Herbst-Hilfstransport der Rumänienhilfe Ingersleben

Bei Albrecht Feige in Ingersleben stapeln sich Hilfsgüter im Haus und in der Scheune. Von Lebensmitteln über Windeln bis zu Schulsachen. Vor 20 Jahren hat der engagierte Christ den „Arbeitskreis Rumänien“ gegründet. Der nächste Herbst-Hilfstransport geht in ein paar Wochen auf die Reise.

Herbst-Hilfstransport der Rumänienhilfe Ingersleben

Bei Albrecht Feige in Ingersleben, da stapeln sich Hilfsgüter im Haus und in der Scheune. Von Lebensmitteln über Windeln bis zu Schulsachen. Vor 20 Jahren hat der engagierte Christ den „Arbeitskreis Rumänien“ gegründet. Der nächste Herbst-Hilfstransport geht in ein paar Wochen auf die Reise.

25 Jahre Hoffnung für Osteuropa und 20 Jahre Arbeitskreis Rumänien

Gerade läuft zum 25. Mal die Hilfsaktion „Hoffnung für Osteuropa“. Über eine halbe Million Euro Spenden sind da seit 1994 zusammengekommen. Die evangelische Diakonie Mitteldeutschland unterstützt damit Initiativen wie z.B. den „Arbeitskreis Rumänien“ der Kirchengemeinde Ingersleben-Neudietendorf. Albrecht Feige ist seit 20 Jahren der Motor der Gruppe.

25 Jahre Hoffnung für Osteuropa und 20 Jahre Arbeitskreis Rumänien

Gerade läuft zum 25. Mal die Hilfsaktion „Hoffnung für Osteuropa“. Über eine halbe Million Euro Spenden sind da seit 1994 zusammengekommen. Die evangelische Diakonie Mitteldeutschland unterstützt damit Initiativen wie z.B. den „Arbeitskreis Rumänien“ der Kirchengemeinde Ingersleben-Neudietendorf. Albrecht Feige ist seit 20 Jahren der Motor der Gruppe.

25 Jahre Hoffnung für Osteuropa und 20 Jahre Arbeitskreis Rumänien

Gerade läuft zum 25. Mal die Hilfsaktion „Hoffnung für Osteuropa“. Über eine halbe Million Euro Spenden sind da seit 1994 zusammengekommen. Die evangelische Diakonie Mitteldeutschland unterstützt damit Initiativen wie z.B. den „Arbeitskreis Rumänien“ der Kirchengemeinde Ingersleben-Neudietendorf. Albrecht Feige ist seit 20 Jahren der Motor der Gruppe.

Ajax Loader
Mehr laden