Corona und kein Babyboom

Wie sich Corona auf die Geburtenraten auswirkt. Hier in Deutschland gibt es dazu erst Ende Februar offiziellen Statistiken. Nun könnte man ja meinen, dass die vielen Paare den Lock down und das wochenlange Homeoffice und die Quarantäne anständig nutzen, um kräftig für Nachwuchs zu sorgen. Aber nein. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein; zumindest in China. Die Geburtenrate ist im Ursprungsland der Pandemie um sage und schreibe 15 Prozent gesunken. Von 11,79 Millionen auf 10,04. Das hat das Ministerium für öffentliche Sicherheit in Peking gemeldet.

Red Hand Day

Gestern war der 12. Februar – ein guter Tag, denn seit dem 12. Februar 2002 dürfen Menschen unter 18 nicht in bewaffneten Konflikten eingesetzt werden. Kindersoldaten sind verboten – so könnte man in einem Satz das sogenannte Zusatzprotokoll zur Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen zusammenfassen. – Die Wirklichkeit sieht aber noch ganz anders aus.

Geburtstag & Todestag am 15. Februar – Gedenken an Michael Praetorius

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland erinnert in diesen Tagen aus zwei Gründen an den Musiker und Musikwissenschaftler Michael Praetorius. Sein 450. Geburtstag und sein 400. Todestag. Jeweils am 15. Februar. 1571 wurde Praetorius in Creuzburg bei Eisenach geboren, 1621 ist er in Wolfenbüttel gestorben.

Aus dem Epizentrum des rheinischen Karnevals nach Magdeburg

Mit Weiberfastnacht hätte gestern normalerweise Karneval oder Fasching noch mal so richtig Fahrt aufgenommen. Hätte! Der Grund für den Ausfall ist klar: Corona. Die katholische Ordensschwester Lydia Kaps ist geboren in der Kölner Altstadt, dem Epizentrum des Kölner Karnevals. Heute leitet sie die offene Jugendarbeit im Don-Bosco-Zentrum im Magdeburger Norden. Schwester Lydia ist schon ein wenig traurig, dass die 5. Jahreszeit ausfällt:

Kirche des Jahres – drei Kirchen aus Sachsen-Anhalt stehen zur Wahl

Jeden Monat wählt die Kiba-Stiftung, die evangelische Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler eine Kirche des Monats. Und dann wird in einer Publikumswahl die Kirche des Jahres bestimmt.

Impfausweise für Kneipen und Kinos

Sollen Corona-Geimpfte Vorteile gegenüber Nicht-geimpften haben? Na klar! Das ist doch das Gleiche als würde ich fragen: sollen Leute, die geschützt sind und auch keine anderen anstecken können, wieder normal leben dürfen? Na klar! Sollen sie! Auch wenn andere das noch nicht können.

Chefsache: Die Glockennamen im Magdeburger Dom

Der Magdeburger Dom soll ein seiner Bedeutung angemessenes Glockengeläut bekommen. Immerhin ist der Dom die erste und älteste gotische Kathedrale auf deutschem Boden. Zwölf Glocken sollen künftig in den beiden Türmen zum Gebet rufen. Zu den bereits vorhandenen vier Glocken sollen dann noch acht neue gegossen werden. Am Mittwoch wurde das Geheimnis um die Namen der neuen Glocken gelüftet. Kirchenreporter Thorsten Keßler berichtet:

BasisBibel – Übersetzung in leicht verständlicher Alltagssprache

Sie liegt in jeder Kirche auf dem Altar und sie steht in rund zwei Dritteln aller deutschen Haushalte im Bücherregal. Gemeint ist die Bibel. Bibel ist aber nicht gleich Bibel. Es gibt verschiedene Übersetzungen, zum Beispiel die evangelische Lutherbibel, die katholische Einheitsübersetzung und ganz frisch aus der Druckerei: die BasisBibel. Eine Bibel in klarer Sprache, sagt Pfarrerin Tina Arnold:

Sinnesbehindertenseelsorge und Inklusion in Anhalt

Jeder Mensch soll gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. So der Grundgedanke der Inklusion. In der Evangelischen Landeskirche Anhalts ist Erhard Hilmer zuständig für Inklusion und für Sinnesbehindertenseelsorge. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat mit Erhard Hilmer über die Aufgaben gesprochen.

Die Orgel ist Instrument des Jahres 2021

Die Orgel wird ja oft die „Königin der Instrumente“ genannt. Jetzt ist die Orgel auch das „Instrument des Jahres 2021“. Kirchenmusikdirektor Theophil Heinke hat das Glück eine echte Top-Orgel zu spielen: die größte Barockorgel Thüringens in der evangelischen Stadtkirche Waltershausen. Eine Ehre für ihn.

Karneval und Corona

Der Unsinn, dass es Karneval nur am Main und am Rhein gibt, der ist längst entlarvt. Fröhlich Karneval gefeiert wurde auch im Osten schon seit ewigen Zeiten: im sächsischen Freiberg, genauso wie beim Rosenmontagstrubel in Köthen oder in einer der thüringischen Karnevalshochburgen wie Zeulenroda. Immerhin hat allein Thüringen fast 300 eingetragene Karnevalsvereine. Hallo! Das gibt es nicht mal nicht in Nordrheinwestfalen nicht, dass es das nicht gibt es das nicht. Jawoll!

Buch der Bücher vom Staub befreit

Was man beim Auspacken von alten Kisten auf dem Dachboden so findet … ’ne alte Bibel zum Beispiel. Ich musste sie erstmal vom Staub befreien. Spannend, da drin zu blättern, selbst wenn es keine besonders wertvolle Ausgabe ist. Der beste Bibelkenner bin ich nicht, aber die Weihnachtsgeschichte steht im 2. Kapitel von Lukas: „Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging …“. Das kennt ja echt fast jeder. Und irgendwie ist es schön, das auf diesem alten Papier zu lesen. Seit hunderten Jahren lesen Menschen diese Geschichte in genau diesem Wortlaut.

Evangelische Akademie Zoom-Meeting zu Gesundheitsdiktatur-Roman

Die Evangelische Akademie in Neudietendorf muss, wie viele andere, ihre Pläne zurzeit oft wieder umkrempeln. Eine Filmtagung und eine geplante Ausstellung werden erstmal verschoben. Aber einiges findet immerhin online statt. Lesungen z.B. und ein literarischer Salon mit Studienleiterin Sabine Zubarik zu einem spannenden Buch von Juli Zeh.

Evangelische Akademie Zoom-Meeting zu Gesundheitsdiktatur-Roman

Die Evangelische Akademie in Neudietendorf muss, wie viele andere, ihre Pläne zurzeit oft wieder umkrempeln. Eine Filmtagung und eine geplante Ausstellung werden erstmal verschoben. Aber einiges findet immerhin online statt. Lesungen z.B. und ein literarischer Salon mit Studienleiterin Sabine Zubarik zu einem spannenden Buch von Juli Zeh.

1000 Jahre Merseburger Dom – Kunst aus zehn Jahrhunderten

Der Merseburger Dom feiert in diesem Jahr Jubiläum. Nach nur sechsjähriger Bauzeit wurde die Kathedrale vor 1.000 Jahren geweiht. Im Dom befinden sich Kunstwerke aus 10 Jahrhunderten. Eines der Bedeutendsten: Die Bronzegrabplatte von Rudolf von Schwaben, sagt Stiftsdirektor Holger Kunde von den Vereinigten Domstiftern.

Basis-Bibel – klar, prägnant und leicht verständlich:

Sie liegt in jeder Kirche auf dem Altar und sie steht in rund zwei Dritteln aller deutschen Haushalte im Bücherregal. Gemeint ist die Bibel. Bibel ist aber nicht gleich Bibel. Es gibt verschiedene Übersetzungen, zum Beispiel die evangelische Lutherbibel, die katholische Einheitsübersetzung und ganz frisch aus der Druckerei: die BasisBibel. Eine Bibel in klarer Sprache, sagt Pfarrerin Tina Arnold:

Geheimnis gelüftet: Die Namen der neuen Glocken für den Dom Magdeburg

Am 3. Februar wurde in Magdeburg das Geheimnis um die Namen der neuen Domglocken gelüftet. Die lateinischen Namen der Glocken bezeichnen übersetzt Tätigkeiten. Cantemus zum Beispiel bedeutet: Lasst uns Singen. So hat jede Glocke eine eigene Bedeutung und Aufgabe, erklärt Domprediger Jörg Uhle-Wettler:

Die neue BasisBibel: verständlich, klar und so, wie man heute spricht

Wann haben Sie das letzte Mal in der Bibel gelesen? Viele kennen natürlich die Weihnachtsgeschichte: „Es begab sich aber zu der Zeit …“. Aber wie sieht’s aus mit der Bergpredigt, Buch Jeremia oder dem Römerbrief?

Die neue BasisBibel: verständlich, klar und so, wie man heute spricht

Wann haben Sie das letzte Mal in der Bibel gelesen? Viele kennen natürlich die Weihnachtsgeschichte: „Es begab sich aber zu der Zeit …“. Aber wie sieht’s aus mit der Bergpredigt, Buch Jeremia oder dem Römerbrief?

Die Ofenbauer von Auschwitz: 10 Jahre Erinnerungsort Topf & Söhne Erfurt

Seit 10 Jahren gibt es in Erfurt den „Erinnerungsort Topf & Söhne“. Die Firma hat die Verbrennungsöfen für Auschwitz und andere Konzentrationslager entwickelt und produziert. Ein wichtiger Erinnerungsort, findet Reinhard Schramm, Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde in Thüringen.

Onlinekirchen-Fans

Die Onlinekirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gibt es schon seit 3 Jahren, also viel länger als die Pandemie. Und sie hat begeisterte Fans. Für die ist die Onlinekirche nicht bloß ein Ersatz. Für Petra z.B. ist sie ein Wohlfühlort.

Onlinekirchen-Fans

Die Onlinekirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gibt es schon seit 3 Jahren, also viel länger als die Pandemie. Und sie hat begeisterte Fans. Für die ist die Onlinekirche nicht bloß ein Ersatz. Für Petra z.B. ist sie ein Wohlfühlort.

Psst, noch geheim: Die Namen der neuen Glocken im Dom Magdeburg

Der Magdeburger Dom bekommt neue Glocken. Nicht zwei oder drei, sondern gleich acht Stück sollen das bestehende Geläut ergänzen. Dafür engagiert sich ein Förderverein. Morgen werden die Namen der neuen Glocken bekanntgegeben. Landesbischof Friedrich Kramer kennt die Namen:

Wartburgexperiment: drei SchriftstellerInnen sollen sich von der Lutherbibel inspirieren lassen

2021 luthert es mal wieder: vor 500 Jahren hat Luther die Bibel ins Deutsche übersetzt – auf der Wartburg. Daran soll dieses Jahr ein „Wartburg-Experiment“ erinnern, sagt Thomas Seidel von der Internationalen Lutherstiftung. Eine Autorin und zwei Autoren sollen dort schreiben.

Die Orgel ist Instrument des Jahres 2021

Die Orgel wird ja oft die „Königin der Instrumente“ genannt. Jetzt ist die Orgel auch das „Instrument des Jahres 2021“. Kirchenmusikdirektor Theophil Heinke hat das Glück eine echte Top-Orgel zu spielen: die größte Barockorgel Thüringens in der evangelischen Stadtkirche Waltershausen. Eine Ehre für ihn.

100 Tage bis zum ökumenischen Kirchentag in Frankfurt (Main)

In 100 Tagen beginnt in Frankfurt der ökumenische Kirchentag. Eigentlich, denn Kirchentage mit Zehntausenden Besucherinnen und Besuchern sind zurzeit natürlich undenkbar, sagt Ilka Issermann.

Ed Sheeran: Bad Habits

Ed Sheeran hat ja das Image, irgendwie ganz einfach und ehrlich und humorvoll und auch bodenständig geblieben zu sein. Nur, dass auch mal ganz anders und strange und überraschend und abgedreht und durchgeknallt sein wollte, ganz bewusst, das kann ich auch gut verstehen. Seinen Song „Bad Habits“ („schlechte Angewohnheiten“) hat er nach fast zweijähriger Pause genau dazu genutzt – in der Rolle eines unartig schrillen Vampirs.

Coldplay: Higher Power

Mit ihrem Song „Higher Power“ – „Höhere Macht“ ist der britischen Band um Chris Martin einer der großen Super-Sommer-Hits 2021 gelungen . Wer diese Höhere Macht ist, scheint aber gar nicht so wichtig. Es geht um das mitreißende Gefühl einer lebendig machenden Kraft, die nicht von dieser Welt scheint und die Dir trotzdem in einem anderen Menschen begegnet.

Welshly Arms: I Will Overcome

Was genau da überwunden werden muss? Davon erzählen Welshley Arms in „I Will Overcome“ nichts. Aber schließlich findet jede und jeder auch einen anderen Abgrund – sei es ein Abgrund in sich selbst, oder in einem geliebten Menschen, oder einen Abgrund, in den Du einfach unverschuldet geraten bist ohne Chance, da selbst wieder rauszukommen. Welshly Arms halten dagegen, singen und erzählen von der Hoffnung und dem Glauben, dass das Leben mehr ist, als jede schmerzvolle Bitternis im Jetzt.

Dennis Lloyd: Alien

Der israelische Singer-Songwriter Nir Tibor ist hierzulande kaum bekannt. Dass er unter seinem Künstlernamen Dennis Lloyd aber schon zahlreiche Fans hatte, ist ihm erst aufgefallen, als ihn plötzlich Musikproduzenten aus verschiedenen europäischen Staaten und den USA angerufen haben. Nevermind, Never Go Back und sein Song vom einsamen Alien haben es hierzulande in die Charts geschafft und sich über Wochen gehalten.

The Weeknd: Save your Tears

Der kanadische Singer-Songwriter The Weeknd hatte sich mit seinem Song „Save your Tears“ Anfang 2021 einfach provokativ unschön selbst inszeniert. Warum? Spitze Wangenknochen, geliftete Lider, bizarr bis abstoßend. The Weeknd versucht sich wieder mal selbst als anstößiges Kunstwerk zu inszenieren. Und der Song: „Save Your Tears“ („Behalt Deine Tränen für Dich“) – gibt es da einen Zusammenhang?

Justin Bieber: Anyone

Justin Bieber. Das Forbes-Magazin führt ihn auf Platz 2 der bestbezahlten Promis unter 30 Jahren. Geboren ist Justin Bieber im kanadischen London, im Staat Ontario. Besoffen Autorennen fahren und zwischenzeitig in Haft kommen – vielleicht kommt sowas auch davon, wenn man zu schnell zu viel Geld verdient. In seinem Song „Anyone“ aber singt Bieber von dem, was wirklich wichtig ist.

Ed Sheeran: Afterglow

Jeder Mensch sollte einen solchen Moment erleben: einen Moment, an dem er oder sie sich wünscht, die Zeit möge für einen Moment still stehen. Aller Druck: weg! Alle Sorgen: weg! Selbst der Tod: ohne Stachel! Das ist das Ostergeschenk schlechthin – egal, wann in Deinem Leben Du dieses Geschenk, diesen Moment findest: Wenn Du sagen kannst: Oh Augenblick, verweile doch – du bist so schön. Das besingt Ed Sheeran in Afterglow.

Tate McRae: You Broke Me First

Mit „You Broke Me First“ – „Du hast mich zuerst gebrochen“ – hat Tate McRae als 17-Jährige im Jahr 2020 ihren Durchbruch auf der internationalen Bühne geschafft. Was heißt Bühne. Die Bühne bestand aus einem Häuserdach. Das Video zum Song ist mit dem Handy aufgenommen. Tate, die auch schon große Preise für ihre Tanzkunst eingeheimst hat, gilt schon jetzt als deutsch-kanadisches Supertalent. Und ihr Song? Tja, der ist im Unterschied zu ihrer Karriere eigentlich ein bisschen zu traurig.

Miley Cyrus + Dua Lipa: Prisoner

Nice Couple, oder? Also jetzt erstmal rein musikalisch: Miley Cyrus und Dua Lipa. Persönlich sind die beiden Frauen hoffentlich keine Gefangenen, keine „prisoners“, wie der Titel ihres gemeinsamen Songs andeuten könnte. Auch wenn ihr Video zu dem Song „Prisoners“ – Gefangener – ziemlich viel nackte Haut und lustvoll lutschende Zungen zeigt.

Tom Grennan: Little Bit of Love

England, 100 Kilometer nördlich von London, 2012. Der 17-jährige Schüler Tom Grennan büffelt für den Highschool-Abschluss, spielt aber ziemlich viel Fußball. Sein Papa schafft auf dem Bau, die Mama in der Schule. Der Verein schmeißt ihn raus. Er gibt sich die Kante und singt in der Kneipe Karaoke. Das ist der Anfang von Tom Grennans Musikkarriere. Der im Februar 2021 veröffentlichte Song „Little Bit of Love“ erzählt von dieser Zeit – und von dem Verhältnis von Tom zu seinem jüngeren Bruder.

Ava Max: Who’s Laughing Now

Ava Max hat mit ihrem Debut-Album „Heaven & Hell“ (also „Himmel und Hölle“), schon im Titel angezeigt, dass sie nichts auslassen will. Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt. Bei Ava Max scheint es immer ums Ganze zu gehen. So auch in ihrem Song „Who’s Laughing Now?“, zu übersetzten wohl am besten mit der wütend provokanten Frage: „Wer lacht denn jetzt zuletzt?“.

Phil Collins: Another Day In Paradise

Im ersten Moment musste ich überlegen: Another Day in Paradisse – heißt das: ein anderer Tag im Paradies, oder ein weiterer Tag im Paradies? Oder meint Phil Collins so was wie „eines Tages im Paradies“? – Eine Paradiesgeschichte ist die Begegnung, von der Collins schöne und zugleich traurige Ballade singt, nicht gerade.