Stiftung verdoppelt bis 24.12. Spenden für Diakonie-Aktion „Familien gehören zusammen“

„Familien gehören zusammen“, mit dieser Spenden-Aktion hilft die Evangelische Diakonie Mitteldeutschland Flüchtlingen beim Familiennachzug. Es geht um Menschen, die ihre Angehörigen legal nachholen dürfen, aber nicht genug Geld für die Flugtickets haben, sagt Diakonie-Fundraiser Andreas Hesse.

Stiftung verdoppelt bis 24.12. Spenden für Diakonie-Aktion „Familien gehören zusammen“

„Familien gehören zusammen“, mit dieser Spenden-Aktion hilft die Evangelische Diakonie Mitteldeutschland Flüchtlingen beim Familiennachzug. Es geht um Menschen, die ihre Angehörigen legal nachholen dürfen, aber nicht genug Geld für die Flugtickets haben, sagt Diakonie-Fundraiser Andreas Hesse.

Stiftung verdoppelt bis 24.12. Spenden für Diakonie-Aktion „Familien gehören zusammen“

„Familien gehören zusammen“, mit dieser Spenden-Aktion hilft die Evangelische Diakonie Mitteldeutschland Flüchtlingen beim Familiennachzug. Es geht um Menschen, die ihre Angehörigen legal nachholen dürfen, aber nicht genug Geld für die Flugtickets haben, sagt Diakonie-Fundraiser Andreas Hesse.

Seelsorge, Diakonie und Digitalisierung

Wenn man nicht mehr weiterweiß, dann tut es gut, mit jemandem zu reden, der zuhört. Das kann die Pfarrerin oder der Pfarrer bei Ihnen am Ort sein, andere greifen lieber zum Telefon. Mit der Telefonseelsorge kann man aber auch einfach chatten. „Der Diakonie Mitteldeutschland ist es wichtig, dass sie da ist, wo die Menschen sind“, sagt Pressesprecher Frieder Weigmann.

Seelsorge, Diakonie und Digitalisierung

Wenn man nicht mehr weiterweiß, dann tut es gut, mit jemandem zu reden, der zuhört. Das kann die Pfarrerin oder der Pfarrer bei Ihnen am Ort sein oder eine Mitarbeiterin / ein Mitarbeiter in der Telefonseelsorge. Die ist immer besetzt und auch per Chat zu erreichen. „Der Diakonie Mitteldeutschland ist es wichtig, dass sie da ist, wo die Menschen sind“, sagt Pressesprecher Frieder Weigmann.

Digitale Seelsorge muss ethische Standards wahren

Kirche muss Menschen in ihrer Lebenswelt abholen. Das ist für die einen die Sprechstunde im Pfarrhaus, andere suchen seelsorgerliche Angebote im Internet.

Ajax Loader
Mehr laden