Dean Lewis: 7 Minutes

Dean Lewis – schöne Musik ab dem ersten Takt. Gefühlvoll, ein bisschen traurig, aber wenn dann schön traurig. Der australische Singer-Songwriter schreibt jedes Jahr einen Hit und ist einfach ein unkomplizierter sympathischer Typ. Einfach irgendwie so wie sein Song „7 Minutes“, in dem ihm auffällt, dass er leider vergessen hat, zu lieben.

Panic At The Disco: High Hopes

Das bekannteste Gesicht der US-amerikanischen Rock- und Popband „Panic! At The Disco“ ist wohl Brendon Urie. Er ist so eine Art Ausrufezeichen hinter der Panic – in „Panic! At The Disco“. Und es funktioniert gut. High Hopes – große Hoffnungen haben sich für ihn wie für die ganze Band erfüllt. Ihr Song hat wirklich weltweit auf die Spitzenplätze der Charts geschafft.

Taylor Swift feat. Brendon Urie of Panic! At The Disco: ME!

Wo willst du anfangen, Taylor Swift zu beschreiben? Bei den 200 Millionen verkauften Tonträgern, bei den 10 Grammy, die sie abgeräumt hat, oder dass sie zu den 100 besten Songwriterinnen ever zählt? Dass sie von US-Amerikanischen Rechten als „Arische Göttin“ verehrt wird – oder dass sie sich gegen Trump erklärt und dazu aufgerufen hat, die Demokraten zu wählen? In ihrem 2019-er Hit „Me!“ spielt das alles gar keine Rolle. Da geht’s nur um’s „Mich!“

Avicii feat. Aloe Blacc: SOS

Einmal tief durchatmen. Es ist schon etwas Besonderes, Aviciis noch vor seinem Tod eingespielte Musik zu hören in einem posthumen Song zu hören. SOS, ein Song, in dem jemand um Hilfe schreit, ein Song, der das traurige Tabuthema Depression und Suizid behandelt. Ein Song, den Aviciis Freund Aloe Blacc singt und ein Song, in dessen Text Avicii seine inneren Kämpfe vor seinem Tod bearbeitet hat.

Imagine Dragons: Bad Liar

Dan Reynolds, der Frontman der amerikanischen Band Imagine Dragons und seine Frau Aja Volkman haben sich kurz vor der Veröffentlichung von „Bad Liar“ – zu Deutsch „schlechter Lügner“ – getrennt. An dem Text haben sie beide zusammen geschrieben. Herausgekommen ist ein brutal ehrlicher Song.

Lukas Rieger: Nobody Knows Me (Like You Do)

Lukas Rieger aus Hannover Burgdorf hat mit 15 seine erste Single veröffentlicht. Sein YouTube-Channel hat über eine halbe Millionen Abonnenten und in Ulm musste 2016 schon mal eine Meet-and-Greet-Veranstaltung abgebrochen werden, weil zu viele Fans in Ohnmacht gefallen sind. Da war Lukas Rieger 17. Und 2019? Da läuft er heiß mit Nobody Knows Me (like you do) – Niemand kennt mich so wie du.

EKM-Projekt: Jüdisches Pflanzen-Kunstprojekt in Eisenach

In der Nikolaikirche Eisenach ist gerade ein besonderes Kunstwerk zu sehen. In vier weißen Stelen sind Wasserbecken eingelassen, die aussehen wie Aquarien. Zu sehen sind Pflanzenwurzeln, die seit drei Wochen ins Wasser wachsen. Die Pflanzen selbst sind nicht sichtbar. Ein Besucher aus Berlin rätselt.

EKM-Projekt: Jüdisches Pflanzen-Kunstprojekt in Eisenach

In der Nikolaikirche Eisenach ist gerade ein besonderes Kunstwerk zu sehen. In vier weißen Stelen sind Wasserbecken eingelassen, die aussehen wie Aquarien. Zu sehen sind Pflanzenwurzeln, die seit drei Wochen ins Wasser wachsen. Die Pflanzen selbst sind nicht sichtbar. Ein Besucher aus Berlin rätselt.

Rituale für die Trauer: Trauerseminar in den Pfeifferschen Stiftungen

In den Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg beginnt am Montag ein Trauerseminar. Wohl niemand kann behaupten, dass es ihn kalt lässt, wenn Verwandte oder Freunde sterben. Das Trauerseminar zeigt Wege auf, aus dem eigenen Gefühlschaos. Es geht um Rituale in solchen Momenten, sagt Kirsti Gräf vom Trauerinstitut der Pfeifferschen Stiftungen.