Schlagenthin – Zweiteilige Kirche mit Kirchturm nebenan

Böse Zungen sagen, Schlagenthin ist das letzte Dorf in Sachsen-Anhalt. Quasi direkt hinter dem 600-Einwohnerort ist nämlich schon Brandenburg. Die Dorfkirche steht zwar im Zentrum von Schlagenthin, nur den Kirchturm als Orientierungspunkt sucht man vergeblich. Pfusch am Bau sagt Monika Pilz vom Kirchbauverein:

Leader-Programm: Europa hilft in Sachsen-Anhalt

In Schlagenthin sucht man als Ortsunkundiger zunächst vergeblich nach einem Kirchturm als Orientierungspunkt. Die halb aus Fachwerk, halb aus Ziegeln gemauerte Kirche hat keinen, sagt Monika Pilz vom Kirchbauverein:

Am Ende von Sachsen-Anhalt: Zwischen Karow, Kade und Schlagenthin

Am östlichen Rand von Sachsen-Anhalt, kurz vor der Landesgrenze zu Brandenburg, liegen im Norden des Landkreises Jerichower Land die Orte Schlagenthin, Kade und Karow. Die letzten Dörfer in Sachsen-Anhalt, so werden die drei Orte manchmal etwas spöttisch genannt. Kirchenreporter Thorsten Keßler war zu Besuch in Karow, Kade und beginnt seine kleine Reise in Schlagenthin.

Ajax Loader
Mehr laden