die evangelische Ökumene-Referentin Charlotte Weber gehört zum interreligiösen Gesprächskreis in Thüringen, der jeden Sonntag ab 15 Uhr Gebete und Begegnungen am Buga-Kirchenpavillon organisiert.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 01.08.2021

Manche Menschen in den Katastrophengebieten nach dem Hochwasser stehen völlig vor dem Nichts und haben auch ihre ganzen Unterlagen verloren. Umso wichtiger sind schnelle und wirklich unbürokratische Soforthilfen. Auch die evangelische Diakonie hilft jetzt ganz schnell.

Runterkommen auf der Autobahn

Starten Sie dieses Wochenende in den Urlaub mit dem Auto? Oder wenn nicht in den Urlaub, dann vielleicht zu einem schönen Wochenende bei Freunden oder Verwandten? Hoffentlich mit wenig Stau, entspannt und mit guter Laune. Stress ist ja erstens nicht schön, und zweitens kann’s dann ja auch mal schneller brenzlig werden.

Rote Linien im Wahlkampf

Die heiße Wahlkampf-Phase kommt langsam ins Rollen. Und auch wenn manche Politiker wie der bayrische Ministerpräsident Markus Söder von der CSU von einem Schlaftabletten-Wahlkampf spricht. Das, was man die heiße Phase nennt, wird kommen. Oft genug wünscht man sich allerdings auch, dass sie möglichst schnell vorbei geht. Statt zu arbeiten, beschimpfen sich die Politikerinnen und Politiker vor den Kameras, dass es nur so kracht. Dabei ist es ja immer noch deren Hauptjob, für alle gute Gesetze zu machen.

Von Halle nach Magdeburg – die größte Glocke im Dom Magdeburg

Halle und Magdeburg, die beiden größten Städte des Landes Sachsen-Anhalt, verbindet schon immer eine gewisse Rivalität. Auch schon vor hunderten von Jahren. Die derzeit größte Magdeburger Domglocke kommt ursprünglich aus Halle. Vielleicht hat sie auch ein wenig zur Rivalität beigetragen. Die Hosianna, im Volksmund auch Susanna genannt, ist mit knapp neun Tonnen Gewicht eine der drei bedeutendsten Glocken in den ostdeutschen Bundesländern. Gisela Hintzsche von der reformierten Domgemeinde Halle kennt die Geschichte der Magdeburger Glocke:

Erdüberlastungstag und Systemwandel

Letztes Jahr konnte sich die Natur ja tatsächlich ein bisschen vom Menschen erholen. Wegen Corona erheblich weniger Flugverkehr, weniger Autoverkehr, die Strände in Brasilien wurden von den Schildkröten zurückerobert – zum Beispiel. Deshalb war letztes Jahr auch der Erdüberlastungstag ungefähr einen Monat später, nämlich Ende August. Dieses Jahr war er am Donnerstag, am 29. Juli, also auf dem Niveau wie vor zwei Jahren.

BUGA 21: Interreligiöser Pilgerweg zum Kirchenpavillon

Die BUGA in Erfurt war letzten Sonntag das Ziel eines interreligiösen Pilgerwegs. Vertreter von 4 Religionen waren in Erfurt unterwegs und haben am Kirchenpavillon für den Frieden gebetet. Die evangelische Ökumene-Referentin Charlotte Weber gehört zum interreligiösen Gesprächskreis in Thüringen, der jeden Sonntag ab 15 Uhr Gebete und Begegnungen am Buga-Kirchenpavillon organisiert.

Kirchenmusik an Mulde und Fuhne

Im Sonntagsgottesdienst erklingt normalerweise eine Orgel. Die Königin der Instrumente, wie das Meisterwerk der Ingenieurskunst oft auch genannt wird. Zum Arbeitsbereich der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker gehört aber noch viel mehr, als sonntags die Orgel zu spielen. Florian Zschucke ist Kirchenmusiker in der Evangelischen Landeskirche Anhalts in der Region Kirchen an Mulde und Fuhne:

Ankunft des Kreuzweges für die Schöpfung am Tagebau in Garzweiler

Wenn am Sonntag Nachmittag, dem 1. August, der Kreuzweg für die Schöpfung am Braunkohle-Tagebau in Garzweiler angekommen ist, dann liegen 26 Etappen und über 500 Kilometer hinter der Pilgergruppe. Vor vier Wochen ist der Kreuzweg im niedersächsischen Gorleben gestartet. Die Pilgernden sind engagierte Christinnen und Christen, kommen aus Umweltorganisationen oder sogar beides. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat Mitorganisatorin Negen Jansen letzte Woche kurz vor dem Ziel telefonisch erreicht und zunächst gefragt, warum der Pilgerweg vom Atommüll-Zwischenlager zum Tagebau führt:

Augustinerklosterführungen

In den Ferien kann man auch zuhause was Schönes erleben, etwa eine der vielen Führungen im Augustinerkloster Erfurt. Jeden Freitagabend heißt es z.B. „Luthers schlaflose Nächte“. Martin Luther war hier ja früher mal Mönch und Klosterleben hieß damals: viel Beten, wenig Schlaf.

Runterkommen auf der Autobahn

Starten Sie dieses Wochenende in den Urlaub mit dem Auto? Oder wenn nicht in den Urlaub, dann vielleicht zu einem schönen Wochenende bei Freunden oder Verwandten? Hoffentlich mit wenig Stau, entspannt und mit guter Laune. Stress ist ja erstens nicht schön, und zweitens kann’s dann ja auch mal schneller brenzlig werden.