Inklusiv Pilgern auf dem Lutherweg um Zerbst

Während der Sommerferien lädt die Evangelische Landeskirche Anhalts jeden Mittwoch ein zu inklusiven Pilgerwanderungen. Sechs Tagestouren vor der eigenen Haustür hat Erhard Hilmer geplant. Hilmer ist in der Anhaltischen Kirche Beauftragter für Sinnesbehindertenseelsorge und Inklusion. Kirchenreporter Thorsten Keßler hat die Pilgergruppe vorgestern getroffen:

Inklusiv Pilgern: Eintägige Wanderungen vor der eigenen Haustür

Pilgern für Menschen mit und ohne Handicap. Dazu lädt die Evangelische Landeskirche Anhalts zwischen 22. Juli und 26. August ein. Immer mittwochs starten Tagestouren an verschiedenen Orten im Gebiet der anhaltischen Landeskirche zwischen Harz und Fläming. Direkt vor der Haustür sozusagen. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion weiß mehr:

Inklusion & Sinnesbehindertenseelsorge in der Landeskirche Anhalts

Jeder Mensch soll gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. So der Grundgedanke der Inklusion. In der Evangelischen Landeskirche Anhalts ist Erhard Hilmer zuständig für Inklusion und für Sinnesbehindertenseelsorge. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat mit Erhard Hilmer über die Aufgaben gesprochen.

Begegnungen schaffen: Inklusive Urlaubsfreizeit im Nationalpark Harz

Für eine besondere Urlaubswoche werben die Evangelische Landeskirche Anhalts und der CVJM Sachsen-Anhalt. Eine inklusive Pilgerfreizeit. Termin: Ende Juli, eine Woche im Nationalpark Harz. Das Pilgern soll so barrierefrei wie möglich sein, damit wirklich jede oder jeder mitpilgern kann. Trotzdem: Handicap oder nicht, soll gar nicht im Vordergrund stehen, sagt Erhard Hilmer. Er ist in der Landeskirche Anhalts zuständig für inklusive Seelsorge.

Ajax Loader
Mehr laden