Mit dem Lutherkoffer auf den Spuren der deutschen Sprache

Sie heißen Krapfen, Pfannkuchen oder Berliner. Aber gemeint ist immer das gleiche: Ein mit Marmelade gefülltes Teigstück. Abgesehen von solchen regionalen Unterschieden sprechen wir zwischen der Küste und den Bergen aber alle gleich. Martin Luthers Bibelübersetzung hat die Sprache vereinheitlicht, sagt Sprachwissenschaftlerin Uta Seewald-Heeg.

10 Jahre Pilgern auf Reformators Spuren – Lutherweg feiert Jubiläum

Der Lutherweg hat Geburtstag. Seit 10 Jahren könnt ihr auf Martin Luthers Spuren durch Sachsen-Anhalt pilgern. Ursprünglich hat der 450 Kilometer lange Rundweg Lutherstätten zwischen Wittenberg und Eisleben verbunden, sagt Ekkehard Steinhäuser, der Präsident der Lutherweggesellschaft.

Evangelische Martin-Luther-Grundschule Hettstedt wird 15 Jahre alt

In Hettstedt feiert die Evangelische Martin-Luther-Grundschule am Freitag ihr 15jähriges Bestehen. Die Schule ist irgendwie aber auch ein Stück Gemeinde. Wer mit Kirche bisher wenig zu tun hatte, erlebt an der Schule Gemeinde und Gemeinschaft, sagt Schulleiterin Kerstin Müller:

Vor 500 Jahren – Philipp Melanchthon kommt nach Wittenberg

Wittenberg ist zurzeit mehr Melanchthonstadt als Lutherstadt. Im August 1518 traf Philipp Melanchthon hier ein. Stadtführer Michael Schicketanz verbindet eine besondere Beziehung zu dem Universalgelehrten:

Aufruf – Lutherhaus Eisenach sucht Dokumente über das Entjudungsinstitut

Das Lutherhaus in Eisenach sucht für eine Sonderausstellung über das sogenannte „Entjudungsinstitut“ Fotos, Dokumente, Broschüren und Erinnerungen. Die kirchliche Einrichtung wurde 1939 in Eisenach gegründet. 2019, also nach 80 Jahren, soll eine Sonderausstellung die Geschichte gründlich beleuchten. Das sagt Lutherhausleiter Dr. Jochen Birkenmeier.

Muttersprache gleich Luthersprache? Am 21. Februar ist Tag der Muttersprache

Am 21. Februar ist internationaler Tag der Muttersprache. In Deutschland gilt Martin Luther aufgrund der Bibelübersetzung als so etwas wie der Erfinder der deutschen Sprache. Muttersprache also Luthersprache? Ganz so einfach ist es nicht, sagt Uta Seewald-Heeg, die Vorsitzende der neuen fruchtbringenden Gesellschaft. Luther habe die deutsche Sprache sicher nicht erfunden.