Was genau ist eigentlich das Grüne am Gründonnerstag?

Am heutigen Gründonnerstag beginnen Christen mit den Osterfeierlichkeiten und erinnern an Jesus letzte Abendmahl. Eigentlich, denn Gottesdienste und Feiern sind in diesem Jahr ganz anders als sonst. Was nicht anders ist, das ist die biblische Geschichte dahinter. Die Bibel schreibt über das Teilen von Brot und Wein mit seinen Jüngern. Aber auch davon, wie die ihn hängen lassen, als er zum Beten im Garten Gethsemane ist, berichtet Pfarrerin Marie-Luise Zott aus Elsterwerda.

Palmsonntag: Christen feiern den Einzug von Jesus in Jerusalem

Am Palmsonntag erinnern Christen an den Einzug von Jesus in Jerusalem. Viele Kirchengemeinden haben ihre Andachten oder Gottesdienste aufgezeichnet oder senden sogar live als Internet-Stream. Palmsonntag heißt übrigens deshalb so, weil laut der Bibel die Menschen vor Jesus Palmenzweige ausgebreitet haben. Eine Art roter Teppich, erklärt Marie-Luise Zott, evangelische Pfarrerin im brandenburgischen Elsterwerda:

Was der Gründonnerstag eigentlich mit Grün zu tun hat

Am heutigen Gründonnerstag beginnen Christen mit den Osterfeierlichkeiten und erinnern an Jesus letzte Abendmahl. Die Bibel schreibt über das Teilen von Brot und Wein mit seinen Jüngern. Aber auch davon, wie die ihn hängen lassen, als er zum Beten im Garten Gethsemane ist, berichtet Pfarrerin Marie-Luise Zott aus Elsterwerda.

Am Palmsonntag feiern Christen den Einzug von Jesus in Jerusalem

Christen feiern heute Palmsonntag. Der Tag erinnert an den Einzug von Jesus in Jerusalem. Palmsonntag heißt er, weil ihm die Menschen Palmenzweige auf seinem Weg ausgebreitet haben. So steht es jedenfalls in der Bibel. Eine Art roter Teppich, sagt Marie-Luise Zott, evangelische Pfarrerin im brandenburgischen Elsterwerda:

Ajax Loader
Mehr laden