750 Jahre Dom zu Halle. Teil 5: Kirchenmusik am Dom

Der Dom zu Halle wird 750 Jahre alt und zum Jubiläum werden in den nächsten Tagen auch Konzerte gespielt. Kirchenmusik im Dom hat eine lange Tradition. Zwei Orgeln gibt es, die eine 170 Jahre alt, die andere über 200 Jahre. Auch Georg Friedrich Händel war am Dom zu Halle Organist. Mit 17 Jahren und obwohl gar nicht evangelisch-reformiert. Ein „lutherisches Subjekt“, heißt es in Aufzeichnungen. Heutiger Domkantor und damit Nachfolger von Händel ist Gerhard Noetzel:

750 Jahre Dom zu Halle, Teil 4: Offener Dom – eine Stunde für 1 Jahrzehnt

Heute Abend beginnt in Halle das Festwochenende zum 750jährigen Domjubiläum. 75 Stunden am Stück ist der Dom dann geöffnet, eine Stunde für jedes Jahrzehnt, sagt Katia Yashchuk von der reformierten Domgemeinde.

Chorprojekt statt Kirchenchor – Kirchenmusik verändert sich

Seit Corona schweigen die Chöre. Es herrscht Stille in den kirchlichen Proberäumen. Online-Proben können das gemeinsame Singen kaum ersetzen. Die Pandemie sorgt für eine musikalische Fastenzeit. Einer Studie der Universität Eichstätt-Ingolstadt zufolge leidet die Chorlandschaft unter der Corona-Pandemie besorgniserregend. Aber nicht erst mit Corona verändert sich der klassische Kirchenchor, hat Halles Domkantor Gerhard Noetzel beobachtet. Weg von einer festen Gruppe, die einmal pro Woche gemeinsam singt. Hin zum Projektchor. Der Projektchor muss sich zwar auch regelmäßig zur Probe treffen, aber eben über einen überschaubaren Zeitraum. Die Veränderung kommt, glaubt Gerhard Noetzel:

Solo daheim statt in Kirche und Stadion – Weihnachtszeit bleibt Singezeit

Normalerweise ist die Weihnachtszeit ist eine Singzeit. In wohl keiner anderen Zeit wird so viel gesungen. Wegen Corona aber in diesem Jahr im kleinen Kreis zu Hause, statt O du Fröhliche aus Hunderten Kehlen in der Kirche oder Tausenden im Stadion. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat sich umgehört, welche Lieblingslieder die Menschen haben. Der Evangelische Landesbischof Friedrich Kramer fängt an:

Popularmusik in der Kirche – neue Kirchenmusik-Ausbildung in Halle

Kirchenmusik ist mehr als Orgel und Chor, mehr als Martin Luthers „Ein feste Burg“ oder Johann Sebastian Bach. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland startet deshalb im September die neue Ausbildungsreihe Popularmusik für Kirchenmusiker:innen, sagt Ausbildungsleiter Gerhard Noetzel:

Passionsmusik: Kompositionen über Leiden und Tod Jesu Christi

Die Passionszeit zwischen Aschermittwoch und Karfreitag ist eine Bußzeit und Zeit des Innehaltens. Auch musikalisch, denn in vielen Kirchen steht jetzt Passionsmusik auf dem Konzertprogramm, also Musik über Kreuzigung und Tod Jesu Christi. Grundlage für die Vertonung sind die Texte der Evangelien im Neuen Testament. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion über Passionsmusik:

Weihnachtszeit – Singezeit: in keiner anderen Zeit wird so viel gesungen

In wohl keiner anderen Zeit wird ja so viel gesungen, wie jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit. Oder?

Groove in Kirche & Knast: PoPChor der ESG Halle

Kirchenmusik ist richtig vielfältig. Klar, Bach mit seinen Oratorien gehört dazu. Auch andere klassische Komponisten, die Orgel, Trompeten, Posaunen und Chöre. Der PoP-Chor der Evangelischen Studierendengemeinde in Halle widmet sich groovigen, modernen Titeln. Domkantor Gerhard Nötzel leitet den PoP-Chor:

Chorprojekt statt Kirchenchor – neue Formen der Kirchenmusik

Der klassische Kirchenchor verändert sich: Weg von der festen Gruppe, die sich regelmäßig einmal pro Woche zum Singen trifft. Hin zum Projektchor. Der Projektchor muss sich zwar auch regelmäßig zur Probe treffen, aber eben über einen überschaubaren Zeitraum. Gerhard Noetzel ist Kantor am Dom zu Halle:

Vom Weihnachtsschlager bis O du Fröhliche – jetzt ist Singzeit

In wohl keiner anderen Zeit wird ja so viel gesungen, wie jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit. So zumindest wird es oft erzählt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat sich deshalb letzte Woche mal ein wenig umgehört

Vorfreude im Dom zu Halle – die älteste Orgel der Stadt wird saniert

Im Dom zu Halle wird zurzeit die älteste Orgel der Saalestadt saniert. 167 Jahre alt ist das Instrument aus dem Jahr 1851. Gähnende Leere herrscht zurzeit im Orgelprospekt auf der Empore. Über 1.000 Orgelpfeifen wurden ausgebaut, erzählt Kirchenmusiker Gerhard Nötzel, den Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion im Dom zu Halle getroffen hat.

Passionsmusik als musikalische Umsetzung von Leiden und Tod Jesu Christi

Alle vier Evangelisten – Matthäus, Markus, Lukas und Johannes – haben eindrückliche und ausführliche Berichte von der Leidenszeit Jesu und seinem Tod am Kreuz verfasst. Musik transportiert diese Geschichten, sagt Kirchenmusiker Gerhard Nötzel aus Halle:

Vorfreude im Dom zu Halle – die älteste Orgel der Stadt wird saniert

Im Dom zu Halle wird zurzeit die älteste Orgel der Saalestadt saniert. 167 Jahre alt ist das Instrument aus dem Jahr 1851. Auf der Orgelempore steht nur ein leerer Prospekt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat Kirchenmusiker Gerhard Nötzel im Dom getroffen. Erst wurden über 1.000 Orgelpfeifen ausgebaut, erzählt Nötzel:

Weihnachtszeit ist Singezeit

In wohl keiner anderen Zeit wird ja so viel gesungen, wie jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit. O du fröhliche und Stille Nacht sind so richtige Weihnachtshits. Aber stop mal! Die beiden Weihnachtsklassiker sind noch gar nicht dran. Oh du fröhliche ist eigentlich für den Heiligabend, sagt Superintendent Uwe Jauch aus Wolmirstedt.

Ajax Loader
Mehr laden