Ausgewählt: Gegendenkmal zum judenfeindlichen Schmährelief Zerbst

In Zerbst wurde in dieser Woche ein Denkmal vorgestellt, dass sich als Antwort auf die antijüdische Schmähdarstellung an einem Pfeiler der Kirchenruine St. Nicolai versteht: Der Granitsockel hat eine Kantenlänge von 60 cm. Er trägt eine Bronzehaube mit eingravierten Vornamen. Insgesamt hat das Denkmal eine Höhe von 125 cm. Kirchenreporter Thorsten Keßler war bei der Vorstellung in Zerbst mit dabei.

Ajax Loader
Mehr laden