Fridays for Future und evangelische Kirche

Es ist etwas ruhiger geworden um „Fridays for Future“. Aber die Klimaschutz-Bewegung geht trotz Corona weiter, mit vielen kleinen Aktionen auch in Thüringen. Am 25. September soll es auch wieder einen weltweiten Aktionstag geben. Gut so, findet Christhard Wagner. Der frühere Thüringer Landesjugendpfarrer vertritt heute die evangelische Kirche bei Landesregierung und Landtag.

Fridays for Future und evangelische Kirche

Es ist etwas ruhiger geworden um „Fridays for Future“. Aber die Klimaschutz-Bewegung geht trotz Corona weiter, mit vielen kleinen Aktionen auch in Thüringen. Am 25. September soll es auch wieder einen weltweiten Aktionstag geben. Gut so, findet Christhard Wagner. Der frühere Thüringer Landesjugendpfarrer vertritt heute die evangelische Kirche bei Landesregierung und Landtag.

Vor 30 Jahren: Am 18.3.1990 war die erste und letzte freie DDR-Wahl

Heute vor 30 Jahren war die erste und gleichzeitig letzte freie Wahl in der DDR. Bei der Wahl zur Volkskammer, also zum DDR-Parlament, haben die Bürgerbewegung und die Initiatoren der friedlichen Revolution nicht mal 3 Prozent der Stimmen bekommen. Kein Wunder, findet Christhard Wagner. Er war damals Landesjugendpfarrer in Thüringen und ist heute Vertreter der evangelischen Kirche bei Landtag und Landesregierung.

Morgen: 30 Jahre letzte DDR-Volkskammerwahl, Kohl, D-Mark, Deutsche Einheit

Ich bin Oli Weilandt, Schönen Feierabend wünsche ich. Morgen vor genau 30 Jahren – da war die letzte Volkskammerwahl. Bei der ersten freien DDR-Wahl am 18. März 1990 bekamen Gruppen der Bürgerbewegung, also die Initiatoren der friedlichen Revolution, nicht mal 3 Prozent der Stimmen. Kein Wunder für Christhard Wagner, damals Thüringer Landesjugendpfarrer und heute Vertreter der evangelischen Kirche bei Landtag und Landesregierung.

Morgen: 30 Jahre letzte DDR-Volkskammerwahl, Kohl, D-Mark, Deutsche Einheit

Morgen vor genau 30 Jahren war sie: die letzte Volkskammerwahl. Bei der ersten freien DDR-Wahl am 18. März 1990 bekamen Gruppen der Bürgerbewegung, also die Initiatoren der friedlichen Revolution, nicht mal 3 Prozent der Stimmen. Kein Wunder für Christhard Wagner, damals Thüringer Landesjugendpfarrer und heute Vertreter der evangelischen Kirche bei Landtag und Landesregierung.

Heute ist Thüringer Landtagswahl: Wahlaufruf der EKM

Heute sind Landtagswahlen in Thüringen und die Kirchen rufen dazu auf, das Wahlrecht auch wirklich zu nutzen. 30 Jahre nach 1989 hat der Aufruf das Motto „Gesicht zeigen, wählen gehen“. Christhard Wagner ist der Beauftragte der evangelischen Kirchen beim Land Thüringen.

Heute ist Thüringer Landtagswahl: Wahlaufruf der EKM

Heute sind Landtagswahlen in Thüringen und die Kirchen rufen dazu auf, das Wahlrecht auch wirklich zu nutzen. 30 Jahre nach 1989 hat der Aufruf das Motto „Gesicht zeigen, wählen gehen“. Christhard Wagner ist der Beauftragte der evangelischen Kirchen beim Land Thüringen.

Kunst und Kultur auf den Spuren der friedlichen Revolution in Erfurt

Mutige Bürger haben im Mai 1989 in Erfurt die Wahlfälschungen der SED bei der Kommunalwahl aufgedeckt. Daran erinnert Oberkirchenrat Christhard Wagner. Er ist Beauftragter der Evangelischen Kirchen beim Land Thüringen.

„Die Zeit ist reif – Aufbruch ’89 in Erfurt“ am 24./25. Mai 2019

Erfurt, im Mai 1989: Mutige Bürger decken die Wahlfälschung der SED zur Kommunalwahl auf. Der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung wächst, doch die SED-Funktionäre reagieren nicht.

„Die Zeit ist reif – Aufbruch ’89 in Erfurt“ am 24./25. Mai 2019

Erfurt, im Mai 1989: Mutige Bürger decken die Wahlfälschung der SED zur Kommunalwahl auf. Der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung wächst, doch die SED-Funktionäre reagieren nicht.

100 Jahre Religionsverfassungsrecht und Ramelows Vorschlag für eine Kultursteuer

Religions- und Weltanschauungsfreiheit gehören zu den Menschenrechten und sind seit 100 Jahren in der Weimarer Verfassung und im Grundgesetz festgeschrieben. Heute Abend diskutieren Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kirchen bei einem ökumenischen Gesprächsforum: Passen diese Rahmenbedingungen heute noch?

100 Jahre Religionsverfassungsrecht und Ramelows Vorschlag für eine Kultursteuer

Religions- und Weltanschauungsfreiheit gehören zu den Menschenrechten und sind seit 100 Jahren in der Weimarer Verfassung und im Grundgesetz festgeschrieben. Heute Abend diskutieren Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kirchen bei einem ökumenischen Gesprächsforum: Passen diese Rahmenbedingungen noch zur heutigen Zeit?

Umgehen mit Rechtspopulismus in der Kirche

Wie soll die Kirche umgehen mit Rechtspopulisten? Auch in den eigenen Reihen? Das war das Thema einer Tagung in Neudietendorf. Frank Decker ist Rechtspopulismus-Forscher an der Uni in Bonn. Man muss über die Ursachen des Rechtspopulismus reden, sagt Professor Decker.

Ajax Loader
Mehr laden