Eine in Halle, eine in Weißenfels: Die doppelte Lutherkirche

Laut wikipedia sind in Deutschland über 200 Kirchen nach Martin Luther benannt. Gestern vor 539 Jahren wurde er geboren. In Eisleben, das sich deshalb heute Lutherstadt nennt, wo aber keine Kirche seinen Namen trägt. Nach Luther benannte Kirchen gibt es in Halle und Weißenfels und diese beiden Gotteshäuser haben nicht nur den gleichen Namen, sondern sogar den gleichen Architekten: Raimund Ostermaier.

Die Synoden-Tagung in Magdeburg ist zuende – eine Zusammenfassung

Die Tagung der Synode, des Parlaments, der Evangelischen Kirche in Deutschland ist zu Ende. Dort haben die Synodalen um die Position ihrer Kirche zu vielen aktuellen gesellschaftliche Themen gerungen; wie bei der Frage nach Krieg und Frieden. Der Friedensbeauftragte und mitteldeutsche Landesbischof Friedrich Kramer sagte:

Die Synoden-Tagung in Magdeburg ist zuende – eine Zusammenfassung

Die Tagung der Synode, des Parlaments, der Evangelischen Kirche in Deutschland ist zu Ende. Dort haben die Synodalen um die Position ihrer Kirche zu vielen aktuellen gesellschaftliche Themen gerungen; wie bei der Frage nach Krieg und Frieden. Der Friedensbeauftragte und mitteldeutsche Landesbischof Friedrich Kramer sagte:

Impulse von der EKD-Synode für die Gemeinden im SAW-Land

Bei der gestern in Magdeburg beendeten Synode der EKD, der Evangelischen Kirche in Deutschland wurden zu vielen gesellschaftlichen Themen Beschlüsse gefasst. Unter anderem ein Appell für ein Tempolimit, Beschlüsse zu Flucht und Migration und zur weiteren Aufarbeitung sexualisierter Gewalt. Nicht positioniert hat sich die Synode allerdings zu Waffenlieferungen in die Ukraine.

Klima-Debatte mit „Letzter Generation“ im Kirchenparlament der Evangelischen Kirche in Deutschland

Es war eine inständige Bitte von Aimeé van Baalen von der „Letzten Generation“ vor dem Parlament der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Synode. Klimaschutz war einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte, und die Synode wollte ausdrücklich auch Impulse von außen hören.

Klima-Debatte mit „Letzter Generation“ im Kirchenparlament der Evangelischen Kirche in Deutschland

Es war eine inständige Bitte von Aimeé van Baalen von der „Letzten Generation“ vor dem Parlament der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Synode. Klimaschutz war einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte, und die Synode wollte ausdrücklich auch Impulse von außen hören.

175jähriges Jubiläum: Diakonie startet Kampagne #AusLiebe

Zu ihrem 175jährigen Bestehen im nächsten Jahr hat die Diakonie die Kampagne #AusLiebe gestartet. Die Aktion wirbt mit Plakatmotiven und schlägt die Brücke aus dem Zeitalter der Industriellen Revolution in die Gegenwart. Der Impuls zur diakonischen Arbeit wurde in Wittenberg gegeben, weiß Ulrich Lilie, der Präsident der Diakonie Deutschland:

Buch: Fluchtursachen bekämpfen, nicht Flüchtlinge

100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Das sind die Zahlen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR). Die meisten fliehen vor Krieg und Gewalt, aber auch vor Hunger, Armut und zunehmend vor Klimaextremen. Der Thüringer Bürgerrechtler und Theologe Ralf-Uwe Beck hat zusammen mit Klaus Töpfer und Angelika Zahrnt ein neues Buch dazu herausgegeben.

Buch: Fluchtursachen bekämpfen, nicht Flüchtlinge

100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, das sind die Zahlen des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR). Die meisten fliehen vor Krieg und Gewalt, aber auch vor Hunger, Armut und zunehmend vor Klimaextremen. Der Thüringer Bürgerrechtler und Theologe Ralf-Uwe Beck ist Mitherausgeber eines neuen Buchs zum Thema.

EKD-Synode debattiert über Klimaneutralität von Kirchen

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, der EKD, debattiert heute in Magdeburg über Klimaschutz. Dafür wurde mit Aimée van Baalen auch eine Aktivistin der Organisation Letze Generation eingeladen, sagt Anna-Nicole Heinrich, die Präses der Synode:

Tafel Weimar Energieprobleme

Auch die Tafeln in Deutschland leiden unter den hohen Energiepreisen. Der Flüssiggastank der Tafel in Weimar z.B. braucht zweimal im Jahr eine Füllung, die Strompreise steigen und Diesel für die Transporter und Kühlmobile ist teuer, sagt Tafelleiter Marco Modrow.

Ehrenamtlich bei der Tafel

Viele Ehrenamtliche halten in Deutschland soziale Projekte am Laufen: Von Wärmestuben und Kleiderkammern bis zur Flüchtlingshilfe und den Tafeln. Melanie Menzel ist eine der Ehrenamtlichen bei der Tafel der Diakonie in Weimar und bleibt engagiert.

Ausgezeichnet: Denkmalschutzpreis geht nach Karow bei Genthin

In Hamburg werden heute insgesamt 12 Personen und Initiativen mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz ausgezeichnet. Darunter das Ehepaar Heinrich und Birgit Baumgärtel aus Karow bei Genthin für ihren Einsatz für das Rittergut und die Dorfkirche.

Heinrich-Schütz-Jahr: Heute ist sein 350. Todestag

Heute wird an einen berühmten Musiker erinnert: Heinrich Schütz. Der Komponist ist in Thüringen geboren und war zu seiner Zeit topmodern. Heute ist sein 350. Todestag. Sein Geburtshaus in Bad Köstritz ist heute Heinrich-Schütz-Museum und Friederike Böcher die Direktorin.

10 Tage bis Buß- und Bettag: Ökumenische Friedensdekade beginnt

Bis zum Buß- und Bettag am 16. November läuft ab heute die bundesweite ökumenische Friedensdekade der Kirchen. Seit über 40 Jahren widmen sich die Kirchen an diesen zehn Tagen im November ganz besonders den Themen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine mit viel mehr Veranstaltungen als in den Jahren zuvor, beobachtet Jens Lattke, der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat mit Lattke gesprochen.

Tafel Weimar Energieprobleme

Auch die Tafeln in Deutschland leiden unter den hohen Energiepreisen. Der Flüssiggastank der Tafel in Weimar z.B. braucht zweimal im Jahr eine Füllung, die Strompreise steigen und Diesel für die Transporter und Kühlmobile ist teuer, sagt Tafelleiter Marco Modrow.

Heinrich-Schütz-Jahr: Heute ist sein 350. Todestag

Heute wird an einen berühmten Musiker erinnert: Heinrich Schütz. Der Komponist ist in Thüringen geboren und war zu seiner Zeit topmodern. Heute ist sein Todestag. Sein Geburtshaus in Bad Köstritz ist heute Heinrich-Schütz-Museum und Friederike Böcher die Direktorin.

COP 27

In Ägypten versammeln sich ab heute die Staatsspitzen der 27. Welt-Klima-Konferenz der Vereinten Nationen. Dabei wird der afrikanische Kontinent auch inhaltlich im Zentrum stehen. In Afrika leben 16 Prozent der Weltbevölkerung. Nur 3 Prozent des CO2-Ausstoßes gehen allerdings auf ihre Kappe. Die Folgen des Klimawandels aber spüren die Menschen nirgends auf der Erde so hart und tödlich wie hier: Nigeria ist überschwemmt, Somalia verhungert, über Madagaskar toben regelmäßig Zyklone. Unter den zehn meist betroffenen Regionen des Klimawandels liegen sieben in Afrika.

Pogromgedenken in der Landeskirche Anhalts

Am Mittwoch erinnern Kirchengemeinden der Evangelischen Landeskirche Anhalts zusammen mit Kommunen und jüdischen Gemeinden an die Pogromnacht vor 84 Jahren. Im ehemaligen Fürstentum Anhalt, das heute noch in den Grenzen der evangelischen Landeskirche sichtbar ist, haben in mindestens 19 Orten Juden gelebt. Nur die Synagogen in Gröbzig und Wörlitz sind erhalten. Thorsten Keßler mit Einzelheiten über jüdisches Leben in Anhalt.

Das alte Buch

Liebst Du es, Bücher zu lesen? Kannst Du abendelang auf dem Sofa einen Roman nach dem anderen verschlingen? Vielleicht hast Du sogar eine kleine Bibliothek zu Hause. Ne Freundin von mir hat sich dafür extra ein Zimmer eingerichtet – und sortiert die Bücher immer mal wieder um. Beim letzten Umzug haben ihre Freunde die Bücher nach Farben sortiert eingeräumt, sah super gut aus.

Schöner Herbst

Manche Pflanzensamen waren ganz verwirrt, als es letzte Woche plötzlich wieder so warm war, und haben angefangen zu keimen, obwohl das erst im Frühling passieren sollte. Ich hatte die Tage sogar plötzlich wieder ein paar Moskitos. Seltsam, aber schön war’s schon, dass man noch mal so viel draußen machen konnte.– Und jetzt? Jetzt ist es dann doch mal kühl geworden.

Rückblick auf Halloween

Er ist jetzt schon ein paar Tage her – der 31. Oktober. Was war da nochmal? Ziemlich viel Saures gab es dieses Mal zu Halloween. Ich gönne allen beste Laune und viel Spaß und viel Süßes über beide Ohren. Wirklich! Aber Polizei-Einsätze all überall im Land? Ach was heißt im Land, weltweit?

Von Heteborn bis Magdeburg – Gemeinden gießen Glocken

Die Kirchen in Heteborn und Hohendodeleben, in Harzgerode, Lieskau und der Magdeburger Dom haben etwas gemeinsam: Für alle fünf wurden in den letzten Monaten neue Bronzeglocken gegossen oder sogar schon im Turm aufgehangen. Von Größe und Gewicht unterscheiden sich diese Glocken natürlich. Kleinere Kirchen bekommen auch etwas kleinere Glocken. Der Glockenguss selbst aber ist ein Ergebnis jahrhundertealter Handwerkskunst.

Ehrenamtlich auf der Kanzel: Prädikant in Oschersleben

Ohne Ehrenamtliche läuft vieles nicht. Sie öffnen Kirchen für Besucher, läuten die Glocken zum Gottesdienst oder stellen die Blumen auf den Altar. Manche Ehrenamtliche gehen auch auf die Kanzel. Die Prädikanten, so wie zum Beispiel Erik Hannen aus Oschersleben:

Am Sonntag beginnt die ökumenische Friedensdekade

Am Sonntag beginnt die ökumenische Friedensdekade. Seit über 40 Jahren schon widmen sich die Kirchen im November an den zehn Tagen vor dem Buß- und Bettag ganz besonders den Themen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Aufgrund des russischen Angriffs auf die Ukraine im Februar mit deutlich mehr Veranstaltungen, als in den letzten Jahren, beobachtet Jens Lattke, der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland:

Evangelische Studierendengemeine Magdeburg will den Grünen Hahn

Die Evangelische Studierendengemeinde in Magdeburg, die ESG, möchte das kirchliche Umweltsiegel Grüner Hahn. Der Grüne Hahn ist mehr als eine Plakette an der Wand, sagt Angus Rocha Vogel, ESG-Umweltbeauftragter:

20 Jahre Flughafenkapelle am Flughafen Halle-Leipzig

Auf dem Flughafen Leipzig-Halle wird morgen das 20-jährige Bestehen der ökumenischen Flughafenkapelle gefeiert. Für die Evangelische Kirche wird morgen außerdem Maria Bartels als neue Flughafenseelsorgerin ins Amt eingeführt. Ihr katholischer Kollege ist Pfarrer Thomas Bohne.