Evangelischer Pfarrer organisiert wegen Pandemie seit einem Jahr „Wort zum Schabbat“ online

Ricklef Münnich ist evangelischer Pfarrer und hat seit vielen Jahren gute Kontakte zur jüdischen Landesgemeinde in Thüringen. Vor einem Jahr ging ja die Pandemie los und seitdem organisiert Münnich Online das „Wort zum Schabbat“. Wer will kann live dabei sein oder später im Youtube-Kanal zugucken.

Morgen beginnt das jüdische Chanukka-Fest

Morgen beginnt Chanukka, das jüdische Lichterfest. Aber wegen der hohen Corona-Infektionszahlen kann der Chanukka-Ball im Erfurter Kaisersaal nicht stattfinden und große Familienfeiern gehen auch nicht. Jetzt muss alles kleiner sein, sagt Landesrabbiner Alexander Nachama.

Morgen beginnt das jüdische Chanukka-Fest

Morgen beginnt Chanukka, das jüdische Lichterfest. Aber wegen der hohen Corona-Infektionszahlen kann der Chanukka-Ball im Erfurter Kaisersaal nicht stattfinden und große Familienfeiern gehen auch nicht. Jetzt muss alles kleiner sein, sagt Landesrabbiner Alexander Nachama.

Start Themenjahr „900 Jahre jüdische Kultur in Thüringen“

Am Donnerstag (1.10.) startet das Themenjahr „900 Jahre jüdisches Leben in Thüringen“. Über 150 Veranstaltungen sind geplant. Sie sollen sichtbar machen, wie vielfältig jüdisches Leben in Thüringen war und ist, sagt Landesrabbiner Alexander Nachama.

Start Themenjahr „900 Jahre jüdische Kultur in Thüringen“

Am Donnerstag (1.10.) startet das Themenjahr „900 Jahre jüdisches Leben in Thüringen“. Über 150 Veranstaltungen sind geplant. Sie sollen sichtbar machen, wie vielfältig jüdisches Leben in Thüringen war und ist, sagt Landesrabbiner Alexander Nachama.

Thüringen hat einen neuen Landesrabbiner

Thüringen hat einen neuen Landesrabbiner: Alexander Nachama ist 34 und war zuletzt 7 Jahre in Dresden. Sein Großvater war Oberkantor, sein Vater ist Rabbiner in Berlin. Rund 800 Mitglieder gehören in Thüringen zur Jüdischen Landesgemeinde. Und wie ist Erfurt als neuer Wohnort?

Thüringen hat einen neuen Landesrabbiner

Thüringen hat einen neuen Landesrabbiner: Alexander Nachama ist 34 und war zuletzt 7 Jahre in Dresden. Sein Großvater war Oberkantor, sein Vater ist Rabbiner in Berlin. Rund 800 Mitglieder gehören in Thüringen zur Jüdischen Landesgemeinde. Und wie ist Erfurt als neuer Wohnort?

Ajax Loader
Mehr laden