Menschen auf der ganzen Welt feiern Weltgebetstag

Heute ist der Weltgebetstag der Frauen. Die älteste und größte ökumenische Bewegung der Welt, sagt Simone Kluge von den Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland:

Am ersten Freitag im März feiern Christ*innen Weltgebetstag

Am ersten Freitag im Monat ist Weltgebetstag. Das heißt: Rund um den Globus feiern Christinnen und Christen den gleichen Gottesdienst. In diesem Jahr zwar oft digital und mit Distanz, aber mit den gleichen Liedern und den gleichen Gebeten. Den Gottesdienst vorbereitet haben Frauen aus Vanuatu. Die östlich von Australien gelegene Inselgruppe liegt auf dem pazifischen Feuerring und ist wohl nur einer Minderheit auf Anhieb bekannt, glaubt Simone Kluge von den Evangelischen Frauen:

Christ*Innen auf der ganzen Welt feiern am 5. März Weltgebetstag

Am nächsten Freitag, am 5. März, feiern Christinnen und Christen auf der ganzen Welt den Weltgebetstag. Normalerweise, also wenn nicht gerade Corona ist, dann wird dieser Gottesdienst auf der ganzen Welt genauso gefeiert. Mit den gleichen Liedern, den gleichen Gebeten und eigentlich auch mit landestypischem Essen aus dem jeweiligen Weltgebetstagland. Essen fällt in diesem Jahr weg, denn der Weltgebetstag wird auf Distanz gefeiert. Kirchenreporter Thorsten Keßler kennt das diesjährige Land und die Geschichte des Weltgebetstages:

Ajax Loader
Mehr laden