Erfolgreiches Crowdfunding für Frauen-Nothilfe-Fonds

Die evangelische Frauenarbeit hat bei der Crowdfunding-Aktion zugunsten des Hilfsfonds Frauen in Not über 7.000 Euro gesammelt und die Evangelische Bank hat noch einmal knapp 600 Euro draufgelegt. Weil wegen Corona die Kollekten für den Fonds ausgeblieben sind, wurde die Aktion gestartet. Frauen sind nämlich häufiger von Armut betroffen, weiß Eva Lange, die Leiterin der Frauenarbeit.

Frauen in Not – Crowdfunding-Aktion für evangelischen Hilfsfonds

Die evangelische Frauenarbeit startet eine Crowdfunding- Aktion für den Hilfsfonds Frauen in Not. Der Fonds unterstützt Frauen, die unverschuldet in Not gekommen sind. Armut ist viel häufiger weiblich, weiß Eva Lange, die Leiterin der Evangelischen Frauenarbeit in Mitteldeutschland.

Equal-Pay-Day: Frauen verdienen im Schnitt ein Fünftel weniger als Männer

Frauen bekommen für ihre Arbeit im Durchschnitt weniger Lohn oder Gehalt als Männer. Auf diese Lohnlücke macht der heutige Equal-Pay-Day aufmerksam. Der Tag der gleichen Entlohnung, erklärt Eva Lange von den Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland:

Menschen auf der ganzen Welt feiern Weltgebetstag

Heute ist Weltgebetstag, die älteste und größte ökumenische Bewegung der Welt. Immer am ersten Freitag im März feiern Christinnen und Christen in rund 150 Ländern den gleichen Gottesdienst. Weltgebetstag schärft den Blick über den Tellerrand, sagt Eva Lange, die leitende Pfarrerin der Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland:

Hier riecht es kirchlich – Feier der Lebenswende in Halle

Konfirmation, Firmung oder Jugendweihe. Im Mai und Juni ist die Zeit für solche Initiationsriten, also Feiern, die den Übergang von Jugendlichen zum Erwachsenen zum Thema haben. Eine Art Mittelweg zwischen christlichen und weltlichen Feiern sind seit ein paar Jahren die Lebenswendefeiern in der Moritzkirche in Halle. Einige hundert Jugendliche sind auch in diesem Jahr wieder dabei, weiß die evangelische Pfarrerin Ulrike Scheller aus Halle:

Lebenswendefeiern für Jugendliche – ökumenische Initiative in Halle

Christliche Lebenswendefeiern für Jugendliche haben in den letzten Jahren in Halle einen regelrechten Boom erfahren. Auch in diesem Jahr werden von Ende April bis zu den Sommerferien wieder einige hunderte Mädchen und Jungen daran teilnehmen. Das christliche Gegenstück zur Lebenswende sind die katholische Firmung oder die evangelische Konfirmation, erklärt Pfarrerin Ulrike Scheller aus Halle:

Ajax Loader
Mehr laden