Beruf und Berufung: Restauratorinnen von(Kichen)kunst

Jahrhundertealte Steinmetzarbeiten, Schnitzereien, Glasfenster oder wertvolle Gemälde finden sich zwar nicht ausschließlich in Kirchen, aber doch ziemlich häufig. Deswegen trifft man in Kirchen ziemlich oft auch auf Menschen, die diese Kunst restaurieren. Mit viel Geduld, Herzblut und Leidenschaft- Der Beruf also als Berufung? Irgendwie schon, sagt Restauratorin Martina Runge.

Expressionistisches Altarbild kommt auf die Schönheitsfarm

Aus der Andreaskirche in Biere in der Gemeinde Bördeland wird heute ein einzigartiges Altarbild abgeholt und – salopp gesagt – auf eine Schönheitsfarm gebracht. Ungefähr 5 m² groß und über 100 Jahre alt ist das Bild, weiß die Dresdner Restauratorin Katja Matauschek.

Ajax Loader
Mehr laden