Im Dienst der Kirche: über 70 Jahre in der diakonischen Gemeinschaft

Am vergangenen Wochenende wurde das 128. Jahresfest der ADA, der Anhaltischen Diakonissenanstalt gefeiert. Das Diakonie-Krankenhaus in seiner ursprünglichen Form ist mittlerweile nicht mehr in kirchlicher Trägerschaft, die diakonische Gemeinschaft der Diakonissen gibt es aber weiterhin. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat einer der Diakonissen getroffen:

Alle Möglichkeiten

Wenn’s ein großes Problem gibt, muss man alle Möglichkeiten nutzen, die es gibt, um das Problem zu lösen. Klingt richtig. In der Generaldebatte im Bundestag – traditionell ein großer Schlagabtausch zwischen Opposition und Regierung – hat Friedrich Merz (von der Union) das gesagt: Bei einer Verknappung von Energie müsse man „alle Möglichkeiten nutzen, das vorhandene Angebot, das noch zur Verfügung steht, auszuschöpfen“. Und das mache die Bundesregierung seiner Meinung nach nicht.

Weltökumene-Gipfel: Thüringer Pfarrerin redet künftig mit

4000 Gäste aus aller Welt haben sich bis Donnerstag eine Woche lang in Karlsruhe getroffen – auf der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen. Das globale Kirchenbündnis vertritt knapp 600 Millionen Christinnen und Christen aus über 350 unterschiedlichen Kirchen. Ein Thema bei disem Welt-Kirchentreffen war die Klimakatastrophe, berichtet die Thüringer Pfarrerin Lydia Fellmann.

Zugverspätungspartytime

Es gibt diese Leute, die haben eine ganz besondere Gabe: Sie machen aus einer blöden, ärgerlichen Situation, die andere Leute ziemlich nervt, etwas Gutes. Und sie schaffen es dabei, andere mitzureißen. – Wie die Tage auf dem Bahnsteig in Hamm. Ein ICE konnte nicht losfahren, weil eine Tür kaputt war. Und was macht die Brass-Band „Beat’n Blow“ aus Berlin? Sie packt ihre Instrumente aus, und dann geht’s los.

Al dente oder Gummipasta

Die Sache mit dem Energiesparen ist toll. Da kommen Geschichten bei raus: einfach genial: Der italienische Physik-Nobelpreisträger von 2021, Giogio Parisi, empfiehlt Spagetti künftig nicht mehr in sprudelndem Wasser zu kochen, sondern sie im abkühlenden Wasser al dente zu garen. Das berichtet Dominik Straub, ein Kollege von der Frankfurter Rundschau.

Aktien-Rente

Kaum ein Thema ist über die Jahrzehnte so umstritten wie die Rente. Jetzt macht Finanzminister Lindner von der FDP einen neuen Aufschlag. Die Renten, also jenes Geld, was alle Angestellten und Arbeiter jeden Monat zwangsweise für ihr eigenes Alter zurücklegen – diese Rente will Lindner an der Börse platzieren. Er will Aktien kaufen. Zu Deutsch: er will die Altersrücklagen der Deutschen privatisieren.

Der Fahrradkantor kommt nach Wanzleben und Aschersleben

Heute will ich euch Martin Schulze vorstellen. Martin Schulze fährt mit dem Fahrrad im Sommer rund 15.000 Kilometer von Orgel zu Orgel und gibt Konzerte in Kirchen zwischen Ostsee und Erzgebirge. Schulze ist der Fahrradkantor! Verrückt, sagen die einen, cool die anderen. Sein Fahrrad ist Eigenbau:

8. Halberstädter Orgeltag am 10./11. September

Beim 8. Orgeltag in Halberstadt geht es am Wochenende um die Königin der Instrumente, wie die Orgel auch genannt wird. Am Sonntag wird im Dom ein Orgelgottesdienst gefeiert. Es gibt Führungen zur Orgel der Moritzkirche und zu den drei bekannten Orgelinitiativen in Halberstadt, sagt Carmen Presch vom Förderverein Musik am Dom zu Halberstadt.

Evangelisches Jugendfestival ab Freitag im Kloster Volkenroda

Ab heute laufen im thüringischen Kloster Volkenroda die Vorbereitungen für das dreitägige Evangelische Jugendfestival. Über 500 junge Leute werden ab Freitag erwartet. Sie reisen an aus Torgau, Halberstadt, Haldensleben und Wolmirstedt, aus Hohenmölsen, Halle, Merseburg, Eisenach, Gotha oder Wasserleben.

So viele Orgeln auf so engem Raum – Halberstadt ist Orgelstadt

So viele historisch bemerkenswerte Orgeln auf so engem Raum wie in Halberstadt gibt es in kaum einer anderen Stadt. Deshalb ist Halberstadt Orgelstadt, erklärt Carmen Presch vom Förderverein Musik am Dom zu Halberstadt.

Etwas früher dran – interkulturelle Woche(n) in Halberstadt

Ein breites Bündnis gesellschaftlicher Akteure ruft jedes Jahr Ende September auf zur interkulturellen Woche. Halberstadt ist schon etwas früher dran. Schon übermorgen lädt die ZAST, die zentrale Anlaufstelle für Asylbewerber, ein zum Herbstfest, sagt Barbara Löhr vom evangelischen Kirchenkreis Halberstadt.

Ökumenischer Rat der Kirchen tagt erstmals in Deutschland

In Karlsruhe tagt seit Mittwoch der ÖRK, der ökumenische Rat der Kirchen. Das globale Kirchenbündnis vertritt knapp 600 Millionen Christinnen und Christen aus über 350 unterschiedlichen Kirchen. Der etwa alle acht Jahre stattfindende Welt-Ökumene-Gipfel ist erstmals in Deutschland zu Gast. Die römisch-katholische Kirche ist kein ÖRK-Mitglied, hat aber aber enge Arbeitsbeziehungen zum Ökumenebündnis. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit weiteren Einzelheiten.

Zugverspätungspartytime

Es gibt diese Leute, die haben eine ganz besondere Gabe: Sie machen aus einer blöden, ärgerlichen Situation, die andere Leute ziemlich nervt, etwas Gutes. Und sie schaffen es dabei, andere mitzureißen. – Wie die Tage auf dem Bahnsteig in Hamm. Ein ICE konnte nicht losfahren, weil eine Tür kaputt war. Und was macht die Brass-Band „Beat’n Blow“ aus Berlin? Sie packt ihre Instrumente aus, und dann geht’s los.

Warum ein Schäfer die Fassade der Nicolaikirche Quedlinburg ziert

Die Nicolaikirche in Quedlinburg feiert in diesem Jahr ihr 800jähriges Bestehen. Die Kirche in der Neustadt trägt außerdem den Beinamen Schäferkirche. Wie sie zu diesem Namen gekommen ist, wollte Kirchenreporter Thorsten Keßler von der Quedlinburger Pfarrerin Franziska Junge wissen:

Mittelalter trifft Gegenwart – Dorfkirche Eichholz wird wieder in Dienst gestellt

In der Feldsteinkirche in Eichholz bei Zerbst wird heute Nachmittag um 2 ein festlicher Gottesdienst mit anschließendem Kirchenfest gefeiert. Der Grund: Die kleine Dorfkirche wird nach einigen Jahren der Sanierung wieder in den Dienst gestellt. In Eichholz trifft Mittelalter auf Gegenwart. Warum, weiß Kirchenreporter Thorsten Keßler.

Erfindungen gegen die Katastrophen

Boa, es kann Dich schon ganz schön runterziehen, wenn Du siehst, was gerade so passiert. Jeden Tag geht’s in den Nachrichten darum, wie sehr gerade die Preise steigen, wie knapp es werden könnte im Winter mit dem Gas, dann die Dürre in Europa, die Flutkatastrophe in Pakistan. Und der Club of Rome veröffentlicht eine neue Studie: Entweder wir wagen einen „Riesensprung“, oder wir machen „zu wenig, zu spät“.

Kleine Fluchten – große Träume: Ost-West-Schreibwerkstatt Thema Urlaub

Die Thüringer Sommerferien sind jetzt vorbei aber die Urlaubserlebnisse, die bleiben ja. Vor allem, wenn man sie aufschreibt. Die Evangelische Akademie Thüringen bietet deshalb vom 16. bis 18. September eine „Schreibwerkstatt“ an – für alle, die da gern etwas Nachhilfe hätten.

In der Sprache der Gäste

Stell Dir vor, Du flüchtest in ein Land und verstehst dort fast nix, weil Du die Sprache dort nicht sprichst. Sicher, oft kommst Du mit Englisch weiter, und irgendwie kannst Du Dich mit Händen und Füßen mit den Menschen dort irgendwie verständigen. Mit der Zeit kannst Du auch die Sprache lernen.

„Gitarren statt Knarren“, „Harmonic Brass“, „Gott“ und Evangelisches Jugendfestival

Das Friedenskonzert „Gitarren statt Knarren“ geht morgen Abend in Urbach bei Ebeleben über die Bühne. Open-Air vor der Johanniskirche rocken die Musiker Stefan Basler und Franz Karafka. Mit Band spielen sie Rock-, Blues- und Popklassiker und eigene Kompositionen. Ein Teil des Erlöses geht an den interkulturellen Verein „Schrankenlos“ in Nordhausen.

„Gitarren statt Knarren“, „Harmonic Brass“, „Gott“ und Evangelisches Jugendfestival

Das Friedenskonzert „Gitarren statt Knarren“ geht morgen Abend in Urbach bei Ebeleben über die Bühne. Open-Air vor der Johanniskirche rocken die Musiker Stefan Basler und Franz Karafka. Mit Band spielen sie Rock-, Blues- und Popklassiker und eigene Kompositionen. Ein Teil des Erlöses geht an den interkulturellen Verein „Schrankenlos“ in Nordhausen.

#GöttlichesLicht im Dom zu Halberstadt

Wenn sich Sonnenstrahlen in bunten Kirchenfenstern brechen, dann sorgt das für faszinierende Farbspiele. Im Halberstädter Dom zählt man im Chorumgang rund 450 mittelalterliche, bunte Glasscheiben. Die Fenster zeigen biblische Geschichten und in der Marienkapelle ganz im Osten Szenen aus dem Leben Christi, sagt Claudia Wyludda von der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt.

Glockenguss: Die Erste von acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom

In der Glockengießerei Bachert im badischen Neunkirchen nahe Heidelberg wird heute die erste von insgesamt acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom gegossen. Ganz so, wie es Friedrich Schiller im Lied von der Glocke berschreibt:

amalberlin.de: Nachrichtenportal für Menschen aus der Ukraine

Darka Gorova kommt aus der Ukraine. Sie spricht Deutsch, ist Journalistin – und sie weiß, was die Menschen aus der Ukraine hier in Deutschland interessiert, denn sie ist selbst mit ihrem Sohn geflüchtet. Jetzt schreibt sie für das Nachrichtenportal „Amal, Berlin!“.

amalberlin.de: Nachrichtenportal für Menschen aus der Ukraine

Darka Gorova kommt aus der Ukraine. Sie spricht Deutsch, ist Journalistin – und sie weiß, was die Menschen aus der Ukraine hier in Deutschland interessiert, denn sie ist selbst mit ihrem Sohn geflüchtet. Jetzt schreibt sie für das Nachrichtenportal „Amal, Berlin!“.

Glockenguss: Die Erste von acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom

Am 2. September wird in der Glockengießerei Bachert im badischen Neunkirchen nahe Heidelberg die erste von insgesamt acht neuen Glocken für den Magdeburger Dom gegossen. Ihre Daten kennt Johannes Sattler aus dem Vorstand des Vereins Domglocken Magdeburg: