Deutscher Hospiztag: Hospizdienst lebt auch vom Ehrenamt

Heute ist der 20. deutsche Hospiztag. Der Aktionstag rückt die Begleitung von Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt und die Situation der Angehörigen in den Focus. In Sachsen-Anhalt gibt es fünf stationäre Hospize für Erwachsene, das Kinderhospiz in den Pfeifferschen Stiftungen sowie einige ambulante Einrichtungen.

Forschungsprojekt Diskriminierung von Christen in der DDR – Bausoldaten und Totalverweigerer

An der Uni Jena läuft ein Forschungsprojekt über die systematische Diskriminierung von Christen in der DDR. Am Beispiel von Bausoldaten, Totalverweigerern des Militärdienstes und Jugendlichen im Widerstand gegen die Wehrerziehung an Schulen. Theologie-Professor Christopher Spehr leitet die interdisziplinäre Forschungsgruppe.

Forschungsprojekt Diskriminierung von Christen in der DDR – Bausoldaten und Totalverweigerer

An der Uni Jena läuft ein Forschungsprojekt über die systematische Diskriminierung von Christen in der DDR. Am Beispiel von Bausoldaten, Totalverweigerern des Militärdienstes und Jugendlichen im Widerstand gegen die Wehrerziehung an Schulen. Theologie-Professor Christopher Spehr leitet die interdisziplinäre Forschungsgruppe.

Lobbyist fürs „fahrende Volk“ – Schaustellerseelsorger in der EKM

Seit genau zehn Jahren ist Conrad Herold Zirkus- und Schaustellerseelsorger der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Seine Gemeinde ist unterwegs. Herold fährt hinterher. Am Sonntag zum Gottesdienst auf dem Autoscooter im Elbe-Funpark Magdeburg. Über sich selbst sagt Herold, er sei Lobbyist:

Netzpolitischer Fachtag ev Akademie: Algorithmus versus Kunstfreiheit

Algorithmen, das sind im Digitalbereich Regeln, nach denen Daten bewertet und sortiert werden. Sie sind geheim, und gemacht werden sie vor allem von US-Internetgiganten. Auch Kunst und Musik werden davon beeinflusst, sagt Annika Schreiter, Studienleiterin an der Evangelischen Akademie.

Netzpolitischer Fachtag ev Akademie: Algorithmus versus Kunstfreiheit

Algorithmen, das sind im Digitalbereich Regeln, nach denen Daten bewertet und sortiert werden. Sie sind geheim, und gemacht werden sie vor allem von US-Internetgiganten. Auch Kunst und Musik werden davon beeinflusst, sagt Annika Schreiter, Studienleiterin an der Evangelischen Akademie.

Netzpolitischer Fachtag: Algorithmen vs. Kunstfreiheit

Algorithmen bewerten und sortieren Daten und sie sind so was wie das A und O der digitalen Welten. Sie sind streng geheim, aber beeinflussen Vieles. Auch Kunst und Musik, sagt Annika Schreiter. Sie ist Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Thüringen und hat beobachtet: Immer weniger Songs haben ein langes Intro:

Heute letzte Orgelfahrt 2020 mit Frauenkirchenkantor

Seit Freitag läuft wieder eine Orgelfahrt mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert in Thüringen. Es ist die letzte in diesem Jahr und es geht diesmal entlang der Saale und rund um Jena. Heute sind noch 5 Konzerte zu erleben.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 11.10.2020

In Halle wurde am Freitag an den Anschlag auf die Synagoge und die Ermordung zweier Menschen vor einem Jahr erinnert. Die Kirchen haben mit Glockenläuten um genau 12:01 Uhr zum Innehalten aufgerufen. Stefan Erbe aus der Evangelischen Redaktion mit den Einzelheiten.

Nikoläuse, Plätzchen und Lebkochen

Sie stehen ja schon längst wieder da, vor den Kassen im Supermarkt, in großen Regalen und hübschen Verpackungen, die echt Lust drauf machen, sie zu kaufen: Nikoläuse, Plätzchen und Lebkuchen. Da fällt es ja schon manchmal schwer, einfach so an denen vorbeizugehen.

Premierenrundgang durch die neue Evangelische Grundschule Burg

Nach den Herbstferien erwartet die Schülerinnen und Schüler und natürlich auch das Lehrpersonal der Evangelischen Grundschule Burg ein ganz neues Lernerlebnis. In den Ferien zieht die Schule um in ihr neues Schulgebäude mitten in der Burger Innenstadt. Ferdinand Kiderlen aus dem Schulleitungsteam hat drei Kinder und Kirchenreporter Thorsten Keßler durch das neue Gebäude geführt:

(Nicht) denken, was andere (nicht) denken

Es gibt manchmal Situationen, in denen machst Du etwas, weil Du denkst, die anderen denken etwas, das die gar nicht denken. Ich sage es nochmal: Es gibt manchmal Situationen, in denen machst Du etwas, weil Du denkst, die anderen denken etwas, das die gar nicht denken. Also zum Beispiel: Du bist abends mit Deiner Arbeit eigentlich durch, gehst aber lieber nicht pünktlich nach Hause, weil die anderen oder die Chefs sonst bestimmt denken, Du bist nicht engagiert genug. Wer hingegen abends noch am längsten da ist, bekommt schon mal ein Lob und extra Dank.

Heute letzte Orgelfahrt 2020 mit Frauenkirchenkantor

Seit Freitag läuft wieder eine Orgelfahrt mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert in Thüringen. Es ist die letzte in diesem Jahr und es geht diesmal entlang der Saale und rund um Jena. Heute sind noch 5 Konzerte zu erleben.

Indienstnahme der sanierten Röver-Orgel in der Marienkirche Bernburg

In Bernburg wird am 11. Oktober die neue Orgel der Marienkirche ganz offiziell in den Dienst gestellt. Die neue, alte Orgel muss man sagen, denn aus zwei alten Instrumenten ist in Bernburg ein Neues entstanden. Ein Förderverein hat sich über zehn Jahre dafür eingesetzt, die private Kleinschmidt-Stiftung hat den Bau maßgeblich unterstützt und der Halberstädter Orgelbauer Johannes Hüfken hat die Orgel saniert. Pfarrer Johannes Lewek erklärt, wie in Bernburg aus zwei Orgeln eine wurde.

Unterwegs in Magdeburger Kirchen: Gottesdienstreihe im OK Magdeburg

Der Offene Kanal Magdeburg sendet zusammen mit dem Evangelischen Kirchenkreis zurzeit jeden Sonntag einen Gottesdienst aus einer anderen Magdeburger Kirche. Die Fortsetzung einer im Frühjahr begonnen Serie. Während des Corona-Lockdowns wurden die Gottesdienste im Dom aufgezeichnet und ausgestrahlt. Zwar dürfen die Gemeinden jetzt auch wieder in den Kirchen gemeinsam feiern, die Serie wird aber bis zum 1. Advent fortgesetzt. Heute ist Gottesdienst in der Matthäuskirche in Stadtfeld. Kirchenreporter Thorsten Keßler war zur Aufzeichnung dabei:

Hilfstransport nach Rumänien unter Corona-Bedingungen

Bei Albrecht Feige in Ingersleben stapeln sich wieder Hilfsgüter im Haus und in der Scheune: Von Lebensmitteln bis Kinderkleidung. Seit 22 Jahren organisiert der engagierte Christ mit seinem „Arbeitskreis Rumänien“ Hilfstransporte und Arbeitseinsätze in dem teils bitterarmen Land.

Nikoläuse, Plätzchen und Lebkuchen

Sie stehen ja schon längst wieder da, vor den Kassen im Supermarkt, in großen Regalen und hübschen Verpackungen, die echt Lust drauf machen, sie zu kaufen: Nikoläuse, Plätzchen und Lebkuchen. Da fällt es ja schon manchmal schwer, einfach so an denen vorbeizugehen.

Nie weg gewesen: Antisemitismus in Deutschland

Ein Jahr nach dem Anschlag auf die Synagoge und der Ermordung von zwei Menschen durch einen Rechtsextremisten wird in Halle heute an die Ereignisse erinnert. Verändert hat sich wenig. Auch ein Jahr nach dem Anschlag bleibt Antisemitismus für Jüdinnen und Juden alltagsprägend. Seit Halle sind in Deutschland acht antisemitische Übergriffe bekannt geworden. Erst vor wenigen Tagen der Angriff auf einen Studenten in Hamburg. Antisemitismus war immer in der Gesellschaft verwurzelt, sagt Bloggerin und Buchautorin Juna Grossmann.

Evangelischer Filmtipp – Vergiftete Wahrheit

Wenn ich Filme sehe, die eine wahre Geschichte erzählen, bekomme ich ja oft so richtig Gänsehaut. Und so ist es auch bei dem spannenden und erschütternden Drama „Vergiftete Wahrheit“ über einen der größten Umweltskandale der Welt. Stefan Erbe aus der Kirchenredaktion hat ihn sich angesehen – und auch Gänsehaut bekommen.

Kunst voller Symbolik: In Halle ist eine Glasarche vor Anker gegangen

Mitten in Halle, auf dem Marktplatz vor der Marienkirche steht zurzeit ein sechseinhalb Meter langes und fast 2 Meter hohes Kunstwerk. Eine gläserne Arche entgleitet einer mächtigen hölzernen Hand. Der Zeitzer Rainer Helms, Initiator des Glasarche-Projektes, erklärt:

20 Jahre Notfallseelsorge Stendal – Ersthelfer für die Seele

Die Notfallseelsorge Stendal feiert 20jähriges Bestehen. Bei der Gründung gehörte das Stendaler Team mit zu den ersten in Sachsen-Anhalt. Heute engagieren sich in nahezu jedem Landkreis Ehrenamtliche in Notfall- und Kriseninterventionsteams. Sie sind da für die Angehörigen von Unfallopfern oder für Überlebende von Unglücken. Katastrophenfälle, sogenannte Großschadenslagen, sind auch für die Notfallseelsorge eine Ausnahmesituation. Der Stendaler Superintendent Michael Kleemann leitet das Team in der östlichen Altmark. Er erinnert sich an das Elbehochwasser vor sieben Jahren. Damals war mehr als die Hälfte seiner Ehrenamtlichen in den Evakuierungszentren im Einsatz:

Aus zwei mach eins: Röver-Orgel(n) in der Marienkirche Bernburg

In Bernburg wird am Sonntag die neue Orgel der Marienkirche eingeweiht. Besser gesagt, die neue, alte Orgel, denn der Halberstädter Orgelbaumeister Johannes Hüfken und sein Team haben aus zwei alten Instrumenten von Orgelbaumeister Ernst Röver ein Neues gemacht. Die ehemalige Röver-Orgel der Marienkirche ist sozusagen verschmolzen mit der ehemaligen Orgel der Alslebener Stadtkirche. Im Frühsommer hat Johannes Hüfken die Orgel intoniert:

Kanonisierung: Warum heute das in der Bibel steht, was in der Bibel steht

Irgendwie steht eine Bibel ja doch bei ziemlich vielen Leuten im Bücherregal. Die Bibel: das sind 66 Bücher mit über 30.000 Versen. Die ältesten Schriften etwa 3.000 Jahre alt, sagt Pfarrer Sven Hanson vom Canstein-Bibelzentrum in Halle.

Kirchengemeinden feiern Erntedankfest

Viele Kirchengemeinden feiern heute Erntedankfest. Solche Erntefeste gibt es mindestens schon seit der Antike. Die christlichen Kirchen feiern sie etwa seit dem 3. Jahrhundert, aber den einheitlichen Termin hat erst der preußische König Friedrich II vor über 200 Jahren eingeführt, und zwar am ersten Sonntag nach dem Michaelistag am 29. September. In der Regel also am ersten Sonntag im Oktober. Der Evangelische Pfarrer Folker Blischke feiert heute gleich fünf Erntedankgottesdienste: In Bennungen, Roßla, Tilleda, Breitungen und Dittichenrode:

Befreundet mit der Chefin

Wie ist das bei Dir im Büro? Locker im Hoodie und alle duzen sich? In jungen Startups ist es ja quasi Standard, dass sich auch auf der Arbeit alle gut verstehen, man gerne auch über Privates plaudert, den Feierabend noch zusammen verbringt, also irgendwie alle auch freundschaftlich verbunden sind.

Ambrosiuskirche Magdeburg ist KiBa-Kirche des Monats

Jeden Monat wählt die evangelische Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler, kurz: Kiba-Stiftung, eine Kirche des Monats. Im Oktober geht diese Ehrung an die Ambrosiuskirche im Magdeburger Stadtteil Sudenburg. Dazu gibt es 15.000 Euro für die weitere Kirchensanierung. Eva-Maria Anlauf gehört zur ehrenamtlichen Gemeindeleitung und sagt von sich, sie sei eine Ambrosianerin!

Beim Geld hört die Freundschaft (nicht) auf

„Beim Geld hört die Freundschaft auf“ – Gilt das für Dich? Wenn ein guter Freund von Dir finanziell in der Klemme sitzt, leihst Du ihm dann was? Kann ja schon mal passieren, gerade dieses Jahr, in dem wegen Corona manche echt nicht mehr genug Kohle haben. Ich meine jetzt nicht fünf oder zehn Euro, sondern größere Beträge. Sagen wir, 1.000 Euro. Leihst Du die Deinem Freund oder hast Du Sorge, dass das Eure Freundschaft belastet?

Toleranzweg über Geschichte der Juden und der Jüdischen Gemeinde in Wörlitz

In Erfurt ist letzte Woche das Thüringer Themenjahr „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben“ eröffnet worden. Auch in Sachsen-Anhalt war jüdisches Leben vielfältig. Auf dem Gebiet der heutigen Evangelischen Landeskirche Anhalts haben früher in 19 Orten Juden gelebt. In Wörlitz führt der Toleranzweg auf den Spuren jüdischen Lebens durch die Stadt. Kirchenreporter Thorsten Keßler ist den Weg gelaufen.

Nikoläuse, Plätzchen und Lebkuchen

Sie stehen ja schon längst wieder da, vor den Kassen im Supermarkt, in großen Regalen und hübschen Verpackungen, die echt Lust drauf machen, sie zu kaufen: Nikoläuse, Plätzchen und Lebkuchen. Da fällt es ja schon manchmal schwer, einfach so an denen vorbeizugehen.

Umweltberatung für Kirchgemeinden plus Modellprojekt ländliche E-Mobilität

Pfarrer Jens Bechtloff hat schon den Thüringer Umweltpreis bekommen, er engagiert sich im Thüringer Nachhaltigkeitsbeirat und fährt selbst ein E-Mobil als Dienstauto. Bechtloff ist Pfarrer in der Region Kindelbrück und zu 50 Prozent macht er Umweltberatung für evangelische Kirchgemeinden im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda, z.B. rund um Solaranlagen auf Kirchendächern.

30 Jahre Einheit und ihr Geschichte(n)

„Ossi“ und „Wessi“ – benutzt Du diese Wörter noch? Heute, am 30. Jahrestag der Deutschen Einheit? Teilst Du Menschen manchmal immernoch in die Schubladen ein „kommt aus dem Westen“ oder „kommt aus dem Osten“, merkt man doch? Oder spielt das für Dich keine Rolle?

Streit und Bier

Streitest Du Dich manchmal gerne? Also, ich meine jetzt nicht so hässliche Streits, bei denen alle schlechte Laune haben und unsachliche Sätze von sich geben, die keinem helfen. Ich meine dieses Sich-mal-richtig-schön-streiten. Über eine Sache. Über das, was denn nun die Wahrheit ist. Darüber, was jetzt richtig ist.

Online-Gottesdienst aus Ost und West zum Tag der deutschen Einheit

Zum Tag der deutschen Einheit feiert die Evangelische Kirche morgen einen speziellen Gottesdienst. Gleichzeitig im hessischen Lich, im thüringischen Walldorf und im Livestream. Im Gottesdienst berichten Menschen, wie sie vor 30 Jahren die Einheit erlebt haben, sagt Pfarrer Ramón Seliger.

Reformations-Kletterkirche wird in Magdeburg aufgebaut

Ein Gerüst aus dunkelblau lackierten Stahlträgern ragt im Norden von Magdeburg 26 Meter in den Himmel. Vor drei Jahren war dieses Gerüst die Jugendkirche Young Point Reformation beim Reformationsjubiläum in der Lutherstadt Wittenberg. Künftig wird es Kletterkirche im Seilgarten Magdeburg, sagt Ute Kopp, die Leiterin des Stadtjugendpfarramtes:

Gemeinsamer Gottesdienst aus Ost und West und im Stream zu 30 Jahre Deutsche Einheit

30 Jahre deutsche Einheit, das wird übermorgen in vielen Orten und Kirchen gefeiert. Die evangelische Kirche lädt zum ersten Mal zu einem ganz besonderen Gottesdienst ein: in Lich in Hessen, Walldorf in Thüringen und im Livestream. Pfarrer Ramón Seliger sagt, nach 30 Jahren ist es Zeit, dass man sich mehr erzählt, wie man die Deutsche Einheit erlebt hat und erlebt.

Gemeinsamer Gottesdienst aus Ost und West und im Stream zu 30 Jahre Deutsche Einheit

30 Jahre deutsche Einheit, das wird übermorgen in vielen Orten und Kirchen gefeiert. Die evangelische Kirche lädt zum ersten Mal zu einem ganz besonderen Gottesdienst ein: in Lich in Hessen, Walldorf in Thüringen und im Livestream. Pfarrer Ramón Seliger sagt, nach 30 Jahren ist es Zeit, dass man sich mehr erzählt, wie man die Deutsche Einheit erlebt hat und erlebt.

Umweltsiegel Grüner Hahn: Mehr als eine Plakette an der Kirchenmauer

Das evangelische Kirchspiel Magdeburg-Süd möchte gern das kirchliche Umweltsiegel Grüner Hahn. Der Grüne Hahn ist mehr als eine Plakette an der Wand des Gemeindehauses, sagt Gemeindekirchenrat Johannes von Knorre: